Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    447
  • Kommentare
    1.104
  • Aufrufe
    7.641

systematisch-funktionale Linguistik

Anmelden, um zu folgen  
Rumpelstilz

131 Aufrufe

In neuen Kapitel geht es bei mir um systematisch-funktionale Linguistik (SFL). Das ist ein recht happiger Brocken, zumal ich keinen Hintergrund in Sprachwissenschaften haben. Diejenigen in meinem Modul, die den "Masters of Education in Applied Linguistics" machen haben sich schon in einem vorangehenden Modul mit SFL befasst und sagen auch, dass das nicht einfach ist.

Es geht grundsätzlich darum, dass es verschiedene Textarten (Genres) gibt, die bestimmte Funktionen haben. Ein Teil der Sprachausbildung ist es, diese Genres zu erlernen. Oberflächlich heisst das, dass man einen naturwissenschaftlichen Bericht anders abfasst als eine Erzählung oder ein Bericht über eine historische Begebenheit. Ich denke, so ist dies uns Studenten nicht fremd: Wir alle müssen Essays, Berichte, Hausarbeiten etc. verfassen und wissen, dass diese eine ganz bestimmte Struktur und Sprache verlangen.

Die systemisch funktionale Linguistik befasst sich damit, zu analysieren, was diese Genres ausmacht. Dafür werden die Sprachbausteine analysiert. Was wir alle kennen, ist die grammatische Analyse. Bei der systemisch-funktionalen Analyse geht es aber um Bausteine wie "Teilnehmer", "evaluative Sprache" usw. Je nachdem, was wie verwendet wird, kann ein Text einem bestimmten Genre zugeordnet werden. Ich habe bisher den Eindruck bekommen, dass die ziemlich komplex ist...

Auf der eher unterhaltsamen Seiten ist die Vorstellungsrunde in meiner Tutorengruppe. Die Teilnehmer, die sich bis jetzt vorgestellt haben, wohnen in

Lancaster, GB

Riyadh, Saudi Arabia

Warszaw, Polen

Jeju, Südkorea

Ireland

Australia

Taiwan

London, GB

...ich glaub, das wird wieder mal spannend mit denen! Die Irin hat sich beinahe dafür entschuldigt, dass sie da lebt, wo sie auch geboren ist!

Anmelden, um zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Die Teilnehmer, die sich bis jetzt vorgestellt haben, wohnen in

Das ist neben dem Lernen in der Fremdsprache sicherlich einer der großen Vorteile bei so einem international tätigen Anbieter. Schon spannend, aus welchen Ecken die Studierenden so kommen. Nur Amerika fehlt irgendwie noch... Ok, und Afrika.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung