Springe zum Inhalt

Mein 2. Studium: BWL an der IUBH

  • Einträge
    32
  • Kommentare
    115
  • Aufrufe
    2.625

Über diesen Blog

Ich habe mir überlegt nun auch einen Blog zu starten, auch wenn ich schon etwas länger im Fernstudium bin  :)

Angefangen habe ich bei der IUBH im April 2014, damals noch in der Teilzeitvariante mit 48 Monaten. Da ich kurz darauf eine Stelle mit 25 Stunden angetreten bin, habe ich dann auf 36 Monate, also Vollzeit gewechselt. Ich konnte bei meinem letzten Arbeitgeber nach dem Dienst den Sozialraum nutzen, was echt super war. So bin ich nach Hause gekommen und hat mein Lernpensum bereits hinter mir.

Durch Berufserfahrung und Berufsausbildung wurden mir einige (Teil-)Module anerkannt. Bisher habe ich 100 CP erlangt, befinde mich aber bis Januar 2016 in einem Urlaubssemester, da ich erneut die Stelle gewechselt habe (Befristungen im ö. D.). Ich arbeite nun wieder Vollzeit (und unbefristet:)), aber studiere weiterhin in der 36 Monatsvariante (das soll auch erst mal so bleiben). Jetzt habe ich mir extra einen neuen Lernplatz (mit neuem Schreibtisch usw.) zuhause eingerichtet, aber es ist schon was anderes und erfordert viel Motivation sich abends noch aufzuraffen.

Bisher habe ich folgende Module abgeschlossen:

Beschaffung und Logistik, BWL, Buchführung / Bilanzierung, Computer-Training, DL-Management, Fremdsprache Französisch , Handelsrecht, KLAR, Marketing, Marktforschung, Personalwesen, Projektmanagement, Recht, Statistik, Unternehmensrecht, Wirtschaftsethik, Wirtschaftspolitik und Wissenschaftliches Arbeiten

 

Warum die IUBH?

Da muss ich etwas weiter ausholen. Ich habe bereits ein fast fertiges Lehramtsstudium. Da mich das nie wirklich glücklich gemacht hat und ich aber immer älter wurde, hatte ich mich mit 25 dazu entschlossen eine duale Ausbildung zu machen (das war vor 5 Jahren :P). Diese führte mich in die öffentliche Verwaltung, was ich bis heute auch nie bereut habe (verkürzte Ausbildung in knapp 24 Monaten). Ich war immer in interessanten Gebieten eingesetzt und ich mag die Arbeit mit dem Gesetz. Der Wunsch einen weiteren (akademischen) Abschluss zu haben war aber immer noch da, so dass ich mich informiert habe und irgendwann bei dem staatl. geprüften Betriebswirt landete. An der Schule in meiner Nähe konnte man nach diesem Abschluss in kürzester Zeit den Bachelor hinten dran hängen. Habe dann hin und her überlegt und mir dann gesagt, warum dieser Umweg, mach es doch gleich richtig. Da ich keinen Anspruch mehr auf Bafög etc. habe, blieb also nur das Fernstudium und nebenbei arbeiten. Bei der Vielzahl an Anbietern bin ich dann auf die IUBH gestoßen. Das Konzept gefiel mir einfach sehr gut: flexibel, man kann die Module nach Wunsch bearbeiten (hat kein festen Plan), keine strikten Klausurzeiten, mal eine oder auch mal zwei im Monat, oder einfach aussetzen.

Ich erhoffe mir durch das Studium auf jeden Fall eine Verbesserung, sprich eine Stelle im gehobenen Dienst. Da ich beim Kreis beschäftigt bin, mit mehr als 1200 Mitarbeitern und verschiedensten Ämtern, dürfte in der Zukunft das Passende für mich dabei sein. Ich bin da noch recht offen. Zurzeit bin ich in der Ausländerbehörde tätig.

 

Geplant sind im Februar zwei Klausuren: Business Consulting und Investition. Eigentlich wollte ich auch Mikroökonomie schreiben in der Blockwoche, aber das werde ich auf den regulären Märztermin schieben.

 

Über meine Thesis mache ich mir seit längerem auch schon Gedanken. Die fasse ich für Ende 2016 ins Auge und konnte auch schon einen Betreuer dafür finden. Bisher ist außer einem Arbeitstitel und einem groben Exposé im Bereich „Wirtschaftspolitik“ noch nicht arg viel passiert. Ist aber auch noch Zeit.

 

Privat bleibt leider nicht allzu viel Zeit für Hobbies und Ausgehen, mit Haushalt und Tieren, Job und Studium, aber das ist es mir auch wert.

 

Ok, soviel erst mal zu mir. Bis Bald.^_^

Einträge in diesem Blog

Stefania85

Ich weiß nicht, ob es jeder mitbekommen hat, aber Usain Bolt ist ja bei seinem letzten Rennen bei den Weltmeisterschaften (4x 100m Staffel) gestrauchelt und gestürzt.

Ist er überhaupt noch über die Ziellinie gelaufen?

 

So fühle ich mich auch. Auf den letzten Metern und doch nie ankommend.

 

Ich habe nur noch zwei Prüfungsleistungen (Klausur und Thesis), habe schon über 90 % des Studiums geschafft und doch fühlen sich diese letzten 15 CP an wie eine unüberwindbare Hürde. Von der Klausur habe ich mich wieder abgemeldet und auf den Septembertermin verlegt. Die Thesis ruht. Aktuell habe ich privat so viel Stress (Beziehung am Ende, Wohnungssuche) und auch beruflich so viel zu tun, dass ich überhaupt keine Kraft zum Lernen habe, geschweige einen freien Kopf. Ich gehe so oft wie möglich zum Sport, um mich abzulenken und auszupowern. Sobald ich vor den Unterlagen sitze, ganz in der Stille, bin ich wie gelähmt. Eine fürchterliche Situation. Ich habe schon überlegt ein Urlaubssemester einzulegen, aber ich weiß nicht...

 

 

 

 

Stefania85

Mathe, Makro und die Thesis

Heute kam das Mathe-Ergbenis. Ich habe bestanden :7_sweat_smile:

 

Ich bin ja nun auch schon länger an meiner Thesisvorbereitung dran. Eigentlich hatte ich ein Thema (Bereich Wirtschaftsethik), doch irgendwie war ich nicht so glücklich damit und auch der Betreuer war irgendwie komisch. Er hat es einen sehr spüren lassen, was er doch alles kann und weiß und wie er sich Dinge vorstellt. Wir waren also nicht auf einer Wellenlänge, um es mal so zu formulieren.

 

Ich habe dann überlegt und überlegt, auch wie ich ein Thema mit meinem Arbeitsbereich verknüpfen kann. Hier habe ich das Fachwissen und die Erfahrung. Mir ist dann etwas eingefallen und ich habe nach entsprechenden Betreuern geguckt. Im Fachbereich "Recht" gibt es nur nicht so viele, aber ich wurde fündig und der Austausch lief bisher auch positiv. Meine 2 Themen fand die Betreuerin auch gut. Samstag und gestern war ich in der DNB in Frankfurt und habe recherchiert und eine Grobgliederung vorgenommen, die ich heute noch ausbessern will und dann mal schauen, was sie sagt.

 

Ab Morgen dann wieder Lernen für Makro. Die Klausur ist am 26.08. Ich hoffe, dass es dann auch wirklich meine letzte Klausur ist und ich nicht ein drittes Mal ran muss :51_scream:

Stefania85

Ergebnis Controlling

Heute (in der 5. Woche) kam das Ergbenis. Irgendwie war ich von dem Nichtbestehen in Makro überzeugt auch in Controlling nachschreiben zu müssen. Aber es ging alles gut. Die Note 3,0 ist ok für mich, wenn man bedenkt dass ich das alles in 4 Wochen durchgepaukt habe. :3_grin: Es fehlen 0,5 % an der 2,7, aber ich werde keine Klausureinsicht beantragen.

 

Aktuell beschäftigt mich die Frage, wie und ob es nach dem Bachelor weitergeht. :35_thinking: Ein Master war eigentlich nicht sofort geplant. Ich weiß noch nicht genau wo ich am Ende mal lande (freie Wirtschaft usw.) und welcher Master bzw. welche Spezialisierung hier sinnvoll wäre. Bleibe ich im ö. D. wäre der Master an der Uni Kassel Master of Public Administraion ab Frühjahr 2018 eine Option. Ansonsten schrecken mich die doch teilweise sehr hohen Gebühren der anderen Institute ab.

 

In den letzten Tagen habe ich mich bei der Fernuni Hagen umgeschaut und mich für das Akademiestudium angemeldet. Da kann man nicht so viel falsch machen. Ich habe das Mastermodul "Internationales Management" (WiWi) gebucht und schaue einfach mal, wie ich damit zurecht komme. Überstürzen muss ich ja sowieso nichts. So bleibe ich zumindest etwas im Lernen drin.:Doktorhut:

 

Apropos Lernen: Leider hab ich die letzten 1,5 Wochen weder was für die Thesis, noch für die Nachschreibeklausur gemacht... :-/ Ich hoffe, die Motivation kommt demnächst zurück :7_sweat_smile:

Stefania85

Gestern war es also soweit: Ich habe Wirtschaftsmathe in Frankfurt geschrieben. :8_laughing:

 

Ich war selten so nervös bei einer Klausur. :56_anguished:

 

Habe mich an die Anweisungen des Tutors gehalten und die Klausur von hinten nach vorne durchgearbeitet; also erst die offenen Fragen, dann die MC Fragen. Bei den offenen Fragen kam ich teilweise ins Straucheln, konnte aber einiges beantworten bzw. berechnen. Bei den MC Fragen gab es pro Frage nur 3 Punkte, dafür aber mit viel Rechnerei verbunden. Letztlich habe ich hierfür mehr Zeit benötigt. Da man aus 4 Antworten auswählen kann, sieht man eigentlich auch direkt ob die eigene Rechnung stimmt.

 

Ich habe auch bis kurz vor Schluss geschrieben und habe die Lösungen 2x intensiv überprüft. Wenn ich mich nicht ganz arg getäuscht habe, habe ich auf jeden Fall 57 von 90 möglichen Punkten, was einer 3,3 entspricht. Im Grunde dürfte das Ergbenis nur besser werden. Aber... es scheint ganz so als ob ich bestanden habe :7_sweat_smile:

 

Nach der Abgabe ist mir ein riesiger Stein vom Herzen gefallen :17_heart_eyes: Endlich hab ich die Klausur hinter mir.

 

Ich kann nur jedem empfehlen, sich die Übungstutorien und die Klausurvorbereitung anzusehen. Eine bessere Vorbereitung gibt es meiner Meinung nach nicht und man braucht das Skript nicht mal dazu.

 

Bezüglich Makro habe ich mich fest entschlossen am 26.08. doch in Frankfurt nachzuschreiben.

 

Gestern verweilte ich noch einen Moment in Frankfurt. Der Campus da ist einfach so schön. Man kann dort lecker essen und die Seele baumeln lassen.

 

5961f3e4c9db5_UniFFM.thumb.JPG.cc32201f3dc14a4ab2f24f6c4a3c42c6.JPG5961f3f81e61b_UniFFM1.thumb.JPG.dad4342a0772462163668d0d855229d6.JPG

Stefania85

Am letzten Tag der 6-Wochen Frist kam nun das Ergebnis von Makro. Leider habe ich nicht bestanden :44_frowning2: Mir fehlen 6 Punkte zu 50%.

 

Ich hatte mich ja mehr oder weniger spontan für die Online Klausur angemeldet. 2 Fragen zu 12 Punkten nicht beantwortet. Im Nachhinein hätte ich einfach noch etwas mehr machen müssen. Leider weiß ich nicht so recht, wie ich das Thema besser aufbereiten soll. Ich werde meinen Fokus noch etwas mehr auf die Selbstüberprüfungsfragen im Skript legen, meine Zusammenfassung wiederholen und die Vodcasts auf dem Weg zur Arbeit hören. Die für mich nächstmögliche Präsenz-Klausur ist erst am 26.08. Online möchte ich in diesem Fall nicht nochmal schreiben.

 

Leider wirft mich das schon ein bisschen aus meiner Gesamtplanung raus. Nächsten Samstag schreibe ich Mathe und dann bleiben mir noch 3 Wochen, wo ich in Teilzeit arbeite. In dieser Zeit wollte ich eine gründliche Literatursichtung machen und eigentlich die Thesis anmelden. Ich habe auf den letzten Metern gemerkt, das ich nicht gerne zwei Sachen gleichzeitig mache, sondern lieber eins nach dem anderen abarbeite. Mal sehen, wie ich Makro da einbaue.

 

Ich hoffe, dass mir in Controlling nicht das gleiche Schicksal widerfährt... :56_anguished:

 

Zur Mathevorbereitung:

 

Vielleicht fragt sich der ein oder andere, warum ich erst am Ende des Studiums Mathe schreibe. :35_thinking:

 

Ich hatte das Skript als eins der ersten bestellt und immer mal wieder etwas darin gemacht. Ich habe keine Angst vor Mathe und auch während des Abis gute Noten, sofern der Lehrer es gut rüber gebracht hat. Wenn es einmal "Klick" gemacht hat, war ich immer Feuer und Flamme Aufgaben zu lösen und zu knobeln. Mathe braucht einfach eine ganz andere Vorbereitung wie z.B. Marketing. Hier ist es nicht mit Auswendiglernen getan, sondern man muss üben, üben, üben.

 

Das tolle am Mathemodul sind auf jeden Fall die aufgezeichneten Übungstutorien. Hier wird durch den Tutor jede Aufgabe im Skript durchgerechnet und erklärt. Es sind um die 30-35 Übungstutorien, dazu noch etliche Grundlagentutorien, Prüfungsvorbereitungstutorien usw. Das Skript braucht man hier im Grunde nicht wirklich, da es so toll medial aufbereitet wurde. Natürlich braucht die Vorbereitung hier viel mehr Zeit, als in anderen Modulen, da man natürlich nicht nur mitschaut, sondern auch mitrechnet. Ich denke, dass ich hier gut aufgestellt bin und eine gute Note erreichen kann. Ich werde die kommende Woche nutzen und alles so gut es geht noch mal wiederholen.

 

Der Tutor meinte in einem Tutorium, dass nur die durchfallen, die sich nicht gründlich vorbereiten und er es oft erlebt, dass die einfachsten Matheregeln nicht angewandt wurden. Viele gehen wohl zur Klausur unter dem Motto "Ich versuche es einfach mal". Er gab auch den Tipp sich erst um die offenen Fragen und dann um die MC Aufgaben zu kümmern. Vor jeder Klausur gibt es nochmals 2 Livetutorien, die speziell auf die Präsenzklausur zugeschnitten werden.

 

Ich werde auf jeden Fall berichten, wie ich die Klausur empfand.

 

Danke für's Lesen und noch einen schönen Sonntag :90_wave:

Stefania85

Morgen spontan Controlling Klausur

Na gut, so spontan nicht, da ich mich letzte Woche schon angemeldet habe. Ich war mit den Skripten zügig durch und dachte, ich könnte es schaffen. Nun merke ich, dass es doch enorm viel Stoff ist und ich vielleicht etwas übermütig war. Ich hoffe, die Vorbereitung ist ausreichend und reicht zum Bestehen. Von den Noten her, bin ich nicht mehr so anspruchsvoll. Meine Endnote wird sich zwischen 2,0 und 2,3 einpendeln. Sollte es nicht reichen, muss ich eben im August nochmal ran. So tragisch sehe ich es daher nicht. Ich wünsche allen Klausurenschreibern VIEL ERFOLG :100_pray:

Stefania85

In 6 Wochen scheinfrei?

Heute in 6 Wochen habe ich vor die letzten 2 Klausuren (Controlling und Mathe) anzugehen. :7_sweat_smile:

 

Die Vorbereitung läuft bisher gut. Controlling gefällt mir sehr. Ein angenehmes Skript, logisch aufgebaut, roter Faden erkennbar. Auch die Vodcasts sind wieder mal sehr gut. Manche schaue ich mir ja nicht an, aber die kann ich empfehlen.

 

Auch wenn das Wetter so prima ist, macht mir das Lernen gar nichts aus. Die Tatsache, dass ich bald scheinfrei bin, schafft sogar noch etwas mehr Motivation als sonst. Mein Partner unterstützt mich auch super und lässt mir die Zeit und den Freiraum, den ich brauche.

 

Nächstes Wochenende fahren wir für 3 Tage ins Allgäu. Nochmal den Kopf frei kriegen, für die letzten Meter und etwas entspannen.

 

Herzliche Grüße IMG_2365.thumb.JPG.336e718e2a263171d5cd6e314c4ef008.JPG

Stefania85

Online. Die Dritte.

Heute ist ja regulärer Klausurtag. Ich war auch angemeldet für die Prüfung in Frankfurt für Makroökonomie, habe mich dann aber letzte Woche kurzerhand wieder abgemeldet, da ich nicht wusste, ob ich mit dem Stoff bis heute durch komme.

 

Vorhin habe ich mich dann spontan entschlossen, es doch zu versuchen. Nur eben Online. Ich bin ganz zufrieden. Ich wusste zwar bei 2 offenen Fragen keine Antwort (12 Punkte), aber das konnte ich verschmerzen. Die Multiple Choice fielen mir etwas leichter als sonst und die offenen Fragen waren ansonsten fair. Leicht war es im großen aber trotzdem nicht. Ich hoffe auf ein Bestehen mit 3,x.

 

Das Thema Makro ist ja für viele ein Graus. Es ist wirklich nicht so der Brüller, aber wenn man es durchblickt, doch auch ganz interessant. Ich denke eine intensivere bzw. längere Vorbereitung wäre zum gleichen Ergebnis gekommen.

 

Ich habe für die kommenden Wochen einen straffen Plan, damit ich die 2 letzten Klausuren (Mathe und Controlling) zusammen an einem Termin (Präsenz in Frankfurt am 08.07.) schreiben kann. Ende Juli endet ja auch meine Teilzeit und ich muss wieder voll arbeiten.

 

In diesem Sinne, allen noch ein schönes Wochenende.

 

Nachtrag: Dieses Mal gab es auch eine E-Mail, die über die erfolgreiche Abgabe der Online-Klausur informierte. Das hatte ich bei den ersten beiden Malen vermisst. Da wurde also schon nachgebessert. Daumen hoch!!!

Stefania85

Das Ergebnis meiner ersten Online-Klausur "Marktpsychologie" kam einen Tag vor Ablauf der 6-Wochenfrist.

Ich wurde irgendwie schon nervös, hatte Angst es wurde nicht alles übertragen und so Sachen. Deshalb habe ich mich mit dem Prüfungsamt in Verbindung gesetzt und mal nachgehakt, ob denn alles mit meinen Klausuren o.k. ist. Dem war dann so.

In Marktpsychologie habe ich eine 2,3 geschafft.

 

Dann das Ergebnis (nach nicht mal 3 Wochen) für Mikro. Hier war es "nur" eine 2,0 (0,44% an der 1,7 vorbei). Hätte ich etwas besser erwartet und überlege, ob ich Klausureinsicht machen werde.

 

Generell also keine großen Überraschungen im Vergleich zur Präsenzklausur.

 

Das einzige was ich zu bemängeln habe, als Semester der Prüfungen wurde Wintersemester 2014 angegeben.

 

Die Vorbereitung für Makroökonomie läuft so.... Hier ist die Prüfung in Präsenz am 20. Mai geplant. Falls ich es bis dahin nicht schaffe, werde ich diese Klausur doch online schreiben, da ich sie definitv im Mai abschließen will.

 

Bezüglich meiner Beschäftigung erhalte ich nächste Woche etwas Konkretes. Ich werde wohl bei meiner aktuellen Abteilung bleiben und intern wechseln. Hier erhalte ich nach 3 Monaten eine Höhergruppierung in TVÖD 9b und nach weiteren 6 Monaten die EG 10. Der Studienabschluss wird dann für die Höhergruppierung in 10 erwartet. Vorher gibt es auch die 10 auch nicht. Das heißt, ich müsste mit dem Studium bis November fertig sein, was bei 3 offenen Klausuren und der Thesis zu schaffen ist. Letztlich hätte sich der Studienabschluss dann in jedem Fall gelohnt (finanziell gesehen).

 

Euch allen ein schönes Wochenende.

Stefania85

So lerne ich aktuell

Nach der Arbeit gehe ich zurzeit täglich 3-4 Stunden in die Bibliothek der örtlichen Fachhochschule (THM).

Man merkt, dass Semesterferien und Schulferien sind. Es ist so herrlich ruhig ??

 

Im Gebäude und der Bibliothek gibt es sowohl Gruppenarbeitsplätze und (wie auf dem Foto) Einzelarbeitsplätze. Man hat einen ausreichend großen Arbeitsplatz, Steckdosen, eine extra Leselampe und die Fachliteratur, Zeitschriften (so fern man sie braucht) sind griffbereit. ??

 

Es gibt im Gebäude eine Cafeteria, wo auch "Hochschulfremde" hingehen können. ☕️

 

Ich schaffe hier mehr als zu Hause, da ich mich nicht mit anderen Sachen ablenken kann. Außerdem motiviert mich die Atmosphäre.

 

Kann nur jedem empfehlen, solche Orte zum lernen zu nutzen.

 

Viele Grüße ?

IMG_1708.JPG

Stefania85

3, 2, 1

Habe gerade eben die 2. Online Klausur geschrieben: Mikroökonomie. Es war richtig angenehm!

Wusste fast alles und war 20 Minuten vor Abgabe fertig. Ich denke das gibt eine gute Note. :11_blush:

 

Nun stehen also nur noch 3 Klausuren an. :8_laughing: Makroökonomie werde ich in ca. 4 - 5 Wochen auch online schreiben.

 

Ich hatte dann auch noch das andere Vorstellungsgespräch und auch da eine Zusage. :89_clap: Was sich bei mir beruflich ergeben wird, welche Stelle ich antrete, dazu kommt später mehr.

 

Ach ja, habe mir bei der FU Hagen ein Modul als Akademiestudent bestellt: "Arbeitsvertragsrecht", Bin mal gespannt wie ich das schaffe und ob ich da eine Klausur etc. schreibe. In Frankfurt gibt es dazu sogar 6 Mentoriate. Den Bachelor of Laws habe ich aber nicht geplant. Vielmehr schaue ich hier und da nach passenden Mastern. Es gibt sogar einen, der mich interessiert. Ein Fernstudium an der Uni Kassel, "öffentl. Management". Da würde ich mich aber frühestens im WS 18/19 anmelden. Nicht direkt im Anschluss. Ich brauche auch mal wieder Freizeit :17_heart_eyes:

 

Viele Grüße und bis bald :90_wave:

Stefania85

Bachelor-Stelle in der Tasche!!???

 Guten Abend allerseits :90_wave:

 

Wie ich in meinem vorletzten Beitrag berichtet habe, steht ein Vorstellungsgespräch für eine interne Bachelor-Stelle in einer anderen Abteilung an. 

 

Während meines Urlaubs habe ich meinen 2 Chefs eine E-Mail geschickt: Dass ich nun bald mit dem Studium fertig bin und natürlich auch eine entsprechende Stelle suche und auch schon Gespräche anstehen. Generell würde ich aber auch sehr gern bleiben und könnte mir eine Zukunft in meiner aktuellen Abteilung sehr gut vorstellen. Mir macht die Arbeit wirklich Spaß. Super abwechslungsreich und vielfältig. Jeden Tag lernt man dazu. Ich habe weitere Aufgaben genannt, die ich mir vorstellen könnte und meine Chefs darum gebeten, das Ganze mal gedanklich durchzuspielen. Vor ca. einem Dreivierteljahr hatte ich schon einmal diesbezüglich gefragt, doch Chef 1 sagte mit einem BWL Studium sehe er keine Chance...:33_unamused:

 

Nun ist es so, dass unsere Abteilung nicht gerade zu den beliebten gehört (Ausländerrecht). Es bewerben sich wenig qualifizierte Leute, die Flukuation ist aber sehr groß. In den 1,5 Jahren hab ich allein 4 Leute gehen sehen, weitere sind gerade auf Stellensuche. Viele sagen, es liegt nicht an der Arbeit oder dem Publikum, sondern an der Unfähigkeit der Führung. Da gibt es wirklich Defizite... :35_thinking:

 

Chef 2 und ich hatten am Mittwoch ein Gespräch. Er meinte, er habe mit den nötigen Entscheidungsträgern (Dezernat und Perso. Abteilung) gesprochen und ich kann eine höherwertige Stelle ab Sommer antreten. Er möchte verhindern, dass weitere Leute gehen und ich leiste gute Arbeit. Oh Mann, dass war mal Balsam für meine Seele. :11_blush: Es hat mich wirklich tierisch gefreut, dass sich meine Anfrage (hatte danach irgendwie ein mulmiges Gefühl) und Studium bezahlt machen. Er meinte weiter, es gibt zwei Wege für gehobene Positionen: einmal die normale Laufbahn mit Verwaltungsstudium oder Verwaltungslehrgängen und die Beförderung durch Erfahrung und gleichwertige Ausbildung, also mein Weg. Die genauen Aufgaben und alles Weitere erfahre ich in ca. 3 Monaten. 

 

Was mich etwas wurmt, dass Chef 1 keinerlei Ton dazu sagt (zumindest nicht zu mir). Das war ja auch der, der meinen Teilzeit-Antrag nicht genehmigen wollte... 

 

Apropos Teilzeit: Hatte meine erste Woche mit reduzierten Stunden und bin brav nach der Arbeit in die Bib, der FH zum Lernen gegangen. So komme ich auf eine Lernzeit von 3-4 Stunden pro Tag. Am Wochenende mache ich dagegen nichts fürs Studium. 

 

In diesem Sinne, wünsche ich allen noch ein schönes Wochenende.

Stefania85

Hallo an alle.

 

Leider wurde das Vorstellungsgespräch für die Bachelor-Stelle um zwei Wochen verschoben, da es zuviele Krankheitsfälle gibt. Also gibt es hier noch keine Neuigkeiten.:(

 

Eigentlich war ich für die Klausur meiner letzten Spezialisierung "Marktpsychologie" für die Präsenzklausur im März angemeldet. Da ich diese Woche aber frei habe, habe ich in den letzten Tagen die Zusammenfassung zur Hand genommen und "wie blöd" gelernt ;) Also habe ich mir gesagt, schreibst du eben mal Online.

 

Es wurde ja schon einiges zum Ablauf der Klausur erzählt, also fasse ich mich kurz. (Hier gibt es auch noch ausführliches Material der IUBH zum downloaden auf CARE).

Ich habe unser Arbeitszimmer ganz aufgeräumt und alle Ordner und Hefte vom Schreibtisch genommen. Als erstes habe ich mir die App Mega-Meeting auf mein iPad (ja IUBH iPad) geladen. Über die Klausuranmeldung gelangt man zu einem Portal und wird dann aufgefordert das Programm Bomgar auf seinen Rechner zu laden. Mit dem Programm kann die Aufsicht (Proctor) den PC überwachen und auch Maus und Tastatur bedienen. Das Programm löscht sich nach Beendigung der Klausur selbstständig bzw. wird vom Proctor gelöscht.

 

Der Kontakt zum Proctor dauerte nicht mal 5 min. Ich musste einen Code bei der Mega-Meeting App eintragen, den mir der Procotor über ein Chatfenster mit Bomgar übermittelt hat. So hatte er Zugriff auf meine Kamera und Mikrofon vom iPad. Dann habe ich den Raum abgefilmt. und musste das iPad so plazieren, das man mich von der Seite und die Tastatur sehen konnte. Das war mit das Schwierigste. :7_sweat_smile: ziemlich wakelige Angelegenheit.

 

Dann hat der Proctor die Klausur (180 min) freigeschaltet. Oben ist dann eine Leiste, wo die Zeit rückwärts runterläuft.

 

Die Klausur bestand wie gehabt aus Multiple-Choice und offenen Fragen. Ich muss sagen, dass ich die Klausur als schwer empfand. Zwei Fragen mit zusammen 18 Punkten konnte ich gar nicht beantworten. Generell waren die offenen Fragen diesmal schwerer lösbar als sonst. Zumindest gefühlt. Multiple Choice (1 aus 4) ging mir leichter von der Hand. Es waren auch Fragen dabei mit Zusammenhängen, die ich so im Skript nicht gelesen habe (oder ich kann mich nicht mehr daran erinnern). Da stellte sich mir die Frage, ob ich die Online-Tutorien für die letzten Klauisuren vielleicht eher mal nutzen sollte. :35_thinking:

 

Wenn man alle Fragen beantwortet hat, kann man die Klausur unter dem Button "Abgabe" abgeben. Dann muss man dem Proctor über den Chat Bescheid sagen, dass man fertig ist und wenig später öffnet sich dann noch ein Bewertungsbogen.

 

Ich finde die Möglichkeit der Online Klausur sehr gut. Generell bin ich was Datenspeicherung etc. angeht eher unkompliziert und habe da wenig Bedenken. Das Campus-Feeling beim Präsenzschreiben in Frankfurt ist natürlich doch etwas anderes.

 

Also habe ich aktuell noch 4 Klausuren offen. Es ist unglaublich, wie schnell 3 Jahre rum sind... Die Thesis schreibe ich dann doch ganz zum Schluss, das Exposé steht ja schonmal, also ein Großteil ist hier schon erledigt.

 

Mal schauen, ob ich nochmal online schreiben werde. Ich kann es mir auf jeden Fall vorstellen.

 

Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende :11_blush:

Stefania85

Bachelor-Stelle in Aussicht?

Während meines Urlaubes hat mein Arbeitgeber mehrere Stellen für den gehobenen Dienst ausgeschrieben. Wer sich mit diesem System nicht auskennt: Hierfür ist ein Diplom, Bachelor oder ein Aufbaulehrgang der Verwaltung nötig. Auch wenn mein Bachelor-Abschluss erst im Sommer oder Herbst sein wird habe ich mich versuchsweise beworben und siehe da: Ich wurde am 02. März zum Gespräch eingeladen. Ich studiere zwar allgemeine BWL, habe jedoch den Vorteil dass ich während meiner Ausbildung und auch danach in der gesuchten Abteilung tätig war. Ich weiß nicht, wie hoch meine Chancen stehen. Ich sehe meinen Bachelor als Eintrittskarte für den gehobenen Dienst. Im Grunde liegt es an der Behörde, ob sie den Abschluss als formelle Voraussetzung akzeptieren. Sollte es klappen, wäre es ein Gehaltsplus von 6 %, was ich ganz gut finde. Im öffentlichen Dienst ist das ja sehr transparent.

Ich halte euch auf den Laufenden. Bis dahin. Viele Grüße

Stefania85

Im Fernstudium lernt man nie allein...

Katzenbesitzer werden es kennen, wenn sich das liebe Tier unbeeindruckt auf alle Unterlagen setzt, weil genau das JETZT der beste Platz überhaupt ist :7_sweat_smile:IMG_9145.JPGIMG_9898.JPGIMG_8671.JPGIMG_0975.JPG

Manchmal muss ich diese Momente einfach festhalten :28_hugging: Und eine Pause vom Lernen schadet ja nie...

Stefania85

Hallöchen,

 

ich habe nun seit dem 30.12. frei und bin jetzt also in Woche 3 von 4, wo ich einiges für die Thesis schaffen wollte.

 

Ein ungefähres Thema und Fragestellung hatte ich schon im Kopf, was jetzt genauere Formen annimmt und zu ca. 80 % fix ist. Es ist nicht leicht, ein Thema zu finden, welches man auf 40 Seiten bearbeiten soll. Man muss es sehr eng halten und dies auch noch gut begründen. Literatur habe ich fast vollständig aus der Online-Bib. bekommen. Die Telefonschulung der Bibliothek war mir auf jeden Fall noch mal eine Hilfe, da es einige Tricks zum richtigen Recherchieren gibt. Kann ich nur jedem raten, sich da zu informieren. Man bekommt auch bis zu 3 Texte kostenlos über die Fernleihe, wenn der Text nicht als Volltext verfügbar ist.

 

Ich habe mein Exposé letzte Woche an meinen Betreuer geschickt. Er war auch ganz angetan und hatte ein paar Rückfragen, die wir am Donnerstag in einer Sykpe Sitzung besprechen werden. Wenn die Gliederung dann steht, kann es auch schon losgehen. Ich werde meine Arbeit wohl zwischen dem 1. - 15.2. anmelden. Desto eher, desto besser. Ich will keine Zeit mehr verlieren. 5 Klausuren warten auch noch auf mich. Davon wollte ich Mathe im Februar schreiben und je 2 Klausuren an 2 Terminen im Frühjahr und Sommer. Generell habe ich mir vorgenommen bis zum 31.07. mit dem Studium fertig zu sein. Ich bin wirklich froh ab März Teilzeit 5 Monate zu arbeiten :9_innocent: Die Bestätigung habe ich nun auch schriftlich. ENDLICH!!! :99_muscle:

 

Leider bin ich seit über einer Woche stark erkältet, was allgemein nicht sonderlich förderlich für die ganzen Pläne ist.  :thumbdown:

 

Viele Grüße und bis bald...

Stefania85

Die letzten 15 CP für 2016

Hallo.

 

In den letzten Wochen sind wieder ein paar Noten eingetrudelt. Zum einen Finanzierung und auch Unternehmensführung (beim 2. Versuch bestanden!). :11_blush: Ich bin zufrieden mit den Ergebnissen und mein Gesamtschnitt hat sich bei 2,0 eingependelt. Wenn das bis zum Abschluss so bleibt, bin ich mehr als glücklich. Das Planspiel habe ich auch abgeschlossen. Konnte mit meiner Gruppe in der 2. Runde ein gutes Ergebnis einfahren. Man musste dann noch eine kleine Präsentation vorbereiten, die ich dann letzten Dienstag über das Adobe Connect Programm in Clix vorgetragen habe. Der Tutor hatte auch keine negativen Anmerkungen oder so. Das Planspiel wird nicht benotet, man bekommt nur ein "bestanden".

 

Seit 3 Wochen habe ich nicht wirklich was gemacht. :68_sleeping: Das schlechte Gewissen plagt mich schon etwas. Hier und da etwas Mathe und mal in das Modul Makroökonomie reingeschaut. Eigentlich sollte die Thesisrecherche schon laufen. Ich muss mich dringend mit der Online Bibliothek der IUBH vertraut machen. Durchblicke das nicht so ganz. Ich glaube da gibt es auch eine Online-Betreuung. Ab dem 30.12. habe ich ja Urlaub und dann geht es richtig los mit der Thesisvorbereitung (also nach Silvester ;)).

 

Ein Glücke habe ich dieses Jahr NULL Weihnachtsstress. Keine!!! Geschenke besorgen. Einfach nur gemütlich Essengehen und beisammen sein. Das ist echt mega entspannend. :135_santa:

 

Ich habe mich am 21. Januar für eine DELF Prüfung (Französisch als Fremdsprache) in Mainz angemeldet. Ich möchte gerne mal meine Kenntnisse zertifiziert haben. Dafür übe ich auch hier und da. Aber das sehe ich ganz locker.

 

Ansonsten gibt es keine weiteren Neuigkeiten.

 

Ich wünsche allen ein Frohes Fest und ein erfolgreiches (Studien-)Jahr 2017. :28_hugging:

Stefania85

Bald Teilzeit? Scheint so :-)

Hallo allerseits,

 

gestern habe ich tatsächlich eine E-Mail bekommen, dass mein Antrag auf Arbeitszeitverkürzung genehmigt und an das Personalamt weitergeleitet wurde :28_hugging::3_grin:;)

Ok, ich habe noch nichts schriftlich (außer die E-Mail), aber ich denke dass alles glatt geht. Jipieh :-)

 

Am Samstag schreibe ich Unternehmensführung nach und hoffe, dass es diesmal zum Bestehen reicht. Habe mir auch die Tutorien angeschaut, aber die sind im Grunde auch nur eine kurze Zusammenfassung des Skripts und nicht sonderlich hilfreich. Der Tutor rasselt das runter wie nix... Ansonsten lerne ich wieder mit meinen Lernzetteln und Karteikarten. Morgen habe ich auch extra nochmal einen Tag frei genommen, um alles nochmal zu wiederholen. Am Ende bleibt ja immer noch der 3. und letzte Versuch :48_weary:

 

Vor ca. 2 Wochen hat auch das Planspiel angefangen. Wir sind eine 4-er Gruppe und über WhatsApp und Skype vernetzt. Die erste Runde haben wir leider knapp nicht geschafft (gibt 3 Durchläufe). Nächsten Dienstag wollen wir uns dann wieder zusammensetzen und das Planspiel dann nochmal versuchen. Sobald man das Ziel von 250.000 € Unternehmensgewinn geschafft hat, ist das Modul auch fertig. Das heißt, wenn man es direkt in der 1. Runde schafft, muss man nur noch eine kleine Präsentation ausarbeiten und ist direkt fertig. Das haben auch bei unserem Durchlauf einige geschafft. Aber was soll's...

 

Die Note von Finanzierung ist leider noch nicht da. Schade, ein kleiner Motivationskick ist immer gut. ;)

Stefania85

Läuft auch mal bei mir...

Gestern war also Klausurtag in Frankfurt. Die Klausur lief sehr gut für mich, auch wenn ich ganze 90 Minuten gebraucht habe. :2_grimacing: Auf jeden Fall waren die Multiple Choice Aufgaben doch sehr tricky gestellt. Bei einer offenen Frage zu 12 Punkten, sollte man den Börsengang eines Unternehmens skizzieren. Da wusste ich nur grob etwas dazu. Für die Hälfte der Punkte müsste es aber gereicht haben. Es ist sehr empfehlenswert die Probeklausur mehrmals zu üben, denn die Formeln die dort verwendet werden, kamen auch fast alle dran. Es waren größere Rechenaufgaben dabei und ich hoffe ich habe nichts durcheinander gebracht oder mich irgendwo verrechnet. Wer die Klausur noch vor sich hat: Unbedingt die Formeln im Schlaf können und sich den Aufbau einer Bilanz und GuV merken!!!

 

Heute habe ich mal geschaut, was ich bisher so an Klausuren geschrieben habe. Auch wenn ich das Gefühl habe dieses Jahr lief schleppend bisher, ist die Anzahl der Klausuren ähnlich wie die Jahre zuvor:

 

2014: 7 Klausuren

2015: 6 Klausuren + Fremdsprache Französisch

2016: 6 Klausuren + Planspiel

 

Dazu muss man sagen, dass ich in 2015 ein Urlaubssemester hatte. Aber gut. Ich kann soweit zufrieden sein, immerhin arbeite ich seit einem Jahr wieder Vollzeit.

 

Ich wünsche allen noch einen entspannten Sonntag :-)

Stefania85

Antrag Arbeitszeitverkürzung - die Zweite

Heute hatte ich nun nochmal ein Gespräch mit dem Fachdienstleiter. Dieser steht ja über dem Fachstellenleiter, der meinen Antrag sozusagen mündlich abgelehnt hat. Dieser meinte heute, dass er das ganz anders sieht und auch denkt, dass der Antrag positiv entschieden werden kann. :3_grin:

 

Evtl. werden andere Teilzeitkräfte gefragt, meine Stunden (7 pro Woche) zu übernehmen. Keine Ahnung, ob und wie das geht.

Als Zeitraum habe ich nun vom 01.03.2017 - 31.07.2017 angepeilt. Ich denke, dass ich in diesen 5 Monaten einiges von den letzten Modulen schaffen kann. Meine Arbeitszeit wäre dann täglich 6 Stunden 24 Minuten (32 Stunden pro Woche). Eine Pause würde mir erst ab 6 Stunden 30 abgezogen, so dass ich dadurch keinen zusätzlichen Zeitverlust habe.

 

Nach dem Dienst gehe ich dann wie gewohnt zur Bibliothek der FH, um zu lernen und fahre abends heim. Also hoffentlich kein Lernen mehr am Abend und an den Wochenenden. Ich bring die Kraft zurzeit echt nicht mehr auf.

 

Ich werde berichten, wie es ausgegangen ist.

 

Übermorgen die Klausur in Finanzierung und dann nur noch Unternehmensführung wiederholen (Anmeldung für November steht schon) und das Planspiel. Es ist also überschaubar. :)

Stefania85

Mein erstes Blackout...

Die letzte Klausur Unternehmensführung liegt nun auch schon wieder über 3 Wochen zurück.

Ich habe nach exakt 20 Minuten abgegeben. :thumbdown:

 

Die Multiple Choice Aufgaben waren lösbar. Die 2 offenen Fragen behandelten genau das letzte Kapitel, was ich am wenigsten intensiv gelernt hatte. Auch hatte ich das Gefühl, dass beide Aufgaben dasselbe meinten. Schon beim Durchlesen, wusste ich: Das wird nichts. Mein Anspruch an die Note war zwar nicht sehr hoch, doch mit einem Durchfallen hätte ich nicht gerechnet. Ich habe die Klausur dann einfach "ungültig" gemacht und werde sie im November nachschreiben. Ich werde mich dann wieder mit Repetico vorbereiten.

 

Direkt nach der Klausur habe ich mit Finanzierung gestartet. Ich hätte nicht gedacht, dass mir Module wie Investition und Finanzierung doch so liegen. Ich habe mich schon für die Oktober-Klausur angemeldet. Ich muss noch 2 Kapitel bearbeiten und dann alles wiederholen und die Aufgaben nochmal nachrechnen. Es ist hier kein reines Auswendiglernen, was die Sache doch sehr erleichtert. Generell ist Finanzierung ein Skript was wirklich sehr gut geschrieben ist - nicht so schwerfällig wie Unternehmensführung oder DL-Management.  :3_grin:

 

Irgendwie habe ich die ganze Zeit Lust wieder Campus-Luft zu schnuppern und mir überlegt einen Kurs als Gasthörer an der Uni Frankfurt zu belegen. Einfach zum Spaß, ohne Zusammenhang mit meinem BWL-Studium oder Beruf. Ich schaue mir gerade das Vorlesungsverzeichnis an und überlege was im Bereich klassische Philologie oder einen Sprachkurs zu wählen. Bis zum 31.10. läuft die Frist.

 

In knapp 3 Wochen fängt das Planspiel an, da bin ich auch mal auf den Ablauf gespannt. :13_upside_down:

 

Bis bald :95_v:

Stefania85

Vorbereitung Klausur und Ausbilderschein

Am Samstag schreibe ich die Klausur in Unternehmensführung. Lernzettel sind schon komplett fertig, jetzt geht es nur noch ums Wiederholen. Das Thema bzw. vielmehr das Skript ging so gar nicht an mich... Da fällt mir das Lernen und mich Motivieren extrem schwer... Hoffe, dass die Note mind. mal befriedigend sein wird. Mehr will ich gar nicht. ? Mathe läuft weiterhin nebenbei, was ganz gut funktioniert. Da stresse ich mich nicht mehr.

 

Ich habe mir ja vorgenommen, den ADA Schein parallel oder zumindest kurz nach dem Studium zu machen. Nun gibt es in meiner Stadt die Möglichkeit diesen ab 08.10. zu machen. Dieser wäre 2 Monate lang Montag- und Mittwochabends sowie Samstagvormittag bei der IHK. Da ich dieses Jahr nur noch eine bis zwei Klausuren und das Planspiel habe, wäre es eine Möglichkeit. Die Kosten belaufen sich auf 460 €, zzgl. Prüfgebühr (170€). Allerdings wollte ich die Samstage auch nutzen, um für die Thesis zu recherchieren. Ich werde es mir die nächsten Tage überlegen, denn 2017 gibt es in meiner Stadt nur nochmal die Vollzeit-Variante oder halt das Ausweichen zur anderen IHK. Eine Vorbereitung per Fernkurs möchte ich hingegen nicht.

 

Ich wünsche euch erst einmal eine schöne Woche und allen die eine Klausur schreiben, viel Erfolg beim Lernen.

Stefania85

Etwas lernen, warten, Thesis-Urlaub

Leider schaffe ich es nicht im August eine Klausur zu schreiben. Habe neben Mathe auch Unternehmensführung angefangen (OMG was für ein schreckliches Skript!!)

? Aber: was sein muss, muss sein. So werde ich nach dem Sommer-Urlaub zwei (aber mind. einer Klausur) im September schreiben. Der Abstand zwischen dem August und Septembertermin beträgt auch nur 3 Wochen.

 

Ich warte immer noch auf meine Note von Steuerlehre. Ist nun die 6. Woche und das Ergebnis müsste bis Freitag in Care stehen. Man merkt schon, dass Module aus höheren Semestern wesentlich kürzer sind, in der Korrekturzeit.

 

Gestern habe ich meinen Thesis-Urlaub genehmigt bekommen. Vom 28.12. - 27.01. habe ich also frei und kann mich dem Schreiben widmen (Vorbereitung startet Ende Oktober). Dafür opfere ich also Überstunden und Urlaubstage aus 2016 und 2017. Sicher gibt es auch viele, die das ganze ohne Urlaub zu nehmen durchziehen, aber ich brauche diese freie Zeit. ? Und zum Jahreswechsel ist mit die einzige Möglichkeit 4 Wochen am Stück zu nehmen.

 

Mehr gibt es momentan nicht zu sagen ?

Stefania85

Steuerlehre done

Gestern war wieder Klausurtag. Generell waren diesmal weniger Studenten vor Ort. Liegt wahrscheinlich an der Sommerzeit.?☀️?

 

Die Klausur war sehr umfangreich und ich habe auch bis eine Minute vor Abgabe geschrieben (Modul I und II). Diesmal war bei den Multiple-Choice Aufgaben nur je eine Antwort richtig. Dies stand auch extra nochmal in rot oben drüber.

Zu jeden Modul gab es zusätzlich 3 Aufgaben, u. a. mit der Berechnung von Zusammenveranlagung. Ein Glück hatte ich mir ein paar Tutorien nochmals angesehen, da wurde das nämlich sehr schön vom Tutor erklärt. Solch eine Aufgabe kam meines Wissens nach nicht im Skript dran... Bei zwei Fragen hoffe ich, zumindest Teilpunkte zu bekommen. Ansonsten bin ich vom Bestehen der Klausur zuversichtlich und tippe auf 2,x

 

Diesmal habe ich mich mal anders vorbereitet: mit Repetico. Ist wirklich eine super Sache. Ich habe ja das iPad von der IUBH und habe mir die App kostenlos runtergeladen und mir eigene Fragen mithilfe der Diktierfunktion erstellt, die ich dann täglich wiederholt habe. Ist sehr simpel und kann ich echt empfehlen. ?

 

Ab morgen geht's dann mit Mathe weiter. Die schreibe ich im August und habe jetzt 7 Wochen Zeit dafür. 3 Tage nach der Klausur fliege ich dann nochmal in den Urlaub

?

Stefania85

Arbeitszeitverkürzung...

Ich habe mich heute wegen der Verkürzung von 39 auf 32 Stunden erkundigt, ab Dezember für 4 - 6 Monate. Grund: In dieser Zeit wollte ich die Thesis planen und schreiben und die letzten Klausuren angehen.

 

Mein Chef sagte mir, es sieht eher schlecht aus: Personalmangel, hohe Arbeitsbelastung, kein geeignetes Personal zur Verfügung. ?Ich sollte sehen, dass ich mir Überstunden aufbaue und dann mal halbe Tage gehe oder auch mal mehrere Tage am Stück Freizeitausgleich nehme. Normal sind nur 2 Tage pro Monat möglich.

Aber wann soll ich dann noch unter der Woche Zeit finden zum regulären lernen?

 

Zumindest hätte er regulär nichts dagegen, wenn ich 4 Wochen am Stück Urlaub nehme. Naja...

 

Dann muss ich eben anders planen... ?

 

Ich sollte auch mal im Freundes- und Bekanntenkreis fragen, ob jemand Interesse hat hier zu arbeiten ? Das wäre ja dann auch in meinem Interesse.

Also, wer gerne beim schönen Wetteraukreis (Ausländerwesen) arbeiten möchte, kann sich gerne bei mir melden. ?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung