Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    88
  • Kommentare
    379
  • Aufrufe
    18.754

Über diesen Blog

For English go to: English Blog

 

Es geht wieder los. Seit 3. September 2018, nach nun einmal gerade etwas über 100 Tagen, geht mein Fernstudienabenteuer weiter. Nach meinem Bachelor of Arts in Präventions- und Gesundheitsmanagement an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft, habe ich mich für das Master Programme Integrative Health Science im 100 Prozent Fernstudium an der Kristianstad University (Högskolan Kirstianstad) hkr in Schweden entschieden. Wie das so funktioniert, was mich erwartet, wie die Prüfungen ablaufen, ob ich einmal nach Schweden muss und wie sich unser Kurs zusammensetzt. All das werde ich versuchen in meinem Blog zusammenzufassen. Vielleicht haben es so mögliche Nachahmer leichter weitere Informationen zu erhalten. 

 

Viele Freude beim Lesen

Beiträge in diesem Blog

FV8015 HT18 Knowledge Development in Multi-Professional Work Places

Feature Foto von Pixabay.com von Pexels   Wer sich bereits bei meinem gestrigen Beitrag über unsere Modulbezeichnungen amüsiert hat, dem möchte ich auch die des letzten Moduls nicht vorenthalten ;). Gerade als ich geschrieben hatte, dass die Note für Modul 2 noch aussteht, muss es den Dozenten im Bewertungsareal des Gehirns gekizzelt haben und Canvas hat laut gegeben, dass ein Feedback da ist. Da nichts anderes ausstand also nur zum letzten Exam. Ich denke ich kann zufrieden sein, denn

Semesterferien ;)

Featurefoto by Mike from Pexels   Gerade habe ich das letzte assignment aus dem zweiten Modul des ersten Semesters abgegeben. Das heißt, dass ich jetzt sogar ein paar Tage Semesterferien habe. Montag in einer Woche beginnt das nächste Modul und es klingt wirklich spannend. Das heißt auch nach Mitternacht können wir uns für die Kurse des zweiten Semester registrieren und uns so zurückmelden. Nun aber noch kurz einen Abschluss zu Examination 3. Im Grund habe ich mich mittlerweile g

Examination 2: Check

Featurefoto von pixabay.com von Pexels   Anstelle meines Weckers, klingelte vor nicht ganz einer Stunde Canvas mit der Nachricht "Submission notice". Meine Note zu Examination 2 mit Schwerpunkt Problemen und Chancen in der Kollaboration (Zusammenarbeit) in Multiprofessionellen Tesms ist also da. Ich war mir nicht immer sicher, ob ich wirklich die Aufgabenstellung ganz eingehalten habe. Naja, was soll ich sagen? Nache einem zwei Satz Kommentar, war sehr leicht herauszulesen, dass ich be

Examination 3 - Jetzt wird's noch mal anstrengend

Featurefoto von Pixabay.com von Pexels   So nun ist das Modul auch schon fast vorbei. Examination 2 konnte ich sogar noch gut vor der Deadline und das bei nicht vorhandenem Internet abgeben. Ja, ihr lest richtig, das Internet war down und ich bin ehrlich, als ich mich nicht mehr aufgeregt habe musste ich herzlich lachen. Aber da ich Mittwoch deswegen auch keine Telearbeit machen konnte und weil irgendwas bei der Beantragung der Berechtigung nicht in der Übermittlung geklappt hat, hatte

Examination 2 - Die Rohfassung

Featurefoto von pixabay.com von pexels.com   Es ist wieder Exam Woche und die insgesamt vierte von fünf Aufgaben zu erledigen. Strenggenommen die dritte, da eine Aufgabe nur der Haken, dass man weiter machen will ist. Die Aufgabe lautet ein kurzes Paper zu schreiben über "problem and possibilities which should be considered in the development of the multi-professional cooperation in the case to the examination 2. Reflect on similarities and differences between the case and your profess

Examination 1 - Die Note

(c) Featurefoto von Pixabay.com von Pexels   Gerade als ich eine Nachricht von einer Studierenden erhalten habe und gesehen habe, dass Canvas noch andere Nachrichten ausgespuckt hat, dachte ich, ich schau mal nach ob die Note für Examination 1 (das Paper on Abbott und Professionalisierung) da ist. Und das war sie. Groß etwas ausgemalt hatte ich mir nicht, da ich ja aufgrund der technischen Störung lange als late Submission da stand und das heißt eigentlich, dass sich die ohnehin nur dr

polli_on_the_go

polli_on_the_go in Knowledge Development in Multi-Professional Work Places

Organization Practice

Bei mir heißt es jetzt, die freien Tage sinnvoll nutzen. Am 4.1.19 gilt es das nächste Paper einzureichen. Es befasst sich mit einer Human Service Einrichtung und diese soll zu den Theorien von O'Connor & Netting (2009) in Bezug gesetzt werden.   Also heißt es wieder lesen, damit ich das überhaupt tun kann. Mein "Roman" der nächsten Tage lautet "Organization Practice: A Guide to Unterstanding Human Service Organizations." Und gleich zu Beginn des Buchs erklären die Autoren, dass Si

polli_on_the_go

polli_on_the_go in Knowledge Development in Multi-Professional Work Places

FV8015 - Knowledge Development in Multi-Professional Work Places

(Bildquelle: http://www.nds-zeitschrift.de/nds-1112-2018/schule-braucht-multiprofessionelle-teams)   Nun komme ich endlich dazu etwas zu dem Inhalt des aktuellen Moduls zu schreiben und auch das letzte abzuschließen. Vermutlich habe ich insbesondere letzteres auch schon einmal erwähnt. Abschließend habe ich mit VG bestanden, das Feedback war rund und ich muss sagen, auch wenn ich zu Beginn insbesondere wegen Foucault skeptisch war, hat es mir am Ende doch Spaß gemacht und ich habe eini

polli_on_the_go

polli_on_the_go in Knowledge Development in Multi-Professional Work Places

Examination 1 - Submission Deadline

… verpasst. Und das nicht einmal, weil ich nicht fertig war. Denn das war ich bereits um 23:30 Uhr. Also mit 29 Minuten um das Ding einzureichen, sollte es ja eigentlich kein Problem sein. Die Betonung liegt auf eigentlich. Denn, obgleich ich das Dokument in einem der gültigen Formate, die auch vorab immer gingen einreichen wollte, ließ es sich absolut nicht anhängen und hochladen. Ich habe es neu gespeichert. Am Ende war nichts zu machen. Ich konnte die Datei nicht anhängen. Und dann war das as

polli_on_the_go

polli_on_the_go in Knowledge Development in Multi-Professional Work Places

Interaktionistische Professionstheorie von A. Abbott...

… oder wie ich versuche die Zeit zu besiegen. Dieser Blog wird kurz. Wir haben 19:43 Uhr. Die Zeit rennt die Deadline ist um 23:59 und mein Kopf ist leer. Gerade mache ich das Layout und hoffe gleich in einem Anflug von Wahnsinn mein Paper runter schreiben zu können. Dann muss ich mich noch "mal eben" mit der neuen Zitationsform befassen. Für Korrektur und das plane ich am Ende ca. 60 Minuten ein. Das gibt mir jetzt mit einer kurzen Pause zwischen drin 3 Stunden um das hinzubekommen.  

polli_on_the_go

polli_on_the_go in Knowledge Development in Multi-Professional Work Places

System of Professions

So mittlerweile, bin ich zumindest im Lesefluss. Ich hoffe, dass ich die letzten Case Studies nicht wirklich für die Aufgabe brauche. Sieht aber nicht so aus. Ob ich aber tatsächlich die Deadline am Freitag schaffe, da bin ich mir mehr als unsicher. Aber das Schlimmste, was passiert, ist dass ich mir meine Chance verwirke das Modul mit VG zu bestehen, was ich im Moment ohnehin stark anzweifel.    Liebe Frau Prof. Pundt es sei mir verziehen, aber ich verstehe schwedische Sozialwissensch

polli_on_the_go

polli_on_the_go in Knowledge Development in Multi-Professional Work Places

Tut mir das noch gut? - Zweifel, Frust und noch mehr Zweifel

Das erste Modul habe ich also erfolgreich abgeschlossen und das, wie 26 Prozent des Kurse mit der Bestnote VG. Seither hat direkt nahtlos das zweite Modul gestartet "Knowledge Development in Multiprofessional Workplaces." Leider kann ich nicht unbedingt sagen, dass es besser geworden ist. Zwar weiß ich jetzt wann und was ich als meine fünf Prüfungen ablegen muss, bis 14. Januar, aber naja.    Es fing an mit einer recht erzwungenen Diskussion in der man seine Organisation beschreiben so

polli_on_the_go

polli_on_the_go in Knowledge Development in Multi-Professional Work Places




×
×
  • Neu erstellen...