Springe zum Inhalt

Blog AGalbreath

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    5
  • Kommentare
    12
  • Aufrufe
    773

Geschafft! Erstes Semester an der IUBH abgeschlossen, das sind meine Erfahrungen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
AGalbreath

527 Aufrufe

Hallo zusammen,

für das Vollzeitmodell im Fernstudium an der IUBH habe ich endlich alle 5 Klausuren erfolgreich bestanden und kann mich jetzt dem zweiten Semester widmen.

Ich möchte an dieser Stelle meine Erfahrungen mit allen Studienneulingen oder auch Studieninteressierten teilen.

In der ersten Eingewöhnungszeit ist es wichtig, sich gut zu organisieren. Für alle, die neben dem Studium noch einen Beruf ausüben, heisst das eine gute Portion Disziplin, Organisationsfähigkeit und vor allem Zeitmanagement. Die Organisation des Semesters habe ich immer in 3 Phasen gegliedert, die ich jetzt kurz erläutern will:

1. Planungsphase

2. Lernphase

3. Prüfungsphase

Zu jeder Phase die kurze Erläuterung:

Planungsphase:

Zuerst müsst ihr euch über folgendes informieren:

Studienablaufplan:

Zu jedem Zeitmodell gibt die IUBH einen ungefähren Ablaufplan vor, der zu jedem Studienabschnitt vorgibt, über welches Thema, wieviele Klausuren geschrieben und mit wievielen ECTS Punkten diese bewertet wird. Nehmt euch den Ablaufplan für das erste Semester vor und setzt euch kurz mit den Themen auseinander. Das heißt ihr könnt euch dazu vorab im Modulhandbuch oder schon in den PDF Skripten über ITUNES U informieren, welche Module welche Inhalte enthält. Ihr bekommt damit schnell einen Überblick, was auf euch zukommt, womit ihr euch befassen müsst und ihr könnt jetzt schon grob abschätzen, wo ihr viel Vorwissen habt oder wo ihr ggf. mehr Lernaufwand reinstecken müsst.

Das gute am Studium bei der IUBH ist, dass man sich nicht an eine feste Reihenfolge beim Ablegen der Prüfungen halten muss. Ihr seid flexibel und entscheidet, welche Klausur ihr zu welchem Modul zuerst schreiben wollt. Ihr entscheidet, ob ihr eher ein für euch leichters Thema oder ob ihr euch für eine ganz andere Reihenfolge entscheidet. Ich befasse mich immer nur mit einem Modul, ihr könnt euch natürlich auch mit einem zweiten Modul parallel befassen und dann an einem Tag 2 Klausuren auf einmal schreiben.

Ich habe mir persönlich auch immer ein Zeitfenster je Modul gesetzt, bei (für mich) leichteren Themen 1 Monat bis zur Klausur und bei schweren Themen zwischen 2-3 Monaten. Wenn es möglich war, konnte ich mir auch den Urlaub so legen, dass ich dann frei habe, wenn ich voraussichtlich mehr Zeit für ein Modul brauche. Aber Vorsicht, auch wenn ihr merkt, dass ihr bei einem vermeintlich leichten Modul noch Lücken habt oder bei den Clixfragen (die euch für die Klausur qualifizieren) Defizite aufweist, dann lasst euch lieber etwas mehr Zeit beim Lernen und schreibt die Klausur nicht nur, damit ihr im Zeitrahmen bleibt. Wenn ihr die Klausur einmal mit 4 bestanden habt, bleibt die Note stehen und kann euren Durschnitt durchaus etwas nach unten ziehen.

Hilfreich ist es in jedem Fall auch den Kontakt zu seinen Mitstudierenden aufzunehmen. In Foren auf der Lernplattform Clix kann man sich austauschen oder bei facebook hat man die Möglichkeit Stammtischen beizutreten, und Studierende zu treffen, die in der Umgebung auch gerade vielleicht dasselbe studieren wie ihr. Helft und motiviert euch ruhig gegenseitig!

Macht euch am Ende eurer Planungsphase eine Checkliste, sodass ihr eure Ziele nicht aus den Augen verliert, die könnte bspw. folgendes enthalten:

-(Eigene) Reihenfolge der durchzuarbeitenden Module, Klausuren

Zeitfenster für jedes Modul festelegen

-Puffer für Unvorhergesehenes festlegen, ggf. Urlaub darauf abstimmen und festlegen, Feiertage oder wichtige Termine beachten (Weihnachten, Karneval, Blockprüfungen etc.)

-Schaut euch im Voraus an, welche Hilfmittel ihr für die Klausuren benutzen dürft.

-Vorbereitungen für die Lernphase treffen, wo, wann, wie lerne ich, was, wieviel will ich am Tag, in einer Woche oder Monat schaffen.

-Bestellt euch eins, einige oder direkt alle Studienskripte für das Semester.

Lernphase

Die wichtigste Phase, jetzt heisst es, dass Ihr euch das Wissen aneignet, sodass ihr für die Prüfung in Phase 3 gut vorbereitet seid.

Erfahrungsgemäß lief es bei mir immer so ab:

-Lesen und gleichzeitige Zusammenfassung der wichtigen Inhalte

-Nach jeder Lektion (oder auch nach dem Durcharbeiten aller Lektionen) die Clix Fragen beantworten, sodass ihr euch für den Antritt der Prüfungen qualifiziert.

(Vorsicht, lasst euch nicht zuviel Zeit, man muss sich spätestens 1 Woche vor Klausurtermin dafür anmelden und vorher alle Testfragen beantwortet haben.)

Vorher verinnerliche ich mir noch einmal meine Zusammenfassung, markiere sehr wichtige Abschnitte und schaue, was ich nich nicht ganz verstanden habe und wiederhole alles.

Ggf. Greife ich auf Zusatzliteratur zurück (Passende Literatur sind in jedem Skript aufgeslistet, ihr könnt aber auch eur Mitstudierenden fragen. Ich empfehle allen die Dummi-Buchreihe :-). Die sind von allen Büchern sehr verständlich geschrieben.

Nehmt am Besten auch an jedem Online Tutorium teil, dort wiederholt der Tutor u.a. auch wichtige Inhalte und bereitet auch auf die Klausur vor. Also bloß nicht verpassen, die sind sehr wichtig!

Es gibt zudem noch andere moderne Medien, wie ihr das Gelernte vermittelt bekommt und selbst besser verinnerlichen könnt, wie Vodcast, Podcasts, Wikis etc.

Zur Vorbereitung auf die Prüfungsphase solltet ihr euch wie in der Phase 1 schon erwähnt vorher über die Hilfsmittel informieren. Wer erst zu spät liest, dass man z.B. nur eine unkommentierte Ausgabe des HGBs benutzen darf und sein HGB schon mit tausend Notizen bestückt hat, der hat nicht nur Zeit verschwendet, sondern kann sich im schlimmsten Fall das HGB nochmal neu ohne Kommentare kaufen.

Prüfungsphase

Folgendes ist zu beachten:

-Meldet euch spätestens 1 Woche vor Prüfungstermin an

-Bereitet alle erlaubten Hilfsmittel vor, nehmt auch Ersatzstifte und eine Uhr mit, damit es nicht an leeren Patronen oder Minen scheitert und damit ihr die Zeit immer im Blick habt.

-Steht rechtzeitig auf und plant bei eurer Anreise auch Puffer für Unvorhergesehenes ein.

-Wenn ihr zu ersten Mal in euren Studienzentrum schreibt, informiert euch vorher, wohin Ihr genau hin müsst.

-Schreibt die Klausur in Ruhe, bei mir hat die Zeit bis jetzt immer gut gereicht, kontrolliert eure Ergebnisse und reizt die Zeit am Besten ganz aus, bevor ihr etwas überseht.

-Nach der Klausur geht ihr hoffentlich guten Gewissens nach Hause :-)

Ich empfehle allen, sich nach allem dann einen Ordnungshelfer zu nehmen und darin die Zusammenfassung, das Skript und auch die Zusatzliteratur zu sammeln. Ich bin kein Fan davon, alles direkt wegzuschmeißen, es kann immer man sein, dass man die Unterlagen aus jedem Modul noch einmal brauchen könnte. Dies gilt vor allem beim Modul "Wissenschaftliches Arbeiten", ihr wollt ja schließlich zum Schluss eure Bachelor Arbeit schreiben, da werdet ihr die Unterlagen sicher nochmal brauchen :-)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Gut geschrieben...auch wenn ich mich im den wenigsten Punkten Deiner "Lernplanung" wiederfinde.

Dir ein gutes 2014!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Du gehst sehr informiert und strukturiert vor. Da können einige Mitstudenten aus der albernen Facebookgruppe noch viel lernen!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung