Laudius Fernlehrgang Psychologie

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    25
  • Kommentare
    218
  • Aufrufe
    295

Über diesen Blog

Meine Erfahrungen mit dem Fernstudium "Psychologie Basiswissen" an der Laudius Akademie für Fernstudien.

Einträge in diesem Blog

Markus Jung

Videorückblick Laudius

Im Rahmen meines Videologs zum Psychologie-Fernstudium habe ich heute einen Rückblick auf meinen Fernkurs "Psychologie Basiswissen" bei Laudius veröffentlicht.

 

 

 

Markus Jung

Laudius Psychologie - Das Abschlusszeugnis ist da

Nun ist mein Fernlehrgang Psychologie Basiswissen bei Laudius komplett abgeschlossen. Meine abschließende Hausarbeit wurde mit befriedigend bewertet. Diese Note steht auch auf dem Abschlusszertifikat und passt zu dem geringen Aufwand, den ich dafür betrieben habe.

Wenn ich mich mit dem Lehrgang bewerben würde, würde ich daher mein Abschlusszeugnis beilegen - dort stehen nicht nur die einzelnen Themenbereiche mit drauf, sondern meine Gesamtleistung dort beträgt auch 15 Punkte ("sehr gut"). So sieht das Abschlusszeugnis aus (es wird auf hochwertigen weißen Pappkarton gedruckt):

blogentry-4-144309783295_thumb.jpg

Und hier zur Vollständigkeit noch mein kompletter Notenspiegel:

[TABLE=class: grid]

[TR]

[TD]Was ist Psychologie?

[/TD]

[TD]1+

[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]Geschichte der Psychologie

[/TD]

[TD]1+

[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]Allgemeine Psychologie I

[/TD]

[TD]1+

[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]Allgemeine Psychologie II

[/TD]

[TD]1+

[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]Entwicklungspsychologie I

[/TD]

[TD]1-

[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]Entwicklungspsychologie II

[/TD]

[TD]1+

[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]Persönlichkeitspsychologie

[/TD]

[TD]1+

[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]Sozialpsychologie I

[/TD]

[TD]1+

[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]Sozialpsychologie II

[/TD]

[TD]1+

[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]Pädagogische Psychologie

[/TD]

[TD]1+

[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]Klinische Psychologie I

[/TD]

[TD]1

[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]Klinische Psychologie II

[/TD]

[TD]1+

[/TD]

[/TR]

[/TABLE]
Markus Jung

Während meines Fernlehrgangs bei Laudius wurde ich unerwartet an Bodo Wartke erinnert, genau genommen an sein Album/Programm Noah war ein Archetyp.

Bisher hatte ich mir über den Titel nie so viele Gedanken gemacht, ich konnte ihn auch nicht soooo sehr in Bezug zu den Inhalten der Lieder bringen und dachte eher "Okay, kleiner Witz, Naoh war in der Arche - also voll der Archetyp - haha".

Nun habe ich aber bei Laudius im Kapitel über die Klinische Psychologie - Psychotherapie gelernt, dass Archetypen nach C. G. Jung (soweit ich weiß, nicht mit mir verwandt ;-)) Urbilder sind, die in uns allen drin stecken und im Unbewussten verankert sind.

Das würde dem Titel des Programms von Bodo Wartke dann natürlich eine ganz andere Bedeutung beimessen bzw. könnte ja schon eher einen Bezug zu den Liedern herstellen, dass quasi die mit den Urbildern verbundenen Persönlichkeitszüge thematisiert werden usw.

Vielleicht aber natürlich auch nicht...

Auf jeden Fall interessant, wie manchmal Verknüpfungen entstehen.

Markus Jung

Laudius fertig

Heute habe ich nochmal gut 30 Minuten in die Abschlussarbeit investiert und hoffe, das reicht aus. Sicherlich wären auch ausführlichere Antworten möglich gewesen.

Mein Fazit und den kompletten Notenspiegel für meinen Kurs gibt es dann, wenn mir die Benotung der Abschlussarbeit vorliegt.

Ganz passend ist dazu heute auch das Material der FernUni Hagen angekommen. Darüber werde ich aber separat berichten.

Markus Jung

In meinem letzten Blog-Beitrag zu Laudius vor zwei Wochen hatte ich festgestellt, dass ich nach 3,5 von 4 Monaten gerade mal 6 von 12 Lerneinheiten bearbeitet hatte und nun doch mal Gas geben müsste.

Das habe ich dann auch getan. Aktuell sind 10 von 12 Heften komplett erledigt, die letzten beiden (zur klinischen Psychologie) habe ich auch schon gelesen und muss diese noch zusammenfassen und die Einsendeaufgaben erledigt. Klappt dann also wie geplant doch noch bis zum Start an der FernUni Hagen :-)

Da ich aber nicht nur das Abschlusszeugnis, sondern auch das Abschlusszertifikat haben möchte, habe ich bei Laudius die Abschlussarbeit angefordert, die heute per Post gekommen ist.

Was mir gar nicht bewusst war, für diese gibt es eine Abgabefrist: Bis zum 10. Oktober muss sie bei Laudius eingegangen sein.

Die Abschlussarbeit besteht aus drei Aufgaben, die im Gegensatz zu den Einsendeaufgaben wiederholenden Charakter haben, sondern tatsächlich erstmalig eine Anwendung des Wissens erfordern und durchaus etwas anspruchsvoller sind. Unter anderem soll eine Person aus dem eigenen Umfeld charakterisiert und nach den sogenannten Big Five eingeordnet werden. Das ist sicherlich keinesfalls wissenschaftlich fundiert möglich, aber zwingt doch dazu, sich nochmal intensiv mit dem Stoff zu beschäftigen.

Meine Planung ist es, am Wochenende den normalen Stoff durch zu bekommen und mich dann am Feiertag (Montag) um die Abschlussarbeit zu kümmern.

Markus Jung

Halbzeit im Psychologie-Fernlehrgang bei Laudius

Heute habe ich (endlich) die Einsendeaufgabe für das 6. Studienheft eingesandt.

Damit sind nun 6 von 12 Studienheften bearbeitet - und 3,5 von 4 Monaten der regulären Bearbeitungszeit rum.

Muss mich wohl ein wenig beeilen, wenn ich bis zum Start an der FernUni Hagen fertig werden möchte. Auch wenn dort die Unterlagen wohl nicht Anfang, sondern eher Mitte/Ende Oktober kommen werden. Neben den verbleibenden sechs Kapiteln mit entsprechenden Aufgaben möchte ich dann ja auch noch die Abschlussarbeit anfordern.

Werde dann mal auf's Gaspedal drücken...

Bei den letzten Lektionen hatte ich häufiger Rückfragen an den Fernlehrer. Diese wurden innerhalb einer Woche beantwortet. Auch ein nachhaken ist möglich, so dass sich eine kleine Diskussion ergeben konnte.

Markus Jung

Das Lernmaterial von Laudius ist komplett

Mittlerweile habe ich alle vier Materiallieferungen erhalten und die Unterlagen sind damit komplett. Auf dem beigefügtem Foto kann man denke ich ganz gut den Umfang erkennen. Für jedes der zwölf Kapitel waren es netto so circa zehn Seiten - insgesamt also ungefähr 120 Seiten Material.

Ich bin jetzt fast bis zur Hälfte durch und hinke damit meinem Zeitplan und der Vorgabe von Laudius doch recht deutlich hinterher. Wenn ich wie geplant noch bis Ende September fertig werden möchte, bevor es dann an der FernUni Hagen los geht, muss ich nun mal richtig Gas geben.

Markus Jung

Es ist schon eine Weile her, dass ich zuletzt etwas über meinen Psychologie-Fernkurs bei Laudius gebloggt habe. Das liegt vor allem daran, dass ich nicht wirklich voran komme.

Die Lieferung für den dritten Monat ist schon da, aber mit dem Stoff für den zweiten Monat bin ich immer noch nicht ganz durch.

Dafür habe ich gestern die schlechteste Note meines bisherigen Kurses erhalten: Nur 13 von 15 Punkten und eine 1-... Zwar habe ich nichts direkt falsch beantwortet, aber eine Antwort war dem Tutor dann doch etwas zu knapp ausgefallen.

Fest steht jedenfalls, dass ich mein wöchentliches Lernpensum deutlich aufstocken muss, wenn es mit dem Studium in Hagen überhaupt irgendwie Sinn machen soll.

Markus Jung

Gerade habe ich mir ein Register für den Kursordner erstellt sowie ein passendes Deckblatt, damit ich später auch schnell Inhalte wiederfinden kann. Dadurch ist eine kompakte Kursübersicht entstanden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Laudius Psychologie Basiswissen

1: Was ist Psychologie?

2: Geschichte der Psychologie

3: Allgemeine Psychologie I – Wahrnehmung, Gedächtnis, Denken

4: Allgemeine Psychologie II – Lernen, Motivation, Emotion

5: Entwicklungspsychologie I – Entwicklungsmodelle, Vererbung und Umwelt

6: Entwicklungspsychologie II – Einzelne Funktionsbereiche, Lebensabschnitte

7: Persönlichkeitspsychologie

8: Sozialpsychologie I – Theorien und Experimente

9: Sozialpsychologie II – Altruismus, Kommunikation, Gruppenprozesse

10: Pädagogische Psychologie

11: Klinische Psychologie I – Psychische Störungen

12: Klinische Psychologie II - Psychotherapie

Markus Jung

Die zweite Lieferung von Laudius ist da

Am Wochenende habe ich die Materialsendung für den zweiten Monat meines Fernlehrgangs bei Laudius erhalten.

Es gab dabei keine Überraschungen. Der Umfang entspricht in etwa dem des ersten Monats (die drei Studienhefte haben zusammen 32 Seiten). Da dieses Mal auch kein Ordner, Block etc. dabei war, passte das ganze in einen A4 Umschlag.

Einen optischen Eindruck könnt ihr Euch in diesem kleinen Video verschaffen:

Mit der Bearbeitung werde ich im Laufe der Woche beginnen.

Markus Jung

Laudius: Studienpaket 1 abgeschlossen

Am vergangenen Freitag habe ich die Antwort auf meine dritte und damit letzte Einsendeaufgabe des ersten Paketes im Psychologie-Fernlehrgang von Laudius erhalten. Wahrscheinlich langweile ich Euch, aber es sind wieder 15 Punkte (Note 1+).

Spätestens wenn es dann an der FernUni Hagen losgeht, gibt es schlechtere Noten - versprochen ;-)

Im Moment habe ich also Pause. Aber gestern kam schon die Mail von Laudius, dass die nächsten Unterlagen verschickt worden wären. Es kann also in Kürze mit dem Material für den zweiten Monat weiter gehen. Und ich freue mich schon darauf.

Markus Jung

Laudius: Die Rechnung

Heute habe ich, wie von Laudius zuvor angekündigt, nach Ablauf der Probezeit die erste von vier Rechnungen über die monatlichen Zahlungen erhalten.

Bei der Buchung des Kurses hatte ich angegeben, dass der Kurs von meinem Arbeitgeber, also in dem Fall meiner Firma, beglichen werden und es ist alles korrekt ausgefüllt. Nun habe ich zehn Tage Zeit, um die erste Rate in Höhe von 69,90 Euro zu begleichen.

Ich bin mir gar nicht sicher, ob andere Fernschulen die Zahlung auf Rechnung überhaupt anbieten, oder ob dort nicht eine Einzugsermächtigung obligatorisch ist.

Die organisatorische Abwicklung ist bei Laudius bisher wirklich professionell und problemlos.

Im Moment warte ich noch auf die Antwort des Tutors auf meine Lösungen zu Studienheft 3, die ich am vergangenen Samstag (25.06.) eingereicht hatte, dann ist mein Pensum für den ersten Monat erledigt und ich warte jetzt auf die zweite Lieferung, in der es dann zunächst nochmal mit allgemeiner Psychologie weiter geht.

Markus Jung

Laudius: Kein Kontakt zu anderen Teilnehmern

Es war mir ja vorher bekannt, dass es bei Laudius bisher kein Forum oder ähnliches zum Austausch mit anderen Teilnehmern gibt. Dennoch merke ich schon jetzt, (wie auch vorher im DIDE-Kurs), dass mir dieser Austausch auf Dauer fehlen würde und ein wesentliches Element der Fernunterrichts-Methode für mich ausmacht.

Hier in diesem "Spezialfall" stört es mich nicht so sehr, da meine Zielsetzung ja eine etwas andere ist und ich mich vor allem auf das Studium an der FernUni Hagen einstimmen und mal einen Eindruck von Laudius gewinnen möchte.

Aber selbst hier fände ich es schön, mal die Überlegungen von anderen Teilnehmern zu den Inhalten zu erfragen und im Optimalfall im Diskurs noch ein wenig tiefer in den Stoff einzusteigen. Wohl wissend, dass auch ein vorhandener Online-Campus einen solchen Austausch nicht garantiert, wie ich auch hier bei Fernstudium-Infos.de immer wieder lese.

Dass ist jedenfalls ein Aspekt, auf den ich mich in Hagen freue. Nach dem, was ich bisher so mitbekommen habe, wird Moodle dort recht intensiv zum Austausch genutzt und es gibt ja auch noch andere Foren wie studienservice.de oder das FernUni Forum. Selbst jetzt habe ich aufgrund meiner Bloggerei schon mehrere Anfragen erhalten, um in Kontakt zu bleiben und ggf. eine virtuelle Lerngruppe zu gründen.

Markus Jung

Heute habe ich die Rückmeldung zu meiner zweiten Einsendeaufgabe (Geschichte der Psychologie) erhalten: 15 Punkte, 1+ - Kommentar: "alles knapp und richtig beantwortet". Dazu gab es wieder die Musterlösung.

Im dritten "Heft" bin ich gerade dabei, die Zusammenfassung zu erstellen. Dann noch die Selbstkontroll- und Einsendeaufgaben und ich bin mit meinem Pensum für diesen Monat durch.

In der dritten Studieneinheit geht es um den ersten Teil der allgemeinen Psychologie (Wahrnehmung, Gedächtnis, Denken) und die Darbietung der Inhalte ist durchaus anspruchsvoll, insbesondere aufgrund der komprimierten Darstellung. Gefällt mir sehr gut. Auch Fremdwörter/Fachbegriffe wurden nun bei der erstmaligen Verwendung erläutert. Außerdem gibt es immer wieder Bezüge auf bereits bearbeiteten und künftigen Lernstoff. Das hilft, alles in einen Zusammenhang zu bringen und vermeidet Wiederholungen.

Zum Thema "Gedächtnis" fühlte ich mich außerdem an die Zeit meiner Diplomarbeit erinnert. Darin habe ich mich auch mit den "Speicher-Modellen" beschäftigt. Damals ging es um Software-Ergonomie.

Markus Jung

Wie im vorletzten Blogbeitrag erwähnt, habe ich mir noch ein Standard- bzw. Grundlagenwerk zum Thema Psychologie zugelegt.

Dabei standen für mich die Psychologie-Bücher von Zimbardoir?t=&l=as2&o=3&a=3827372755 und Myersir?t=&l=as2&o=3&a=3540790322 zur Auswahl.

Beide Bücher sind sowohl was den Preis (knapp 50 Euro), als auch was den Umfang (über 1.000 Seiten) angeht sowie das Datum der aktuellen Auflage (2008) vergleichbar.

Letztlich haben mich die Beschreibungen sowie Rezensionen bei Amazon und im Netz zum Myers greifen lassen, da er auf mich einen etwas moderneren und ansprechenderen Eindruck gemacht hat.

Ende der letzten Woche habe ich den "Brocken" dann erhalten. Man bekommt da ganz schön viel Buch geliefert.

Das Buch macht auf mich einen umfassenden und verständlichen Eindruck und geht naturgemäß etwas mehr in die Tiefe als der Laudius Fernlehrgang, ist aber ähnlich aufgebaut.

Ich habe mir vorgenommen, parallel zum Laudius-Kurs auch im Myers zu lesen, um eine zusätzliche Perspektive und etwas mehr Hintergrundwissen zu erlangen.

Hier noch ein optischer Eindruck:

myers.jpg

Markus Jung

Mein Laudius-Fernlehrer: Dr. Andreas Belwe

Betreuer des Fernlehrgangs "Basiswissen Psychologie" ist Dr. Andreas Belwe. Er kümmert sich also auch um alle fachlichen Fragen und korrigiert die Hausaufgaben. Bisher habe ich eine Aufgabe eingereicht und auch schnell und mit sehr gutem Ergebnis zurück erhalten. Fachfragen habe ich bisher nicht gestellt.

Mich hat aber nun interessiert, was für eine Person mit welcher Qualifikation sich hinter meinem Fernlehrer verbirgt.

Dafür fand ich es sehr praktisch, dass Dr. Belwe sich zu Beginn des ersten Studienheftes in einem "Persönlichen Vorwort" bei den Teilnehmern vorstellt. Darin habe ich unter anderem erfahren, dass er im Studium neben Philosophie Kommunikationswissenschaft und auch Psychologie gewählt hat. Außerdem schreibt er darüber, dass er in der Beratung tätig ist.

Da gibt es doch bestimmt auch eine Homepage...

Richtig: http://www.kyon-muenchen.de/dr_andreas_belwe.php

Dr. Andreas Belwe ist Dr. phil. und Inhaber und Geschäftsführer der Firma KYON München, die "plurale Beratungsleistungen" anbietet. Dazu gehört Philosophisches Consulting, Wissenschaftsberatung und Rhetorik.

Wenn man sich die Tätitgkeitsbeschreibung, aber auch Zitate anschaut sowie die Veröffentlichungen auf der Homepage, scheint der berufliche Schwerpunkt eher im Bereich der Philosophie als in dem der Psychologie zu liegen. Kein Wunder, dass Dr. Belwe auch für den Philosophie-Kurs von Laudius verantwortlich ist.

Zum Abschluss noch ein Video, in dem Dr. Belwe als Schopenhauer auftritt:

Markus Jung

Lernzeit 22 bis 23 Uhr

Die letzten drei Tage habe ich mich jeweils ab 22 Uhr bis zur Schlafenszeit gegen 23 Uhr an die Laudius-Unterlagen gesetzt und noch etwas getan. Und das, obwohl ich eigentlich schon total platt war und sonst zu nichts Lust hatte. Hier merke ich noch deutlich die Faszination des Neuen.

Wozu ich mich um diese Zeit allerdings nicht mehr aufraffen kann, ist Zusammenfassungen zu schreiben oder die Selbstkontroll- bzw. Hausaufgaben zu lösen. Es ist wirklich "nur" in konzentriertes Lesen und Markieren.

Das Studienheft 2 mit der Geschichte der Psychologie war noch recht locker, aber im dritten Heft mit dem ersten Teil von Allgemeiner Psychologie (Wahrnehmung, Gedächtnis, Denken) geht es schon ans Eingemachte. Gerade aufgrund der sehr komprimierten Darstellung muss man schon sehr genau lesen und versuchen, alles nachzuvollziehen. Die auf das Wesentliche reduzierte Darstellung gefällt mir bisher aber sehr gut, um in kurzer Zeit einen breiten Überblick über das Thema Psychologie zu erhalten und einen kleinen Eindruck davon zu bekommen, in welche Richtung es im Studium gehen wird.

Ach ja, und dann habe ich mir heute noch ein Standardwerk zur Psychologie bestellt. Doch dazu in Kürze mehr bei mir im Blog.

Markus Jung

Heute Morgen habe ich von meinem Fernlehrer die Rückmeldung zur ersten Einsendeaufgabe erhalten - wie erwartet 15 von 15 Punkten (Note 1+).

Beigefügt war eine Musterlösung. Die Antworten darin waren noch kürzer als meine Formulierungen - jeweils nur ein Satz, der bei einer Lösung aus gerade mal sechs Worten bestanden hat.

Ich hoffe, dass die Rückmeldungen individueller ausfallen, wenn ich mal nicht so richtig liege mit meinem Lösungsversuch.

In diesem Fall hätte ich mir die Einsendeaufgabe tatsächlich sparen können, da sie über den Wert einer Selbstkonstrollaufgabe nicht hinaus gegangen ist - außer dass mir die Musterlösung halt nicht sofort zur Verfügung stand.

Ergänzen möchte ich noch, dass die Begleitmail des Fernlehrers sehr freundlich formuliert ist.

Markus Jung

Heute habe ich mich zum ersten Mal an meinen Fernlehrgang Psychologie Basiswissen von Laudius herangemacht und das erste Studienheft bearbeitet. Dazu habe ich circa 90 Minuten gebraucht. In dieser Zeit habe ich:

  • Die Blätter des Heftes durchgelesen und durchgearbeitet (Markierungen, Fremdwörter nachschlagen, Begleitnotizen)
  • Eine Zusammenfassung erstellt (dazu nutze ich übrigens Evernote, ich habe mir vorgenommen, möglichst papierarm zu arbeiten)
  • Die Selbstkontrollaufgaben handschriftlich in den Unterlagen bearbeitet und mit den Musterlösungen verglichen (alles richtig :-) )
  • Die Einsendeaufgabe (drei Teilaufgaben) bearbeitet und an den Fernlehrer geschickt
  • Mich einige Male durch neue Mails bzw. Beiträge im Forum ablenken lassen (das sollte ich mir noch dringend abgewöhnen, gerade wenn mal mehr los ist als heute am Samstag vor Pfingsten)

Der Text ist sehr präzise und kurz gefasst. Mir gefällt diese Stil ohne viel Blabla sehr gut. Teilweise ist er aber schon sehr kurz und es fehlen wichtige Erläuterungen.

Beispiel: Die drei großen theoretischen Richtungen der Psychologie (Kognitivismus, Tiefenpsychologie, Behaviorismus) werden gerade mit einem Satz erklärt (Beispiel: Tiefenpsychologie: Der Mensch ist im wesentlichen bestimmt durch unbewusste Impulse).

Die Sprache ist zum Teil durchaus anspruchsvoll. Fremdwörter wie "disparat" oder "intersubjektiv" musste ich auch erst nachschauen. Da keinerlei Vorbildung als Zugangsvoraussetzung gefordert wird, mag dieses Niveau für manchen Teilnehmer schon abschreckend wirken, da solche Fremdwörter auch nicht im Text erläutert werden

Inhaltlich wurden in dem Studienheft als Schwerpunkt die Definition von Psychologie, drei drei bereits angesprochenen großen theoretischen Richtungen sowie der Aufbau eines Psychologie-Studiums behandelt. Dabei wurde dann auch abgegrenzt, welche Bereiche davon im Kurs behandelt werden (alle psychologischen Grundlagenfächer: Allgemeine Psychologie, Entwicklungspsychologie, Persönlichkeitspsychologie, Sozialpsychologie sowie von den Anwendungsfächern die pädagogische Psychologie und die klinische Psychologie) und welche nicht (physiologische Grundlagen, methodische Grundlagen (Statistik) sowie die anderen Anwendungsfächer wie zum Beispiel Wirtschaftspsychologie oder Forensik).

Da sich viele Interessenten für den Bereich klinische Psychologie interessieren, der aber im akademischen Fernstudium nicht angeboten wird, könnte dieser Bestandteil des Kurses doch für manchen interessant sein um zu schauen, ob es wirklich in die Richtung geht, die man sich davon verspricht (und dann zum Beispiel überlegen, ob man doch bereit ist, dafür ein Präsenzstudium aufzunehmen). Das Fach klinische Psychologie umfasst die letzten beiden Hefte des Lehrgangs. Es wird also noch etwas dauern, bis ich darüber berichte.

Die Hintergründe zum Aufbau des akademischen Psychologie-Studiums fand ich ganz interessant und habe das mal mit dem Psychologie-Fernstudium in Hagen abgeglichen - passt ;-).

Mich persönlich freut auch, dass das Thema pädagogische Psychologie Teil des Lehrgangs ist.

Von den Aufgaben der Hausarbeit bin ich etwas enttäuscht, es geht darin leider nur um eine Reproduktion von Wissen aus dem Studienheft (ich hätte die Antworten auch 1:1 daraus abschreiben können, habe mich aber für eigene Formulierungen entschieden). Hier würde ich mir doch eine Anwendung des Wissens anhand von Beispielen etc. wünschen (zum Beispiel Zuordnung zu den theoretischen Grundrichtungen - auch wenn das mit den minimalistischen Erläuterungen vermutlich schwierig geworden wäre).

Ansonsten bin ich mit der Aufbereitung des Stoffs aber zufrieden. Dieser wird keinesfalls so trivial dargestellt, wie ich es vorher ein wenig befürchtet hatte. Ich glaube, es ist gar keine schlechte Vorbereitung, um schon mal so ein bisschen wieder in das Lernen rein zu kommen, bevor es dann in Hagen richtig los geht.

Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht. Das nächste Heft beschäftigt sich mit der Geschichte der Psychologie. Ich bin absolut kein Geschichtsfan, werde mich aber dennoch auch dort durchkämpfen, bevor es dann im dritten Heft mit der Allgemeinen Psychologie I (Wahrnehmung, Gedächtnis, Denken) wieder spannender wird.

Markus Jung

Am 28. Mai 2011 hatte ich mich zum Fernkurs "Psychologie Basiswissen" der Studienwelt Laudius online angemeldet und nach knapp einer Woche, am 3. Juni 2011, habe ich bereits die Unterlagen erhalten.

Da die Spannung und die Erwartungen wie diese aussehen ja bei vielen Lesern hier sehr hoch ist, möchte ich Euch auch einen guten optischen Eindruck vermitteln und habe ein Unboxing-Video erstellt. Leider ist die Tonqualität miserabel, aber ich denke es kommt ja auch hauptsächlich auf die Bilder an :-)

Ich wusste ja aus anderen Beiträgen schon, dass der Umfang der Unterlagen nicht so üppig ausfallen würde, aber ein wenig enttäuscht bin ich schon, wenn ich den Umfang sonstiger Fernlehrgänge, die ich bisher so belegt habe, mit dem hier gelieferten Material vergleiche. Inhaltlich kann ich mir allerdings noch kein Urteil erlauben. Aber selbst wenn ich die drei Lernhefte pro Monat als ein Heft mit drei Kapiteln ansehe, komme ich auf vier Hefte mit jeweils ca. 30-35 Seiten. Das erscheint mir immer noch recht wenig. Gewohnt bin ich bei Fernlehrgängen pro Monat wenigstens 70-100 Seiten - im akademischen Fernstudium war es natürlich viel mehr.

Ich werde versuchen, mich an der vorgegebenen Studiendauer von vier Monaten zu orientieren. Ich habe also 10 Tage pro Studienheft zur Verfügung. Demnach muss ich etwas mehr als eine Seite pro Tag durcharbeiten. Das sollte zu schaffen sein. Ich werde natürlich auch weiterhin hier im Blog ausführlich von meinen Eindrücken berichten und dann insbesondere auch darauf eingehen, ob ich inhaltlich das Gefühl habe, dass das Thema umfassend genug behandelt wird. Dabei werde ich natürlich auch berücksichtigen, dass es sich hier um einen Lehrgang "Psychologie Basiswissen" handelt, der verständlicherweise nicht so in die Tiefe gehen wird, wie andere deutlich längere Kurse zum Thema Psychologie (auch Laudius hat mit dem Kurs "Praktische Psychologie" da noch etwas längeres im Angebot) oder gar ein akademisches Studium.

Markus Jung

Update Laudius: Bisher keine Rabattangebote

In diesem Beitrag habe ich darüber berichtet, dass ich das Infomaterial der Studienwelt Laudius zum Fernlehrgang Journalismus angefordert hatte und nun abwarten wollte, was ich weiter an Werbepost erhalten und welche Rabatte mir angeboten werden (von anderen Teilnehmern gibt es Berichte über bis zu 50 Prozent Nachlass).

Nach gut sechs Wochen heute mal das Update, dass ich bisher keine weitere Post von Laudius erhalten habe und somit auch noch kein Rabattangebot.

Ich werde weiter abwarten und dann nochmal berichten. Sollte sich da nichts mehr tun, hätte es sich für mich erledigt mit der Kursteilnahme.

Markus Jung

Das Infomaterial ist da

Im letzten Blog-Beitrag hatte ich ja über meine Homepage-Recherche bei Laudius zum Journalismus-Fernlehrgang berichtet.

Am Ende war ich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich mir das Infomaterial von Laudius über die Homepage angefordert hatte. Dieses ist auch sehr schnell gekommen und ich habe gestern per Video dokumentiert, wie ich es geöffnet habe und was mich erwartet hat:

Fazit: Das Infomaterial hat mir keine neuen Erkenntnisse zum Lehrgang gebracht. Nun waren die Infos auf der Homepage ja auch schon sehr detailliert, inklusive Angaben zum Preis etc. Aber da ich bei der Infomaterial-Anforderung angegeben hatte, dass ich mich speziell für den Journalismus-Lehrgang interessiere hatte ich schon gedacht, dass darauf individuell eingegangen würde, zum Beispiel mit einem Auszug aus dem Studienmaterial.

Da mir der reguläre Preis zu hoch ist - und ich ja auch schon von Rabattangeboten gehört habe - werde ich nun erstmal weiter abwarten, ob sich Laudius wieder bei mir meldet.

Markus Jung

Wie bereits angekündigt habe ich mich wieder mal für einen Fernkurs entschieden. Vor allem, um mir aus erster Hand einen Eindruck von der Fernschule Laudius zu machen, die ja doch mit einem etwas anderen Konzept auftritt als viele andere (große) Fernschulen.

In meinem Blog werde ich also ausführlich darüber berichten und versuchen, in Form von Artikeln, Fotos und Videos meine Eindrücke möglichst umfassend zu dokumentieren, um anderen Interessenten damit eine Hilfestellung zu bieten.

Los geht es mit der Informationsrecherche im Internet, die in diesem Video vom Aufruf der Homepage bis zur Bestellung des Infomaterials dokumentiert wird:

Tipp: Um auch die Texte lesen zu können, am besten im Vollbild-Modus ansehen.

Für den Fernkurs Journalismus habe ich mich entschieden, weil ich nur dafür direkt vergleichen kann - vor einiger Zeit habe ich den Journalismus-Fernlehrgang der Freien Journalistenschule in Berlin absolviert.

Einige Dinge, dir mir bei meiner Informationsrecherche auf der Homepage aufgefallen sind:

  • Es wird eine Bearbeitungszeit von nur (?) fünf Stunden pro Woche angegeben
  • Der Kurs dauert normal 12 Monate, insgesamt kann ich mir für den Lehrgang 48 Monate Zeit lassen
  • Es wird ein persönlicher Fernlehrer auf der Homepage namentlich genannt
  • Die Kosten stehen öffentlich im Internet (ohne Registrierung etc.)
  • Es wird eine Korrekturfrist von 10 Tagen schriftlich zugesichert

Das Infomaterial habe ich heute, am 4.2.2011 um 11.15 Uhr angefordert und bin nun gespannt, wann ich es erhalte.

Sicherlich werde ich in weiteren Blogbeiträgen auch noch auf den Vergleich der harten Fakten der beiden Journalismus-Fernlehrgänge eingehen. Ich denke, dass sich diese ganz gut vergleichen lassen, da beide auf 12 Monate ausgelegt sind, auf Präsenzveranstaltungen verzichten und die Abschlussarbeit zu Hause angefertigt wird.

Update 10.02.2011: Im Video hatte ich unter anderem darauf hingewiesen, dass der Journalismus-Fernlehrgang bisher nur eine vorläufige ZFU-Zulassung hat. Ich bin nun von Laudius darüber informiert worden, dass mittlerweile die endgültige Zulassung vorliegt.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0