Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    10
  • Kommentare
    37
  • Aufrufe
    1.365

Zeitmanagement, Selbstmotivation, das Studium – und ich

Anmelden, um zu folgen  
Paragraphenwurm

200 Aufrufe

Irgendwie sagt der Titel ja schon viel aus... die letzten Wochen – seit meinem letzten Eintrag hier – habe ich mich versucht, brav mit dem Studium zu beschäftigen.

Insgesamt wohl eher mäßig erfolgreich. 20 Stunden + Lernaufwand die Woche? :lol:

Schön wärs, ich komme aktuell nicht mal auf die Hälfte. Noch mag ja genug Zeit sein, aber so langsam wird’s dann doch knapp, alles rechtzeitig zu schaffen, ohne in Stress zu verfallen.

Wenns jetzt was neues wäre, ok, aber genau das Problem kam im Präsenzstudium auch schon. Nur war da der Effekt am Ende nicht so spürbar – im Vollzeit-Präsenzstudium hatte ich ja genug Zeit ab zwei Wochen vor den Prüfungen Bulimie-Lernen zu betreiben. Leider (für mich jetzt) auch sehr erfolgreich.

Folglich muss ich jetzt irgendwie versuchen, mir das Lernen wieder beizubringen. Genauer gesagt fehlt mir das entsprechende Zeitmanagement, immerhin habe ich ja doch 40+ Stunden Arbeitszeit die Woche plus Badminton-Verein plus Freund, der doch auch ab und an ein bisschen meiner Zeit beansprucht. Und selbst wenn ich dann Zeit habe/hätte, fehlt mir völlig das Talent, mich ohne äußeren Druck selbst zu motivieren. :angry:

Seit dem letzten Eintrag hier hatte ich fast vier Wochen Zeit für die EA2 in BGB I – wann habe ich die wohl erledigt? Jawohl, richtig geraten, am Wochenende, damit ich sie heute noch pünktlich abschicken kann. :thumbdown:

Ansonsten läufts gefühlt doch weiterhin ganz ordentlich. Insbesondere BGB und das Knobeln an den EAs macht unerwartet viel Spaß. Da habe ich wirklich das Gefühl, was bei zu lernen – immerhin ja doch einer der Hauptgründe für das Studium! Nervig ist allerdings die lange Korrekturzeit (und Postlaufzeit) der EAs, doch irgendwie schade, wenn man möglicherweise in allen EAs die gleichen Fehler macht, bis man mal eine Korrektur zurückbekommt.

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften ist dann doch noch eine andere Hausnummer. Die VWL-Skripte habe ich immerhin einmal durchgelesen, bei BWL ist noch nicht einmal das erste von vier Skripten fertig. Ja, alte Rechtschreibung wirkt nicht sonderlich motivierend auf mich...

Naja, trotz aller Probleme geben mir die verschiedenen noch ausstehenden EAs ein bisschen Struktur für die nächsten Wochen und Monate. 10.12. EA3 BGB, 17.12. EA4 BGB, 09.01. EA VWL und BWL.

Nachdem jetzt hoffentlich mit letzter Woche auch die „Krank-Phase zum Jahresende“ abgeschlossen ist, heißt das für mich wieder fleißig sein und die Abende nicht (auch wenns toll ist) mit Facebook, Büchern oder Serien-DVDs verbringen... ;)

(Natürlich kam am Wochenende auch noch das Kursprogramm für das Sommersemester – bis zum 31.01.2014 muss ich mich entschieden haben, was ich im Sommersemester belegen will.)

Anmelden, um zu folgen  


6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Jaja, dass mit dem Lernen ist so ne Sache. Seit dem Beginn meines Studiums hab ich mir vorgenommen, 15 Stunden die Woche zu lernen. Geschafft hab ich das erst in zwei Wochen. Auch von der drohenden Zeitnot lass ich mich nicht zu Lernen bewegen sondern nur zu gerne ablenken. Unter Stress klappt es dann (leider) besser.... Versteh mich nicht falsch: es tut gut zu lesen, dass es anderen auch so geht. Wenn de ne Möglichkeit gefunden hast, den Schweinehund zu überlisten, dann teile das mit uns. ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn ich je eine Möglichkeit finden sollte, geb ich natürlich Bescheid ;-)

Das finde ich aber auch das Schöne hier an den Blogs - irgendwann merkt man bei sehr vielen, dass sie auch über ähnliche Probleme stolpern. Das hilft zwar nicht bei der Problemlösung, tut aber, wie du schon sagtest, gut, dass man damit nicht alleine ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hey Aliud,

ist doch kein Problem - kurz nach meiner Anmeldung hier ist mir auch aufgefallen, dass zumindest manche Leute im ReWi-Bereich nicht so kreativ waren, mich eingeschlossen. :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
selbst wenn ich dann Zeit habe/hätte, fehlt mir völlig das Talent, mich ohne äußeren Druck selbst zu motivieren.

Welche Möglichkeiten hast du, dir diesen Druck künstlich herzustellen, wenn du diesen benötigst? - Kannst du da ggf. deinen Freund einspannen, dass du mit ihm zum Beispiel deine Ziele besprichst und er fragt dann immer mal nach wie es läuft?

Zum Teil kann ggf. auch dein Blog hier dazu helfen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi Paragraphenwurm,

der Name Aliud ist ja auch nicht wirklich so dolle. :thumbdown: Aber an unseren Namen kann wenigstens erahnt werden, was wir studieren. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung