Springe zum Inhalt

Blog COGiXO

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    4
  • Kommentare
    15
  • Aufrufe
    1.133

Aktueller Studienstand

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
COGiXO

137 Aufrufe

Hallo,

mein letzter Blog-Eintrag ist ja nun schon ein halbes Jahr her, dennoch möchte ich Euch von meinen "Erlebnissen" berichten. Zunächst einmal Stand ja noch die Note aus im Studienfach "Empirische Marktforschung". Hierfür habe ich eine 1,3 erhalten worüber ich mich in Anbetracht meines letzten Blog-Eintrages sehr gefreut habe. Meine Statistik-Klausur habe ich auch schon am 19.10.2013 abgelegt und warte seitdem auf meine Note. Doch zunächst einmal der Reihe nach:

Am 31. Mai 2013 kam unsere wunderschöne Melissa zur Welt und genauso wie die Eltern freut sich auch unsere Carolina über ihr (noch) kleines Geschwisterchen. Melissa ist sehr aufgeweckt, fröhlich und kuschel bedürftig. Als Melissa zur Welt kam hatte ich zunächst einmal gepflegte 3 Wochen Urlaub beginnend ab dem 1. Juni 2013, so dass ich die einst festgelegte Studienplanung (siehe letzter Blog-Eintrag vom 02.05.2013) im Juni 2013 mit "nur das nötigste für's Studium machen und wenn dann nur wenn am Abend alles schläft" ergänzt habe und so unser Familienglück genießen konnte :-)

Nach dem Urlaub wurde es dann konkreter. In der letzten Juni-Woche konnte ich mir dann erste Gedanken zur Themenauswahl meiner Bachelor-Arbeit machen und hatte zeitgleich noch angefangen für Statistik zu lernen. Ich muss dazu sagen, dass das Statistik-Modul (bestehend aus der deskriptiven und induktiven Statistik) bei der DIPLOMA echt nicht ohne ist. Hierfür musste ich mich ganze 4 Monate zusammenreißen und jeden Tag mindestens 1,5 Stunden neben meiner inzwischen gestarteten Bachelor-Thesis lernen bis es kurz vor der Prüfung am 19.10.2013 "klick" gemacht hat. Dies hatte ich mir ehrlich gesagt leichter vorgestellt. Hätte ich gewusst, was es an Kraft erfordert Statistik zu lernen und zeitgleich an meiner Bachelor-Thesis zu arbeiten, dann hätte ich beides zusammen nicht gemacht. Allein der Druck unbedingt bestehen zu müssen, damit ich wie geplant im Frühjahr 2014 ins Kolloquium darf hat mich regelrecht fertig gemacht. Nun, wo die Prüfung endlich abgelegt ist und ich ehrlich gesagt sehr gemischte Gefühle habe was die Prüfung anging, warte ich sehr ungeduldig auf mein Ergebnis. Viele haben schon während der Prüfung aufgegeben, weil der Anspruch riesengroß war. Und obwohl ich bis zur letzten Sekunde meine Prüfung schrieb, habe ich sogar eine Aufgabe erst gar nicht geschafft, sowohl von der Zeit als auch von der Aufgabenstellung. Aber wie heißt es so schön? IMMER POSITIV DENKEN!

Ansonsten komme ich mit meiner Bachelor-Arbeit ganz gut voran und habe auch schon 2/3 meiner Arbeit fertig. Abgabe ist der 30.12.2013, doch aufgrund der Vorweihnachtszeit, etc. will ich schon Anfang nächsten Monat fertig werden um noch genügend Zeit für die Korrektur und das Binden der Arbeit zu haben und schließlich will ich ja auch mit meiner Familie ganz entspannt Weihnachten verbringen :)

Ein weiteres Highlight in den vergangenen Monaten war bzw. ist für mich:

Mein damaliger Dozent aus meiner Fachschul-Zeit am Berufskolleg Neuss hatte mich gefragt, ob ich nicht als Gastredner Lust hätte von meinen Erfahrungen als fertiger "Staatlich geprüfter Betriebswirt" im Rahmen einer geplanten Infoveranstaltung zu erzählen. Dieser Bitte bin ich natürlich sehr gerne nachgekommen. Am Ende der Veranstaltung kam ich dann wieder ins Gespräch mit dem Dozenten (er ist u. a. Studiengangleiter an der Fachschule) und hatte ihm schließlich davon erzählt, dass ich im Moment mein Bachelor-Studium mache und kurz vor meinem Abschluss stehe. Da er wusste, dass ich schon immer in den Schuldienst wollte, bot er mir schließlich an, dass ich mich nach dem Abschluss bei ihm als nebenberuflicher Angestelltenlehrer bewerbe, da dem Berufskolleg insbesondere im Zweig der Fachschule Dozenten fehlen die dazu bereit wären Betriebswirte am Abend auszubilden. Er würde sich dann ab dem neuen Schuljahr im Sommer 2014 stark für mich machen und will damit Punkten, dass ich neben der akademischen Voraussetzung auch selber vor gar nicht so langer Zeit an dieser Schule meinen Examen gemacht habe. Danach erzählte er mir noch folgendes: "Wenn Sie einmal drin sind, dann sind Sie drin!" Hierbei stehen Ihnen dann folgende Optionen zur Verfügung. Entweder noch ein FH-Master machen und mit einer PE (Pädagogischen Einführung, Dauer 12 Monate) als Tarifbeschäftigter dauerhaft im Schuldienst als ausgebildeter Lehrer angestellt bleiben oder noch ein Uni-Master machen und an der OBAS (Dauer: 24 Monate; berufsbegleitend) teilnehmen und als Lehrer verbeamtet werden. Als Bachelor-Absolvent an der Fachschule unterrichten zu dürfen, wäre zwar eine absolute Ausnahme, aber eben auch nicht unmöglich aufgrund seines derzeitigen Personalmangels an seiner Schule. Ich hätte also somit die Möglichkeit festzustellen, ob mir das Unterrichten tatsächlich liegt und kann so entscheiden, ob ich noch einen FH-Master oder gar UNI-Master zugunsten einer "Lehrerkarriere" mache. Für mich ist es einfach eine tolle Motivation aber eben auch gleichzeitig wieder Druck alles auf Anhieb bestehen zu müssen. Denn die Situation wäre gerade im Sommer 2014 sehr günstig für die Schule mich als Bachelor-Absolvent einzusetzen.

So viel also zu meinen letzten 6 Monaten und den beruflichen Möglichkeiten mit Hilfe eines Fernstudiums... ach ja... am Samstag wird unsere Melissa getauft und im Kreise unserer Familien erst einmal schön gefeiert. Vielleicht habe ich ja dann schon bis dahin meine Statistik-Note und wenn das Ergebnis positiv ist, dann lasse ich es mal wieder zur Abwechslung "krachen" :lol:

Alle anderen noch ein gutes Gelingen... :thumbup:

LG,

COGiXO

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

So viel also zu meinen letzten 6 Monaten und den beruflichen Möglichkeiten mit Hilfe eines Fernstudiums.

Na, wenn das nicht motiviert :-)

Freut mich sehr davon zu lesen, was sich bei dir ergeben hat.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung