Springe zum Inhalt
  • Einträge
    68
  • Kommentare
    212
  • Aufrufe
    8.900

Über diesen Blog

Seit September 2015 studiere ich berufsbegleitend Web- und Medieninformatik bei Springer Campus. Mein Ziel ist der Bachelor of Science in Web- und Medieninformatik. In diesem Blog möchte ich rückblickend über von mir abgeschlossene Module des Studiums berichten.

 

Meine Motivation für diesen Blog speist sich aus zwei Quellen:

  1. Vor der Entscheidung für mein Studium hätte ich neben den Materialien von Springer Campus auch gerne Informationen aus Teilnehmerperspektive gehabt. Leider konnte ich damals niemanden finden,  der diesen Studiengang studierte und mir Auskünfte geben konnte. Ich hoffe, dass meine Berichte anderen Interessierten helfen, sich für oder auch gegen meinen Studiengang zu entscheiden. Wichtig ist ja, dass die Inhalte aber auch das "Drumherum" zu euren Interessen und Zielen aber auch zu eurer Lebenssituation passen.
  2. Beim Schreiben dieses Blog habe ich bemerkt, dass ich selbst auch eine Menge davon habe. Das Verfassen der Modulberichte ist für mich Anlass, meine Lernerfahrungen zu reflektieren. Was habe ich mitgenommen? Was hat mir Spaß gemacht? Was hat mich weniger interessiert? Was hätte ich besser machen können? Was hätte ich gerne noch gelernt? Ich finde, dass diese Rückschau mir hilft, die einzelnen Module in ein Gesamtbild einzuordnen, so dass ich nicht nur von Prüfung zu Prüfung haste sondern (hoffentlich) auch einen roten Faden im Curriculum meines Studiums und in meiner persönlichen Entwicklung zum Informatiker erkenne.

 

Dieser Blog richtet sich zwar in erster Linie an Leser, die sich für den Studiengang B.Sc. Web- und Medieninformatik bei Springer Campus interessieren. Er könnte auch für Leser interessant sein, die beim gleichen Anbieter Wirtschaftsinformatik studieren möchten. Viele Module aus meinem Studiengang sind nämlich auch für angehende Wirtschaftsinformatiker Pflicht, z.B. aus den Bereichen Softwaretechnik, Mathematik und Grundlagen der Informatik. Außerdem habe ich einige Module aus dem Bereich Wirtschaftsinformatik als Wahlpflichtmodule belegt.

 

Viel Spaß beim Lesen!

Einträge in diesem Blog

 

Springer Campus: Präsenztag am 30.09.2017 - Teil 2

12:45 Uhr - Vortrag "Sicherheit im Internet"   Der Vortrag hielt Prof. Rettinger von der FH Dortmund. Seine Lehrgebiete dort sind Grundlagen der Informatik und Compilerbau. Herr Rettinger hat Erfahrung mit Fernlehre, unter anderem weil er als Lehrbeauftragter für die Fernuni Hagen tätig ist. Bei Springer Campus betreut er künftig Grundlagen der Informatik 1 und 2, also die Einführungen in die strukturierte und objektorientierte Programmierung in Java. Herr Rettinger hat früher einmal i

kurtchen

kurtchen

 

Springer Campus: Präsenztag am 30.09.2017 - Teil 1

10:45 Uhr - Aktuelles für Studierende   Frau Kreissig von Springer Campus informierte über Neues rund um unseren Studiengang. Zum Nutzen der neuen Studierenden gab es ein kurzes Who-is-who der Mitarbeiter des Fernstudienteams. Die Übernahme der W3L durch Springer Campus lag am Präsenztag ziemlich genau ein Jahr zurück. Frau Kreissig dankte den Studierenden für ihre Geduld und Kompromissbereitschaft in der Übergangsphase.   Parallel zu dieser Veranstaltung fand auch eine Infov

kurtchen

kurtchen

 

Hochschulzertifikate bei Springer Campus

Springer Campus bietet neben den Bachelor-Studiengängen "Web- und Medieninformatik" und "Wirtschaftsinformatik" auch die Möglichkeit, durch Belegung bestimmter Modul-Kombinationen Hochschulzertifikate zu erwerben. Diese kann man als eigenständige Weiterbildung auf FH-Niveau nutzen. Studierende in den Bachelorstudiengängen erhalten die Zertifikate automatisch, sobald die entsprechenden Modul-Kombinationen belegt und bestanden wurden. Die Zertifikate können so als Meilensteine auf dem langen Weg z

kurtchen

kurtchen

 

Stand des Studiums - Oktober 2017

5. Semester - Wintersemester 2018 - Geschäftsprozessmanagement - BWL2   4. Semester - Sommersemester 2017 - Web-Anwendungen 2 - Web-Engineering - Softwaretechnik 2 - Softwaretechnik 3 - Content Management Systeme (CMS) - Data-Mining - XML - BWL1   3. Semester - Wintersemester 2016/2017 - Mathematik 3 - Softwaretechnik 1 - Nicht-sequentielle Programmierung - Statistik - IT-Sicherheit - Mobile Compu

kurtchen

kurtchen

 

Modul: Geschäftsprozessmanagement

Das Modul Geschäftsprozessmanagement (GPM) ist ein Pflichtmodul in den Studiengängen Web- und Medieninformatik (WMI) und Wirtschaftsinformatik (WI). Im Studiengang WMI ist es - zu meiner anfänglichen Überraschung - dem Studienbereich IT-Systeme zugeordnet. In beiden Studiengängen wird die Belegung im 3. Fachsemester empfohlen. Formal gibt es keine inhaltlichen Voraussetzungen. Empfohlen werden als fachliche Grundlage aber BWL2 und Grundlagen der Informatik 1 (GdI1). Beide Empfehlungen sind für m

kurtchen

kurtchen

 

Modul: BWL1

Das Modul BWL1 ist Pflichtmodul sowohl für die Studierenden der Wirtschaftsinformatik als auch für die der Web- und Medieninformatik. Die Wirtschaftsinformatiker belegen zuvor noch das Modul "Grundlagen der BWL", über das ich leider nichts sagen kann. Möglicherweise hätte mir die Belegung dieses Moduls die Bearbeitung von BWL1 erleichtert. Web- und Medieninformatiker müssen im weiteren Studienverlauf mindestens noch BWL2 belegen. Für die Wirtschaftinformatiker folgen noch einige weitere BWL-Modu

kurtchen

kurtchen

 

Modulbericht: XML

Welche Bedeutung hat das Modul XML im Studiengang?   Das Modul XML ist Pflicht für Studierende im Studiengang Web- und Medieninformatik. Es ist zugleich Baustein für die Hochschulzertifikate "Web-Entwickler" und "Software-Architekt" und wird als sinnvolle Vorbereitung für das Modul "Aktuelle Webtechniken" genannt, bei dem es um Java Server Faces geht. Die inhaltlichen Voraussetzungen für XML sind überschaubar; lediglich "Grundlagen der Informatik 1" sollte man belegt haben. Im Prinzip

kurtchen

kurtchen

 

Nicht zu empfehlen: Vier auf einen Streich...

Beim letzten Prüfungstermin habe ich 4 Klausuren an 2 verschiedenen Standorten geschrieben: - Web-Engineering (Heidelberg) - Software-Technik 3 (Heidelberg) - Content-Management-Systeme (Dortmund) - Data-Mining (Dortmund)   Nötig war das, weil ich zum 1. Juli umziehe. Das ist zum Glück nur ein Umzug innerhalb der Stadt, aber viel Zeit wird trotzdem dafür draufgehen. Außerdem werden wir in der neuen Wohnung ein bisschen renovieren und umbauen müssen. Einen Schuppen w

kurtchen

kurtchen

 

Modul: CMS

Das Modul "Content-Management-Systeme" (CMS) ist ein Pflichtmodul im Studiengang "Wirtschaftsinformatik" und wird dort auch dem Studienbereich Wirtschaftsinformatik zugerechnet. Springer Campus empfiehlt, es im 3. Semester zu belegen. Aber auch Studierende im Studiengang "Web- und Medieninformatik" dürfen es als Wahlpflichtmodul im Vertiefungsbereich belegen. Als inhaltliche Voraussetzungen werden genannt: - Web-Programmierung - Web-Anwendungen 1 - XML   Ich glaube, dass man dies

kurtchen

kurtchen

 

Modul: Data Warehouse & Data Mining

Das Modul "Data Warehouse & Data Mining" kann in meinem Studiengang "Web- und Medieninformatik" als Vertiefungsmodul belegt werden. Für Studierende der Wirtschaftsinformatik ist es ein Pflichtmodul und wird dem Studienbereich "Wirtschaftsinformatik" zugerechnet. Meine Erwartungen an dieses Modul wurden durch das Lehrbuch "Data Mining" von Jürgen Cleve und Uwe Lämmel geprägt. In diesem Buch geht es darum, wie Analyseverfahren mathematisch und algorithmisch funktionieren. Das wollte ich lernen

kurtchen

kurtchen

 

Modul: Web-Engineering

Welche Rolle spielt das Modul im Studium?   Das Modul "Web-Engineering" ist eines der möglichen Vertiefungsmodule im Studiengang "Web- und Medieninformatik". Es ist außerdem ein Pflichtmodul für die Weiterbildungszertifikate "Web-Frontend-Programmierer" und "Web-Entwickler". Laut Studienplan sollte es ab dem 5. Semester belegt werden. Das Modul "Web-Programmierung" gilt als inhaltliche Voraussetzung, weil man Grundkenntnisse in HTML, Javascript und am besten auch in XML benötigt. Überr

kurtchen

kurtchen

 

Neuer Klausurstandort Heidelberg

Seit neuestem ist es möglich, auch in Heidelberg Klausuren zu schreiben. Das liegt daran, dass der Springer Verlag eine Zweigniederlassung in Heidelberg hat. Der Klausurort ist darum auch das große Gebäude in der Tiergartenstraße 17.   Klausuren in Heidelberg sind bis auf weiteres Freitags von 10 bis 12 und bei Bedarf von 13 bis 15 Uhr möglich. Samstags kann man in Heidelberg keine Klausuren schreiben.   Wenn man mit dem Auto anreist, sollte man bedenken, dass der Verkehr sic

kurtchen

kurtchen

 

Modul: Softwaretechnik 3

Das Modul Softwaretechnik 3 (SWT3) ist verpflichtend für Studierende im Studiengang Web- und Medieninformatik und wird dort dem großen Studienbereich "Softwaretechnik" zugerechnet. Für Studierende im Studiengang Wirtschaftsinformatik ist es nicht verpflichtend. Soweit ich es verstanden habe, kann es von ihnen nicht einmal als Vertiefungskurs belegt werden. Laut Studienplan sollte man SWT3 im 6. Semester belegen. Es ist also als eines der letzten Module vor der Bachelor-Arbeit vorgesehen.  

kurtchen

kurtchen

 

Springer Campus: Präsenztag am 11.03.2017

10:45 Uhr - Aktuelles für Studierende   Den Vortrag hielt zum ersten Mal Frau Kreissig von Springer Campus. Nach der Übernahme der W3L durch Springer Campus im Herbst, gab sie uns einige Informationen über die GmbH, die nun unsere Studiengänge weiterführt. Im Studienalltag haben wir ja nicht viel davon gemerkt. Das Konzept der Studiengänge und die gesamte Studienorganisation sind gleich geblieben. Insbesondere bleibt es bei der Kooperation mit der FH Dortmund, die am Ende unsere Abschl

kurtchen

kurtchen

 

Modul: Web-Anwendungen 2

Das Modul "Web-Anwendungen 2" ist ein Pflichtmodul im Studiengang "Web- und Medieninformatik" und zählt zum gleichnamigen Studienbereich. Springer Campus empfiehlt, dieses Modul im 4. Semester zu belegen, also im gleichen Semester wie "XML" und "Multimedia". Studierende im Studiengang "Wirtschaftsinformatik" müssen "Web-Anwendungen 2" nicht belegen, können es aber als Vertiefungsfach wählen. Allerdings sollten sie dabei die inhaltlichen Voraussetzungen beachten. Grundlagen der Informatik 1 und 2

kurtchen

kurtchen

 

Modul: Softwaretechnik 2

Welche Rolle spielt Softwaretechnik 2 im Studium?   Das Modul "Softwaretechnik 2" wird - wenig überraschend - dem Studienbereich "Softwaretechnik" zugerechnet, der in den Studiengängen von Springer Campus einen recht großen Raum einnimmt. Das Modul ist Pflicht, sowohl im Studiengang "Web- und Medieninformatik" als auch im Studiengang "Wirtschaftsinformatik". Als inhaltliche Voraussetzung gilt das Modul "Softwaretechnik 1", bei dem es um Basistechniken und die Basiskonzepte Statik, Dyna

kurtchen

kurtchen

 

Stand des Studiums - Januar 2017

4. Semester - Sommersemester 2017 - Web-Anwendungen 2 - Softwaretechnik 2   3. Semester - Wintersemester 2016/2017 - Mathematik 3 - Softwaretechnik 1 - Nicht-sequentielle Programmierung - Statistik - IT-Sicherheit - Mobile Computing   2. Semester - Sommersemester 2016 - Grundlagen der Informatik 3 - Grundlagen der Informatik 4 - Web-Anwendungen 1 - Web-Ergonomie und Web-Design - Computernetze - Mathematik 2

kurtchen

kurtchen

 

Modul: Programmieren in C++ über die Virtuelle Hochschule Bayern

Warum ich das Modul "Programmieren in C++" belegt habe   Das Modul "Grundlagen der Informatik 2" ist im Curriculum von Springer Campus das einführende Modul in die objektorientierte Programmierung; und zwar sowohl im Studiengang "Web- und Medieninformatik" als auch in "Wirtschaftsinformatik". Die Lehrsprache ist Java, was derzeit an deutschen FHs und Uni nicht unüblich sein dürfte. Ergänzend gibt es im Lehrbuch aber auch je ein Kapitel zu C++ und C#. Die Idee ist, dass der Studierende

kurtchen

kurtchen

 

Modul: IT-Sicherheit

Das Modul "IT-Sicherheit" ist ein Pflichtmodul im Studiengang "Web- und Medieninformatik" und wird dort dem Studienbereich "IT-Systeme" zugerechnet. Laut Studienplan wird es für das 3. Semester empfohlen. Als sinnvolle Vorbereitung werden die Module "Angewandte Mathematik" und "Computernetze" genannt. Dieser Empfehlung möchte ich mich anschließen. Wer Computernetze noch nicht belegt hat, dürfte es schwierig finden, den Kapiteln zur Sicherheit in Netzen zu folgen. Ein grundlegendes Verständnis fü

kurtchen

kurtchen

 

Modul: Statistik

Bislang war ich von allen Mathematik-Modulen bei Springer Campus begeistert. An Mathe 1 "Mathematisch-logische Grundlagen der Informatik" habe ich vor allem die sehr intensive Betreuung durch meinen Tutor geschätzt. Das war gerade bei meinem ersten Mathe-Modul sehr hilfreich war. An Mathe 2 "Lineare Algebra" und "Analysis" und Mathe 3 "Angewandte Mathematik" gefielen mir die sehr guten PDF-Tools von Herrn Lenze, mit denen man sich selbst nach Bedarf Übungsaufgaben generieren konnte. Die Messlatt

kurtchen

kurtchen

 

Modul: Mobile Computing

Das Modul "Mobile Computing" kann als eines von drei Vertiefungsmodulen im Studiengang Web- und Medieninformatik gewählt werden. Springer Campus schlägt vor, es in den letzten beiden Semestern zu belegen.   Gleich vier Module werden als sinnvolle Vorbereitung genannt: - Grundlagen der Informatik 1 - Grundlagen der Informatik 2 - Web-Programmierung - Web-Design und Web-Ergonomie Der Grund dafür ist der siebte Kursabschnitt "Programmierung für mobile Endgeräte", der eine

kurtchen

kurtchen

 

Theoretische Informatik als Gasthörer bei der WINGS

Wie ich zur theoretischen Informatik kam   In meinem Modulbericht zu GdI4 "Algorithmen und Datenstrukturen" hatte ich es schon einmal erwähnt: Ich wollte gerne ein Modul "Künstliche Intelligenz" belegen, was Springer Campus leider bislang so nicht anbietet.   Die WINGS Wismar hat ein sehr schönes KI Modul, in dem sowohl klassische KI und als auch künstliche neuronale Netze behandelt werden. Das gefiel mir und so schrieb ich Professor Cleve an, der für dieses Modul zuständig i

kurtchen

kurtchen

 

Modul: Nichtsequentielle Programmierung

Einordnung und Voraussetzungen   Das Modul "nichtsequentielle Programmierung" (NSP) ist für Studierende im Studiengang "Web- und Medieninformatik" das letzte im Fachgebiet "Grundlagen der Informatik und Programmierung". Springer Campus empfiehlt, es im 5. Semester zu belegen. Die Module "Grundlagen der Informatik 1 & 2" werden als inhaltliche Voraussetzung genannt. Konkret heißt das, dass man Grundkenntnisse in strukturierter, prozeduraler und objektorientierter Programmierung in J

kurtchen

kurtchen

 

Neues Design der Plattform

Am Montag war die Lernplattform von Springer Campus für längere Zeit nicht erreichbar. Ein größeres Update wurde eingespielt, was uns Studierenden allerdings einige Tage vorher per Mail angekündigt worden war. Die Plattform hat nun ein neues Design.   Zugegeben: Das bisherige Design sah ein wenig altbacken aus. So nach WindowsXP.   Natürlich habe ich nun erst mal ein wenig Schwierigkeiten, mich zurecht zu finden, weil die verschiedenen Schaltflächen nicht mehr an den gleichen

kurtchen

kurtchen

 

Springer Campus statt W3L

Diesmal kommt kein Modulbericht. Eben habe ich mich auf der Lernplattform der W3L eingeloggt. Und dort, wo bislang das W3L-Logo zu sehen war, ist nun das Springer Logo. Das ist zugegebenermaßen recht chic, aber noch wirkt es auf mich an dieser Stelle fremd. Ich habe nun darüber nachgedacht, wie ich im Hinblick auf meinen Blog mit dieser Namensänderung umgehen möchte.Tatsächlich habe ich mit dem Gedanken gespielt, die Bezeichnung W3L in allen meinen Artikeln zu ändern. Andererseits habe ich mein

kurtchen

kurtchen



×
×
  • Neu erstellen...