Springe zum Inhalt
  • Einträge
    74
  • Kommentare
    349
  • Aufrufe
    8.893

Es geht auch mit weniger Stress ... oder ... "Done is better than perfect"

Anmelden, um zu folgen  
ukyo

73 Aufrufe

Hallo,

heute habe ich endlich mal wieder die Motivation dazu einen Blog-Eintrag zu schreiben. Warum das Ganze? Na klar ... ich habe wieder zwei Klausuren hinter mich gebracht. Gestern war Wissensorganisation und Information Retrieval dran und heute Grundlagen des Software Engineering. Beim ersten bin ich sicher dass ich bestanden habe und das auch mit einer guten Note. Beim zweiten bin ich mir zu 95 % sicher aber was für eine Note da herauskommen wird, kann ich nur sehr schwer einschätzen. Wenn ich auf etwa setzen müsste, würde ich die 3,3 nehmen.

Aber die Note ist mir auch nicht so wichtig ... NICHT MEHR. Und das ist auch gut so. Ich habe in den letzten Wochen meine Work-Life-Balance (oder sollte ich sagen Study-Life-Balance) etwas mehr zugunsten des "Life"-Anteils verschoben. Ich lebe also mehr als vorher und studiere dafür weniger. Ich hatte ja schon mal von meinem Coaching berichtet und dass ich dabei so in etwa auf diesen Trichter gekommen bin. Nun waren die ersten Prüfleistungen fällig seit dieser Erkenntnis und es war ok. Wie genau hat sich das bei mir verändert?

Ich habe den kompletten Stoff der Studienhefte gelesen (es soll Leute geben die machen das nicht :ohmy: ) und diesen auch verstanden (bei WIR den letzten Teil dank des Reps bei Herr Dr. Paul) aber ich habe mir den Stoff nicht ins Gehirn geprügelt. Außerdem habe ich auch keinen Lernurlaub genommen, wie ich das schon getan habe. Und meinen 15-Stunden-Wochenplan habe ich sowieso nicht eingehalten die letzten Wochen. Das waren eher zwischen 5-10 Stunden pro Woche wenn es viel ist. Und trotzdem hat es hin gehauen.

Ich kann daher nur jedem raten (der schon in etwa weiß wo seine berufliche Reise hingeht) differenzierter an das Studium heranzugehen. Damit meine ich, dass man einfach unterscheidet in welche Studieninhalte man sich richtig hineinkniet weil einen das auch interessiert und weil man das später wahrscheinlich bzw. evtl. noch gebrauchen kann und in welche nicht. Neulich habe ich bei meiner Kollegin im Büro den Spruch gesehen "Done is better than perfect". Das geht so in etwa in die Richtung auch wenn ich den Spruch nicht in allen Bereichen unterschreiben würde.

Wie geht es jetzt weiter? Ich werde nun zusehen dass ich meine B-Aufgabe aus dem zweiten Semester endlich abschließe bis zum Jahresende und am 01.02.14 werde ich de nächste Klausur schreiben, und zwar Informationstechnologie. Mir wurde schon von einem anderen Komilitonen angedroht dass da Mathe und Physik an der Tagesordnung sein werden ... hmpf. Wie war der Spruch bei meiner Kollegin im Büro nochmal? :rolleyes:

Bei der Englisch-B-Aufgabe bin ich noch immer unentschlossen. Mache ich die einfach ohne de Hefte zu bearbeiten (bestehen würde ich) und verbessere ich mein Englisch daher nicht oder bearbeite ich die Hefte alle? Es sind immerhin 11 (!!!) Studienhefte. Ich habe heute auch mit SebastianL darüber gesprochen. Er hatte den Einwand, dass ich mein Englisch zwar verbessern kann aber die Kenntnisse dann wohl auch wieder einschlafen werden sofern ich mein Englisch nicht benötigen werde. Da ist definitiv etwas dran und ich weiß momentan nicht wo ich mein Englisch in nächster Zeit einsetzen soll. Vielleicht also lieber die Aufgabe bearbeiten und die Lern-CDs und die Studienhefte aufheben falls ich mein Englisch mal benötigen sollte? Ach ist das schwer. Was meint ihr?

Ahhh ... eines wollte ich auch noch erzählen. SebastianL hat mich mit seinem letzten Blogeintrag auf eine Idee gebracht. Und zwar habe ich mir gestern und vorgestern Abend jeweils nach dem Rep und nachdem ich mir eine Zusammenfassung des wichtigsten Stoffs geschrieben habe, diese Zusammenfassung auf mein Smartphone gequatscht. Das Aufgesprochene habe ich mir dann am nächsten Morgen ein Mal zu Hause und mehrmals im Auto auf dem Weg zur WBH angehört. Ich fahre ca. 50 Minuten zur WBH und übernachte daher nicht extra vor Ort. Während der Autofahrt kann ich allerdings schlecht Zusammenfassungen oder Karteikarten lesen aber das war nun eine gute Alternative.

Was gibbet noch? Hier auf dem Tisch steht wieder der obligatorische "Nach-Klausur-Blumenstrauß" für meine Frau. Die nächste Etappe ist geschafft und sie hat schließlich auch einen gehörigen Anteil dadurch, dass sie mir im Haushalt nahezu alles abnimmt.

So ... das soll es nun erst mal wieder gewesen sein. Mal schauen ob ich in der nächsten Zeit wieder mehr Muse habe hier zu bloggen.

Viele Grüße

Dominic

Anmelden, um zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Super! Schön, dass alles gut gelaufen ist! :thumbup: Und danke für: "Done is better than perfect." Momentan kämpfe ich damit bei BSRA.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Dominic,

ich finde es sehr gut das du deine Balance gefunden hast, der Bericht deines Coachings klang für mich eher so als ob du aufhören würdest, was ich sehr schade gefunden hätte. Aber ich habe mich heute früh gefreut als ich dich gesehen habe, auch wenn wir nicht viele Worte gewechselt haben.

Zu Englisch: Ich habe im Studium Angewandte Informatik auch 2 B-Aufgaben English gehabt. Ich habe das mir das erste Heft angesehen und die dazugehörigen Lektion der beiliegenden CD. Den Rest habe ich grob überblättert und dann beschlossen die Hefte nicht anzusehen. Möglicherweise hätte ich noch mehr daraus lernen können oder anstatt 2,0 und 2,3 bessere Noten erhalten können. Ich habe die B-Aufgabe während einem Vortrag auf der basta! gemacht und daheim nur noch kurz überarbeitet.

So anspruchsvoll sind die Hausarbeiten nicht und ich hatte von dem was ich gesehen habe auch nicht unbedingt den Eindruck das mir die Hefte so viel geben können würden.

Meine Empfehlung daher: Blätter die Hefte einmal grob durch und wenn dir nichts großartig ins Auge sticht leg sie beiseite und mach die B-Aufgabe. Solltest du dein English doch nochmal verbessern/auffrischen müssen kannst du das immer noch nachholen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich bin fast umgefallen (positiv) als gestern die Nachricht kam dass Du schon einen Teil von Englisch gemacht hast :-)

Da kann ich nur sagen Top :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung