Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    8
  • Kommentare
    14
  • Aufrufe
    398

Über diesen Blog

Fliegend studieren.

Einträge in diesem Blog

Mauzi

Grün motiviert!

Letzte Woche konnte ich endlich wieder ein Modul grün färben, und zwar PER01 - Psychologische Grundlagen des Personalmanagements. Es mussten zwei Online-Tests absolviert werden. Einen habe ich mit "gut", den anderen mit "sehr gut" bestanden. Die Themen der Studienhefte fand ich unglaublich interessant und haben mich darin bestätigt, Personalmanagement als Vertiefungsrichtung zu wählen. Ich wusste nämlich lange Zeit nicht, ob ich Marketing oder Personal wählen sollte. Aber Personal spricht mich einfach mehr an, besonders der Bereich Cultural Diversity Management, zu dem ich auch privat viel lese und bei meinem eigenen Arbeitgeber stetig verfolge.

Am Freitag steht ja das Seminar zu English for Professional Purposes an. Ich bin schon gespannt, welcher Dozent durch das Seminar führen und wie es aufgebaut sein wird, da es von 3,5 auf nur noch 1 Tag gekürzt wurde. So richtig weiß ich auch nicht, wie ich mich weiter darauf vorbereiten soll. Ich kann höchstens die Übungen aus den Heften weiter durcharbeiten und Vokabeln lernen. Aber so richtig intensiv vorbereiten, mit Essays schreiben usw., werde ich mich dann erst zwei Wochen vor der Klausur.

Nach dem Seminar werde ich mit dem den Unterlagen zu Recht kompakt und English for IT beginnen. Beide Module will ich dieses Jahr noch abschließen. Es geht also voran. Mit der Terminplanung für 2014 habe ich auch schon begonnen, aber dazu mehr in einem anderem Post.

Eine Wohnung haben wir übrigens auch endlich gefunden. Nach unserem Urlaub im Oktober können wir mit dem Umzug beginnen. Aus unserer jetzigen Wohnung müssen wir spätestens im Dezember raus, zahlen hier aber, dank Anwalt, keine Miete mehr. Also haben wir alle Zeit der Welt, die neue Wohnung schön einzurichten. Da mein Mann im nächsten Jahr auch einen Fernkurs belegen will, werden wir uns auf jeden Fall ein Studierzimmer einrichten. Mir hätte sonst auch der Esstisch gereicht.

Und als wäre das nicht genug, sind wir auch gerade mitten im Training für den Dresden-Marathon, der am 20.10. statt findet. Es darf ja nicht langweilig werden! :lol:

Mauzi

Weiter geht's...

Die Hefte zu English for Professional Purposes habe ich so gut wie durch, es fehlen nur noch die Brain teasers am Ende jeden Heftes. Diese werde ich aber erst bearbeiten, wenn es an die Klausurvorbereitung geht. Das Hotel ist auch schon gebucht und in meinem Übereifer habe ich auch schon das Hotel für Dezember gebucht, wenn ich das English for IT-Seminar in Frankfurt besuchen werde. Es gibt also kein Zurück mehr.

Als nächstes werde ich mir die Proficiency Masterclass-Bücher vornehmen, die von so vielen Studenten angepriesen werden und die sehr gut auf die Klausur vorbereiten sollen. Darüber hinaus wird empfohlen, sehr viel auf Englisch zu lesen und Nachrichten zu schauen um ein gutes Vokabular im Wirtschafts-Bereich aufzubauen. Also wird demnächt viel CNN un BBC bei uns laufen :lol:.

Ich habe ja schon geschrieben, dass ich am 28.9. gerne die Deutsche Sprache-Klausur schreiben möchte. Allerdings habe ich an diesem Tag einen Bereitschaftsdienst bekommen :blink:. Das einzig Gute ist, dass ich am Tag vorher schon Bescheid bekomme, ob ich fliegen muss oder nicht. Aber trotzdem weiß ich noch nicht so genau, ob und in welchem Ausmaß ich mich auf die Prüfung vorbereiten soll. Leider ist das auch der einzige Termin, der dieses Jahr noch in Leipzig stattfindet. Wenn ich mich also demnächst auf die Prüfung vorbereite und dann am Ende doch arbeiten muss, war die ganze Lernerei mehr oder weniger umsonst...

Desweiteren bereite ich mich gerade intensiv auf den Online-Test für Psychologische Grundlagen des Personalmanagements vor, den ich nächste Woche Mittwoch bearbeiten will. Gerade heute, wo ich ein paar Online-Übungen absolvieren wollte, führt die AKAD Wartungsarbeiten durch :glare:. Ist aber nicht weiter tragisch. Ich gehe ich einfach so lange meine Zusammenfassungen nochmal durch und beantworte ein paar Fragen aus den Studienheften. Wartungsarbeiten müssen halt auch ab und zu sein.

Heute habe ich mir auch schon das erste Video für meinen neuen Coursera-Kurs angeschaut -> Think again: How to reason and argue. Ich finde ja, dass man bei vielen MOOCs schon am ersten Video erkennen kann, ob der Kurs gut oder weniger gut aufgebaut ist und ob er interessant gestaltet ist. Think again ist so ein Kurs, der mich wirklich von der ersten Minute an überzeugt hat. Das Gleiche gilt für Social Psychology. In der Vergangenheit ist es leider schon oft vorgekommen, dass ich mich von einem Kurs wieder abmelden "musste", weil er einfach mega langweillig präsentiert wurde, obwohl das Thema eigentlich interessant ist. Vielleicht sind aber auch meine Erwartungen einfach zu hoch und mein erster Kurs mit Dan Ariely (A Beginner's Guide to Irrational Behavior) hat mich so geprägt. Der war nämlich wirklich absolut spitze und mir ist sehr viel davon in Erinnerung geblieben.

Unsere Wohnungssuche geht auch etwas voran. Heute Abend habe wir eine Besichtigung. Ich bin mal gespannt.

xoxo

Mauzi

Dies und das und jenes...

In der letzten Woche habe ich es gerade mal geschafft, ein Heft durchzuarbeiten. Es war einfach zu viel zu tun und vorzubereiten, da meine bessere Hälfte Geburtstag hatte und wir dem Trekking-Fieber verfallen sind. Also haben wir Sonntagabend unsere Rucksäcke gepackt und sind Montag bis Dienstag 37 km (mit Verlaufen ca. 40 km :lol:) im Kyffhäusergebirge gewandert. Dort steht auch Deutschlands 3. größtes Denkmal zu Ehren von Kaiser Wilhelm und Barbarossa. Der Weg hatte es zwar wirklich in sich, aber die tolle Landschaft hat alles wieder wett gemacht.

Desweiteren sind wir gerade auf Wohnungssuche, da uns unser neuer Vermieter wegen Eigenbedarf gekündigt hat :thumbdown:, und das nimmt ja auch immer seeehr viel Zeit in Anspruch. Aber mal schauen, 4 Monate haben wir noch Zeit, da werden wir hoffentlich was Schönes finden.

Für Freitag und Samstag habe ich mir jedenfalls fest vorgenommen, das letzte Heft für English for Professional Purposes durchzuarbeiten und mir danach die berüchtigten "Lila-Bücher" vorzunehmen. Die sollen nämlich sehr gut auf die Klausur vorbereiten. Weiter gehts dann mit Deutsche Sprache, wo die Prüfung am 28.9. statt findet. Da muss ich mich auch richtig dahinter klemmen, da dies eine reine Grammatik-Klausur ist, die es in sich haben soll.

Außerdem trainieren wir gerade für den Dresden-Marathon. Ich laufe zwar "nur" 10 km, aber ich will ja nicht als Letzte ins Ziel kommen. :laugh: Mein Mann wird den Halbmarathon laufen. Ich bin echt mal gespannt, wie das wird und schon super aufgeregt!

In nächster Zeit ist also wieder mal viel zu tun, aber ich freue mich darauf, besonders auf das Einrichten der neuen Wohnung.

Im Dezember habe ich mir außerdem 3 Wochen Urlaub gegönnt, um das Jahr entspannt ausklingen zu lassen. Von mir aus kann der Sommer also vorbei sein. ;)

Mauzi

Hello again

Nach fast 2 Jahren Schreibpause habe ich mich dazu entschlossen, mein Blog wieder aufzunehmen.

Was ist in der Zwischenzeit passiert?

Ich bin nun zeitlich gesehen genau an der Hälfte des Studiums angekommen. Modulmäßig jedoch hänge ich noch ca. 1 Semester hinterher. Um mich selbst ein bisschen zu motivieren, werde ich nun also wieder regelmäßiger bloggen.

Wenn alles gut geht, möchte ich spätestens Ende 2015 den Bachelor in der Tasche haben. Dazu habe ich mir einen straffen Plan erstellt, den ich hoffentlich ohne große Vorkommnisse einhalten kann (1 Seminar + Klausur pro Monat).

Mein Problem ist, dass ich Dinge gerne mal schleifen lasse. Z.b. nehme ich mir fest vor, die Klausur direkt nach dem Seminar mitzuschreiben, klemme mich aber in den Wochen vorher nicht wirklich dahinter und beschließe, die Klausur einfach später zu schreiben. Hauptsache erstmal das Seminar mitnehmen. Das ist zwar grundsätzlich nicht falsch, aber es häufen sich dadurch natürlich eine Menge ungeschriebener Klausuren an. Im Moment sind das bei mir 3 Stück, d.h. ich muss noch mind. 3x extra zu meiner Hochschule fahren, um die Klausuren zu schreiben, was eigentlich hätte vermeidbar sein können. Ich denke mir oft, dass ich im Seminar noch etwas erfahre, was für eine spätere Klausurvorbereitung nützlich wäre, doch das ist meistens nicht der Fall. Bei der AKAD sind ja die Seminare wirklich hauptsächlich zur Klausurvorbereitung da, d.h. man lernt nichts neues sondern übt und wiederholt hauptsächlich klausurrelevante Themen.

Die Frage ist auch, ob man wirklich mehr für eine Klausur lernt, wenn man sie erst später schreibt?! Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass ich zeitlich dadurch nur noch mehr zurückfalle, was mich wiederum demotiviert. Ich werde also in Zukunft versuchen, die Klausuren direkt im Anschluss mitzuschreiben, um dann einfach einen Haken dran machen zu können!

Zur Zeit bereite ich mich auf English for Professional Purposes vor. Das Seminar dazu ist am 20.9. Hier ist die Klausur neuerdings vom Seminar "entkoppelt". Früher ging das Seminar 3,5 Tage, wobei die Klausur am letzten Tag geschrieben wurde. Seit Juli geht das Seminar nur noch 1 Tag. Die Prüfungstermine sind jetzt grundsätzlich erst später. Meiner ist am 30.11.

Sollte ich am 28.9. noch frei bekommen, werde ich an diesem Tag die Deutsch-Prüfung schreiben, die ich mittlerweile schon 2x verschoben habe. Außerdem möchte ich in den nächsten Wochen noch Psychologische Grundlagen des Personalmanagements abschließen, welches einen Online-Test enthält.

Es ist also viel zu tun, aber im Moment bin ich sehr motiviert. Es ist ein unglaublich gutes Gefühl wenn man weiß, dass man (fast) die Hälfte schon hinter sich hat :thumbup:. Die nächsten 2 Jahre möchte ich richtig durchziehen. Drückt mir die Daumen!

Mauzi

Keep your seatbelt fastened!

Gestern habe ich den BWL02-Onlinetest absolviert, der u.a. Voraussetzung für das Seminar ist und mit 86 % bestanden :thumbup: Eigentlich hatte ich vor, ihn erst nächste Woche, einen Tag vor der Prüfung zu machen. Aber irgendwas hat mich dazu bewogen, es jetzt schon mal zu probieren. Bei 3 Versuchen wäre es ja auch nicht so schlimm gewesen, wenn ich einen verhauen hätte. Ich muss sagen, dass der Test recht einfach war - im Gegensatz zu den diversen Online-Übungen, die man vorher absolvieren kann. Da war ich echt manchmal am Verzweifeln. Für die eigene Motivation ist es natürlich super, wenn man an sowas ein Häkchen machen kann, auch wenn es nur ein klitzekleines ist ;). Jetzt geht es gleich nach Mallorca, am Samstag nach Antalya und Sonntag und Montag ist wieder fürs Lernen reserviert.

Mein Hotel für nächste Woche habe ich schon gebucht, inklusive leckerem Frühstück :tongue_smilie:. Auch wenn ich weiß, dass die nächste Woche bestimmt wie im Flug vergehen wird, ich will es endlich hinter mir haben!

Jetzt muss ich erstmal noch schnell meinen Chai Latte austrinken und dann ab zum Flugplatz!

Mauzi

Wochenende - Daumen drücken!

Wenn ich Samstag nicht aus der Bereitschaft gerufen werde, wäre es das erste freie Wochenende seit 4 Wochen :thumbup:. Obwohl man einen Bereitschaftsdienst natürlich auch nicht wirklich als "frei" bezeichnen kann, da man immer wie auf heißen Kohlen sitzt. Jedenfalls habe ich die letzten 3 Tage viel geschafft und merke, dass ich manche Definitionen schon im Schlaf kann. Gestern Abend sind wir dann noch sage und schreibe 3,5 Stunden Break-Even-Point-, Deckungsbeitrags-, Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen durchgegangen. Zum Glück habe ich einen Diplom-Volkswirt zu Hause sitzen :thumbup1:

Jetzt sind es noch gut 2 Wochen bis zur Prüfung und ich mache mir langsam schon Gedanken, wie ich nach Leipzig komme. Genau an diesem einen Tag (und wirklich NUR an diesem!!!) gibt es nämlich Schienenersatzverkehr, d.h. der Zug fährt nur bis zum Flughafen und von dort gehts dann mit dem Bus weiter. Ansich ist das auch keine große Sache und würde mich auch nicht so nerven, wenn der Zug nicht schon eine Stunde früher losfahren würde als sonst, nämlich um 5:30 Uhr und das ist mir definitiv zu früh! Ich habe einfach keine Lust, mich durch das Seminar zu "quälen", weil ich zu müde bin. Deswegen werde ich wahrscheinlich schon einen Tag vorher anreisen und mir ein Hotel nehmen. Zum Glück gibt es da spezielle Angebote für Airliner :001_cool: Aber darüber kann ich mir nächste Woche auch noch Gedanken machen.

Jetzt muss ich erstmal Dirk und den deutschen Basketballern die Daumen drücken! Die nächsten 2 Spiele müssen sie gewinnen, sonst war's dass mit der EM :(

Mauzi

Welcome aboard!

Hallo liebe Gleichgesinnte,

nach einem mehr oder weniger turbulenten Sommer finde ich nun auch endlich die Zeit, ein eigenes Blog zu starten und meine Erfahrungen zum Thema Fernstudium zu teilen.

Schon seit Anfang Februar studiere ich an der AKAD International Businness Communication und konnte seitdem erst 2 Module abschließen. Geplant waren eigentlich 5 aber wie gesagt, der Sommer kam dazwischen ;). Ich bin 26 Jahre alt, arbeite seit 2005 als Flugbegleiterin bei Deutschlands zweitgrößter Airline und habe schon letztes Jahr den Entschluss gefasst, ein Fernstudium zu beginnen. Hauptsächlich um nach der Fliegerei eine Alternative zu haben aber natürlich auch aus persönlichem Interesse.

Zurzeit befinde ich mich in der Prüfungvorbereitung für BWL02. Termin ist in 3 Wochen. Ich bin schon ein wenig aufgeregt, da es meine erste wichtige Note ist, es hält sich aber noch in Grenzen - mal sehen, wie ich mich in 2 Wochen fühle :001_unsure:. Bis Freitag habe ich jetzt erstmal frei und morgen werde ich mich wieder in die FH Bibliothek zum Lernen verkrümeln. Zu Hause habe ich zwar auch meine Ruhe, da mein Verlobter bis Abends arbeitet. Ich neige jedoch dazu, mich mit unwichtige Dingen abzulenken :rolleyes:. Deswegen ist die Bibo der ideal Platz für mich (und sie ist nur 5 Minuten entfernt). Außerdem mag ich die Atmosphäre und man fühlt sich nicht ganz so allein, wie es in einem Fernstudium oft der Fall ist (jedenfalls bei mir).

So und nun erstmal Koffer auspacken!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0