Springe zum Inhalt
  • Einträge
    136
  • Kommentare
    344
  • Aufrufe
    6.851

Praxisprojekt: Thema festgelegt.

Anmelden, um zu folgen  
Lernhilfentk

779 Aufrufe

So, mittlerweile ist das Thema klar:

Ich werde tatsächlich ein Projekt nehmen, das in meinem beruflichen Umfeld so oder so schon läuft. Grob gesagt geht es um Kommunikation/ Spracherwerb. Das Projekt beinhaltet eine Schulung.

Ich ergänze das ganze um eine Komponente, einer Art Dokumentation des Prozesses, diese soll sicherstellen, dass das Projekt/ die Schulung in Zukunft auch wiederholt werden kann, in der Abteilung, aber auch in anderen Unternehmensteilen, von Nicht-Akademikern. Entweder evaluiere ich die Schulung oder die Dokumentation des Ganzen, ich bin noch unsicher- hängt auch von den Gegebenheiten im Betrieb ab.

Die Dozentin hat dies auch schon so genehmigt. Letztlich muss ihre Genehmigung ja auch vor der meines Betriebes stehen. daher noch die Unsicherheiten.

Es gibt auch einen Ausweg, falls mein Vorhaben im Betrieb so nicht klappt: Ich würde dann ein Seminar zum Thema Kommunikation/ Erwerb von Gesprächsführungstechniken extern anbieten und hier eine Evaluation der Schulung durchführen. Das Projekt wäre dann relativ schnell umgeschrieben.

Weiterhin habe ich einen Freiversuch im Praxisprojekt angemeldet. Immerhin beinhaltet das Projekt 20 cp, und ich bin wie gesagt unsicher, wie groß die Unterstützung im Betrieb hierfür sein wird.

Da mein Thema im Projektmanagement Kommunikation war, und ich aus meinem Theorieprojekt ableiten kann, welche inneren Prozesse für das Lernen einer neuen Fähigkeit wichtig sind, berufe ich mich auf diese beiden Arbeiten. Insbesondere der Bezug zum Theorieprojekt ist auch gewünscht. Ich habe daher den Eindruck, schon fast alles bearbeitet zu haben: 30 Seiten sollen es werden, ich habe aufgrund der Ähnlichkeiten der Arbeiten grob geschätzt etwa die Hälfte schon bearbeitet. Abgabe ist im März 2014. Dennoch sollte man wohl den Tag nicht vor dem Abend loben: Schwierig neben der praktischen Umsetzung wird wohl die Erarbeitung der Evaluation werden. Erfahrungsgemäß beeinflusst diese wiederum stark die Projektkonzeption.

Zur Zeit sammle ich Ideen, woher ich noch Infos zu meinem Thema bekomme:

- Spracherwerbstheorien

- Lerntheorien

- Erfahrungen aus dem Sprachunterricht

-....

Dabei ist mir auch noch eingefallen, dass meine Tante in diesem Bereich promoviert hat. :thumbup:

Dennoch bin ich momentan guter Dinge, dass alles klappen wird, auch wenn es zu Unwegbarkeiten kommen sollte.

Nebenher lese ich zur Zeit in O15. Ich habe dieses Modul zwar anerkannt bekommen und daher auch nicht bezahlt, bin aber trotzdem freigeschalten worden:blink: Naja, mir egal. Ich melde mich einfach bei Zeiten offiziell ab, dann passt das schon. Den Zugriff auf alle Modultexte haben wir sowieso zu jedem Zeitpunkt über eine Art Online-Bibliothek auf der Lernplattform.

Gesundheitlich bin ich leider etwas angeschlagen: vermutlich eine verschleppte Grippe. Warum nicht, ist ja auch erst das dritte Mal in diesem Jahr:sneaky2:

Dann hat ein paar Häuser weiter eine neue Kneipe aufgemacht... ratet mal, wo ich morgen Abend sein werde?:lol:

Anmelden, um zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Da es bei deinem Projekt um Sprache und Kommunikation und Lernen zu gehen scheint: Hast du dich schon mal mit den Ideen von Vygotsky befasst? Er wird oft in der Entwicklungspsychologe erwähnt (was für dich wohl nicht so interessant ist), aber eigentlich hat er eine Lerntheorie entwickelt: ihm gemäss lernt der Mensch ausschliesslich durch Kommunikation. Kommunikation mit einem erfahreneren Partner ermöglicht, dass man in einem Bereich denken und handeln kann, der vom Lern- und Entwicklungsniveau her sonst noch unerreichbar wäre ("Zone of proximal development"). Dies ermöglicht Weiterentwicklung und Lernen. Für ihn ist Sprache das wesentliche Mittel der menschlichen Kommunikation, das uns Lernen ermöglicht und erleichtert.

So wird sein Konzept zumindest an der OU präsentiert.

Ich würde dir als Ausgangspunkt nicht die deutsche Wikipedia-Seite empfehlen, dort scheint mir die Gewichtung ziemlich anders zu sein (wenn, dann eher die englische).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ah prima! Das wird wahrscheinlich eher was für die Bachelorthesis sein. Im Praxisprojekt sollen wir uns da recht kurz halten. Aber möglicherweise kann das schon bei der Umsetzung eine Rolle spielen.Schließlich sollen ja alle schön kommunizieren lernen:)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich glaub, die Psychologiestudenten in Hagen nehmen das Konzept auch durch - vielleicht können die mehr über gute deutschsprachige Texte sagen. Das Original ist ja eh russisch, da ist es nicht unbedingt sinnvoll, für eine deutschsprachige Arbeit englische Übersetzungen zu lesen.

Jedenfalls viel Erfolg bei deinem Projekt!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung