Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    35
  • Kommentare
    112
  • Aufrufe
    3.832

"Nur die Ruhe bewahren...

Anmelden, um zu folgen  
enthusiast

217 Aufrufe

... und nachdenken. Nachdenken braucht Zeit, und je weiter du kommst in der Mathematik, umso mehr musst du dir Zeit nehmen zum Nachdenken. Also keine Panik wenn du dich nicht sofort hinsetzen kannst und die Aufgabe schreiben...".

Das sage ich meinen Nachhilfeschülern oft. :cool:

Und jetzt muss ich mir meinen eigenen Rat zu Herzen nehmen. :ohmy:

Heute sass ich ewig lange bei einer Seite Mathematik, die nur 3 Definitionen beinhaltete, voller Indizes und Fallunterscheidungen. Ich habe wirklich das Gefühl gehabt mein Gehirn ist am Kochen... Beispiele finden, Gegenbeispiele finden, zeichnen, beweisen,...

und dann?

Klick. Aha. Eureka!

Aber Mensch, so viel Arbeit für 3 kleine Definitionen bei Kurseinheit 2 (d.h. noch die Grundlagen zum Kurs), wenn das Skript Hunderte von Seiten lang ist. Jedes kleine Konzept (geschweige denn die Grossen) muss man sich erkämpfen. Da muss man sich schon wirklich überwinden um die schwere Arbeit zu tun!

Naja, soviel aus dem Alltag eines Mathematik Fernstudenten. Danke fürs Lesen!

Anmelden, um zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Heureka! ;)

Ja, manche Aufgaben haben es in sich oder wachsen mittendrin nahezu ins Unendliche - kenne ich gut. Frust & Lust sind dann dicht beieinander. Zum Glück stellt sich auch umgekehrt manches "Großprojekt" als schnell erledigt heraus.

Deine Einleitung hat mir (auch) gut gefallen, sollte ich mir ebenso zu Herzen nehmen. :rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Finde deinen Rat wirklich gut! :) An das "lange Nachdenken" muss mich auch erst wieder gewöhnen, insbesondere bei den Einsendeaufgaben... Die scheinen mächtig knackig zu sein (EA 1 bei KE 1 von Kurs 01202), die Klausuren wirken (auf den ersten Blick) viel leichter.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich mag ja Mathe, aber studieren würde ich es nie. Deine Erfahrungen spiegeln da meine Befürchtungen wieder ;)

Aber es ist ein tolles Gefühl, wenn endlich Licht ins Dunkel kommt :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hilfe. Ist es ein schlechtes Zeichen, wenn ich bei deiner Schilderung neidisch werde und nur "ich will auch!" denken kann? :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Finde deinen Rat wirklich gut! :) An das "lange Nachdenken" muss mich auch erst wieder gewöhnen, insbesondere bei den Einsendeaufgaben... Die scheinen mächtig knackig zu sein (EA 1 bei KE 1 von Kurs 01202), die Klausuren wirken (auf den ersten Blick) viel leichter.

Hehe, ich habe dir die Loesung geschickt... Ich konnte mich einfach nicht bremsen!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Hehe, ich habe dir die Loesung geschickt... Ich konnte mich einfach nicht bremsen!

Danke dir! :) Den Ansatz haben wir schon mal gleich, das werte ich mal als gutes Zeichen.

@Zitrone: Na dann, schreib dich ein! ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ne, also ein Doppelstudium reicht doch nun wirklich. Ich brauche kein Dreifachstudium. Vielleicht ja irgendwann... Gemeinsam mit dem Rechtswissenschaftstudium und Informatik. :lol:

Ach, ich glaube, nach dem Doppelstudium werde ich auch erstmal genug von Uni haben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung