Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    9
  • Kommentare
    38
  • Aufrufe
    3.645

Über diesen Blog

Noch vor Abschluß des Studiums zum MSc in Management an der University of Liverpool habe ich mich um ein Promotionsprogramm bemüht. Über Kontaktaufnahme zur AKAD habe ich mich an der Leadership-Kultur-Stiftung erfolgreich für deren Promotionskolleg beworben. Den Vertrag für das Kolleg habe ich bereits, für das erste Promotionsseminar bin ich gemeldet, nun noch erfolgreich die Masterarbeit schreiben und den passenden Doktorvater an einer der Partneruniversitäten der Stiftung finden.

Beiträge in diesem Blog

News-Update

Liebe Interessierte meines Blogs,   ja, dieser Blog ist noch nicht so geführt wie ich mir das vorstelle und wie ich glaube behaupten zu können, ihr dies von mir aus meinen beiden anderen Blogs hier auf f-i.de auch gewohnt seid.   Es ist einiges passiert, auch auf der Ebene der Promotion. Das alles hier niederzuschreiben habe ich bisher aber nicht gepackt. Schon weil auch rein vom Gefühl her der Blog des Masters im Vordergrund stand, bis ich meine Endnote erhalten habe. Seitde

der Pate

der Pate

Nachbetrachtung Forschungsfundament - Management, Führung und Ethik

Zunächst wie in den letzten Blogs üblich die offizielle Beschreibung der Leadership-Kulur-Stiftung. Diese ist derzeit (15.03.2017) abrufbar unter: http://www.leadership-kultur.de/de/weiterbildung-einzelseminare/seminarthemen/management-fuehrung-ethik/     Bei diesem Seminar war, wie immer, einiges an Vorbereitungsliteratur vor dem Seminar via Mail verteilt worden. Diese habe ich zumindest gelesen. Dabei fiel mir schon auf, wie stark es diesmal thematisch für mich und meine Inter

der Pate

der Pate

Nachbetrachtung Forschungsfundament - Klassische Positionen zu Arbeit, Beruf und Bildung

Heute ein weiterer Teil der Nachbetrachtung zu einem Seminar meines Promotionskollegs um diesen Blog umfassend darüber berichten zu lassen. Diesmal geht es um das Modul: Forschungsfundament FF2016/4, hier zunächst mal die Beschreibung des Moduls von der LKS, derzeit (13.03.2017) noch abrufbar unter: http://www.leadership-kultur.de/de/weiterbildung-einzelseminare/seminarthemen/klassische-positionen-zu-arbeit-beruf-und-bildung/     Ich muss sagen, es war wieder sehr viel Vorbereit

der Pate

der Pate

Methodenlehre - eine Nachbetrachtung

So, dieser Blog soll nicht verweisen, aber wer meinen Blog zum Master einigermaßen verfolgt weis ja was bei mir los ist derzeit. Da ich dieses WE wieder bei der Leadership-Kultur-Stifung war, werde ich jetzt die nächste Zeit mal nachholen was liegen geblieben ist. Damit es chronologisch passt fange ich mit der Nachbetrachtung des Seminars Methodenseminar ML2016/3 an, welches ich im letzten Beitrag dieses Blogs angekündigt hatte. Ich denke die, von der LKS gelieferte, Modulbeschreibung ist hier s

der Pate

der Pate

Methodenlehre

Hallo Zusammen,   habe schon ewig nichts von mir hören lassen, dies hat aber keine schönen Gründe. Ein Schlaganfall meines Opas hat vieles aus der Bahn geworfen. Jetzt kann man sagen, dass er mit inzwischen 97 Jahren sicherlich nicht mehr der Jüngste ist, aber wer weiß dass er bis zum Schlaganfall noch alleine gelebt hat, jeden Tag im Garten gearbeitet hat, wenn es sein muss gekocht hat und kein Medikament bisher nehmen musste, wer weiß dass ich als Kind viel bei ihm war und jeder sagt

der Pate

der Pate

Erste Erfahrungen

Das bereits beschriebene 1. Seminar im Promotionskolleg an der Leadership-Kultur-Stiftung ist rum und wie versprochen schildere ich meine ersten Eindrücke.   Location: Das Schloss Engers in Engers bei Neuwied ist wunderschön. Wir hatten einen Seminarraum der angenehm klimatisiert war und für die Bedürfnisse unserer Gruppe mit 13 Teilnehmern zzgl. Professor absolut in Ordnung war, für mehr Teilnehmer könnte es dann aber schon eng werden. Kaffee und Wasser ist genügend vorhanden. D

der Pate

der Pate

Kurz vor dem ersten Seminar

So, ich schreibe den Blogeintrag bereits heute, da ich Morgen bis mindestens 22 Uhr arbeiten muss, denn wir haben eine öffentliche Veranstaltung. Danach muss ich noch packen, denn am Freitag Morgen fahre ich um 6 Uhr los zu meinem ersten wissenschaftlichen Seminar zum Thema "informelles Lernen" im Promotionskolleg. Die Vorbereitungen hierfür habe ich soweit abgeschlossen und die Literaturliste, welche mir zugesendet wurde, komplett durchgearbeitet und mit meinen Notizen versehen. Die Literatur b

der Pate

der Pate

Es geht los

So, wie bereits in meinem Blog über das Studium an der University of Liverpool geschrieben, habe ich mich erfolgreich für ein Promotionskolleg beworben. Dieses wird von der Leadership-Kultur-Stiftung initiiert. Der Vertrag ist unterschrieben und für das erste Seminar am 01.07.-02.07.16 bei der Stiftung im Schloß Engers in Neuwied bei Koblenz bin ich angemeldet. Thema wird sein "informelles Lernen". An diesem Wochenende habe ich auch mit meinem Wunschdoktorvater ein Gespräch. Sollte es mit ihm ni

der Pate

der Pate



×
×
  • Neu erstellen...