Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    38
  • Kommentare
    235
  • Aufrufe
    1.285

Quo vadis ?

Anmelden, um zu folgen  
WillWasWerden

209 Aufrufe

Weil Eisenbahner die verwaisten Blogs ansprach ... ich hatte einen starken Start ins Studium, ab z.Zt. stehen die Zeichen auf Stillstand -> letztlich keinerlei Prüfungsleistungen erbracht seit meinem letzten Eintrag.

Grund sind einfach Zweifel am Sinn des Studiums - ich lese in diversen Foren, das man hier als Ingenieur mit buntem Lebenslauf ohnehin keine Chance mehr erhält als Entwickler (mein Traumberuf!), und leider habe ich auch als Leiharbeiter keine Karrieremöglichkeit in Betrieben, in denen ich zum Einsatz komme. Jetzt bestünde aber die Möglichkeit, als Facharbeiter in Übersee richtig stark verdienen zu können (>= 30 € brutto / h), das hieße aber "Ingenieur adieu" für immer und vor allem teilweise gefährliche körperliche Maloche ... da hadere ich noch mit mir.

Dieses Forum ist aber spitze, habe hier tollen Support von einigen Mitgliedern (:thumbup: @ blackhawkk & UdoW) erhalten !

Anmelden, um zu folgen  


11 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Dankeschön für dein Update. Schön, wieder von dir zu lesen.

Gäbe es außer weiter machen wie bisher, Studium und gut bezahltem, gefährlichem Auslandsjob noch andere Alternativen, wie es weiter gehen könnte?

Wie weit bist du in deinem Studium eigentlich schon?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Von den 210 Credit Points, die man benötigt für den "Bachelor of Engineering", habe ich erst 26 CP -> noch 184 to go .

Also Alternativen gibt es en masse, aber finanziell ist für uns einfache Arbeiter sehr schnell "Ende Gelände" hier in Deutschland.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo

26 ist doch so schlecht nicht, ich habe auch erst um die 50... was den Job angeht. Ich mussnoch mal meinen AG ins Gespräch bringen, Jobs in der Größenordnung bis ca 1900 Netto gibt zur Zeit jede Menge, du wärst in einem Großunternehmn hättest ne Festanstellung und könntest weiter studieren. Bei uns hast Du als Ingenieur auch mit Anfang 40 auch als Quereinsteiger ne Chance, wenn auch nicht als Entwickler sondern in der Wartung etc.

Ist meiner Meinung besser wie weg zu gehen und mit 45 im Zinksarg oder kaputt zurück zu kommen. Wenn ich mir Deine Noten so anschauen bist du ja nicht dumm und solltest sogar deutlich schneller wie ich zurecht kommen. Ach ja die Bahn steht auf die WBH. Ist zwar nicht der Weg zum Millionär, aber zurFestanstellung und zum Ingenieur, wenn du auch ein zwei Jahre ein paar Umwege brauchst...denke drüber nach, manchmal sind Umwege nicht soooo dumm.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

war ja nur ein Tip....Lokführerschein hast in 8 Monaten.... Festanstellung, Münchens SBahn ist toll, nie mehr Zeitarbeit und wie gesagt, um die 1900 tragen die heim...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Der Weg zum Ziel [/b']beginnt immer mit dem ersten Schritt ...

Der bei mir ja schon erfolgt ist. Ich muss einfach noch die Sinnhaftigkeit klären des ganzen - als Ingenieur dann Burger flippen, das wäre einfach nicht so prall. Dann lieber die 305 € / Monat anlegen zwecks späterem Burgerverzehr ... auf das ich dicker werde und nicht die WBH :biggrin: .

Entwicklungsingenieur ist halt für mich die Köngisdisziplin ... und da reinzukommen, wird sauschwer !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung