Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    473
  • Kommentare
    3.001
  • Aufrufe
    15.375

Weihnachten ohne Stress, kannte ich nicht mehr.

Anmelden, um zu folgen  
UdoW

148 Aufrufe

Der Wahnsinn mein erstes Weihnachten ohne Studiumsstress, letztes Jahr musste ich am 22.12 noch zur Projektmündlichen antreten. Man glaubt es kaum wie schön das sein kann, wenn man völlig entspannt Termine und Urlaub planen kann, ohne man noch lernen, Klausuren schreiben o.ä. muss . Ein völlig neues Lebensgefühl was ich schon nicht mehr kannte, man ist ja so fokusiert auf das große Ziel. Das Fernstudium ist inzwischen so weit weg, das ich mich frage wie ich das geschafft habe :blink:? Alle die noch rann müssen, durchhalten der Tag kommt dann ist es vorbei.

Anmelden, um zu folgen  


9 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich bin ja noch nicht ganz solange hier. Daher wüde ich gerne mal wissen, ob du dich nun auch beuflich veränderst oder es bereits hast und/oder was es dir unterm Strich gebracht hat zu studieren und letztendlich sogar den Master zu machen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Veränderungen sind vielfältig und noch nicht abgeschlossen, aber es geht dahin wo ich hin wollte ..

Den Master hätte ich just for fun nicht mehr gemacht ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das kann ich mir vostellen, 3 bis 4 Jahre bis zum Bachelorr sind ja schon eine lange Zeit und die Frage ist ja, ob der Master beruflich etwas bringt oder ob er sogar unbedingt von Nöten ist.

Wie auch immer, ich bin da noch um Welten entfernt und muss erstmal das erste Semester erfolgreich bestehen :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bei mir war der Bachelor mehr oder weniger nur eine Bestätigung meiner Position, da ich als SgT schon zig Jahre in diesem Bereich gearbeitet habe, erst der Master war noch mal ein Job-Turbo. Aber immer Step by Step ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe mir Deinen Block nochmal durchgelesen und musste an einigen Stellen echt lachen (ich sag nur Anzug und Kolloquium). Und auf was ich eigentlich raus will, Du hattest ja die Gründe erläutert warum Du den Master machen wolltest und ich kann das nur Unterstreichen. Einer der Gründe für mich auch ist dass man ja schon drin ist und es gewöhnt ist. Wenn man so wie Du gerade die "Freiheit" wieder hat, wird's schwer da wieder Fahrt aufzunehmen. Aber ich lese wirklich gerne Deine Beiträge und denke mir immer mit einer Portion Nein "Boah wie geil wäre es schon dort zu sein wo der Udo ist". Aber genau dass finde ich motiviert einen auch durch zu halten, weil man auch so viel Positives hört :001_wub:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Da kann ich Dir nur Beipflichten Beetlejuice. Wie heißt es doch so schön? Konkurrenz belebt das Geschäft :-) Ich finde dass man auf jeden Fall motiviert ist wenn man sich die Blogs anschaut und jeden Tag sieht wie andere vorwärts kommen. Da bekommt man irgendwie ein schlechtes Gewissen oder eben, wenn man sich Udo's Blog anschaut, eben Motivation durch "auch haben will".

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hab deine Blogeinträge auch gelesen, weil mich einfach interessiert hat, wie das bei dir so gelaufen ist.

Deine Signatur hat mich neugierig gemacht. Lehre 1984. Master 2013. Oha. Noch so ein Spätzünder!

Ich stehe ganz am Anfang und frage mich ernsthaft, ob ich das schaffe, ob ich diese Art des Lernens noch einmal möchte. Ich müsste es nicht, hat zwanzig Jahre lang auch ohne akademischen Abschluss geklappt. Aber ich bin fest entschlossen. Übrigens war ich sehr überrascht, wie viele Leute es gibt, die genau den selben Weg gehen... Hätte ich nicht gedacht!

Was ich eigentlich sagen wollte: Hut ab, Udo vor deinem Durchhaltevermögen und die besten Glückwünsche zu deinem bestandenen Masterstudium! Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich hab deine Blogeinträge auch gelesen, weil mich einfach interessiert hat, wie das bei dir so gelaufen ist.

Deine Signatur hat mich neugierig gemacht. Lehre 1984. Master 2013. Oha. Noch so ein Spätzünder!

Ich stehe ganz am Anfang und frage mich ernsthaft, ob ich das schaffe, ob ich diese Art des Lernens noch einmal möchte. Ich müsste es nicht, hat zwanzig Jahre lang auch ohne akademischen Abschluss geklappt. Aber ich bin fest entschlossen. Übrigens war ich sehr überrascht, wie viele Leute es gibt, die genau den selben Weg gehen... Hätte ich nicht gedacht!

Was ich eigentlich sagen wollte: Hut ab, Udo vor deinem Durchhaltevermögen und die besten Glückwünsche zu deinem bestandenen Masterstudium! Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute.

bei mir ging das step by step, das es mal mit den Master endet haette ich nie gedacht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung