Abenteuer Fernstudium

Über diesen Blog

Mein Weg zum Master of Arts an der IUBH...

Einträge in diesem Blog

Christine

Präsenztreffen München

Hallo ihr Lieben, 

 

nach einer kleinen Schreibpause melde ich mich heute wieder bei euch :) Mittlerweile habe ich auch meine Note aus meiner ersten Prüfung Marketing erhalten. Eine 3,0. Ja ich bin einigermaßen zufrieden, zumal ich noch eine Seminararbeit schreibe und ich somit die Chance habe mich zu verbessern (oder verschlechtern :(). Im April steht dann die VWL-Prüfung an. Leider komme ich hier noch so vorwärts wie erhofft. Ich habe jetzt allerdings das zweite und letzte Skript fast durch.

Fazit: Ich will das Fach endlich hinter mich bringen!!!:(

 

Nun aber mal zu etwas erfreulicherem: Am 05. März fand in München von der IUBH ein Präsenztreffen statt, um mal die Möglichkeit zu bekommen, andere Mitstudenten persönlich kennenzulernen. Die Veranstaltung war natürlich freiwillig, ist aber eine willkommene Abwechslung im anonymen Fernstudium-Alltag. Also habe ich mich auf den Weg nach München gemacht. Dies war die erste Veranstaltung dieser Art der IUBH. Vorher waren die Veranstaltungen nur einmal im Jahr in Bad Honnef. Seit diesem Jahr werden an drei Standorten deutschlandweit diese Treffen angeboten, sodass jeder die Möglichkeit bekommt an so einem Treffen teilzunehmen ohne allzu lange Anfahrtswege in Kauf nehmen zu müssen. 

Dort angekommen habe ich erst mal den IUBH Campus gesucht. Naja Campus ist wohl zu viel gesagt. Eher war es eine Bürogebäude mit 4 Etagen. Auf der obersten Etage ist die IUBH ansässig. Irgendwie hatte ich eine andere Vorstellung im Kopf. :) Das richtige Zimmer war dann auch nicht zu verfehlen, es hat sich angehört als wäre dort ein ganzer Bienenschwarm. Ich schätze es waren über 100 Leute in dem eher kleinen Raum!!! Man kann sich vorstellen wie man sich am Abend fühlt. 

Das Treffen an sich war aber sehr gut organisiert und durchdacht. Es gab eine kurze Ansprache und dann auch schon Mittagessen. :thumbup: Dies bestand aus Fingerfood, sodass man sich noch bequem nebenbei unterhalten konnte. Danach hat eine interaktive Vorstellungsrunde begonnen. Man hatte schon im Vorfeld Kärtchen mit Symbolen bekommen, nach denen man in Gruppen zugeordnet wurde. Man hat sich dann wissbegierig ausgetauscht über Lernmethoden, Prüfungen etc. etc. Es war auch interessant was die anderen beruflich so machen und aus welcher Motivation sie das Studium aufgenommen haben. Zu guter Letzt gab es noch zwei Workshops, die man besuchen konnte. Ich hatte mich für effektives Lernen und Abschlussarbeiten eingetragen.  

Ab 18 Uhr ging das Treffen dann in einer Cocktailbar/Mexikaner in München weiter. Allerdings hatte ich da nicht mehr daran teilgenommen. Man hätte hier noch einen Cocktail spendiert bekommen und 50% auf das Essen erhalten...Schade aber ich musste noch zwei Stunden Auto fahren... Vielleicht das nächste Mal. :)

 

Fazit des Treffens: Immer wieder gerne!!!

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend.

 

Christine

Christine

Volkswirtschaft...

Hallo ihr Lieben,

 

meine erste Prüfung ist jetzt fast drei Wochen her und leider habe ich noch keine Note...Hoffentlich gibt es nächste Woche mal Gewissheit. *Ungeduldig* 

 

Ich habe gleich nahtlos mit dem nächsten Fach angefangen: Volkswirtschaft 

 

Das Fach besteht aus dem Modul Markt und Staat und Institutionenökonomik. Also ich tu mich echt schwer mit der Thematik. Eigentlich hatte ich das ja schon im Bachelor-Studium. Aber entweder habe ich schon wieder alles vergessen oder es ist was völlig neues?! Naja ich kämpfe mich von Kapitel zu Kapitel...Das wird wohl nicht meine beste Note werden. :) 

 

Wünsche euch noch einen schönen Abend.

 

Viele Grüße

Christine

Christine

Meine erste Prüfung bei der IUBH

So Ihr Lieben,

gestern habe ich also meine erste Prüfung bei der IUBH geschrieben. Ich war am Studienzentrum in Nürnberg und habe meinen ersten Kurs in Marketing dort geschrieben. Die Klausur war in zwei Module aufgeteilt (Marktforschung und Internationales Marketing). Nachdem ich in den Prüfungssaal gekommen bin habe ich mir erst einmal einen Platz gesucht. Wahnsinn. Mit so vielen Prüflingen habe ich irgendwie gar nicht gerechnet. Aber klar, die IUBH bietet ja einige Studiengänge an und ich glaube jeder hat eine andere Prüfung geschrieben. Alles in allem glaube waren es 70 Leute. 

 

Jedenfalls habe ich mir dann meine Prüfungsunterlagen in einem Umschlag bei der Aufsicht abgeholt. Man benötigt dazu seinen Personal- und Studierendenausweis. Ja und um 10 Uhr ging es dann los. Die Prüfungen bestehen aus Multiple Choice und offenen Fragen. Wenn man das Skript und die dazugehörigen Aufgaben durchgearbeitet hat ist es auf jedenfall machbar. Ich hätte für die beiden Module insgesamt drei Stunden Zeit gehabt, habe aber nach zwei Stunden abgeben. Und ich hatte mir alles noch 2-3 mal durchgelesen...;)  

 

Also ich hab ein gutes Gefühl, aber jetzt heißt es erst einmal abwarten und sich schon in das nächste Fach stürzen. Volkswirtschaftslehre...

 

Schöne Grüße

Christine

Christine

Ein Abenteuer beginnt...

Hallo Ihr Lieben,

 

ich möchte mich kurz vorstellen: Mein Name ist Christine und ich studiere seit 15. Oktober 2015 an der Fernhochschule IUBH. Nach meinem ersten Studienabschluss im Fach Betriebswirtschaftslehre an einer Fachhochschule möchte ich nun nach 3 Jahren Berufserfahrung meinen Traum vom Master verwirklichen. Jetzt absolviere ich das Masterstudium General Management an der IUBH.

 

Nach langem Überlegen und einigen Versuchen, mich für ein reguläres Masterstudium an einer Universität zu bewerben (nur Absagen --> 2000 Bewerbungen auf 70 Plätze), bin ich über eine  Empfehlung zur IUBH gekommen.

Die Vorteile lagen für mich klar auf der Hand: ich kann meinen Beruf weiterhin ausüben, volles Gehalt verdienen und ich habe alle Vorratssetzungen (abgeschlossenes Bachelorstudium an einer staatlich anerkannten Hochschule und Mindestnote befriedigend) erfüllt und somit schnell und unkompliziert einen Studienplatz erhalten. Man kann jederzeit anfangen, ist also nicht an einen festen Semesterbeginn gebunden und man verliert keine wertvolle Zeit. Also kein lästiges Warten auf Zulassungs-- bzw. Ablehnungsbescheide...

 

Thema Kosten: 

Hierzu ist zu sagen, dass das Studium natürlich nicht ganz billig ist. Allerdings kann man wie eingangs bereits erwähnt seinen Job problemlos in Vollzeit weiterführen und somit hat man also eine geregeltes Einkommen um sich das Studium zu finanzieren. Es gibt die Möglichkeiten die Beiträge monatlich, semesterweise oder alles im Voraus zu bezahlen (mit entsprechender Rabattierung). 

Des Weiteren gibt es regelmäßig Sonderaktionen, bei denen man z.B. nochmals bis zu circa 1.000€ spart.

Und nicht zu vergessen: Bei Anmeldung bis 20.02.2016 gibt es ein IPAD Mini Retina gratis dazu, das man bei erfolgreichen Abschluss des Studiums sogar behalten darf. 

Alles in allem kann man sagen, dass die IUBH sicherlich nicht der teuerste Anbieter ist und im Vergleich zu den günstigeren Alternativen mehr Service und Leistung bietet. 

 

So das war eine grobe Beschreibung. Gerne könnt ich mich bei Fragen kontaktieren. 

 

Viele Grüße

Christine