Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    28
  • Kommentare
    73
  • Aufrufe
    2.194

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Coonie

Urlaub vorbei

Am Wochenende sind drei erholsame Wochen Urlaub zu Ende gegangen, somit heißt es seit Montag wieder früh aufstehen und arbeiten gehen.

Am Tag nach der Klausur in Konstruktion ging es gleich in den Urlaub nach Ägypten. Eine tolle Woche habe ich dort in der heißen Sonne verbracht. Gedanken an zuhause oder das Studium? Fehlanzeige! Die pure Entspannung war das. :001_wub:Letzte Woche waren dann noch einige Aktivitäten zuhause zu erledigen und schon ist der Urlaub wieder vorbei.

Samstag kam auch bereits die Vorabmeldung für Konstruktion.

Proudly present: 1,3 :lol: Suuuuper! :thumbup:

Das hat mir gleich einen richtigen Motivationsschub verpasst, mit den Studienbriefen für das fünfte Semester zu beginnen. Jetzt beschäftige ich mich also mit Steuerlehre. Nicht sehr spannend bisher, aber warten wir mal ab. In einem Monat gehen auch schon wieder die Präsenzen los, bis dahin will einiges geschafft sein. Das Wetter hier hält einen momentan jedenfalls nicht vom Lernen ab... ;)

Coonie

2 Jahre Fernstudium - Ein Resümee

Nun ist es so weit, heute stand die letzte Klausur des 4. Semesters auf dem Plan und daher will ich mal einen Blick zurück werfen auf die letzten 2 Jahre und somit 4 Semester Grundstudium. Es kommt mir so vor, als würde diese Blog-Überschrift gar nicht zu mir gehören...zwei Jahre...hört sich lang an, ging aber im Nachhinein betrachtet doch wahnsinnig schnell rum. Wenn man bedenkt das jetzt „nur“ noch zwei Jahre vor mir liegen...da bin ich ja schon fast am Ende angelangt ;)

Das Grundstudium war anstrengend, hat aber gleichzeitig auch viel Spaß gemacht.

Anstrengend natürlich weil man sich erstmal rein finden muss, in diese Situation. Sich abends nach der Arbeit noch hinsetzen und lernen klingt erstmal nicht so schwer, aber die Überwindung dazu war manchmal doch ziemlich groß. Und des Öfteren war der innere Schweinehund zu groß und die Studienbriefe sind einfach liegen geblieben. Das gehört aber auch irgendwie dazu und muss mal sein. Wenn der Akku leer ist nützt es nichts sich zum Lernen zu quälen, denn dabei bleibt vom Stoff nichts hängen. Das habe ich zu Anfang des Studiums mal probiert und schnell gemerkt, dass es nicht funktioniert.

Sich selbst Inhalte klarzumachen und zu verstehen hat ganz gut funktioniert. Ich konnte schon immer besser allein lernen, als in Gruppen. Zumindest wenn es um Fächer mit hohem Theorieanteil ging. Was mir hierbei auch zugespielt hat, ist die Tatsache, dass ich mir gelesene Inhalte schnell merken kann. Bei den Fächern in denen viel gerechnet werden musste bin ich froh, dass ich mich mit meinem Kommilitonen zusammen tun konnte. Zu zweit kam man da doch besser weiter, wenn man mal eine Blockade hatte.

Spaß haben mir aber doch am meisten die technischen Fächer gemacht. Vielleicht auch gerade, weil das alles absolutes Neuland für mich war. Seinen Horizont auf bisher nie betrachtete Themengebiete zu erweitern macht mir einfach Spaß. Vor allem wenn man merkt, dass man es auch hinbekommt, ist man schon ein wenig stolz auf sich. :blushing:

Auch im Job merke ich, dass mir das Studium bis jetzt schon etwas gebracht hat. Ich brauche nicht mehr nachfragen, wenn technische Zusammenhänge besprochen werden und habe bei vielen Schlagwörtern gleich eine Vorstellung im Kopf. Von daher freue ich mich wirklich auf die kommenden zwei Jahre. Das Hauptstudium wird sicherlich auch kein Spaziergang, aber ich bin motiviert und bin gespannt was in der nächsten Zeit so auf mich zukommt.

Fazit: Ich würde es immer wieder tun :) Anfänglich hatte ich auch Zweifel, ob ich es überhaupt schaffen kann. Mathe hatte ich hier als meinen potenziellen Genickbrecher auserkoren. Aber ich habe das Fach gemeistert (wenn auch erst im zweiten Versuch ;)) und nun macht mir die angewandte Mathematik in den technischen Fächern sogar noch Spaß!

Also auf in die zweite Hälfte zum Bachelor of Engineering...

Noch kurz zur heutigen Klausur: Die lief super! :thumbup: Alle Fragen beantwortet und auch die drei Rechenaufgaben hinbekommen. Jetzt heisst es wieder mal warten auf die Note.

Coonie

Erste Hausarbeit abgegeben

Abgabetermin für die Hausarbeit in Konstruktion war heute. In Summe sind es nun 31 Seiten geworden.

Heut Morgen noch ein paar letzte Feinheiten an den Zeichnungen vorgenommen und damit war ich auch schon fertig. Den Text- bzw. Berechnungsteil habe ich in den letzten beiden Wochen erstellt. Gestern habe ich mich dann an die Zeichnungen getraut. Vor denen hatte ich eigentlich am meisten Bedenken. Klar im Beruf schon mal gesehen, aber selbst eine Zeichnung erstellt hatte ich bisher noch nie. Mal sehen wie die Bewertung ausfällt :rolleyes: Es gibt ja keine Note, sondern nur ein Bestanden / Nicht bestanden. Vorhin dann fix zum Copy Shop und danach gleich im SZ abgegeben.

Nun wird noch der Rest des Wochenendes genossen und nächste Woche gehts gleich wieder los mit der Vorbereitung auf die Klausur in Konstruktion ;)

Coonie

4./5. Semester

Jaaa, ich weiß. Shame on me! Jedes Semester nehme ich mir aufs neue vor, öfter über das aktuelle Geschehen im Studium zu bloggen. Nur bislang ist daraus noch nichts geworden :blushing: Ich gelobe Besserung!

Heut ist offizieller Start des 5. Semesters und damit des Hauptstudiums. Das vierte Semester ist aber noch nicht ganz abgeschlossen. Derzeit sitze ich noch an der Hausarbeit für Konstruktion "Bemessung und Gestaltung eines Konsolanschlusses". Nächsten Samstag ist Abgabetermin und ich bin schon ganz gut voran gekommen. Am 21.07. ist dann noch die Klausur in Konstruktion und damit wäre das 4. Semester dann beendet. Einen Haken hinter das Grundstudium kann ich trotzdem noch nicht machen, denn mir fehlt noch immer die Klausur in Technische Mechanik, die regulär im dritten Semester dran gewesen wäre. Ich hab es dieses Semester leider nicht geschafft, die noch dazwischen zu schieben. Im Herbst überschneiden sich die Prüfungstermine dann wieder, sodass es derzeit eher danach aussieht, dass ich die Klausur erst im nächsten Frühjahr schreiben werde. :blink:

An der Arbeit war im ersten Halbjahr 2012 so einiges los. Unsere Geschäftsführung hatte sich vor geraumer Zeit entschlossen, unser altes ERP-System abzuschaffen, und das bekanntere mit den drei Buchstaben einzuführen. Somit war das Frühjahr geprägt von unzähligen Anwenderschulungen, nach denen oft der Akku leer war und die Studienbriefe einfach liegen blieben. Ich bin ganz froh, dass ich trotzdem alle regulären Klausuren mitgeschrieben und auch mit zufriedenstellenden Noten bestanden habe. Nach der Klausur am 21.07. geht es dann erstmal für eine Woche in die Sonne und dann beschäftige ich mich mit dem fünften Semester. ;)

Das solls erstmal gewesen sein :)

Coonie

Nachricht aus Hamburg

Heute Morgen kam endlich die ersehnte E-Mail mit der Info über eine Änderung im Prüfungsverlauf. Genau 4 Wochen nach der Klausur. :) Ich hatte schon gar nicht mehr damit gerechnet vor nächster Woche Bescheid zu bekommen, aber siehe da... es ist eine 1,7 geworden! Meine bisher beste Note im Grundstudium :001_wub:

Damit bin ich vollkommen zufrieden und hoffe, dass es sich auch positiv auf meine Motivation auswirkt, morgen an Statistik weiter zu werkeln. Heut bleibt das Studium mal liegen, denn es steht eine größere Familienfeier an.

Wünsche noch ein schönes Wochenenede!

Coonie

Es geht wieder los

Die erste Woche ist schon wieder dahin, aber recht viel geschafft habe ich noch nicht. Der Einstieg am Anfang des Semester fällt ja immer sooo schwer :rolleyes:

Zwei SB für Marketing sind gelesen, eins davon bereits zusammengefasst. Das zweite Heft soll morgen zusammengefasst werden und dann steht für den Rest der Woche und die folgende Woche nur noch Statistik auf dem Plan. Glücklicherweise sind ersten Hefte mit 36 Seiten recht dünn, das macht es dann doch irgendwie leichter ;)

Nebenbei warte ich noch auf das Ergebnis der am 17.12. geschriebenen BUJ-KLausur. So lang hat bisher noch keine Vorabmeldung auf sich warten lassen und ich zähle nun auch schon zum Kreis derer, die mehrmals täglich den Prüfungsverlauf aufrufen - auch ohne Mail-Benachrichtigung der HFH. :blushing: Ein gutes Gefühl hatte ich nach der Klausur und habe ich immer noch, aber so langsam möchte man mal wissen, was nun wirklich bei rausgekommen ist. :rolleyes:

Coonie

Done!

Samstag stand die letzte Klausur des Semester an: Jahresabschluss.

Ich hatte mich nicht besonders stark darauf vorbereitet. Einige Male die Zusammenfassungen gelesen und drei alte Klausuren bearbeitet, aber das reichte schon aus, um das Wissen aus der Ausbildung zu reaktivieren. Doch erstaunt darüber, dass das vor zwei Jahren Gelernte noch ganz gut sitzt, ging ich auch völlig entspannt in die Prüfung. Und es lief super :thumbup:! Ich habe alle Aufgaben bearbeitet und bin auch sicher, dass das meiste richtig ist.

Gefragt waren die Aufbewahrungsfristen für Kaufleute, das Gesamtkostenverfahren, einige Kennzahlen, Verbrauchsfolgeverfahren, Ermittlung der Herstellkosten, Anhang und Lagebericht. Somit ist das dritte Semester positiv abgeschlossen. :)

Im Januar geht es aber direkt weiter, denn das vierte Semester ist nicht ohne. Der Ablaufplan wurde vor kurzem veröffentlicht und darauf aufbauend hab ich meinen persönlichen Semesterplan erstellt (Bild folgt). Will ich zu allen Präsenzen die Hefte durchgearbeitet haben, muss ich 2-3 SB pro Woche schaffen. Zusammenfassungen werde ich aber nur für Marketing/Umweltmanagement und Konstruktion erstellen. In den Prüfungen zu Technischer Mechanik, Elektrotechnik und Wirtschaftsstatistik dürfen die SB bzw. Formelsammlungen genutzt werden, dort werde ich nur anmarkern. Das spart schon mal einiges an Schreibaufwand.

Jetzt heisst es aber erstmal zwei Wochen Pause vom Studium! :001_wub:

Ich wünsche euch allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit!

Coonie

Das wird (k)ein Spass

Seit der Jahresmitte habe ich nichts mehr von mir hören lassen, aber es gab auch nicht wirklich viel zu berichten. Ich habe gleich im August zeitig mit der Bearbeitung der SB's begonnen. Alle wurden gelesen, angemarkert, zusammengefasst und ab und an auch Diagramme abgezeichnet. Dadurch ging die Zeit wie im Flug rum und Ende Oktober stand direkt die erste Klausur an. MUP war für mich weitestgehend Wiederholung und ist mit 2,0 auch schon bestanden :)

So weit lief das Semester also eigentlich gut, wäre da nicht der kleine (oder doch eher etwas größere :blushing:) Problemfall TEM. Auch hiermit habe ich früh angefangen, da ich mir des aufwendigeren Umfangs bewusst war, aber geholfen hat es leider nichts. Nahezu wöchentlich saß ich mit einem Kommilitonen zusammen im SZ. Wir haben uns an den SB, Aufgabensammlungen und so ziemlich jeder verfügbaren Übung die Zähne ausgebissen. Die Anfänge der Statik bekommen wir noch hin, aber weiter ist der Groschen dann einfach nicht gefallen. Lange Rede, kurzer Sinn: Die Klausur am 12.11. zu bestehen schien absolut aussichtlos und wir haben uns entschlossen uns wieder abzumelden. Diese Klausur noch ins nächste Semester zu packen war mir absolut zuwider, aber es wäre nur ein verschwendeter Versuch gewesen...

Womit wir auch schon beim Thema wären: Das nächste Semester!

Heut kam das Paket mit den SB für das vierte Semester (Halbzeit!!! :thumbup:) und wie mein Blogtitel schon verrät, wird es das kommende Frühjahr auf jeden Fall nicht langweilig. 6,6 Kilogramm geballtes Wissen will gelesen und verstanden werden. Im Klartext stehen dann 5 Klausuren (4 regulär + TEM), eine Hausarbeit, eine komplexe Übung und ein Laborpraktikum auf dem Plan. :blink: Ob ich das wirklich alles hinbekomme wird sich zeigen.

Hier noch ein genauerer Überblick, über die zu bearbeitenden SB für das vierte Semester:

Marketing u. Umweltmanagement : 5 SB

Elektrotechnik: 7 SB + Aufgabensammlung

Wirtschaftsstatistik: 7 SB

Konstruktion: 7 SB + 2 Arbeitsblattsammlungen

Das Paket wird nun aber erstmal wieder im Schrank verstaut, denn das aktuelle Semester ist ja noch voll am laufen. Durch die geschobene TEM-Klausur bleibt mir nun mehr Zeit zur Vorbereitung auf Fertigungstechnik und Jahresabschluss. Diese beiden Klausuren stehen im Dezember noch an und runden das dritte Semester ab.

Das wars erstmal ;)

Coonie

1 Jahr Fernstudium

Diese Woche ist es soweit. Der Übergang vom zweiten zum dritten Semester naht und damit liegt schon ein Jahr Fernstudium hinter mir. Einfach unglaublich wie schnell diese Zeit vergangen ist! Und wenn man sich ansieht was man in diesem Jahr alles geschafft hat, ist man ja doch schon ein wenig stolz auf sich :001_wub:.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Zeiteinteilung und vorallem der Motivation habe ich mittlerweile doch das Gefühl, nun richtig im Studium angekommen zu sein. Insbesondere im ersten Semester hat der innere Schweinehund doch das ein oder andere Mal mehr gesiegt, als der Wille etwas für das Studium zu tun. Das Zeitmanagement zu Beginn des Studiums fiel mir wirklich nicht leicht, aber man lernt immer mehr wie man sich gut organisiert und wenn man den Dreh einmal raus hat klappts. Das zweite Semester lief daher auch viel entspannter, ich habe mir keinen richtigen Stress mehr gemacht. Ich bin kontinuierlich am Ball geblieben, aber habe mir meine Auszeit genommen, wenn ich sie brauchte. Alle Studienbriefe waren rechtzeitig bearbeitet so wie ich es zu Anfang des Semesters geplant hatte und gleichzeitig hatte ich mehr Zeit für mich selbst und meine Freunde. So kann es auf jeden Fall weitergehen :)

Die letzten Wochen wurden intensiv für die Klausurvorbereitung genutzt, am 18.06. stand die SL in WIG an und gestern die PL in Mathe. Bisher sind alle Klausuren bestanden, bei Mathe habe ich auch ein ganz gutes Gefühl und bekomme im Laufe der nächsten Woche schon inoffiziell Bescheid, ob bestanden oder nicht. Nächsten Samstag steht dann die letzte Klausur dieses Semester an, also muss diese Woche nochmal richtig Gas gegeben werden! Wenn alles klappt kann ich nach nächster Woche "sauber" in das dritte Semester starten.

Ich freu mich schon drauf :thumbup:

Coonie

Allein allein...

..führt mich momentan der Weg durch das zweite Semester. Heute stand die letzte Mathe-Präsenz vor der Klausur an und ich war - wie bereits bei den letzten drei Päsenzen - die einzige anwesende Studentin :blink:

So langsam aber sicher lichtet sich die Zahl der Studierenden in unserem Semester immer mehr.

Gestartet sind wir letzten Sommer mit 8 Personen. Davon hat der erste bereits vor der ersten Klausur das Handtuch geworfen und der zweite hat es bis zum Ende des ersten Semesters ausgehalten. Immatrikuliert sind zwar noch 6 Personen, davon ist aber einer für ein Jahr zum Arbeiten nach Spanien gegangen und macht erstmal Pause. Und der Rest...? Die nehmen das Studium (meiner Ansicht nach) auch nicht mehr wirklich ernst. Eine Woche vor der Klausur werden die Hefte ausgepackt und das muss reichen. Somit hatte ich die letzten Präsenzen Einzelunterricht. Eigentlich gar nicht SO schlecht, da gezielt auf die eigenen Fragen und Probleme eingegangen werden konnte, aber der Austausch untereinander fehlt doch. Ich frage mich, wie lang das noch so hingenommen wird. Können die Präsenzen dort abgeschafft werden, wenn die Resonanz so schlecht ist? :confused: Das wäre ja ziemlich blöd :thumbdown:

Abgesehen von dem oben geschilderten Problem läuft es bei mir eigentlich super. Alle SB sind durchgearbeitet, BWL und die WIG 2-Klausur sind bestanden. Im Juni muss nochmal richtig Gas gegeben werden, denn dort stehen drei Klausuren hintereinander an. Und wenn ich das überstanden habe klopft auch schon direkt das dritte Semester an die Tür.

Das Paket mit den neuen Heften ist schon einige Zeit hier und ich hab auch schon reingelinst. Immer diese Neugier :blushing: Der Präsenzplan für das kommende Semester wurde diese Woche veröffentlicht, somit bin ich eigentlich startklar! Aber eins nach dem anderen... :rolleyes:

Coonie

Nachricht vom Finanzamt

Am 17.03. habe ich per Elster meine Einkommenssteuererklärung für 2010 versendet und heute kam bereits der Steuerbescheid. Meine gesamten Studienkosten wurden ohne Murren als Sonderausgaben akzeptiert und nun kann ich mich auf eine Rückerstattung von 317 € freuen :) Und das bei nur einem Semester. Bin gespannt was dann nächstes Jahr bei rumkommt, wenn es zwei Semester abzusetzen gilt.

Coonie

Kurzes Feedback

Hallo zusammen, von mir nur eine kurze Info zur BWL Klausur, die heute anstand. Ist soweit alles glatt gelaufen, ich gehe davon aus das es gereicht haben wird. :)

Jetzt habe ich erstmal eine Woche Urlaub, von der Arbeit wie auch vom Studium. Danach geht es wieder gleich weiter mit der Klausurvorbereitung, denn am 07.05. Steht bereits die Prüfungsleistung in Wirtschatfsinformatik an. Das sind soweit die guten Nachrichten. Die schlechten: gestern fahr ich meinen Laptop hoch, um noch einige Übungsklausuren zu pauken und siehe da - ALLES weg! Ich weis nicht genau was passiert ist, nur das auf einmal meine ganzen persönlichen Daten, Dateien und Programme gelöscht sind. Ständig seltsame Fehlermeldungen und der PC fährt sich dann einfach mal selbst runter... gut das man heutzutage auch mit dem Handy ins Internet kommt, so konnte ich mir die Klausuren erneut runterladen *puh* Aber die Klausur ist jetzt geschrieben und jetzt heißt es warten auf eine hoffentlich positive Vorabmeldung.

Coonie

Auf ein Neues

Vor gut drei Wochen habe ich meinen ersten Einspruch geschrieben.

Der Grund: Ich war in Mathe durchgefallen. :thumbdown:

Nachdem ich die Korrektur meiner Klausur gesichtet und mit der Korrekturrichtlinie verglichen habe, kam mir das nicht alles ganz rechtens vor. Also Einspruch! Die letzten Tage habe ich mich schon gewundert, denn ich hatte noch rein gar nichts von meinem Einspruch gehört...

Heute schaue ich dann durch Zufall ins Studios und siehe da: Die Punktzahl der WMT Klausur hat sich geändert!

Punktzahl vor dem Einspruch: 44

Punktzahl nach dem Einspruch: 48

Das ist ja sowas von ärgerlich! :angry: Da haben sie mir doch tatsächlich die letzten zwei Punkte nicht gegeben... Also alles auf Anfang. Wegen zwei Punkten. Na Danke!

:(

Coonie

Wenn es erstmal läuft, dann läufts!

Das zweite Semester ist nun auch schon gut 2,5 Monate alt und ich muss sagen, es hat sich einiges getan. Vorallem aber in Bezug auch mich selbst merke ich Veränderungen. Mittlerweile ist das (fast) tägliche Lernen zum Alltag geworden und es fällt mir gar nicht mehr schwer mich an den Tisch zu setzen und den SB aufzuschlagen. Ich schaffe es nun an einem Tag auch mal mehrer Stunden dran zu bleiben und nicht nur eine knappe Stunde. Dadurch bleiben mir mehr Tage an denen ich dann mal nicht lernen brauche und mir meine Freizeit somit auch viel besser einteilen kann. Dieser Umstand führt dazu das ich viel besser gelaunt bin und mir das Lernen auch gar nicht mehr wie eine Last vorkommt. Es gehört einfach irgendwie dazu. :)

Mittlerweile bin ich auch von der Schiene runter, ständig auf den Workload zu achten und möglichst konstant zu halten. Ich habe mir nun meine ganzen SBs auf die einzelnen Kalenderwoche verteilt und mein Ziel ist es, die geplanten SBs dann in den vorgesehenen Wochen zu schaffen. Dadurch kommen ganz unterschiedliche Workloads zusammen, aber ich schaffe was ich mir vornehme. :thumbup: So habe ich ein "gemütliches" Mittelmaß zwischen mal mehr und mal weniger Lernstunden in der Woche. Ich stehe nicht ständig unter Strom und kann auch die Freizeitaktivitäten viel besser verteilen :lol:

Der Zwischenstand sieht momentan folgendermaßen aus:

WIG - 3 von 5 SB gelesen u. zusammengefasst

BWL - 5 von 6 SB gelesen u. zusammengefasst (SB6 steht diese Woche an)

WMT - 2 von 6 SB gelesen u. zusammengefasst

Es liegt also noch was vor mir, aber so wie es im Moment läuft kann es wirklich weitergehen.

In genau einem Monat steht dann die erste Klausur dieses Semesters an, bis dahin will ich weiter fleissig sein !

Coonie

Berg- und Talfahrt

Der gestrige Tag war ein ganz gewöhnlicher Dienstag. Ein Tag wie jeder andere eigentlich, wäre da nicht der plötzliche Anruf einer Mitarbeiterin der IHK Kassel gewesen. Grund des Anrufs: Ich wurde für die Begabtenförderung Berufliche Bildung aufgenommen! Ich hatte mich bereits im Sommer des letzten Jahres dafür beworben und es auch fast schon wieder vergessen. Der Einsendeschluss ist auch noch nicht allzu lang her, dass ich so schnell gar nicht mit einer Entscheidung gerechnet habe! Ich hab mich natürlich riiesssigggg gefreut :lol: Das bedeutet eine enorme finanzielle Unterstützung hinsichtlich der Studiengebühren. Natürlich weiß ich nicht genau, wie viele Leute sich letztendlich für diese Förderung beworben haben, aber ich bin froh "auserwählt" worden zu sein.

Die Freude dauerte leider nicht allzu lang an. Der ein oder andere mag es eventuell schon im Forum gelesen habe, die Vorabmeldung für die Mathe-Klausur war heute online und ich bin durchgefallen. Was für ein Freudendieb! Mathe war ja noch nie mein Glanzfach aber wenn ich ehrlich zu mir bin hatte ich nach der Klausur doch schon das Gefühl, dass es für Mathe verhältnismäßig gut gelaufen ist und ich die 50%-Grenze erreichen würde. Offenbar hat mich mein Gefühl ganz schön getäuscht. Um das rauszufinden warte ich nun auf den Eintrag im Studios. Sobald der vorhanden ist, werde ich den Antrag auf Einsichtnahme ans Prüfungsamt versenden. Es ärgert mich schon ganz schön, dass ich vorallem in der letzten Woche vor der Klausur nochmal richtig gebüffelt habe und das nun dabei rausgekommen ist... :thumbdown: Vielleicht befinde ich mich ja punktemäßig knapp an der Grenze zu 50 und finde noch Kleinigkeiten die übersehen oder nicht bewertet wurden. Ansonsten erfahre ich wenigstens, wo genau meine Fehler lagen und zu welchem Thema ich mich für den zweiten Versuch noch genauer vorbereiten muss.

Dieser Umstand wirft mir jetzt natürlich auch meine Planung für das zweite Semester erstmal durcheinander. Wenn ich alle Klausuren dieses Semester abhaken will, sind es fünf an der Zahl. Eine mehr als üblich sollte wohl zu machen sein, aber ich will den Umfang der anderen Fächer nicht unterschätzen. Vorn vornherein zu schieben ist aber auch keine Lösung, daher werde ich erstmal weiter verfahren wie geplant und versuchen die Arbeit an dem ein oder anderen SB zu beschleunigen. Schieben kann ich dann zur Not immer noch...

Momentan habe ich einen guten Lauf in Sachen Workload und ich lasse mir durch diese versemmelte Klausur nicht die Motivation nehmen. Mathe ist erst einmal verdrängt, ich denke positiv und mache einfach weiter ;)

Coonie

1. Semester Adé...

...fürs Erste! Heut stand die letzte Klausur des ersten Semesters an: Mathe!

Die Klausur an sich war für mich ziemlich durchwachsen. Einige Aufgaben gingen locker von der Hand, vor anderen widerum stand ich wie der Ochs vorm Berg :rolleyes:. Aber alles in allem hoffe ich, dass es zu 50% gereicht hat. Ich weis nicht ob meine Ergebnisse alle vollkommen richtig sind, aber der Weg dorthin wird ja glücklicherweise auch bepunktet. :thumbup:

Insgesamt waren es 6 Aufgaben, die im Wesentlichen die folgenden Inhalte hatten:

-Gleichungen lösen

-Funktionsgleichung einer linearen Funktion bestimmen

-Funktionsgleichung einer Parabel bestimmen

-Arithmetische/Geometrische Folgen u. Reihen

-Nullstellenberechnung anhand des NEWTON-Verfahren

-Kurvendiskussion

-Flächenberechnung mittels Integral

Vorbereitet habe ich mich auf diese Klausur zum Großteil mit alten Klausuren. Zu Anfang/Mitte des ersten Semester kam ich eigentlich super mit den SB zurecht und hatte mich schon gewundert, wie leicht mir Mathe auf einmal fiel (in der Schule war Mathe immer mein schlechtestes Fach!). Als ich dann vor zwei Wochen das erste Mal einen Blick auf die alten Mathe-Klausuren geworfen habe, habe ich aber auch nicht schlecht gestaunt. Die Beispiele und Übungsaufgaben in den SB fand ich um einiges einfacher! Nun habe ich es aber erstmal hinter mir und warte ganz gespannt auf die Vorabmeldung :)

Bis zur nächsten Klausur (BWL) ist noch viel Zeit! Den ersten SB zu BWL habe ich schon fertig, morgen werde ich mit dem zweiten weitermachen. Die nächste Präsenz steht auch erst gegen Ende Februar auf dem Plan. Das zweite Semester läuft... ;)

Coonie

Kurz und knapp

Endlich ist die Vorabmeldung für Werkstofftechnik online - BESTANDEN :lol: Somit die erste richtige "grüne" Zeile in meinem Sidebar. Das ist wirklich ein tolles Gefühl! :)

Nun noch die Mathe-Klausur und dann wäre das erste Semester abgehakt.

Für das nächste Semester stehen dann folgende Prüfungen an:

WIG - SL

WIG - PL

BWL - PL

WMT - PL

BUJ wurde mir anerkannt :) Soweit ich richtig gezählt habe müssten es 25 SB sein. Wahnsinn wie schnell das erste Semester rum ging und jetzt schon fast im zweiten!

Ein schönes Fest euch allen und kommt gut ins neue Jahr!

Coonie

Schnee von gestern

Im Moment läuft irgendwie alles drunter und drüber! In den letzten zwei Wochen habe ich kaum Zeit gefunden, mich für die morgen anstehende WIG-Klausur vorzubereiten. Ich hatte vor, mir dann diesen Donnerstag und Freitag nochmal sämtliche SBs und die alten Klausure zu Gemüte zu führen, doch soweit kam es leider nicht. :angry: Dank Schnee kam es gestern Abend zum Autounfall. Ich bin unversehrt und auch meinem Auto geht es soweit gut, aber der Schreck sitzt noch tief. Ich bin an dem Unfall zwar nicht Schuld, aber Gedanken macht man sich ja trotzdem immer. An lernen war da erstmal nicht zu denken. Aufgrund der unstetigen Vorbereitung und des nun ausgefallenen Endspurts habe ich mich entschlossen die Klausur morgen nicht zu schreiben. Es ist zwar nur eine Studienleistung und es würde nichts machen wenn ich nicht bestehen würde, aber diesen Stress möchte ich mir jetzt nicht noch zusätzlich aufhalsen. Wichtiger ist jetzt erstmal wieder die Nerven in den Griff zu bekommen und aufzuhören sich Vorwürfe zu machen. Dann ist es im nächsten Semester zwar eine Klausur mehr, aber muss dann gehen. Ab nächster Woche werde ich mich nur noch auf die letzte Klausur -Mathe- konzentrieren. Klausurtermin ist der 22.01.11.

Die Werkstofftechnik-Klausur ist morgen drei Wochen her und eine Vorabmeldung gibt es bis jetzt immer noch nicht. Ich wüsste zu gern ob ich es geschafft habe! :confused:

Eine schöne Weihnachtszeit euch allen, lasst es euch gut gehen! :)

Coonie

Labor Werkstofftechnik

Salut,

Samstag fand das Labor in Werkstofftechnik statt und zu sagen ich wäre äußerst aufgeregt gewesen wäre untertrieben. Aber wie es meistens so ist, war der ganze Stress mal wieder umsonst :rolleyes:

Die vorerst angekündigten müdnliche Befragung fand so gut wie gar nicht statt. Wir haben zwar alle Versuche besprochen und sind auch von unserem Dozenten befragt worden, allerdings nicht in einer Art Prüfungsgespräch. Es war eher nach dem Motto "Wer was weis, der sagts halt". Lief also alles ganz locker.

Der Zugversuch fand leider nicht statt, da die Maschine auf einmal nicht mehr so wollte. Als Ersatz dafür haben wir dann einfach den Kerbschlagbiegeversuch durchgeführt. War eindrucksvoll zu sehen, wir hatten uns die Prüfvorrichtung alle um einiges kleiner vorgestellt.

Auch die Härteprüfung nach Vickers und nach Rockwell durften wir nach einer kurzen Einführung an der Prüfmaschine ganz in Eigenregie durchführen. Es hat Spaß gemacht die Maschine kennenzulernen und auf den Werten zu schließen, welche der härtere Werkstoff war.

Zu guter Letzte versuchten wir uns noch am Farbeindringprüfverfahren. Material hingesetllt und dann durften wir loslegen :)

Inwieweit wir jetzt bestanden haben oder nicht, dazu wurde noch keinerlei Aussage getroffen. Der Bericht muss nun innerhalb von zwei Wochen fertiggestellt werden und am Tag der Klausur im SZ abgegeben werden. Dann gibt es hoffentlich auch bald eine erste "richtige" gründ Zeile im Studios :001_wub:

Die Vorbereitung auf das Labor war aber auch schon ein guter Start in die Klaususrvorbereitung die nun in den kommenden zwei Wochen ansteht. Ich fange also nicht mehr ganz bei null an mit meinen Zusammenfassungen.

Fazit: Alles halb so wild gewesen :thumbup:

Coonie

Werkstofftechnik - Labor am Samstag

Samstag steht nun endlich das Labor in Werkstofftechnik an.

Folgende Versuche müssen wir im Studienzentrum Kassel durchführen:

-Härteprüfung nach Vickers

-Härteprüfung nach Rockwell

-Zugversuch

-Farbeindringprüfung

Stirnabschreckversuch, Abschrecken von Aluminium und die Härterüfung nach Martens werden uns vom Dozenten vorgeführt.

Vor den eigentlichen Versuchen findet eine mündliche Prüfung zum derzeitigen Kenntnisstand statt, auf deren Grundlage der Dozent erst entscheidet, ob man am Labor teilnehmen darf oder nicht.

Vorbereitet habe ich mich für die Versuche anhand der Laboranleitung Nr. 6 und der Studienbriefe. Für die mündliche Befragung habe ich mir bisher meine Zusammenfassungen der Studienbriefe 1 und 2 zu Gemüte geführt. Morgen folgt ZF vom Studienbrief Nr. 3. Teilweise habe ich das Gefühl zu sehr ins Detail zu gehen und die wichtigen Punkte zu oberflächlich zu behandeln. Aber was ich mir jetzt zusätzlich merke brauch ich dann nicht mehr direkt für die Prüfungsleistung in zwei Wochen lernen ;)

Für Mathe soll Freitag die erste Einsendeaufgabe abgegeben werden. Bis auf eine Aufgabe habe ich diese auch vollständig und bin zuversichtlich das ich die 50%-Hürde knacke! :)

Wenn das Labor geschafft ist steht in den nächsten zwei Wochen die Intensiv-Phase zur Vorbereitung auf die Werkstofftechnik-Klausur an. Eine Woche davon habe ich auch Urlaub; sollte also genug Zeit zu Verfügung stehen.

Ich werde berichten wie das Labor verlaufen ist!

Bis dahin geh ich weiter mit dem neuen Fernseher rumspielen :lol:

Coonie

Überblick, Workload, 2. Semester

In der letzten Zeit lief es bei mir wirklich...bescheiden. Mal hatte ich eine Woche mit einem Workload von 10 Stunden und dann kam ich wieder kaum dazu mich hinzusetzen und auch produktiv zu lernen. Trotz allem hänge ich nur einen SB hinter meinem ganz zu Anfang erstellen Lernplan. Diese Woche habe ich Urlaub und ich versuche die Zeit zu nutzen, um wieder auf Stand zu kommen.

Noch ausstehend sind derzeit 2 SB für Mathe und 2 SB für WIG, dort habe ich wie auch Mrs. Frischling noch nicht wirklich was gemacht, ausser die CD bearbeitet/zusammengefasst. Aber das stört mich auch nicht wirklich, da ich meinen Fokus derzeit auch auf Werkstofftechnik lege.

In drei Wochen findet das Labor statt, die letzte Präsenz dazu war am Samstag. Versuche selbst durchführen werden wir wohl nur bei den wenigsten, meinte unser Dozent; der größte praktische Teil würde an ihm hängen bleiben. Er wird uns zu elementaren Themen der Werkstofftechnik mündlich befragen, wobei der Schwerpunkt dort auch nur auf SB 1-3 liegen wird. Insofern wurde schon einmal "grob" eingegränzt und gezielt Themen wird er uns zeitnah per E-Mail zukommen lassen. Ich bin also nicht mehr ganz so panisch ;)

Für die Klausur allerdings sehe ich das ganze nicht so locker. Wie ich mit meinen Zusammenfassungen anfange weis ich noch nicht so recht, Zusatzlektüre habe ich zwar aber wirklich richtig darin gelesen habe ich auch noch nicht. Ich denke ich werde mir zu Anfang erstmal ein paar alte Klausure dazu raussuchen und schauen, welche Themen dort häufig vorkamen, wie tief der Stoff abgefragt wurde usw. Ein erster Anhaltspunkt sozusagen.

Heute kam auch schon das Paket mit den Studienbriefen für das zweite Semester. Etwas mehr als für das erste Semester, insgesamt sind für mich 20 SB relevant. Mit der 1SB pro Woche-Taktik werde ich da wohl nicht mehr hinkommen. Anfänglich hatte ich mir überlegt die PL für BUJ vom dritten in das zweite Semester vorzuziehen, das mir die SL bereits anerkannt wurde. Wo ich aber nun den Umfang des zweiten Semester sehe, tendiere ich eher dazu, die PL doch wie für den normalen Studienverlauf vorgesehen im dritten Semester zu schreiben. Muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen... :confused:

Das erste Semester ist noch nicht einmal annähernd rum, aber gute Vorsätze für das zweite kann man ja trotzdem schonmal machen :cool: Ich hoffe das ich im zweiten Semester endlich einen konstanten Workload hinbekomme :cursing: Dieses Auf und Ab der wöchentlichen Lernzeit bringt mir ja vorn und hinten nichts - bei konstanter Lernzeit kann man ja dann vielleicht auch mal eine ganze Woche Lernfrei nehmen :)

Aller Anfang ist schwer, aber ein schwerer ist besser als gar keiner!

Zurück zum Schreibtisch...

P.S. Ein Kommilitone hat bereits das Handtuch geworfen. Da waren es nur noch 7 :(

Coonie

Review, Lerngruppe, erster Präsenztag ...

Genau 2 Wochen sind nun schon wieder seit meinem letzten Blogeintrag vergangen. Was ist in dieser Zeit passiert? CD IuK ist nun endlich fertig bearbeitet und zusammengefasst und SB 2 für WFT bis zur Hälfte durch...wobei die Zustandsdiagramme noch nicht wirklich sitzen! :cursing: Ich hoffe auf die Präsenz morgen! Will den SB auch dieses Wochenende noch fertig bekommen...

Zweimal haben wir uns bereits zur Lerngruppe im SZ getroffen. Das erste Mal verlief ohne wirklich richtig zu lernen. Es gab noch einige organisatorische Dinge zu klären und wir haben uns erstmal einen Überblick verschafft, wer welche Module noch zu belegen hat und wie weit man bisher so gekommen ist.

Das zweite Mal haben wir uns dann wirklich hingesetzt und sind die SBs durchgegangen, haben versucht uns gegenseitig noch offene Fragen zu erklären und Übungen zu machen. Das lief alles recht gut, da man nicht erst lang bis zur Präsenz warten musste, wenn man an einer Stelle nicht weiterkam. Haben jetzt geplant uns jede Woche einmal zu treffen. :thumbup1:

Heut war endlich der langersehnte erste Präsenztag. Wir konnten uns geehrt fühlen, denn der Dekan des Fachbereichs Technik kam sogar extra vorbei, um uns als die ersten Wirtschaftsingenieure am SZ Kassel zu begrüßen :cool:

Auf dem Plan standen dann eine Stunde WIG und zwei Stunden WMT. WIG war um es mal nett auszudrücken, nicht sehr berauschend. In den nächsten drei Stunden soll die CD IuK bearbeitet werden und der Dozent hat nicht wirklich viel anderes erzählt, als auch auf der CD schon gesagt wird bzw. geschrieben steht. Es gab leider auch gar keine Übungen zu ´den Umrechnungen o.ä. Aber nicht direkt die Flinte ins Korn werfen, erstmal die nächste WIG Stunde abwarten :)

Mathe war soweit super! Ein wirklich netter Dozent, der zwar ein hohes Tempo an den Tag legt, aber bei Fragen auch nochmal gern auf das Thema eingeht und viele Übungen bietet.

Morgen geht es gleich weiter mit 1,5 Stunden WFT. Den Dozent hierfür konnten wir bereits heute kennenlernen. Auch eigentlich sehr nett, hat uns aber allen direkt am Anfang einen großen Schrecken eingejagt: Am Tag der Laborprüfung wird er jedem einzelnen vor der eigentlichen Prüfung drei Fragen stellen. Wer diese drei Fragen nicht alle korrekt beantwotet, wird erst gar nicht zur eigentlichen Prüfung "zugelassen". :confused: Auch nicht ganz fair :(

Alles in allem habe ich das Gefühl, ganz gut voranzukommen. Im Vergleich zu meinen Kommilitionen im SZ habe ich schon einiges geschafft. Auch die durchschnittlich wöchentliche Lernzeit von ca. 9 - 10 Sunden kriege ich mittlerweile gut unter.

So kann es weitergehen!

Coonie

Mühsam nährt sich...

...mein Wissensstand!

Meine Motivation ist diese Woche irgendwie ausgeflogen. Ich bearbeite gerade die CD von WIG und ich muss leider feststellen, dass es mir so gar keinen Spaß macht. Es fällt mir wahnsinnig schwer mich an den Laptop zu bequemen und die CD zu starten... Ich bin also dementsprechend auch noch nicht wirklich weit gekommen diese Woche :( Das Thema scheint wohl nicht so ganz meins zu sein, vllt ist es aber auch nur der Anfang der sich so sehr zieht :confused: Diese Art der Lernform gefällt mir auch nicht so richtig. Ich habe doch lieber etwas gedrucktes vor mir liegen, wo ich direkt etwas anstreichen und auch Notizen in das Heft machen kann. Bin froh wenn ich diese CD bald hinter mir habe...

Letzte Woche hab ich den ersten SB von WMT bearbeitet und es lief überraschend flüssig :thumbup1:. Die meisten Grundlagen hatte ich ja erst kürzlich im b+r Skript wieder aufgefrischt und auch gut verinnerlicht. Bei 2-3 Kleinigkeiten ist noch etwas unklar, aber nächste Woche wollen meine 6 Kommilitionen und ich uns zum ersten Mal zur Lerngruppe treffen und ich hoffe das dann diese Punkte auch klar sein werden. Bin gespannt wie es bei den anderen läuft und wie weit sie gekommen sind...!

Coonie

Fragen über Fragen

Hallo ihr,

mir geht es schlecht :(. Seit Mitte der Woche liege ich mit einem hartnäckigen Magen-Infekt flach...und das bei einem so schönen Wetter :cursing: Das hat mich ganz schön aus meiner "Lern"-Bahn geworfen...Mein sicher geglaubter Lernvorsprung ist von Tag zu Tag geschrumpft. Ich habe es zwar geschafft den ersten SB von Werkstofftechnik fertig zu bekommen, aber die letzten paar Seiten sind wirklich nur noch stupide abgearbeitet worden...ich wollte einfach nur noch damit fertig werden und die nicht vorhandene Konzentration hat dafür Sorge getragen, das ich mich nun an kein Thema der letzten Seiten noch ansatzweise erinnern kann :thumbdown:

Nachdem ich aber nun meinen allerersten SB bearbeitet habe tun sich einige Fragen auf :confused: So zum Beispiel ob meine Lernmethode eigntl die richtige ist. Normalerweise kann ich mir die Dinge sehr schnell und sehr leicht merken, indem ich mir die Sachverhalte durchlese und dann in meinen eigenen Worten kurz zusammenfasse...Genauso habe ich es also jetzt bei dem SB auch probiert, wobei ich feststelle, das wohl doch nicht so viel hängengeblieben ist, wie ich mir erhofft hatte. Ob es daran liegt das das Thema komplett neu für mich ist? Gut möglich, denn es tauchen oftmals auch Begriffe auf, die mir überhaupt nichts sagen und leider im SB auch nicht erläutert werden. Werde mir wohl für Werkstofftechnik noch zusätzliche Lektüre besorgen, um mir erstmal über einige Grundbegriffe einen Überblick zu verschaffen.

Für den ersten SB habe ich das Gefühl, sehr viel rausgeschrieben zu haben. Oder täusche ich mich? Ich denke ich habe jede noch so kleine Kleinigkeit notiert (auch wenn es vielleicht zu viel sein mag) um einfach sicherzugehen, das ich in diesem neuen Fach nichts ausgelassen habe, was für die SL bzw. PL von Bedeutung sein könnte. Ich kann das einfach noch nicht richtig einschätzen was wirklich relevant ist und was nur als zusätzliche Info aufgeführt wird... :rolleyes: Ich hoffe das ich im Lauf der Bearbeitung der weiteren SBs besser abschätzen kann, was von diesem geballten Wissen wirklich wichtig ist.

Morgen kann ich also mit SB 1 von WMT beginnen oder der CD von WIG...mal schauen worauf ich Lust habe und wie mein körperliches Befinden ist :(

Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende!

Coonie

1. Ziel vorzeitig erreicht

Geplant hatte ich eigentlich, das Mathe-Grundlagen Skript bis Ende dieser Woche fertig bearbeitet zu haben... Beendet habe ich es eben gerade :lol: Insgesamt aufgewendet habe ich dafür gute 28 Stunden. Die Grundlagen sitzen soweit und ich hoffe das ich sie bis zur Bearbeitung des ersten SB für WMT (geplant für KW 35) nicht schon wieder vergessen habe :laugh:

Jetzt bleiben mir diese Woche also noch der morgige Tag und der Sonntag, um schonmal mit dem ersten SB für WFT anzufangen. Samstag gönne ich mir mal einen kompletten Tag lernfrei :)

Nächste Etappe: WFT SB 1 bis Ende nächster Woche durcharbeiten & zusammenfassen. :thumbup1:

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0