Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    6
  • Kommentare
    6
  • Aufrufe
    332

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Iudexnc

Guess who's back...

Hallo alle Zusammen,

ich habe fast zwei Monate nichts von mir lesen lassen. Zum einen ist natürlich immer 'mal viel los, zum anderen hat sich im Privaten einiges bei mir verändert. Unerwartet. Das hat mich mehr aus der Bahn geworfen als ich manchmal zugeben mag, und dass tut es auch heute noch. Aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier, und somit sitze ich wieder in den Vorlesungen.

Die zweite große Veränderung ist eine gute Nachricht. Es ist zwar noch nicht offiziell aber: Ich habe vielleicht neuen Job. Mein bisheriger Job ist super und ich habe die besten Kollegen/innen der Welt :001_wub: aber fachlich könnte ich damit in eine Richtung die total spannend ist. Zumindest für mich. Für viele andere ist es total trocken, langweilig... Aber ich glaube: Das wird genau mein Ding. Compliance-Abteilung, Geldwäsche und Betrugsprävention. :thumbup:

Im Studium gibts insofern Neues, oder nichts Neues als dass die Note der letzten Hausarbeit noch nicht da ist (bereits bekannt) wegen Krankheit des Bewerters (neu). Eigentlich sollte die Note heute kommen, Zeit ist ja noch, ob es dann heute sein wird oder doch erst in zwei Wochen weiss ich nicht. Zumindest hat er durchblicken lassen dass ich bestanden habe. Das reicht mir vorerst.

Sonst geht es (eigentlich) auch wieder auf die Klausuren zu. Mitte Juni ist die erste, und von der Art her wird sie anspruchsvoll werden. Multiple Choice, offene Fragen und Fallstellung. Dann geht es im 2-Wochen-Takt weiter, und einen Plan hab ich noch nicht so wirklich. Aber irgendwie werde ich es schon schaffen. Das habe ich bisher immer.

Jetzt gehe ich mich erstmal mit Kaffee & Croissant belohnen, bevor ich heute Abend wieder in die Vorlesung husche.

In diesem Sinne: Bis bald!

Iudexnc

Iudexnc

Vorzeitiges Ende: Coursera, Fazit

Guten Abend,

bei mir war es die letzten Wochen turbulent. Die Kollegen aus dem Ausland waren da, was natürlich immer wieder schön ist. Durch die anfallende Arbeit (Organisation des Meetings) und die langen Abende kam ich nur nicht dazu, anderes zu erledigen. :blushing:

Diese Woche geht es gerade weiter, und ich merke einfach dass der Coursera-Kurs mir zwar einige Dinge beigebracht hat was aber wenig fachlich Neues war. SWOT, Konkurrenz- und Umweltanalyse etc. ist mir alles noch soweit aus der Ausbildung bekannt. Daher habe ich mich entschlossen, dort nicht mehr weiter zu lernen - für die Tests und die Abschlussarbeit brauche ich doch mehr Zeit, wenn ich alles zu 100 % machen will - und das Studium steht einfach im Vordergrund.

Mitgenommen habe ich:

- Fern-Lernen ist durchaus etwas für mich.

- Coursera + Studium ist viel zu tun, also nicht in der Klausurenphase einplanen. (Ich musste eben noch zwei Kurse abbestellen).

So, jetzt trinke ich meinen Tee und plane die restlichen Lernzeiten für die nächste Woche. Wenn's gut läuft, ordne ich auch noch die Dropbox Daten und schreibe die ToDo Liste für Ausdrucke etc. :-)

Viele Grüße

Iudexnc

Iudexnc

Abendlicher Gruß vom Schreibtisch

Guten Abend,

statt der Uni-Vorbereitung oder meinem Coursera-Kurs gibt es einen Blogeintrag. Ich war in den letzten Tagen sowieso viel mit der Uni beschäftigt. (Selbst an einem geplanten "freien Abend" sitze ich schon wieder am Schreibtisch!).

Zuerst einen indirekten Gruß an meine Kommilitonen. Ich hab nämlich in der letzten Vorlesung gehört, das mein Blog schon über eine Ecke bei mir im Studiengang "gelandet" ist. So klein ist das Internet. :blushing:

Dann ist meine Verlaufsleiste etwas grüner geworden, was total toll ist. Damit steht nur noch die Note für die Hausarbeit aus und ich geh ganz frech davon aus dass ich die bestanden hab. :lol:

Mein Coursera-Kurs wird in jede freie Minute gequetscht. Den ersten Test hab ich gut bestanden, beim zweiten hab ich einen Versuch auf gut Glück gemacht - immerhin 50 % ohne was angesehen zu haben. Vielleicht komm ich ja am Wochenende dazu, mir endlich mal die neuen Readings anzusehen, und dann die Fragen zu bearbeiten.

Dann hadere ich noch etwas mit mir, kleine Zusammenfassungen was alles so inhaltlich bei mir auftaucht online zu stellen. Ich persönlich finde das immer total spannend und motivierend zu lesen, was andere so gemacht haben. Aber interessiert das auch andere hier, ob ich die Deliktsfamilien, den Aufbau des StGB, § 3 UWG, die "Black List, Vertragssprache etc. gelernt habe?

Die Investition dieser Woche sind übrigens Ohropax. Nachdem ich in manchen Starterpaketen welche gesehen habe, und zufälligerweise gleichzeitig gegenüber im Vereinsheim eine Blaskapelle begonnen hat zu üben habe ich mir welche gekauft. Kann ich nur empfehlen, gibts auch in einer kleinen "Transportbox" sodass sie in die Handtasche passen falls es in der Sbahn 'mal lauter ist... :thumbup:

Spannend klingt übrigens für mich das die IUBH nun den Master mit den zusätzlichen Vertiefungen Projektmanagement, strategisches Finanzmanagement, Change Management anbieten will. Vielleicht werde ich doch noch später zur Fernstudentin? Immerhin komme ich mit dem Lernen per Video sehr gut klar, und der Austausch mit den Kommilitonen per Email und Telefon macht auch Spaß. Aber ich habe ja bis dahin noch Zeit.

Diese werde ich jetzt gleich nutzen um mir meine Aufzeichnungen von letzter Woche nochmal anzusehen.

Viele Grüße

Iudexnc

Iudexnc

Los geht's, weiter geht's.

Hallo,

gestern kam endlich eine weitere Note aus dem letzten Semester. Da bald auch wieder die Nachschreibetermine anstehen, ist es wichtig zu wissen ob man eine Klausur nochmal schreiben muss. Schliesslich ist die Zeit knapp. Aber: Ich habe bestanden, und das sogar gut. Nach der Klausur war ich noch so unsicher, daher freu ich mich jetzt umso mehr. :lol:

Zudem habe ich gestern meinen Coursera-Kurs begonnen. Auf die Idee gekommen bin ich durch einen Blogeintrag hier. :thumbup: Dazu habe ich gestern schon das erste Video gesehen, und heute die Readings begonnen. Kurz gesagt, ist es eine kleine Einführung in die Strategieanalyse von Unternehmen (Wie definiert sich eine Strategie? Was ist dabei wichtig zu wissen? Wo können Probleme auftreten?) sowie zwei Möglichkeiten die Umwelt eines Unternehmens zu bewerten - einmal die Wettbewerber und einmal die Umwelt an sich. Vielleicht gibt's da auch noch einen ausführlichen Beitrag. Was ich leider nicht verstehe ist, was ich tun muss um ein "Statement of Accomplishment" zu bekommen. Zum einen muss ich die wöchentlichen Tests mit mindestens 90 % bestehen, ausserdem ein "Final Project" einreichen. Die dritte Voraussetzung ist:

Assess five of your peers’ strategic analyses using the peer assignment function. You must complete these peer assessments if you wish to receive the Statement of Accomplishment.

Soll ich die Analysen meiner Mitstudierenden bewerten? Ist die Case-Study, oder das finale Projekt gemeint? Wo ist diese "peer assignment function"? :confused:

Ausserdem kam gestern auch meine iPad - Tastatur. Es ist ein Slimcase von Logitech. Man kann das iPad reinstellen, oder einfach "dranhängen" und zuklappen. Die Tasten sind zwar relativ klein, aber mehr werde ich nach dem Praxistest am Freitag sagen können. Sonst bin ich davon wirklich begeistert. Auf jeden Fall ist viel zu tun. :)

Viele Grüße

Iudexnc

Iudexnc

Guten Morgen,

zum einen war der Blogeintrag über mein Studium geplant, zum anderen reagiere ich damit auf mein erstes Kommentar.

Mein Studium

Ich habe im September 2011 angefangen zu studieren. Damit war klar, dass meine Vorlesungen Freitag Abends sowie am Samstag sind. Die Alternative war dass ich im Sommersemester (etwa März) beginne, und zwei- bis dreimal unter der Woche Uni habe. Da ich jedoch einen nicht besonders planbaren Job habe, und etwas vom Studienzentrum Frankfurt entfernt wohne habe ich mich für das Wintersemester entschieden und in Kauf genommen, im Januar neben meiner Abschlussprüfung Klausuren zu schreiben. Geht übrigens, muss man aber nicht machen. :blushing:

Seitdem hat sich die Anzahl meiner Kommilitonen etwa um die Hälfte verringert. Anwesenheitspflicht gibt es nicht, aber bekannte Gesichter zu sehen kann nach einem Durchhänger schon motivieren, besonders wenn der besorgte Anruf einer Kommilitonin kommt warum man denn nicht da war & ob alles in Ordnung ist. :)

Das Wort / Satz des ersten Semesters war: Opportunitätskosten. Des zweiten: Das kommt darauf an. Danach: Freiwillige Selbstgefährdung.

Papier und Stift

Ich bin ein bekennender Fan von Papier und Stiften in jeder Form. Damit kann man mir eine Freude machen. Immer. Ich besitze einen roten Filofax und seit neuestem auch ein Moleskine das mit bunten 12mm Papierpunkten für Lernzeiten markiert wird. Angefangen habe ich mit Skripten in einem Ordner, dann als Ringbuch gebunden, und schliesslich auf dem iPad und Block nebendran. Dieses Semester wird es wohl nur das iPad mit Schreibstift sein. Wenn man 3 x 200 Seiten plus Schreibzeug dabei hat, bleibt wenig Raum für anderes. Oder wenn man doch mal die "begleitende Lektüre" von zwölf Skripten Fließtext lesen will, weil der Dozent neben seiner Tätigkeit als Repetitor, Autor, Anwalt uns auch noch was beibringen möchte. Das hat er übrigens auch sehr erfolgreich getan. Sein Wort des Semesters war mit Hinweis auf das Gesetz: "Such!" Mein persönliches Highlight war und ist ein Dozent, welcher uns morgens um halb neun strahlend mit: "Hallo Freunde des Rechts!" begrüsst, und mittags mit "Bleiben Sie wenn möglich heiter und mir wohlgesonnen" verabschiedet.

In diesem Sinne aus dem trüben Frankfurt,

Iudexnc

PS: Ich freu mich gerade total über die Verlinkung meines Blogs' von Markus Jung im Forum. :blushing:

Iudexnc

Guten Morgen,

vor einigen Tagen habe ich gelesen, dass der meist gewählte Anfangstitel für neue Blogs "Aller Anfang..." ist. Dem wollte ich mich natürlich nicht ganz entgegen stellen. :rolleyes:

Allerdings bin ich nicht mehr neu. Naja, fast. Kommt drauf an. Da sind wir schon beim Thema: Ich, weiblich, 23, abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen Bereich (was ganz "neumodisches" mit Finanzen) und seit nun drei Semestern Studentin Bachelor of Laws. Kein Fernstudium, sondern an der FOM - aber irgendwie ist es doch etwas "Fernstudium". Finde ich. Da ich mich in vielen Beiträgen thematisch hier wieder finde, und auch um meine Erfahrungen weiter zu geben, mische ich hier 'mal mit. :-)

Zum Studium bin ich gekommen weil ich irgendwann gemerkt habe dass mir die Systematik von Recht liegt, dass es mich interessiert die Logik und Auslegungen zu erschliessen, und dass ich gerne klugscheisse. :lol:

Jetzt werde ich erstmal meine Verlaufsleiste erstellen (die finde ich soooo toll :001_wub:) und dann sehen wir weiter. Heute ist nämlich eigentlich 'Pause', meine Hausarbeit für das Semester habe ich um 9:32 abgegeben und die erste Vorlesung für Semester 4 ist am Freitag.

Iudexnc

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0