Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    47
  • Kommentare
    122
  • Aufrufe
    2.982

Zweifel an meinem Können..

Anmelden, um zu folgen  
HarryPotter

74 Aufrufe

Hallo,

die Unidad 17-18 habe ich immer noch nicht durch - liegt aber an einer endlos nervigen Zeit im Job.

Ich mußte nach einem Arbeitstag einfach was anderes machen als lernen - hab mich so aufgeregt -

an Konzentration war einfach nicht zu denken war. Also dann lieber raus und schwimmen/joggen - der

Frust muß raus !!!

Seit heute bin ich aber bereits im Weihnachtsurlaub und hoffe nun endlich diese Lehrbuch fertig zu

bekommen.

Mein Problem ist , daß ich mir nie sicher bin ob ich etwas "wirklich" kann - ich weiß nicht wie

oft ich schon Lektionen wiederholt habe. Fühle mich in der sprachlichen Anwendung sehr unsicher.

z.B. war "telefonieren auf Spanisch dran" - aber ich habe das Gefühl ich könnte niemals auf

Spanisch telefonieren oder "nach dem Weg fragen"- ich habe Zweifel das ich jetzt in Spanien wirklich

nach dem Weg fragen könnte ...

Genauso ist es mit den Verben - habe nun schon einige Zeiten gelernt (Indikativ Präsens, Perfekt, Indefinido,

Imperfect, Imperativ) und komme mit den Verben immer durcheinander - die sitzt nicht richtig - nun

muß man ja immer nachdenken welche Zeit man nimmt, welche Person und welche Endung - ....

Ich weiß nicht ob es bei einem Niveau von A2/B1 noch ganz normal ist aber ich erwarte

von mir das die Verben so sitzen wie das 1x1 in der Grundschule. Sonst fehlt einfach die sprachliche

Flexibilität !!

Ich bin mit meinem Lernergebnis nicht so richtig zufrieden - ich sitze vor den Lektionen lerne und

habe aber hinterher das Gefühl nicht richtig gelernt zu haben. Laß mich schnell ablenken oder

schweife gedanklich einfach ab ...

Also, ich bleib dran auch wenn ich im Moment nicht zufrieden bin - irgendwann so hoffe ich macht

es "klick".

HarryPotter

Anmelden, um zu folgen  


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

hast du mal darüber nachgedacht, z. B. ein verlängertes Wochenende in Madrid, Barcelona oder ähnliches zu verbringen? du könntest zur Buchung mit dem Hotel telefonieren und vor Ort nach dem Weg fragen......eine bessere und schönere Lernkontrolle gibt's doch nicht :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich glaub auch, dass dies ein Problem von Fernlehrkursen ist, besonders bei Sprachen. Meiner Meinung nach ist echter Austausch beim Erlernen von Sprachen essentiel. Ich fürchte, deine Unsicherheit liegt darin begründet, dass du dich nie wirklich erproben kannst. Vielleicht ist es nötig, dass du dir das selber klarmachst. Oder du suchst dir einie Möglichkeit, dass du dich mit der Sprache authentisch erproben kannst.

Ich denke auch, dass die Verben nie perfekt sitzen werden, wenn du die Sprache nicht auch sprechen kannst.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich halts mit Dadi ;) . Mir hat in diesem Stadium - viel theoretisches Wissen, dass leider nicht intuitiv "sitzt" - geholfen, mich im jeweiligen Land aufzuhalten. Am besten alleine und sich Dinge abseits von Touripfaden vornehmen. Je mehr man reden "muss", um so besser.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Kenne ich auch. In Englisch hab ich die Intuition, in Französisch überhaupt nicht. Mit einem Franzosen quatschen zu müssen wäre fatal :biggrin: Ich tummel mich da vermehrt auf französischen Websites rum oder sehe Filme (die ich auf Deutsch kenne) in der Sprache an. Da hat man nicht so das Gefühl gerade am Lernen zu sein und sofort alles verstehen zu müssen aber kommt doch ein bisschen rein, wenn auch nur beim Hören (immerhin, wenn man sonst nur liest).

Bei dir ists eben nicht Frz. sondern Spanisch. Ich glaube das ist keine Frage des Könnens bzw. das Können kommt schon noch. :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für die netten Kommentare.

Ich besuche noch einen VHS Kurs 1x1,5 h - bringt zwar nicht so viel - aber die Leute sind nett und die Lehrerin

sehr engagiert.

Bin am überlegen mir in 2014 einen Privatlehrer zu suchen - denn dann muß ich reden ! Vielleicht helfen

mir da schon einige Stunden um mit etwas sicherer zu werden oder zu erkennen wo ich wirklich stehe.

Wenn es finanziell und beruflich geht - plane ich auch im Frühjahr nach Barcelona zu reisen und dort

einen 2-wöchigen Sprachkurs zu besuchen. Die Schule wurde mir empfohlen weil die für

Kurzzeitreisende extra Kurse anbieten mit nur 3-4 Leuten und einen entsprechend kommunikativen Unterrichts-

stil.

Ich hoffe ich kann das alles umsetzen wie geplant.

PS. Habe auch an die Tutorin der Fernschule geschrieben und die Antwort ist heute schon da!

Sie meint das Chaos mit den Verben im Kopf ist ganz normal - ich soll aber auf alle Fälle im Kurs nicht

zurückbleiben sondern weitermachen - im Folgeheft wird auf die verschiedenen Zeiten/Verben und

deren Anwendung nochmals extra eingegangen - da soll ich mich dann nochmals ganz auf die

einzelnen Zeiten/Formen konzentrieren.

Außerdem soll ich mir eine Verbentabelle besorgen und immer wieder im Tagesablauf eine Deklination

durchgehen, lesen, überall hinhängen, vor dem Schlafen nochmals lesen etc. - wird sofort versucht !!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung