Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    7
  • Kommentare
    23
  • Aufrufe
    861

Einträge in diesem Blog

nici1976

3. Semester....geschafft

Huhu, ich mal wieder

So, heute bzw. mittlerweile gestern habe ich die letzte Klausur für dieses Semester geschrieben, Sozialrecht, und komme endlich mal dazu Luft zu holen. In 2 Wochen schon bin ich im 4. Semester von 7, also schon fast auf dem Berg angekommen.

Und dabei hätte ich fast hingeschmissen...

Bei meiner ersten Klausur dieses Semester wurde bei der Benotung durch die Dozentin ein Spickzettel (angeblich) in meiner Klausur gefunden...in DIN A 5...ich weiß was ihr jetzt denkt: Schön blöd, Nici..tja, war aber nicht meiner...ich hab keine Ahnung wie der ausgerechnet in meiner Klausur gelandet sein soll...dann ganz viel hin und her...wollte das Studium schon schmeißen...hab nix für die folgenden Klausuren gemacht...hatte echt ne Depri-Phase.

Entscheidung Prüfungsamt: Ich muss die Klausur wiederholen...wollte das nicht auf mir sitzen lassen...gut, eine Klausur nachschreiben weil nicht bestanden ist eine Sache, aber wegen Betrugsversuch? ...nicht mit mir...also Gespräch mit einem Anwalt: Da es sich um eine zivilrechtliche Sache handeln würde, kommt meine Rechtsschutzversicherung nicht für ein Schriftgutachten auf...und die knapp 900 Euro dafür kann ich woanders wirklich besser gebrauchen...also werde ich diese Klausur nächstes Semester nachholen.

Bin zwar gefrustet, aber auch zu geizig so viel Geld für ein "vielleicht" aus dem Fenster zu werfen.

Aber ich bin klüger geworden: Ich lasse die Klausuren jetzt bei Abgabe durchschauen, und einer meiner Kommilitonen schaut immer zu und ist somit Zeuge das sich keine "Ergänzungen" in meinen Unterlagen befinden.

Kurz vor der Rechnungswesen-Klausur hatte ich mich dann wieder gefangen...hoffentlich nicht zu spät.

Die ist nicht gut gelaufen. Wenn alles gewertet wird was ich geschrieben habe denke ich, ich habe knapp bestanden. Es ging mir aber nach der Klausur nicht als einzige so. Die Klausur war echt schwer.

Aber gut, ich werde nach vorn schauen.

Als nächstes steht die erste Hausarbeit an: Projektmanagement

Ihr denkt jetzt, da war doch was? Sollten die HA nicht schon fertig sein?

Ja, eigentlich schon, nur habe ich meine Entwürfe dann doch nicht für so gut befunden wie zuerst gedacht und so habe ich mir neue Themen einfallen lassen.

Nächste Woche mache ich dafür die Themenvereinbarung, dann schreiben und abgeben.

Und dann zitternd auf die Note in Rechnungswesen warten...dann entscheidet sich ob ich nur eine Klausur oder zwei nachholen muss. Von den Terminen her passt es zum Glück.

 

Ich kann nur hoffen, das ich jetzt den Tiefpunkt meines Studiums hinter mir habe.

 

Denn hinschmeißen wollte ich das Studium bislang nicht, auch wenn es nicht so gelaufen ist wie es anfangs von mir geplant war.

 

Wie schon beschrieben, wenn Plan A nicht funktioniert->Das Alphabet hat noch viel mehr Buchstaben auf Lager...

So, Augen nach vorn und ab ins nächste Semester!

 

Liebe Grüße

Nici

 

nici1976

Year...meine zweite 1,0

Hallöchen,

Montag ging es in der Whatts-App Gruppe von meinem Sudiengang heiß her...Klausurnoten waren endlich da...schnell in den web-campusund gesluschert....und yeah...in  Arbeitswissenschaft, welches mir ehrlich geschrieben zu langweilig zum lernen war:blushing:, denn jede langjährige Krankenschwester die mit offenen Augen durch ihr Berufsleben geht und etwas mit Arbeitsschutz etc. vertraut ist hat von allem schon mal was gehört, und ich war zu der Zeit noch nicht so fit...98 Punkte:thumbup:

So kann es weitergehen!

Hoffentlich kommt bei allgem. Recht eine ähnlich gute Punktzahl heraus.

 

Weihnachtsstimmung hab ich zwar noch nicht, ist bei Plus-Graden und ohne Schnee auch schwer, vor allem da ich nicht so der Typ bin der Feiertagen generell etwas abgewinnen kann aber dank der schönen Punkteinfo bin ich auch so in sehr guter Stimmung und wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest, Hannukka, Kwanzaa oder was ihr auch immer feiert.

Es hat ja jede Kultur zu ihrer dunkelsten Jahreszeit irgendeine Art von Lichterfest. Das ist auch schön, so finden alle irgendwie zusammen und das wärmt mein Herz.

Euch allen schöne Weihnachtstage und ein frohes neue Jahr/ (Semester für die aktiv studierenden).

 

Liebe Grüße Nici

 

 

nici1976

Alles wie geplant...denkste!

Sorry für die lange Funkstille, aber ich hatte kaum Gelegenheit mich hier einzuloggen.

Ich hatte ja große Pläne für dieses Semester, alles durchdacht und geplant, wollte vorarbeiten...und dann....konnte ich sie über den Haufen werfen...

Dank einer Komplikation:thumbdown: bei einer aufwändigen Kiefer-OP (Leute, ein Rat: wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, macht sowas nicht während des Studiums!) konnte ich geschlagene 2 Monate nicht lesen, bzw, lernen.

Das hat mich die Teilnahme an der Klausur ESS (Einführung in die soz. Arbeit und Sozialarbeitswissenschaft) gekostet und am Vorabend zur Klausur Qualitätsmanagement hab ich mir beim Kochen auch noch in die Hand gesäbelt, natürlich in die rechte so dass ich auch diese Klausur absagen musste.

Fazit: 4 Klausuren und eine komplexe Übung geplant, nur 2 Klausuren geschrieben und zum Glück bei der KÜ mitmachen können.

 

Glücklicherweise überschneiden sich die Klausuren die ich nachholen muss nicht mit anderen, so dass ich sie zumindest jetzt so plane dass ich sie nächstes Semester schreibe. Aber da die Planung für dieses Semester auch anders aussah wie die Realität: mal schauen wie es klappt.

 

Mit den geschriebenen Klausuren bin ich aber zufrieden, habe ein gutes Gefühl bei beiden, wenn es auch noch keine Noten gibt. Dabei handelt es sich um Arbeitswissenschaft und allgemeines Recht. Allgemeines Recht war mein "Angstfach" dieses Semester und als ich heute Vormittag die Fragen las, dachte ich nur: :thumbup:Und davor hatte ich jetzt solch einen Bammel?

Was habe ich dieses Semester gelernt? Vor allem kreativ sein, Planung ist gut, aber wenn sie nicht umsetzbar ist nicht verrückt machen lassen.

 

Morgen (heute irgendwann nach dem schlafen, habe Nachtschicht) packe ich den Karton für das 3. Semester aus, freue mich schon. Mein Angstfach für das 3. Semester steht auch schon fest: Rechnungswesen! Angebliche Durchfallquote mind. 60% pro Klausur...mal schauen ob das stimmt.

Vorbereitungstechnisch habe ich nächstes Jahr meinen Urlaub immer in die Woche vor einer Klausur gelegt, so dass mir meine mittlerweile 3 Jobs ( Hauptjob in TZ, Nebentätigkeit 450 Euro und Übungsleiterfreibetrag) dabei nicht im Wege stehen.

Ich weiß, ich arbeite im Moment viel, aber ich warte mal die Steuerrückzahlung ab und dann kann ich evtl. noch etwas Stunden reduzieren, mal schauen. Erststudium nach abgeschlossener Berufsausbildung kann ich ja angeblich als Werbungskosten voll absetzten, also hoffe ich auf eine schöne Rückzahlung.

 

Pläne für nächstes Semester: alle Klausuren schaffen (leider 6 mit den 2 nachzuholenden), eine gute Hausarbeit in Projektmanagement schreiben und dabei entspannt sein.

 

Ach so, ich habe angefangen Yoga zu machen, entspannt ungemein...kann ich nur empfehlen.

 

Jetzt muss ich wieder etwas arbeiten, danke fürs lesen und ich hoffe ich lasse nicht so lange bis zum nächsten Eintrag auf mich warten.

 

Liebe Grüße NiciB)

 

 

nici1976

1. Semester...geschafft

So, die letzten Klausuren für das erste Semester habe ich seit Samstag alle hinter mir, auch ABW (allgem. Betriebswirtschaftslehre) besser als von mir eingeschätzt abgeschlossen:thumbup:.

Und ich habe viel gelernt:

Über mich und mein Zeitmanagement,

wie ich mich richtig effektiv auf eine Klausur vorbereite,

und ich habe wieder richtig LERNEN gelernt..war ja schon eine Weile her.

Vor der ersten Klausur DACHTE ich ja, ich hätte den Dreh raus, aber das stimmte im Nachhinein nicht. Erst danach wurde mein lernen richtig strukturiert. Und davon werde ich im kommenden Semester richtig profitieren, denn das erste Semester soll ja mit am leichtesten sein.

Auf das zweite habe ich mich schon wie folgt bislang vorbereitet:

1. rituelle Reinigung des Schreibtisches

2. Neue Studienbriefe einsortiert, alle alten Unterlagen in den Karton und mit 1. Semester beschriftet

3. gleich die Übungsklausuren und alten Klausuren ausgedruckt und zu den SB einsortiert

4. Termine eingetragen, grobe Planung wann was gelernt werden soll aufgestellt

und ich greife sogar noch weiter vor:

Eine Kollegin, die das gleiche studiert, nur schon im letzten Semester, riet mir die Hausarbeiten, welche ab dem 3. Semester fällig werden (Projektmanagement, Personalmanagement, Praktikumsbericht) schnell abzuhandeln, damit später mehr Zeit für die Bachelor-Arbeit ist UND man nicht weil man diese oder jene Hausarbeit noch nicht abgegeben hat nicht für diese oder jene Klausur freigeschaltet wird (böse Falle!!).

Da bei mir meine Arbeit als Hauptpraktikum anerkannt wurde, muss ich nicht warten, bis ich auf die Erfahrungen des Hauptpraktikums zurückgreifen kann um die Hausarbeiten zu schreiben. Und so fange ich jetzt schon damit an. Mein Ziel ist, dieses Semester schon eine fertig zu haben, damit ich, falls ich doch mal in Zeitnöte gerate, nicht so davon zurückgeworfen werde.

Ja, ich habe viel vor, das wusste ich aber auch schon zu Studienbeginn.

Aber jetzt fühle ich mich sicherer, weiß was auf mich zu kommt.

Fazit: Studienbeginn besser spät als nie, traut euch, auch wenn man während dessen die 40 knackt:)

nici1976

Erste Klausur steht an

So, nach dem ich vor knapp 3 Wochen die erste KÜ (WISS) überstanden habe (Bestehen durch Anwesenheit:lol:) stehe ich jetzt am Samstag der ersten richtigen Herausforderung gegenüber:

Die erste Klausur (EGG):ohmy:

Das Lernen gestaltet sich eigentlich ganz gut. Ich gehe strukturiert vor, Studienbrief und entsprechende Handouts für sich, nach dem bewährten Karteikartenprinzip und dann den nächsten Studienbrief+Handout u.s.w., zum Glück gibt es im Web-Campus ja auch eine Übungsklausur und 2 ältere Klausuren...so kann man sich schon mal mit der Form der Fragestellung anfreunden und auch damit was als Antwort erwartet wird...manchmal nicht so ganz auf den ersten Blick ersichtlich:confused:...aber das wird schon:thumbup:...hoffentlich...wehe wenn nicht:001_unsure:

Mal schauen wie es mir am Samstag vor, und vor allem auch nach der Klausur geht....

Ende Mai kommt dann die nächste Klausur: ABW...vor der habe ich schon deutlich mehr Respekt als vor EGG

Bis zum nächsten Mal,

Nici

nici1976

Erste Präsens überstanden

So, letztes WE hatte ich meine ersten Präsenstage...und habe festgestellt:

Es ist gar nicht so schlimm!

Die Fächer ( bislang EGG, GFM, ABW) sind zwar zum Teil etwas trocken, aber dadurch nicht weniger Interessant. Und ich bin mir jetzt etwas sicherer, was beim Lernen wichtig ist...da bin ich wohl doch zu sehr ins Detail gegangen:rolleyes:

Im April und Mai stehen die ersten Prüfungen an, aber dem sehe ich im Moment entspannt entgegen. Ich hoffe das bleibt auch so...

In diesem Sinne

LG Nici

P.S.: Ich hatte mir diesen Eintrag vor dem Präsenswochenende umfassender vorgestellt, hatte irgendwelche Horrorvisionen von "ach ich bin so schlecht" bis "ich bin hier falsch"...und das ich das hier ausdrücken werde...aber es ist nicht so. Deshalb nur der kurze Bericht:blushing:

nici1976

...und endlich...los

:thumbup:

Nach viel hin und her habe ich mich nun doch dazu entschieden, einen Blog über mein Fernstudium ab Januar 2015 an der HFH im Bereich "Gesundheits-und Sozialmanagement" zu schreiben.

Warum?

Ich denke dass ich ab und an Trost brauchen werde, Zuspruch oder auch ein strenges "nun mach einfach"!

Als 38 jährige Krankenschwester auf einer Intensivstation musste ich mich letztes Jahr mit der Tatsache anfreunden, diesen Beruf nicht bis zur Rente ausführen zu können...Alternativen mussten her....Quereinstieg ohne zusätzliche Qualifikation ist schwierig, so dass ich mich für dieses Studium entschieden habe.

Glücklicherweise wurde auch schon die stellv. Stationsleitungstätigkeit, die ich bis kurz vor meinem Wechsel auf die Intensiv ausgeführt habe, als Hauptpraktikum anerkannt.

In meiner kleinen 1 Zimmer-Wohnung habe ich endlich eine Schreibtischecke errichtet, welche jetzt 1/4 meiner Wohnung ausmacht..Schreibtisch steht...Regal auch...kurz vor Weihnachten kamen die Studienunterlagen...hmmm...

Ich habe schon die ersten Bände der versch. Fächer ausgearbeitet...und warte jetzt auf den Einführungstag (30.01.).

O.K., ich kann sehr gut autodidaktisch arbeiten, aber ich hätte mir die Inhalte der Studienunterlagen doch schwieriger vorgestellt...aber das ändert sich vielleicht noch.

Mal sehen was der Einführungstag mit sich bringt, und ob ich eine nette Studiengruppe finde.

Die ersten Prüfungstermine stehen schon mit Rot im Kalender :blink: etwas Bammel habe ich davor natürlich..nach so langer Zeit wieder Schule und Prüfungen...

Aber: Der Anfang ist gemacht

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0