Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    13
  • Kommentare
    34
  • Aufrufe
    526

Über diesen Blog

genaue Beschreibung folgt :blushing:

Einträge in diesem Blog

Engelchen88

Sorry, ich habe schon wieder lange nichts von mir hören lassen. Ich war viel beschäftigt ;)

Zum Ersten möchte ich sagen, dass meine im Januar wieder gefundene Motivation sogar immer noch anhält (mit "zweiwöchiger Zwangspause" dazwischen). Ich bin ein ganzes Stück weiter gekommen und konnte sogar mehr machen, als ich mir selbst vorgenommen habe.

Im Februar war ich mit einer Freundin dann zwei Wochen mit einer Reisegruppe unterwegs in Nordindien und Nepal und die Reise war sehr anstrengend. Und in der bisschen Freizeit, die wir hatten, waren wir alle froh, einfach mal nichts tun oder früher schlafen zu können.

Aber das macht gar nichts. Ich bin von der Reise zurückgekehrt, weiter gelernt, 3 Tage später nach Deutschland geflogen und weitere 3 Tage später am 9. März habe ich zwei Prüfungen abgelegt. Auf deren Ergebnisse bin ich schon gespannt.

Bis zum 31. März - also in den nächsten Tagen - möchte ich nun meine aktuell bearbeitete B-Aufgabe fertigstellen und wegschicken, was ich auch gut hinbekommen sollte. Mittlerweile bin ich ja wieder in Indien seit gestern.

Ich bin generell immer noch sehr guter Dinge und hoffe, dass es laaaaaaaaange so weiter geht.

Aktuell gibt es noch die Neuigkeit, dass wir dieses Jahr noch nicht zurückkehren werden (Vertrag würde aktuell im Juni auslaufen), sondern nochmal ein Jahr draufsetzen werden und somit bis Juni 2014 in Indien bleiben.

Liebe Grüße an alle, die hier mitlesen (auch wenn sehr unregelmäßig gepostet wird :blushing: Ich gelobe Besserung)

Engelchen88

Ich tauche aus der Versenkung auf

Hui, jetzt hab ich schon eine ganze Weile nichts mehr geschrieben. Liegt wohl auch daran, dass sich einfach nichts mehr getan hat.

Nach den letzten beiden Prüfungen, die ich im September geschrieben hatte, war komplett die Luft raus. Dazu kamen noch einige sehr schlechte private Nachrichten (familiär) und dann ging einfach nichts mehr. Um nichts zu erzwingen habe ich mir die 3 Monate Auszeit gegönnt.

Seit Januar bin ich aber wieder mit Feuereifer dabei und im März stehen die nächsten beiden Prüfungen an.

Erst dachte ich ja wirklich, dass ich total blöd bin. Ich hab hier in Indien wahnsinnig viel Zeit und dann gönn ich mir auch noch ne Auszeit. Aber was soll ich sagen: Es war für mich die absolut richtige Entscheidung. Ich hätte eh nichts in den Schädel gebracht.

Umso mehr freut es mich, dass es nun seit 6 Tagen wirklich richtig rund läuft, wie lange nicht mehr. Ich hoffe, das Gefühl hält auch noch gaaaaaaanz lange an :)

Engelchen88

Ahhhhhhhhhhh! Ich bin soooooooo glücklich!

Ich kann es nicht fassen... Ich kanns einfach nicht fassen

Ich habe gerade im Web Campus geguckt, ob nicht vielleicht doch schon eine der zwei Noten eingetragen wurde.

Und siehe da: Notenmitteilung für Wirtschaftsmathematik. Mir ging total die Düse... Ich wollte ja, wie schon mal erwähnt, nur bestehen, egal wie... Jetzt hat es mich grad aus den Latschen gehauen, als ich die Note gesehen hab:

2,0!!!!

Das ist besser, als ich mir jeeeeeeee erträumt habe und ich bin gerade soooo stolz auf mich und habe wieder so einen Motivationsschub bekommen.

Ich könnte einfach nur :lol::lol::lol:

Engelchen88

Nach den beiden Prüfungen am 15. September habe ich meine lernfreien Wochen hier in Deutschland sehr genossen :blushing: Ich war eigentlich richtig, richtig, richtig faul.

Heute gehts wieder zurück nach Indien. Und mein Koffer und meine Reisetasche sind zum Bersten voll und ich hab nicht mal die neuen Studienunterlagen drin :ohmy: Ich werde jetzt dann erst mal die Koffer schließen und wiegen. Wenn ich noch deutlich unter 30 kg bin, werde ich die Unterlagen noch irgendwie (!) reinquetschen. Wenn nicht, dann müssen die bis Weihnachten warten. Da ich mit dem Stoff eh ein wenig hinterher bin, brauch ich diese Unterlagen eigentlich in den nächsten 2 Monaten nicht.

Die nächsten Unterlagen werde ich mir vielleicht direkt von der WBH nach Indien schicken lassen, das ist vielleicht einfacher. Bücher und Hefte sind meistens ja doch immer sehr schwer und daher nur bedingt zum Koffertransport geeignet, wenn der Koffer schon mit anderen schönen Dingen des Lebens voll ist.

Meine Schonzeit ist nun also vorbei. Bis Samstag werde ich mich wohl noch ausruhen, und die Zeit werde ich auch wieder brauchen, um meinen Schlafrhythmus wieder zu finden. Aber dann gehts wieder los. Und wenn ich irgendwann eine Notenmitteilung bekomme, wo drin steht, dass ich meine Prüfung Wirtschaftsmathematik bestanden hab, dann gibts ein Grillfest :lol:

Engelchen88

und wieder zwei Prüfungen vorbei

Am Samstag war es endlich soweit: Ich habe zwei Klausuren geschrieben - unter anderem meine Horror-Klausur Wirtschaftsmathematik.

Hm, was soll ich sagen? Bei Mathe habe ich auf jeden Fall 2 Aufgaben komplett richtig und andere zum Teil. Überall steht was dort, also sollte es zum Bestehen auf jeden Fall reichen. Mehr wollte ich ja gar nicht.

Über die andere Klausur "Einführung in die Energiewirtschaft und -management" ärgere ich mich etwas. Es gab hier ja keinerlei Übungsklausuren, daher wusste ich nicht, was auf mich zukommt.

Die Prüfung bestand aus 4 Aufgaben (mit Teilfragen versteckt) zu je 25 Punkten. Drei davon konnte ich gut lösen. Aber bei einer hatte ich wirklich überhaupt keinen Schimmer, was die Fragestellung bedeuten soll... Aus den komischen Schachtelsätzen, mehreren Rechtschreib- und Grammatikfehlern wurde ich einfach nicht schlau (ich war nicht die einzige, der es so ging). Ich habe irgendwas hingeschrieben, nur damit was dasteht... Kann aber komplette Themaverfehlung sein... ich hab wirklich keinen blassen Schimmer...

Mich ärgert das sehr, da ich, wenn die Frage vielleicht etwas anderes formuliert gewesen wäre, diese sicher gut beantworten hätte können.

Naja, ich warte jetzt einfach mal das Ergebnis ab... Im schlimmsten Fall fehlen mir schon mal mindestens 25 Punkte :(

Engelchen88

Prüfungsstress

Nun sind es gerade mal noch 1 1/2 Wochen bis zu meinen zwei nächsten Prüfungen :blink: Die Zeit rast. In Wirtschaftsmathematik fühl ich mich mittlerweile gar nicht mal mehr so schlecht - zum Bestehen sollte es reichen.

Im Fach "Einführung in die Energiewirtschaft und Energiemanagement" bin ich etwas unsicher. Die Inhalte sitzen weitestgehend (hoffe ich), aber es gibt keinerlei Übungsklausuren oder ähnliches, so dass ich trotzdem etwas unsicher bin.

Gestern habe ich auch die genauen Uhrzeiten bekommen. Um 9 Uhr am 15. September gehts los mit Wirtschaftsmathematik bis um 11 und nach einer halben Stunde gehts gleich weiter mit der nächsten Prüfung.

Nächsten Mittwoch sitze ich dann erst mal wieder im Flieger nach Deutschland und werde um 20:55 Uhr geplant in München ankommen. Ich hoffe, dass es bis dahin nachwievor keine Probleme gibt aufgrund der Lufthansa-Problematik. Ich fliege zwar nicht mit Lufthansa, aber wenn das Bordpersonal dann immer noch streikt, werden die Stellplätze an den Flughäfen knapp. Aber Langstreckenflüge werden normalerweise fast alle abgefertigt.

Ich hoffe, dass ich mich bis Samstag vom Zeitunterschied erholt habe. Von Indien nach Deutschland habe ich eigentlich immer kaum Probleme, da ich in der Früh losfliege, tagsüber unterwegs bin (mit Zwischenhalt Dubai), abends ankomme und dann ganz normal ins Bett geh... Von Deutschland nach Indien ist es eine Katastrophe... Ich fliege am frühen Nachmittag los, bin 23:30 Ortszeit in Dubai, fliege dort um 3:30 weiter und komme um 9:00 in Bengaluru an... Ich muss dazu sagen: Ich kann im Flugzeug absolut nicht schlafen!!! Dann komm ich nach Hause in der Früh, es ist hell, dann schlaf ich und nachts kann ich dann nicht mehr schlafen, weil ich tagsüber geschlafen hab. Und dann beginnt der Teufelskreis... Da dauert es wirklich ein paar Tage, bis ich meinen Rhythmus wieder finde.

Auf jeden Fall hab ich mir die relevanten Studienbriefe mittlerweile auf mein Samsung Tab geladen und da kann ich mich im Flugzeug auch ein bisschen beschäftigen (so ist zumindestens der Vorsatz - ob der auch umgesetzt wird, steht in den Sternen).

Ich freue mich aber wahnsinnig auf Deutschland. Meine Familie, deutsches Essen, frische gute deutsche Landluft, schöne Straßen, keine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80kmh, ich werde nicht angegafft und ich kann selbst wieder Auto fahren... JUHU!!!!!!

Engelchen88

Prüfungen rücken näher

So, mittlerweile gehts an den Lernendspurt vor den zwei gebuchten Prüfungen am 12. September. Vor der Prüfung Energiewirtschaft und -management habe ich keinen Bammel, das sollte auf jeden Fall zu machen sein.

Mathe ist schon eher das Problem. Seit gut einer Woche sind nun auch die Schwerpunkte online:

Vollständige Induktion: sollte zu machen sein

Lineare Gleichungssysteme: machbar

Matrizen: Invertierung: ich HASSE Matrizen...

Optimierung: sitzt

Grenzwerte: kommt drauf an :lol:

Numerische Integration und Bogenlänge: bäääh!!!

Interpolation mit Polynomen: von "ich weiß gar nichts" bis "korrekte Lösung" alles möglich

Wie viele Punkte braucht man um Mathe zu bestehen :blushing:

Ich bin auf jeden Fall jeden Tag (außer Sonntag) fleißig am Üben und dann schauen wir mal, wie das hinhaut... Auf der einen Seite hoffe ich, dass Mathe erst als zweite Prüfung dran ist... Weil wenn ich die wirklich versemmel, dann muss ich in meiner halben Depression nicht noch eine Prüfung schreiben... Auf der anderen Seite wär Mathe als erste Prüfung in der Hinsicht nicht schlecht, weil dann mein Hirn vielleicht noch "frischer" ist.

Naja, ich muss nehmen, was kommt. Ändern kann ich es ja doch nicht :sleep:

Engelchen88

Ich schäme mich...

... weil ich momentan - zugegeben - wirklich etwas faul bin :blushing: Momentan verbringe ich lieber meine Zeit damit, Olympia im Live-Stream zu schauen, als mich vor meine Bücher zu setzen. Da hab ich doch tatsächlich diese Woche mal 7 Stunden am Stück damit verbracht, den Geländeritt der Vielseitigkeitsreiter live mitzuverfolgen :lol:

Aber ich habe momentan auch wirklich ein Motivationsproblem. Es hat eine zeitlang mit festen Plänen gut geklappt, aber im Moment fällt das System in sich zusammen. Und ist stehe natürlich wieder vor meinem Anfangsproblem: Es ist extrem schwer, sich aufzuraffen, wenn man ganz ganz viel Zeit hat. Wenn ich viel beschäftigt bin, lerne ich mehr. Das ist einfach so. Da ist dann auch der Druck da, weil man ja eben sonst keine Zeit hat zum Lernen.... Aber momentan läuft immer das gleiche ab in meinem Kopf: "Ich hab ja den ganzen Tag Zeit", "Morgen bin ich auch den ganzen Tag daheim", "ach, jetzt bastel ich lieber ein bisschen, bevor ich lerne", "Küche muss ich vorher noch schnell putzen"...

Und was ist das Ende der Geschichte? Richtig: Aufschieben führt letztendlich dazu, dass man gar nichts macht.

Aber ich muss zumindest sagen, dass ich für die geplanten Prüfungen im September auf jeden Fall noch im Zeitplan bin und ich die auf jeden Fall durchziehen werde. Und wenn ich den inneren Schweinehund mal richtig auspeitschen muss :sneaky2:

Und ich weiß ja, dass auf ein "Tief" auch mal wieder ein "Hoch" folgt. Und damit ich heute Nachmittag in Ruhe Olympia schauen kann :blushing:, werde ich mich jetzt hinsetzen und Mathe pauken :)

Engelchen88

Auf dem Kriegsfuß...

... schon wieder mal... Und der Grund? Mathe :thumbdown:

Hatte ja im letzten Eintrag erwähnt, dass es in Mathe eigentlich ganz gut lief und es mir sogar Spaß gemacht hat... Nun hab ich wieder ein neues Thema angefangen und sitze in etwa so vor den Unterlagen: :confused:

Ach Menno, ich raff gerade gar nichts... Ich kann mich auch wirklich überhaupt nicht erinnern, dass ich das im Leistungskurs mal gehabt hätte... Also ich erinnere mich schon, allerdings würde ich sagen, es war da einfacher.

Aber die Prüfung schreibe ich definitv im September, komme was wolle. Ich will das endlich hinter mir haben. Hab nun auch einen Tutor um Hilfe gefragt und bin gespannt auf die Rückmeldung. Irgendwann muss das doch mal in mein Hirn reingehen (um es wahrscheinlich kurz darauf wieder zu vergessen :rolleyes:)

Engelchen88

Aus dem Urlaub zurück ....

.... und gleich in die Vollen.

Der Kurzurlaub auf den Malediven war leider viiiiieeel zu schnell vorbei :rolleyes: Aber da wir ja nicht weit weg wohnen (sind von hier aus nur 1,5 Flugstunden) wird der nächste Urlaub dort nicht soooo lange auf sich warten lassen.

Total entspannt und hochmotiviert bin ich also gestern wieder sicher mit indischer Airline auf indischem Boden gelandet.

Ich konnte mir auch nicht nehmen lassen, gleich mal in den Online Campus zu schauen, ob nicht doch schon die Note für HRM gekommen ist. Und tatsächlich :ohmy: Das war mein Gesicht gestern, als ich die Note sah. Ich hatte ja auf jeden Fall mit einer 1,? gerechnet, wie ich ein einem vorherigen Beitrag erwähnt hatte.

Und was ist es geworden????? Eine 1,0!!!!! :lol: Ich freu mich sooooo sehr darüber. Dass es so gut ist, damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet.

Und das hat mir jetzt noch einen zusätzlichen Motivationsschub gegeben. Ich bin gerade wie auf Wolken und das Lernen gestern abend und heute (bis gerade eben) lief total locker flockig von der Hand. So kann es bleiben :)

Vielleicht noch kurz zum Urlaub: Einfach ein Paradies - unbeschreiblich. Es ist zwar gerade Nebensaison, da Regenzeit, aber es regnet ja meist nicht durchgängig sondern kurze Zeit sehr sehr kräftig. Von daher macht das auch kaum jemanden was aus und das Hotel war trotzdem fast ausgebucht. Wir haben einen echten Traumurlaub erlebt und die Schnorcheltour an zwei verschiedenen Riffen war das absolute Highlight. So viele tolle bunte Fische, ein paar ausgewachsene Schwarzspitzen-Riffhaie (am Strand schwimmen nur die kleinen Babies) und beim zweiten Riff der absolute Höhepunkt: Wir hatten das totale Glück, beim Schnorcheln einen Riesenmanta-Rochen für etwa 30 Sekunden beobachten zu können. Das war wirklich ein einmaliges Erlebnis. Der Tourleiter meinte hinterher, dass es ein etwa mittelgroßes Exemplar war (es war riesig für mich) mit etwa 6m Länge.

Dieser Urlaub wird unvergesslich in Erinnerung bleiben. Unterwasserkamera hatte ich leider keine, deswegen werden demnächst in meinem Blog nur Fotos von "draußen" von Babyriffhaien und kleinen Stachelrochen zu sehen sein.

Engelchen88

Belohnung fürs faul sein?

Ach je. Ich muss zugeben, letzte Woche war nicht unbedingt meine beste Lernwoche. Ich hab bei weitem nicht das geschafft, was ich wollte, da dann doch noch einiges dazwischen gekommen ist :rolleyes:

Aaaaaber: Ich bin im Moment hochmotiviert und mir macht sogar Mathe ein bisschen Spaß. Hätte nie gedacht, dass ich das jemals sagen werde :blink: Mal schauen, wie lange die Mathe-Euphorie anhält...

Leider bin ich im Moment mit einem bestimmten Dozenten der WBH sehr unzufrieden. Ich hatte vor 3 Wochen eine Frage gestellt zu der Arbeit, die wir nach der Einführungsveranstaltung schreiben und abgeben mussten. Ich habe trotz 2-maligem netten Nachfragen noch immer keine Antwort erhalten... Jetzt bin ich manchmal schon so sauer, dass ich fast ein schlechtes Gewissen hab. Vielleicht ist er aus gutem Grund verhindert, so dass er nicht antworten kann. Aber im Moment nervt es mich einfach tierisch... Mal sehen, ob noch irgendwann eine Reaktion kommt. Wenn nicht, werde ich mich über die WBH anderweitig erkundigen, ob der Herr in irgendeiner Form erreichbar ist. Übers Telefon hab ichs auch schon 2x versucht. Einmal weggedrückt, einmal keine Antwort... und auch kein Rückruf... Naja, mal abwarten.

Wieso die Überschrift "Belohnung fürs faul sein"? Nun ja :blushing: Am Freitag gehts zu zweit für 5 Tage auf die Malediven. Das hatten wir schon ewig vor - sind ja jetzt auch nur 2 Flugstunden davon entfernt und endlich ist es soweit. Ich freu mich schon so wahnsinnig darauf. Entspannung pur auf einer kleinen Insel mit weißem Sandstrand und Wasservilla direkt über dem Meer :) Und in diesen fünf Tagen werde ich definitiv nicht ans Lernen denken, sondern richtig die Seele baumeln lassen. Ich hoffe nur, dass wir mit dem Wetter Glück haben. Klar, wird es mittendrin mal regnen, aber solange das nicht den ganzen Tag ist, hab ich damit kein Problem :-)

Engelchen88

Nein, es ist nicht UNmöglich, aber für mich auch nicht wirklich realisierbar. Vor Beginn meines Studiums hatte ich bei der WBH angefragt, wie es aussieht, wenn man im fernen Ausland wohnt. Die nette Dame teilte mir mit, dass es über ein Goethe-Institut (welches es in Bengaluru auch gibt) theoretisch möglich ist, Prüfungen im Ausland zu schreiben. Allerdings muss ich dort selbst jemanden finden, der die Verantwortung usw. für die Prüfungen und einen reibungslosen Ablauf übernimmt.

Das ist schon mal der erste Knackpunkt. In Indien hört man Worte wie "Verantwortung" gar nicht gerne. Verantwortung abgeben, ja. Verantwortung übernehmen, nie im Leben. Ich war desöfteren dort, um mich mit Mitarbeitern und dem Leiter des Institutes zu unterhalten. Das Endergebnis war, dass ich irgendwann die Nase so voll hatte, dass ich die WBH um Hilfe gebeten hatte. Die hatten leider auch so ihre Probleme und letztendlich habe ich mich dazu entschlossen, die Prüfungen in Deutschland zu absolvieren.

Da ich normalerweise jedes halbe Jahr mal (im Moment sogar jedes Vierteljahr) in Deutschland bin für 2 oder 3 Wochen, lege ich die Reisen jetzt immer so, dass das mit den externen Prüfungsterminen hinhaut. Das klappt momentan auch ganz gut. Durch die Diskussionen mit dem Goethe-Institut anfangs bin ich allerdings mit den Prüfungen hinterher.

Habe im März erst BWL geschrieben und diesen Monat HRM. Eigentlich war auch Mathe schon für März oder dann für Juni geplant, aber ich muss zugeben, dass ich zweimal wieder abgesagt habe :blushing: Irgendwie hab ich alles aus dem Mathe Leistungskurs sehr sehr erfolgreich verdrängt

Aber im September ist das definitiv dran. Ich hoffe, meine Blog-Einträge und mein fleißiges Lesen hier, werden mich dementsprechend motiviert halten ;)

Anfang Mai passierte dann noch etwas seltsames. Ich hab eine Email bekommen mit Prüfungsergebnissen. Ich hab mich so gefreut - hatte ich doch so lange darauf gewartet. Ich hab gar nicht richtig geschaut, sondern nur die Note gesehen: 5,0 durchgefallen. Ich sah etwa so aus :confused: Dann habe ich erst realisiert, dass das die Matheprüfung war... Hmmmm???? Da war ich doch schon längst abgemeldet. Eine Mail an die WBH hat genügt, um alles aufzuklären. Da war ihnen ein kleiner Fehler unterlaufen. Zwei Tage später kam dann die Mitteilung für BWL: 2,1. Das ist doch ein toller Anfang :) Für die B-Aufgabe in Recht sprang dann eine 1,0 raus und auf die Ergebnisse von HRM warte ich derzeit. Allerdings ist die Prüfung sehr sehr gut gelaufen - ich rechne mit einer 1,?. Die B-Aufgabe in Stochastik wäre auch schon zum Absenden bereit, aber ich trau mich nicht :blushing:

Vielleicht noch was anderes, und eventuell hat jemand das gleiche Problem. Ich wurde vor kurzem (auch von meiner Familie und von Freunden) gefragt, wie es sein kann, dass ich mit dem Studium eigentlich hinterher bin, obwohl ich doch sooooo viel Zeit habe. Ich glaube, genau das ist aber auch gleichzeitig der Knackpunkt... Ja, ich habe viel Zeit. Und was sagt man sich da ständig? Richtig: Morgen ist auch noch ein Tag. Das häuft sich leider :( Aaaaber: Mittlerweile lerne ich nach festen Zeiten (soweit sie einzuhalten sind). Am Anfang war es sehr schwierig, mittlerweile ist es Routine und wenn sich auch mittendrin mal mein Gehirn auf Lernen einstellt, setze ich mich auch hin, was ich früher dann ignoriert habe. Und ich bin fest entschlossen, alles brav nachzuholen. Denn: Ich hab ja Zeit...

Im September bin ich angemeldet für Mathe (endlich) und Grundlagen der Energiewirtschaft. Das sollte zu machen sein. Mit Mathe bin ich ja eigentlich eh schon durch, da heißt es nur üben, üben, üben und auch bei dem anderen Fach fehlt nur noch ein Studienbrief.

Puh, so einen Roman wollte ich eigentlich gar nicht schreiben, aber es kommt ja immer alles anders, als man denkt.

Engelchen88

Eine neue Mitschreiberin

Hallo zusammen,

ich lese hier seit ettlichen Monaten (über ein Jahr mittlerweile) hier regelmäßig die Blogs und hab mich endlich dazu entschlossen, hier aktiv mitzuwirken.

Zu mir: Ich bin 24 Jahre jung und lebe seit Juni 2011 mit meinem Verlobten in Bengaluru - Indien. Wie es dazu kam, kann man gerne auf meiner Homepage nachlesen.

Seit dieser Zeit bin ich auch aktive Fernstudentin an der Wilhelm Büchner Hochschule und studiere Energiewirtschaft und -managment. Die Entscheidung für das Studium fiel bei meinem Arbeitgeber in München, bevor ich ins Ausland zog. Ich habe in einer Energieberatungsfirma als Assistenz der Geschäftsleitung und Teamsekretärin angefangen, war dann aber zuletzt in der Kundenbetreuung tätig. Mich hat dieses Thema von dieser Zeit an schon sehr interessiert und das Thema ist natürlich auch brandaktuell.

Als ich dann mit einem lachenden und einem weinenden Auge meine Kündigung eingereicht habe, habe ich mich entschlossen, hier ein Studium zu beginnen. Leider ist es mir aus visumtechnischen Gründen untersagt, zu arbeiten. Daher habe ich viel Zeit für das Studium.

Dies ist leider nicht immer ein Vorteil, denn wenn man recht viel Zeit hat, dann schiebt man auch sehr gerne was. Aus diesem Grund bin ich eigentlich mit dem Studium auch ein bisschen hinterher :blushing:

Offiziell bin ich nun also im dritten Semester.

So, dies waren erst mal die wesentlichen Dinge zu meiner Wenigkeit und demnächst gibts dann mehr Details aus dem Studium und das Leben in der größten und chaotischten Demokratie der Welt.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0