Springe zum Inhalt
  • Einträge
    204
  • Kommentare
    810
  • Aufrufe
    14.619

Der erste Monat ist vorbei

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Beetlejuicine

106 Aufrufe

Der erste Studienmonat ist vorbei und ich habe so viel Spaß, dass ich mich oft nicht vom Schreibtisch lösen kann.

Ich hoffe, dass zumindest ein Teil dieser Motivation bleibt.

Meine erste Fallaufgabe ist fertig, ich lass sie noch einen Tag liegen und les nochmal drüber. Die erste Einsendearbeit ist auch weg.

Nun habe ich 3 Tage frei und ich nutze diese Tage zum Verfassen der Einsendearbeit zu Projektmanagement. Das Mindmap mit einem Brainstorming dazu liegt schon, ich muss noch strukturieren und ausarbeiten und Quellen belegen. Schreiben kann ich besser, wenn ich frei habe und vormittags ausgeruht bin. Besonders das Zitieren erfordert noch viel Konzentration und Kontrolle.

Nach der Arbeit kann ich besser Studienhefte bearbeiten. Für den ersten Monat habe ich mein Pensum soweit geschafft, ich brauchte enorm viel Zeit für "rundumzu" sowas wie Word und Erstellen einer Vorlage z.B. Und das Recherchieren/Lesen zum Wissenschaftlichen Arbeiten hat ebenfalls viel Zeit gekostet.

Ansonsten habe ich ab Mitte nächster Woche Urlaub, dem ich auch entgegenfiebere. Es steht zwar Arbeit an, mein Mann verkauft sein Haus und wir werden endlich nur noch einen Wohnsitz haben. DAS ist das Ereignis schlechthin, wir pendeln seit Jahren und damit wird für uns das Leben um ein vielfaches leichter, wirtschaftlicher und sowieso einfach noch besser.

Das wäre für mich auch eine Möglichkeit noch ein paar Stunden zu reduzieren, ich find es ganz gut nicht soooo viel zu arbeiten.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Grundsätzlich gibt es ja wenig Gründe, warum die eigentliche Motivation nicht bleiben sollte. ;)

Meiner Meinung nach sind die entscheidenden Punkte immer die kleinen (u. großen) Erfolgserlebnisse, das Gefühl voranzukommen - Bestätigung für den Einsatz zu erfahren und einen Anbieter/Dozenten zu haben, der ansprechbar und unterstützend ist.

Dann werfen berufliche oder persönliche Krisen, Umbrüche, Veränderungen - rein studienmäßig gesehen - einen nicht komplett aus der Bahn. :)

Schön zu lesen, dass Dir das Studieren Spaß macht u. Du positive Erfahrungen machst! Deine private Veränderung klingt sehr gut - dann nur nicht allzu sehr ablenken lassen ... ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung