Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    6
  • Kommentare
    5
  • Aufrufe
    365

Über diesen Blog

In diesem Blog schreibe ich meine Erfahrungen während des Fernstudienganges E-Technik an der WBH Darmstadt nieder.

Einträge in diesem Blog

Difficult

Was in zwei Wochen alles passieren kann...

Hallo alle zusammen,

zwei Wochen sind jetzt seit meinem letzten Blog-Eintrag vergangen und ich muss sagen, es waren ereignisreiche Wochen....

Meine Vorbeireitungen für das Einführungsseminar waren abgeschlossen. Also wollte ich mich nochmals der E-Technik widmen.

Aber, wie immer, kam da auch wieder die Arbeit dazwischen. Überstunden, Überstunden, Überstunden, so dass auch die zweite Woche in Folge ohne lernen vorbeizog.

Dafür wurde am WE Gas gegeben und ich konnte das Studienheft GEM01 "Grundlagen der E-Technik" in knapp 2 Tagen durcharbeiten.

Montag morgen ging es dann auch schon los nach Pfungstadt zum Einführungsseminar.

Aber da ich nciht zu weit ausschweifen will, nur soviel. Ich war sehr überrascht, dass es die ganze Zeit über interessant und unterhaltsam war.

Ich hatte mit langweiligen Vorträgen gerechnet, aber jeder Prof hatte es drauf, die Leute zu motivieren und trotzdem Lehrstoff zu vermitteln.

Krönender Abschluß der drei Tage war der Kurs Software Engineering, bei dem eine Gruppe aus drei angehenden Ingenieuren aus Lego-Mindstorm Bauteilen einen funkionierenden Roboter bauen und ihn anschließend vor der "Klasse" präsentieren mussten.

Da war Gruppendynamik und Hirnschmalz gefragt. Sehr unterhaltsam. ;-)

Aber kaum war ich wieder zu Hause mußte ich meine frisch angespornte Motivation auch gleich umsetzen und weiter ging's mit lernen.....

A-Aufgaben E-Technik gingen am Mittwoch noch weg. Ihnen folgten dann auch BWL am Freitag und Physik 1 heute mittag.....

Ich bin gespannt auf die Benotungen.

E-Technik kam gestern an und mit einer 1,3 meine bislang beste Note. ;-)

Der Rest steht leider noch aus....... Bleibt also nur noch warten......

Difficult

Stressige Wochen

Nachdem ich die Aufgeaben des ersten Mathebuches nach der ersten Woche eingeschickt hatte und auch noch meine Note (2,0) am selben Abend mit Korrekturen zurückgekam, war ich motivierter denn je.

Am nächsten Tag machte ich mich an das zweite Mathebuch. Komplexe Zahlen und Äquivalenzrelationen....

Aber auch hier war ich erstaunt, wie leicht es mir von der Hand ging. Die Bücher sind wirklich Klasse geschrieben und gut verständlich.

Aber leider unterbrach meine Arbeit meinen Lerneifer.

Durch ein Projekt meiner Firma, bei dem es nötig war, Arbeiten auf der Baustelle zu übernehmen, war ich nicht in der Lage, eine Woche lang zu lernen.

Nach einer 7-Tage Woche mit je 13-14h am Tag ist man nur noch auf Dusche und Bett getrimmt. ;-)

Aber das ist jetzt auch rum und ich konnte Mittwoch meine Aufgaben für das zweite Mathe-Buch einschicken.

Und siehe da, Donnerstags auch schon wieder die Korrektur und Benotung in meinem Mailfach.

Dieses Mal konnte ich mich sogar auf eine 1,7 steigern. *freu*

So sollte es dann auch weiter gehen.

Mein nächstes Ziel ist jetzt mal E-Technik.

Aber nach ersten durchlesen, stell ich fest, dass die Bücher einen ganz anderen Stil aufweisen und schwieriger zu verstehen sind.

Außerdem fehlen mir zum völligen Verständnis noch eine mathematische Grundlagen.....

Also, vielleicht doch eher BWL ?

Die Entscheidung fällt mir jedoch leicht, da ich BWL nicht ausstehen kann. *ggg*

Aber ich halte euch weiter auf dem Laufenden...

Difficult

Die erste Woche

So, die erste Woche ist beinahe geschafft.

Als am Montag mein Paket ankam und ich voller Vorfreude alles auspackte wußte ich noch nicht so recht, was ich zu erwarten hatte.

Aber ich hab mich abends gleich mal 2 Stunden hingesetzt und nachdem ich mir alles in Ruhe mal angesehen hatte und die erhaltenen Unterlagen abgeheftet hatte mit Mathe begonnen.

Ich muß sagen, es ist ein wenig anders aufgebaut, als ich es vom Techniker gewohnt bin, aber dafür ist das Lernheft sehr unterhaltsam geschrieben und gespickt mit Andeutungen und lustigen Vergleichen.

Das erleichtert das durchlesen enorm.

Am Dienstag hatte ich früh morgens einen Arzttermin und da dachte ich mir, Mathe ist nix für ein Wartezimmer.

Aber BWL kann man sich da durchaus mal zu Gemüte führen.......

Schwerer Fehler.

Ich war noch nie ein Freund des BWL-Stoffes und werde es auch garantiert nie mehr werden.

Also erstmal das BWL-Buch nach einmaligem Durchlesen wieder verstaut und auf später Verschoben.

Der Mittwoch stand dann ganz im Zeichen der Physik.

Aber hier kann wiederum die Technikerausbildung punkten, so dass ich da wohl auch weniger Probleme nahen sehe.

Aber man kann ja nicht auf mehreren Hochzeiten tanzen. Also hab ich mich mit den Mathebüchern hingesetzt und konnte heute, nach einem intensiven 10 Stunden Lerntag sogar schon die ersten A-Aufgaben fertig machen.

Morgen les ich alles noch mal quer und rechne nach und dann ab nach Pfungstadt.

Nächste Woche werd ich mich dann mal mit den Themen Komplexe Zahlen und Funktionen auseinandersetzen.

Bis bald

Difficult

Erstes Paket da !!!

Hallo alle zusammen,

ich sitze gerade auf der Arbeit und hab ne SMS meiner Freundin bekommen, dass mein Startpaket angekommen ist.

Also ist der Abend heute schon verplant.

Auspacken, überprüfen, was alles angekommen ist und dann kopfüber rein ins Bearbeiten.

Da ich mir vorher schon einige Gedanken machen konnte, werde ich heute wohl mit Mathe (mein Angstfach) beginnen.

Die Vorkurse hab ich am WE schon bearbeiten können und keine Probleme damit gehabt.

Jetzt muß es mit den Lernheften nur noch genauso klappen. ;-)

Ich halt euch weiter auf dem Laufenden.

Difficult

Wartezeit -> schlimmste Zeit !!!

Ich sitzte momentan zu Hause und warte sehnsüchtig auf die erste Sendung der WBH und les mir die Erfahrungsberichte von anderen Forumsmitgliedern und Blogern durch....

Da ich mich mental schon voll auf das Studium eingestellt habe, hab ich aus Langweile angefangen, die Matheübungen aus meiner Techniker-Schule zu wiederholen.

Schaden kann's ja nicht.....

Na ja, in ein bis zwei Wochen wird es wohl nicht mehr so langweilig sein. *ggg*

Bis demnächst......

Difficult

Difficult

Aller Anfang ist schwer

Hallo an alle Foren-Mitglieder !

Ich habe mich nach langem Überlegen endlich dazu entschlossen, mein "Großes Abenteuer Fernstudium" zu beginnen.

Ich werde versuchen, meine Erfahrungen hierzu in diesem Blog zu veröffentlichen und regelmäßig zu aktualisieren.

Aber vorab vielleicht mal ein paar Info's zu meiner Person.

Ich bin 29 Jahre, komme aus dem Saarland und das Studium an der Wilhem-Büchner Hochschule in Darmstadt mit der Fachrichtung Diplom-Ingenieur Elektrotechnik Schwerpunkt Automation stellt den (voraussichtlich) letzten Schritt meiner Aus- und Weiterbildung dar.

Ich habe eine Ausbildung zum Energieelektroniker Anlagentechnik bei Siemens abgeschlossen und einige Jahre Erfahrungen auf Baustellen und zu einem späteren Zeitpunkt dann im Büroeinsatz sammeln können.

Am Wichtigsten waren dabei die 4 Jahre in der Hardware-Engineering Abteilung.

Meine Hauptaufgabe war die Schaltplan- und Projekterstellung großer Projekte, bis hin zu Teilen von Kraftwerken.

Nachdem ich, sagen wir mal, unfreundlicherweise gegangen wurde, und mir die ARGE freundlicherweise eine "Umschulung" genehmigte, beschloss ich, dass es an der Zeit ist, meinen Staatlich geprüften Techniker Elektrotechnik zu machen.

Nur zwei Jahre in der Schulbank und schon stand ich mit meiner druckfrischen Urkunde wieder vor der Frage, "War das jetzt alles ?"

Da ich durch einen glücklichen Zufall schon während meiner Schulzeit eine Teilzeitstelle mit Aussicht auf Festanstellung als Techniker angeboten bekam, mußte ich mich nicht um die Jobsuche bemühen.

Also arbeite ich seit fast zwei Jahren nun als Techniker in der, man staune, Projektplanung als leitender Techniker.

Da ich in diesem Job aber auch umfassendere Tätigkeiten wie Materialbestellung, Bau- und Projektleitung und Inbetriebnahme ausüben muss und ich stellenweise doch noch größere Wissenlücken habe, stellte ich mich schon länger die Frage, warum ich eigentlich nicht noch studieren sollte....

Und letztes Wochenende war es dann soweit. Ich fasste den Beschluß meinen nächsten Schritt zum Diplom zu machen.

Erstmal mit meiner Freundin die Details geklärt. (Ist ja schon ne starke finanzielle und zeitliche Belastung) und dann gingen meine Anmeldeunterlagen am Montag zur Post.

Jetzt warte ich gespannt auf die erste Lieferung.

Hmmm, lange Einleitung, wenig Sinn, das ist es für's Erste.

Mein nächster Eintrag folgt bald.

P.S.: Für Anregungen und Kommentare zu diesem Blog bin ich immer zu haben.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0