Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    424
  • Kommentare
    2.431
  • Aufrufe
    20.640

Über diesen Blog

B.Sc. Angewandte Informatik: abgeschlossen am 20.12.2011!

M. Sc. Innovations- und Technologiemanagement: seit 25.06.2012

Einträge in diesem Blog

 

Es ist getan...

... seit 8:32 Uhr bin ich offiziell Bachelor of Science! WOW! Der Tag fing, wenn man es genau nimmt, mit der Nacht an. An Schlaf war leider nicht wirklich zu denken - ich habe vielleicht 2h geschafft (aber nicht am Stück). Um 5 Uhr bin ich dann endgültig aufgestanden. Erster Blick nach draußen: Das kann ja heiter werden - heute musste natürlich der erste Schnee dieses Winters fallen. Bedeutet hier grundsätzlich Verkehrschaos. Somit entstand sehr schnell der Beschluß, schon um 6 Uhr loszufah

Engel912

Engel912

 

B.Sc. Angewandte Informatik: ein Fazit

1. Teil: die Voraussetzungen Nach dem Abitur an einem mathematisch-naturwissenschaftlichen bayrischen Gymnasium (LK Mathe/Franz) schloss ich eine kaufmännische Ausbildung mit dem IHK-Abschluß ab. Nach einigen Jahren praktischer Tätigkeit folgte der Quereinstieg in den IT-Bereich. Während im freiberuflichen Bereich hier keine "Grundausbildung" benötigt wird, sind die Voraussetzungen für Festanstellungen häufig bestimmte Ausbildungen/Studiengänge. Durch Veränderungen im Privatleben entst

Engel912

Engel912

 

Ich muss echt ne Meise haben ...

... so oder so ähnlich fühlt es sich aktuell an. Mein Bachelor ist knapp 6 Monate her ... die Zeit seitdem war gefüllt mit allem, für das während des Bachelor-Studiums keine Zeit war. Hauptsächlich mit Spass, Freunden, entspannen und solchen Dingen (neben dem Job natürlich). Mein ehemaliger Kommilitone spricht mich aber die Tage an: "komm, lass uns den Master noch eben machen". Ich habe mir schon länger Gedanken darüber gemacht und auch unterschiedliche Ideen durchgespielt. Und

Engel912

Engel912

 

Burnout - oder so ähnlich

Manchmal merkt man, dass man nahe am Burnout ist. Sehr "geschmeichelt" fühlte ich mich heute Morgen, als ich auf Spiegel Online den Bericht über das Burnout-Syndrom gelesen und mich selbst darin wiedergefunden habe. Am Wochenende war es wieder so weit. Mein Magen hat sich gegen den selbstgemachten Stress gewehrt und nur noch Zwieback und Tee zugelassen. Dazu kamen Kopfschmerzen, erzeugt durch Verspannungen, die selbst mit der besten Gymnastik nicht in den Griff zu bekommen sind. Früh

Engel912

Engel912

 

Kreativität

Das ist so ein Stichwort, dass einem ständig in unterschiedlichen Zusammenhängen um die Ohren fliegt. "Software-Entwickler müssen kreativ sein", "Organisatoren müssen kreativ sein" ... Tja ... ich bin nicht kreativ - ich konnte als Kind nicht malen, ich hab noch nie was von Dekoration gehalten und Handarbeit ist auch nicht gerade meines gewesen. Nur Musik - da ging schon was ... aber ok Im normalen Leben kriege ich viele Dinge auch ohne große Kreativität hin - meine Wohnung

Engel912

Engel912

 

Erledigt

2. Klausur in SEI - und die erste fürs 4. Semester (ich mische da etwas, weil die Termine für Semester 4 leider nicht ausreichen ) - habe ich (denke ich) erfolgreich hinter mich gebracht. Falls (!) die Punktevergabe diesmal etwas besser abläuft könnte sogar ne ansprechende Note bei rauskommen jetzt bin ich erst mal platt, hab Hunger und heut keinen Bock mehr! Ich werde mir heut mal ne Lernpause verordnen

Engel912

Engel912

 

Es ist soweit ...

Nachdem ich doch noch eine Woche drüber nachgedacht habe, landete heute der Umschlag mit der Anmeldung für den Master im Briefkasten. Die Überlegung war eigentlich, erst NACH der EM die Anmeldung rauszuschicken. Auf der anderen Seite dauern die Spiele jetzt schon nicht mehr den ganzen Abend. Somit werde ich wohl in ca. 1 Woche die ersten Unterlagen erhalten. Erstes ToDo wäre dann die letzte offene B-Aufgabe in Kosten- und Leistungsrechnung. Der Rest des ersten Semesters wird mir aus versch

Engel912

Engel912

 

Chaos

Klar, ein Genie beherrscht selbiges - trotzdem hätte man meinen können, dass Urlaub auch etwas mit Aufräumen zu tun hat. Die restliche Bude ist auch recht wohnlich - nur das Arbeitszimmer ... naja Aber: es geht voran! Mein Inhaltsverzeichnis erzählt mir, dass die wirkliche Thesis (ohne Klimbim drumherum) schon 43 Seiten hat. Davon sind auch wirklich viele richtig - echt - lesbar gefüllt ich hoffe, ab nächster Woche eine Version Alpha zu haben. Alles ist geschrieben und muss "nur"

Engel912

Engel912

 

Shopping!

Letztens musste ich lesen, dass chillie Textmarker in blau hat in meinen 4er-Packungen waren bisher aber immer nur orange, grün, pink und gelb. Also habe ich gestern bei Amazon zugeschlagen So leicht wird jetzt kein SB mehr auftauchen, wo ich die zusammengehörenden Werte und Beispiele in Aufgaben nicht markieren kann, ohne durcheinanderzukommen soviel von mir

Engel912

Engel912

 

Telefonat bringt Schwung für die Woche

Ich hatte gestern Nachmittag ein langes Telefonat mit einem Kommilitonen, der schon etwas weiter ist als ich und mich mit etwas mehr Infos versorgen konnte. Die Energie von diesem Studenten ist wirklich beneidenswert - und hat mich direkt angesteckt. Ich konnte mich bisher nicht aufraffen, den BPS-Bericht anzugehen - hab das immer wieder nach hinten geschoben. Nach dem Telefonat habe ich allerdings gestern Abend direkt noch angefangen, meinen (im Kopf schon vorhandenen) Bericht "zu Papi

Engel912

Engel912

 

Der Frust mit dem Frust

Manchmal frage ich mich, was ich mich eigentlich getrieben hat, mir freiwillig den Stress eines Studiums zusätzlich aufzuhalsen. Ganz besonders dann, wenn ich mit meinen Studien partout nicht vorwärts komme. Höhepunkt heute Mittag: Ich sitze inzwischen seit grob 2 Monaten fast kontinuierlich über 4(!) Heften Programmierung. Die Hefte sind schlecht geschrieben, haben 100 Fehler auf 50 Seiten, die Lösungen sind schlecht erklärt und die Autoren scheinen davon auszugehen, dass man mind. 10 Jah

Engel912

Engel912

 

Mittwoch - die zweite

Ja, jetzt muss ich meinem Blog heute doch gleich noch einen Text hinzufügen. Ich bin gerade mehr als gut gelaunt. Habe mich um 18:30 an mein MAI01B Heft gesetzt. Erst an den komplexen Zahlen noch bisschen rumgerechnet. Als ich dann wieder auf Probleme gestoßen bin, dachte ich mir - mach was anderes, sonst gibst du auf Also das letzte Kapitel "Relationen" begonnen. Ich muss sagen, das ganze liegt mir wirklich. Reflexiv, Symmetrisch, Transitiv. kein Problem. Thema verstanden, die Üb

Engel912

Engel912

 

Zehn kleine Helferlein - "Büroutensilien"

Titel und Idee © by mella 2009 Wie schon berichtet will ich natürlich beim ZkH auch mitmachen - und deshalb hier meine Lieblingsunterstützer (die bisher noch keiner der anderen Teilnehmer angebracht hat) 1) extra kleine Post-It's, die man schön in die Hefte einkleben kann um einzelne Seite zu markieren. Bevor ich diese super Anschaffung (wie immer in mehreren Farben - ich liebe Farben, siehe hierzu auch chillies Textmarker-Syndrom) getan habe, musste ich von den normalen Post-

Engel912

Engel912

 

Fasching ...

... oder auch Karneval oder Fasenacht oder wie mans gerne nennen möchte. Ich mag das nicht. Diese "gezwungene" Fröhlichkeit, das unweigerliche Besäufnis, dieser Hang zum Verkleiden. Ich konnte das schon als Kind nicht leiden Aber einen riesen Vorteil hat das ganze Brimborium: Um 12 Uhr ist heute hier Schicht - um 14 Uhr können wir dann auch gehen. Bis dahin ist auch alles erledigt. Somit gewinne ich heute 2h. Bedeutet heute mal nach der Arbeit ausspannen für 30 min. auf der Couch, ge

Engel912

Engel912

 

Der letzte Euro (c)

Quasi als "Hommage" an chillies Blog. Heute kam die letzte Rechnung der WBH für den Bachelor. Die Thesis sowie das Kolloquium werden separat berechnet. Insgesamt fließt damit der letzte - und somit der 14.211te Euro von meinem in Richtung Konto der WBH. Dies setzt sich zusammen aus 12.156€ monatliche Gebühr 1.380€ Repetitorien, Crashkurse und sonstige Zusatzveranstaltungen 675€ Thesis und Kolloquium. Nicht eingerechnet sind Fahrtkosten, die Kosten für den Arbeitsausfal

Engel912

Engel912

 

so macht das Leben doch Spass

Ich weiss nicht ob ihr das kennt .... Zum Beispiel samstags - pünktlich zum Wochenende - kommen IMMER die schlechten Nachrichten vom Finanzamt. Ich weiss nicht, wie die das hinkriegen, aber ich hab noch keine Post von den Herrschaften jemals unter der Woche bekommen. Immer dann wenn keiner drauf reagieren kann und man sicher das Wochenende versaut. Genauso geht mir es gerade - heute morgen kommt unser PL zur Tür rein und faselt etwas von "Projektbudget" und "zur Hälfte gestrichen" ...

Engel912

Engel912

 

GPI - done

Ja, erst macht man sich ewig verrückt und dann ist so ne Klausur in 2 h gegessen. Das Rep am Donnerstag war erst mal die Härte - wir haben zwar eine geniale Eingrenzung bekommen (mein "Lieblingsthema" Laufzeitfunktion ist weggefallen) aber die Übungsaufgaben zu den einzelnen Gebieten, die drankommen konnten, waren HAMMER! Somit hab ich die letzten 2 Tage dann damit verbracht, diese Hammeraufgaben zu verstehen, nachzuvollziehen und mir ähnlich dämliche Sachen zur Übung einfallen zu lassen.

Engel912

Engel912

 

BWI - Rep und Endspurt

Heute war das Repetitorium zu BWI angesagt. 5h Stoffwiederholung. Klar, ich habe ja vorher schon bestimmt 40h Zeit investiert - ist ein Spaziergang ... denkt man sich so. Weit gefehlt. Der Prof. gab uns eine Liste mit knapp 25 Fragen, die grob den Stoff abdecken. WOW! hier ne Lücke, da keine Ahnung, dort zwar die Formel gewusst aber Interpretation dazu - nüx. Da steigt dann schon langsam die Panik in einem auf. Das schaffe ich nie!!! Zu guter Letzt haben wir dann noch eine Beisp

Engel912

Engel912

 

"Morgen, ja morgen fang ich ...

... ein neues Leben an" So geht ein Song der EAV ... ok, das ist 20 Jahre alt, aber ich fand den Song immer klasse, weil dieses "Mach ich's heute nicht, mach ich's morgen" halt weit verbreitet ist. Ich war früher auch so ... Als Fernstudent muss ich aber sagen, dass ich mir diese wirklich schlechte Eigenart mit Aufgaben umzugehen gründlich abgewöhnt habe. Grund ist logischerweise, dass ich sonst vor lauter "Aufschieberitis" nicht mehr mit dem Studium weiterkäme - aber auch

Engel912

Engel912

 

T -2

In zwei Tagen ist alles überstanden - das ist zumindest mein aktuelles Motto. Die Motivationslosigkeit ist am Donnerstag Nachmittag der allgemeinen Panik gewichen. Seitdem ist eine (inzwischen wirklich gute!) Präsentation entstanden. Ich habe heute schon 4-5 Durchläufe gemacht, Verbesserungen eingebaut, nochmal getestet - und komme auf vorbildliche 17 Minuten. Mit viel Gesabbel! Lasse ich dieses weg bin ich bei 14 und bisschen was Minuten. Perfekt möchte man sagen. Vor allem, weil nervö

Engel912

Engel912

 

Doch ein gutes Gefühl!

Bis vor grob 5h war ich mir nicht ganz sicher, aber als ich die beiden gedruckten Exemplare des Endberichts meiner Projektarbeit in den Händen hielt, fühlte ich mich dann doch ... GLÜCKLICH und STOLZ! Schön ist er geworden - und mit dem 120g-Papier sieht das ganze auch edel aus. (ja, das Foto ist komisch, auf den anderen sieht man aber die Namen aller Beteiligten und ich kann nicht schön retuschieren) Ich bin vom Drucker dann direkt in die WBH gegondelt (alles in Darmstadt, hat

Engel912

Engel912

 

Hmpf!

Manchmal ist es zum aus-der-Haut-fahren. Ich freue mich ja jedes Mal, wenn eine Klausur überstanden ist und ich mit einem neuen Thema anfangen kann - in der Hoffnung, mal wieder was richtig spannendes und für mcih eingängiges zu erwischen. Gestern abend habe ich nun mit den Heften zu RAI (Rechnerarchitektur) angefangen. Für mich als nicht-Techniker war klar: das wird anstrengend. Nachdem ich gestern also 3h meiner Lernzeit für das erste Kapitel in TIM01 (Digitaltechnik) investiert hab

Engel912

Engel912

 

Ablenkung direkt vor der Haustüre

Heute gibt es mal keinen Eintrag zur Thesis - die ist inzwischen in der finalen Version "abgenommen" und wird noch gegengecheckt für die Druckversion. Heute hat hier in FFM die Buchmesse begonnen. Wenn ich aus dem Fenster der Cafeteria sehe, kann ich die Stände vor dem Messegelände betrachten. Da gibt es - wie auf einem Flohmarkt - Bücher, Bücher und noch mehr Bücher. Vor meinem Studium war ich von Büchern (also richtigen Büchern aus Papier und mit Hardcove) schwer zu trennen. Meine

Engel912

Engel912

 

Leben außerhalb des Studiums

Ja, es gibt es, das Leben abseits der Studienbriefe und Zusammenfassungen und Übungsklausuren. Auch wenn es in den letzten Wochen und Monaten zu kurz gekommen ist, habe ich gestern Abend beschlossen, das es an der Zeit wäre, wieder ein kleines Bisschen davon zu erobern. Sprich: ich bin um 23:30 Uhr vor dem Media Markt meines Vertrauens gestanden und habe mit ca. 100 anderen Verrückten auf den "Eiskalten Mitternachtsverkauf" des neuesten WOW-Addons "Wrath of the Lich King" gewartet.

Engel912

Engel912

 

Morgen ist es soweit

... endlich! Die letzte Klausur bis zum Dezember. Nachdem ich seit Anfang des Jahres wirklich sehr fleissig war, was das Klausurenschreiben angeht, bin ich wirklich glücklich, dass es ab morgen Mittag erst mal entspannen heisst Das Wochenende habe ich noch mal extrem durchgepowert - ebenso heute (allein 7h für die Aufarbeitung des REPs). Gestern war das REP zu ITI - das erste REP, in dem nicht explizit die Themenkreise genannt wurden, die in der Klausur behandelt werden. Deswegen hat

Engel912

Engel912

Anmelden, um zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...