Springe zum Inhalt
  • Einträge
    204
  • Kommentare
    810
  • Aufrufe
    16.098

LaTeX oder Word?

Anmelden, um zu folgen  
Beetlejuicine

195 Aufrufe

Da ich für mein Leben gerne Struktur irgendwo reinbringe und es mich wirklich sehr nervt, wenn ich in einem Programm meinen Formatierungen hinterher rennen kann, würde ich wirklich gerne mit LaTeX arbeiten.

Die Formatierung sieht so sauber und schön aus.

Allein, das ist ja nun wirklich eine eigene Sprache und ich müßte mich von Grund auf einlesen und einarbeiten.

Die Grunddinge, wie das generell funktioniert, sind mir zwar klar, aber ich kann die Sprache (TeX) nicht.

Die Programmierer sagen vermutlich: Das kann man lernen, ja.

Nur weiß ich nicht so recht, ob ich diese Zeit investieren soll. Lohnen würde es sich sicherlich, in meiner Hochschule wird echt viel geschrieben, ich muß viel recherchieren und viel in eine formelle Ordnung bringen.

Und hat man in Latex erstmal ein Grundgerüst geschrieben, dann kann man das ja immer wieder verwenden und braucht nur noch die gängigen Befehle für die Schrift (fett, Kursiv usw.), wenn man im Text mal abweichen möchte.

Außerdem ist es mir noch völlig ein Rätsel, wie das Zitieren in Latex funktioniert. Mit Word und Citavi geht das ja sehr einfach. Hat man mal seinen Zitierstil definiert, dann kann man es über das Citavi AddOn in Word einfach so "reinklicken"

Soweit ich das verstanden habe, kann ich aber in LaTeX meinen Zitierstil "anlegen" und es wird damit auch komfortabel.

Wenn man nicht genug Arbeit hat, sucht man sich welche ;-)

Nutzt hier jemand LaTeX und berichtet mal?

Anmelden, um zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich habe vor ein paar Wochen, als ich krank war mich etwas eingelesen. Aber ich zögere auch noch das jetzt umzusetzen. Vielleicht Weihnachten. :sneaky2:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Frage ist: Wie viel Zeit hast du, dich jetzt einzuarbeiten, ehe du die erste Arbeit abgeben musst? Ich würde mir die gängigen Tutorials im Netz ansehen und einfach mal loslegen. Du wirst dann relativ schnell sehen, ob du an deine Grenzen stößt und doch lieber bei Word bleibst...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Da ich ja bereits eine Wordvorlage für meine erste Fallaufgabe habe, kann ich meinem Pensum nachkommen, bzw. meinen Zeitplan einhalten.

Ich klick mich gerade durch das Netzt und suche Tutorials, die einen nicht gleich erschlagen ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Es gibt für LaTeX ja auch Editoren, die einem die Arbeit erleichtern. Ganz sicher ist zu Beginn ein größeres zeitliches Investment nötig, dass sich aber hinterher auszahlt, wenn man es einmal drauf hat und sich seine Vorlagen etc. zusammen gestellt hat.

Diese Diskussion im Forum könnte für dich hilfreich sein:

http://www.fernstudium-infos.de/weiterbildung-studium-allgemein/23041-latex-erfahrungen-tipps-and-tricks.html

Es gibt auch noch ein paar andere, unter anderem über Zitate in Latex - einfach mal die Suchfunktion anschmeißen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Also ich kann Dir nur sagen, ich hab am Anfang des Studiums mich ganz bewusst für LaTeX entschieden und mache alles für das Studium nur noch damit um Übung für die Bachelor Arbeit zu gewinnen. Kann ich nur Empfehlen! Die Lernkurve ist meiner Meinung nach gering.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Eijeijei, das ist aber ein Zeitfresser!

Dennoch würde ich es gerne lernen, denn heute habe ich mich schon gleich über mich selbst geärgert.

Hab dieser Tage meine erste Einsendeaufgabe eingeschickt als PDF und sehe heute, dass die Formatierung verutscht ist. Das Deckblatt geht nun über zwei Seiten und danach stimmt natürlich nix mehr. Eine Überschrift steht ganz unten und es geht dann auf der nächsten Seite mit dem Text weiter.

Ich weiß gar nicht, warum ich das nicht kontrolliert habe vor dem Wegschicken!

Das ist nun nicht weiter dramatisch, die Einsendeaufgaben sind zur Übung und Rückmeldung des Tutors und eine Rückmeldung wird wahrscheinlich sein, die Formatierung vorm Abschicken zu überprüfen. Aus Fehlern lernt man ja bekanntlich! Trotzdem ärgerlich :(

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung