Blog Jeannie

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    2
  • Kommentare
    5
  • Aufrufe
    111

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Jeannie

Viel Zeit ist vergangen...

Hallo Zusammen,

nachdem ich immer brav alle BlogEinträge lese und mir alle hilfreichen Dinge versuche zu merken, habe ich inzwischen ein schlechtes Gewissen, dass es von mir nicht all so viel (also garnichts) zu lesen gibt.

Das möchte ich nun nachholen und kann versichern, dass dann ne Weile auch erst mal wieder nichts kommt, denn ich bin mit meiner Leistung nach wie vor unzufrieden und kann es mir nicht leisten weitere Zeit zu vertrödeln.

Nun zu der Vergangenheit (Wirtschaftsing. 1. Semester und Anfang 2. Semester):

Also euphorisch war ich von Anfang an und bin es immernoch, aber ich hatte und habe teilweise immernoch keinen wirklichen roten Faden gefunden, bezüglich der Organisation und der Art und Weise zu lernen.

Ich sag(t)e mir ganz oft, mensch du muss nun endlich lernen und war / bin auch motiviert, aber ich setze mich einfach nicht und kann mich auch schlecht konzentrieren. Wenn ich dann erst mal im Lernen drin bin, geht es auch gut, aber zum Beispiel zwischen den beiden ersten Semestern war wieder sehr viel Luft und ich war rauß. Das Ende vom Lied (1. Semester) war, dass ich die WFT/Labor-SL, WIG-SL und WFT-PL mit 1,7 bestanden habe. ABER die WMT-SL habe ich nicht bestanden. Und zwar weil ich erstens meine Schwierigkeiten in Mathe habe und zweitens wahrscheinlich nicht genug gelernt habe. Ich habe (hatte) den Anspruch eigentlich alles beim ersten Mal zu bestehen und alles mit guten Noten. Das ist jetzt schon mal schief gegangen und soll nicht nochmal vorkommen. Nun hatte ich endlich einen vernünftigen und für mich praktikablen Lernplan aufgestellt und es haben mich wieder meine SuperstarkeMigräne und eine Woche UmweltSchulung aus dem Plan geworfen und jetzt ist auch noch die alljährliche Auditphase und in der nächsten Woche ist die BWL-PL und zwei Wochen später schon die WIG-PL und da hab ich nur ein halbes Heft von insgesamt fünf.

Da ich ja alle Blogs etc. lese, war ich der Meinung nur eine brave Organisation alla Chillie und anderer vorbildlicher Studenten, wie Lernzeit aufschreiben, wöchentliche Rückblicke, Blicke in die nächste Woche, Zusammenfassungen schreiben und Lernkarten sind das A und O und hat mich das Alles einfach überfordert. Bei den Lernkarten bin ich nie angekommen und eine Zusammenfassung und Lernzeitauswertung klauen mir einfach zu viel Zeit. Wie gesagt inzwischen habe ich eine für mich gute Art gefunden das Studium zu planen, aber wenn ich die Blogs und Vorgehensweise anderer Mitstreiter lese frage ich mich, ob ich den Stoff auch wirklich so kann, dass er nicht nur für die Prüfungen da ist, sondern nachhaltig.

Inzwischen lerne ich so:

Heft lesen, Übungsaufgaben machen (Aufgaben zum Rechnen - rechnen und die Lösungen zu theoretischen Aufgaben im entsprechenden Text im SB markieren), fertig. Für die Prüfung lernte ich bisher nur mit Altklausuren. Vorerst bleibt dass auch so glaube ich, denn Zeit die Übungsaufgaben nochmal durchzugehen habe ich nicht.

So nun werde ich alles daran setzen, nicht wieder aus dem Lernen raus zu kommen und alle weiteren Prüfung gut zu bestehen.

LG und auch wenn man nichts von mir hört.. ich bin da und lese brav die eure Blogs.

Jeannie

Mein erster Blog und viel Angst...

Hallo Zusammen,

nun ist es so weit. Morgen fängt mein Studium "Wirtschaftsingenieurwesen" an der HFH an (SZ Leipzig).

Nach Durchsicht der Studienunterlagen für das erste Semester habe ich soviel Fragen und bin total unsicher wie noch nie.

1. Die Präsenz-/Prüfungsplanung... Im WebCampus ist unter dem SZ Leipzig noch keine einzige Information enthalten, auch nicht zur Infoveranstaltung. Das verstehe ich nicht. Ohne diese genauen Angaben kann ich keine Planung machen und das macht mich total fertig. Habe dann entsprechend der Prüfungstermine mit Englisch angefangen, da da aber auch wirklich kein sterbenswörtchen Deutsch drin steht verstehe ich nur Bahnhof und habe das in der Hoffung, dass ich es anerkannt bekomme, bei Seite gelegt. Aus dem Forum habe ich entnommen, dass einige mit Mathe angefangen haben, aber da wird doch die Prüfung ganz am Ende des Semesters geschrieben. Bin total verwirrt und habe jetzt auch erst mal mit Mathe begonnen und habe sogar schon fast die Hälfte des SB 1 geschafft. Wann die Einsendeaufgaben abzugeben sind weiß ich übrigens auch nicht.

2. Was bekomme ich denn nun anerkannt? Laut meiner Info aus diesem Forum bekomme ich auf Grund meiner Ausbildung (Industriekauffrau) automatisch was anerkannt, aber wird mir das nochmal schwarz auf weiß geschickt oder muss ich da nochmal nachfragen. Ich will die ja bei der HFH auch nicht ständig nerven.

3. Ich hab totale Angst dass ich das alles nicht schaffe. Zu mal ich ja auch keine schlechten Ergebnisse bekommen möchte. Das Studium wird zu 100% von meinem Arbeitgeber finanziert und da muss ich ja auch gute Leistungen vorzeigen können.

Ich hoffe dass ihr mir irgendwie weiterhelfen könnt.

Wünsche allen einen guten Rutsch und vielen Dank schon mal für eure Hilfe im Voraus.

Liebe Grüße

Jeannie

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0