Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    105
  • Kommentare
    477
  • Aufrufe
    3.895

Erstes Experiment & Lernmethoden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
kitsune

57 Aufrufe

Wie im ersten Beitrag geschrieben, hat das erste Modul noch nicht offiziell angefangen. Da aber alles schon online ist, sind wir alle, inklusive mir, schon fröhlich am lesen und lernen.

Direkt am Anfang vom ersten Buch beginnt man mit einem Experiment: Wir sollen zwei Regensammelbehälter aufbauen, einer oben offen, der andere mit einem Trichter, und dann über zwei Wochen die Daten sammeln und miteinander vergleichen. Ich habe mich für die einfachste Variante entschieden: Zwei gleiche Plastikflaschen, oben aufgeschnitten, eine eben offen und die andere mit dem Flaschenhals verkehrt herum reingesteckt. Bin mal gespannt, was da so bei rum kommt und wie groß der Unterschied (wegen dem Verdampfen) zwischen beiden Behältern ist. Finde es auf jeden Fall cool, direkt so etwas Praktisches zu machen - klar, ist jetzt kein weltbewegendes Experiment im Kampf gegen irgendwelche Krankheiten, es geht eher darum zu lernen, wie man solche Experimente generell durchführt, wie man mit Messfehlern umgeht usw. Also schon eine sinnvolle Sache :) Hab jetzt also zwei Flaschen auf'm Balkon, eingebettet in einem Blumentopf mit Erde damit die nicht umfallen. Was wohl die Nachbarn denken? :lol:

Dann gab es bereits andere kleinere "Activities", z.B. eine Tabelle zum GMST (Global Mean Surface Temperature, also durchschnittliche weltweite Temperatur) mit neueren Daten der letzten Jahre vervollständigen, Diagramme zeichnen, ein bisschen rechnen usw. A propos rechnen: Habe schon den ersten Teil der ersten Einsendeaufgabe gemacht, der sehr mathematisch war. Und was soll ich sagen? Bin selber überrascht, wie gut das geklappt hat! Vielleicht wird es ja doch nochmal was mit mir und der lieben Mathematik, yeah!

Ansonsten versuche ich momentan meinen generellen Lernprozess zu optimieren. Habe damit ja schon einigermaßen Erfahrung drin durch das Fernabitur vorher, aber das Studium ist natürlich eine ganz andere Hausnummer, und dazu noch alles auf Englisch. Meine Notizen sind ein wildes Durcheinander aus Englisch und Deutsch, mein Freund hat sich darüber schon köstlich amüsiert :)

Also, mein Lernprozess momentan:

1. Buch lesen, dabei schon Notizen machen

2. Bei komplizierteren Themen noch zusätzlich nach Online-Artikeln auf Deutsch suchen, um sicherzustellen, dass ich auch alles richtig verstanden habe

3. Textstelle nochmal lesen, ggf. Notizen vervollständigen

4. Jetzt kommt's: Meinem Sohn (4 Monate, liegt meistens auf mir rum) erzählen was ich grad gelernt hab, haha.. Klingt bescheuert, aber mir hilft es ungemein, nochmal jemandem das gerade Gelernte zu erklären! Probiert's mal aus!

5. Zur nächsten Textstelle übergehen

6. Am nächsten Tag mit den Notizen alles wiederholen und nochmal jemandem alles erklären (meistens nun meinem Freund, der noch sehr interessiert ist, noch!)

So klappt es bisher auf jeden Fall echt prima! Es gibt noch ein paar kürzere Fragen innerhalb der Texte zum Lösen, aber die werde ich dann machen, wenn ich das ganze Buch durch habe und ggf. erneut alle vor dem Examen, je nachdem wie viel Zeit dann bleibt. Ich finde das oft sinnvoller, da es natürlich einfach ist solche Fragen zu beantworten wenn man gerade erst über das Thema gelesen hat. Wenn man das aber mit etwas zeitlichem Abstand macht wird man gezwungen sich nochmal alles durch den Kopf gehen zu lassen, zu wiederholen usw. So klappt es auf jeden Fall für mich am besten.

Würde mich sehr interessieren, wie ihr momentan so lernt! :)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Meinem Sohn (4 Monate, liegt meistens auf mir rum) erzählen was ich grad gelernt hab, haha..

Das nennt man dann wohl Frühförderung :-) Ich bin gespannt, wann er dich das erste Mal korrigiert oder etwas nachfragt ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hahaha ja, das wird bestimmt mal ein kleines Genie! Das erste Wort wird dann nicht "Mama", sondern "Treibhauseffekt" oder so :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung