Springe zum Inhalt
  • Einträge
    97
  • Kommentare
    545
  • Aufrufe
    17.884

I survived it...yiiihaahhh!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
OldSchool1966

111 Aufrufe

Heute habe ich meine 2 Klausuren hinter mich gebracht, und ich bin guter Dinge, diese als erledigt abhaken zu können.

Die Ergebnisse kommen in spätestens 6 Wochen.

Die Räume in Stuttgart sind meiner Erachtens nach gut. Ich habe ja nur eine Vergleichsmöglichkeit durch meine Klausur letztes Jahr.

Auch mit Öffentlichen kommt man herb´vorragend zum Prüfungsstandort.

Vormittags war Wirtschaftsethik dran. Der Raum war bis auf den letzten Platz belegt.

Die 90 Minuten waren ausreichend, und auch inhaltlich war alles sehr fair.

Hier rechne ich mit einer 2 vor dem Komma.

Mittags war Mikroökonomie dran - das eher mit etwas Respekt belegte Fach.

Die befürchteten Theman kamen nicht dran. Und ich war froh, dass ich zwischen den beiden Klausuren die Zeit genutzt habe, um die Unterlagen noch einmal anzuschauen. Mit dem Themengebiet "Preisbildung im Monopol" hatte ich mich ja nicht sooo sehr befasst.

So gesehen kann ich auch hier meine Leistung nicht exakt einschätzen. Die Varianz liegt zwischen 2,3 und 3,7.

We will see.

Morgen ist nun lernfreier Tag, bevor ich Montatg beginne mich mit den nächsten beiden Modulen zu befassen - Statistik und Dienstleistungsmanagement.

Klausurtermin ist der 22.02. >> ich habe genauso viel Zeit, wie für die heute abgeprüften Module.

Meine Erfahrung ist, dass es für mich persönlich, mit meinem persönlichen Zeitvolumen, meinem Lernverhalten und meinen beruflichen Gegebenheiten machbar ist, 2 Module binnen 4 Wochen zu bearbeiten.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


17 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Respekt nochmals für dein super Tempo, ich bin leider so stark eingespannt, dass ich froh bin aller zwei Monate mal ein Modul durchzubekommen mit Klausur. Toitoitoi für gute Ergebnisse.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Respekt nochmals für dein super Tempo, ich bin leider so stark eingespannt, dass ich froh bin aller zwei Monate mal ein Modul durchzubekommen mit Klausur. Toitoitoi für gute Ergebnisse.

Das ist auch nicht immer machbar...momentan nutze ich einfach meine geistigen und zeitlichen Kapaziäten.

Jeder muss das Tempo finden, mit dem er am besten zurechtkommt.

Hattest Du heute keine Klausur?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Respekt bei dem Tempo. Ich wünschte ich hätte mehr Lernzeit :(

Ich denke, ein Punkt ist bei mir, dass ich öffentliche Verkehrsmittel nutze. Und, da mein Anfahrtsweg 2 x 50 Minuten dauert, kommen da halt schon mal knapp 2 Std. am Tag zusammen. Diese Zeit fehlt natürlich Autofahrern.

Wenn ich dann abends noch 1 - 2 Std. hinsitze, komme ich ja unter der Woche schon auf 15 Stunden.

Momentan geht zwar auch Zeit an den Wochenenden drauf, das ist aber beim momentanen Wetter nicht so dramatisch. Daher plane ich in den Sommermonaten nur 1 Modul pro Monat.

Das Ganze geht natürlich auch nur, weil ich einen Partner habe, der das nachvollziehen kann..und, weil ich eine Projektleiterin habe, die "schimpft" wenn ich zu lange im Büro bleibe.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich bin ja auch eher der gemütliche Typ, der alle 2 Monate eine Klausur schreibt. Aber wenn man - wie Du - ein Ziel vor Augen hat, was man mit dem Studium machen will, fährt man natürlich ein schnelleres Tempo.

Am 22.02. bin ich auch wieder dabei.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Der Prüfungsort in Stuttgart ist echt nicht schlecht. Gut zu erreichen und ordentliche Umgebung. Allerdings ist der Parkplatz gegenüber schon eine ziemliche Geldgrube. Ach und theoretisch müssten wir uns am 22.02. übern Weg laufen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Der Prüfungsort in Stuttgart ist echt nicht schlecht. Gut zu erreichen und ordentliche Umgebung. Allerdings ist der Parkplatz gegenüber schon eine ziemliche Geldgrube.

Wäre es nicht sinnvoller, dann das Auto ausserhalb stehen zu lassen (je nachdem, wo Du herkommst), und ganz entspannt mit der S-Bahn direkt vor die Türe zu fahren?

Ach und theoretisch müssten wir uns am 22.02. übern Weg laufen.

:thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich fahr vom Bodensee hoch. Das heißt ich bin auch ohne S-Bahn schon je nach Verkehr mindestens 90 Minuten unterwegs.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich denke, ein Punkt ist bei mir, dass ich öffentliche Verkehrsmittel nutze. Und, da mein Anfahrtsweg 2 x 50 Minuten dauert, kommen da halt schon mal knapp 2 Std. am Tag zusammen. Diese Zeit fehlt natürlich Autofahrern.

Jaein. Ich hab im Auto nen alten iPod angeschlossen. Darauf sind jeweils die aktuellen PODCasts zu meinen aktuellen Modulen. Manche Sachen kann ich zwar nach einem Monat nicht mehr hören aber grundsätzlich bekomm ich so auch einiges an Hörzeit zusammen, speziell wenn man wie ich so im Jahr zwischen 30-40 TKM fährt :). Ideal wäre natürlich noch die Methode mit gesprochenen Notizen zu Themen. Aber dafür bin ich zu schüchtern :lol:

Wenn ich dann abends noch 1 - 2 Std. hinsitze, komme ich ja unter der Woche schon auf 15 Stunden.

Momentan geht zwar auch Zeit an den Wochenenden drauf, das ist aber beim momentanen Wetter nicht so dramatisch. Daher plane ich in den Sommermonaten nur 1 Modul pro Monat.

Naja wenn du weiter so Gas gibst dürftest du eh an die maximalen Prüfungen /Semester stoßen :).

Das Ganze geht natürlich auch nur, weil ich einen Partner habe, der das nachvollziehen kann..und, weil ich eine Projektleiterin habe, die "schimpft" wenn ich zu lange im Büro bleibe.

Bei mir ist es genau andersrum. Ich bin der Projektleiter der motzt wenn wieder alle pünktlich den Stift fallen lassen und die bekannte "nach mir die Sinnflut" Mentalität an den Tag legen :thumbdown:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
JIdeal wäre natürlich noch die Methode mit gesprochenen Notizen zu Themen. Aber dafür bin ich zu schüchtern :lol:

Das hört doch eh keiner ausser Dir.... so what?! ;)

Naja wenn du weiter so Gas gibst dürftest du eh an die maximalen Prüfungen /Semester stoßen :).

Es gibt keine Begrenzung... Du kannst so schnell, wie Du willst.

Wenn man das Studium schneller hinter sich bringt, muss lediglich zur Anmeldung für's Kolloqium der noch ausstehende Betrag der Studiengebühren beglichen sein. ;)

Bei mir ist es genau andersrum. Ich bin der Projektleiter der motzt wenn wieder alle pünktlich den Stift fallen lassen und die bekannte "nach mir die Sinnflut" Mentalität an den Tag legen :thumbdown:

Naja...mag daran liegen, dass ich nicht zu den Menschen mit der "nach mir die Sintflut"- Mentalität gehöre.

Ich mache - so wurde und wird mir gesagt - einen guten Job.

Ein weiterer Punkt ist, dass es Bestrebungen seitens meiner einen Projektleiterin gibt, mich successive in die Projektplanung einzubinden. So gesehen, ist dieses Nachhause- Schicken nicht ganz uneigennützig.

Im Grunde wollen wir beide dasselbe, wenn auch aus anderen Intensionen heraus.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wow, du legst ja echt ein tolles Tempo vor! Super, dass alles so gut klappt :thumbup:

Wo ist denn der Prüfungsort der IUBH in Stuttgart?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sophienstrasse bei WBS: https://maps.google.de/maps?q=WBS+TRAINING+AG+Standort+Stuttgart,+Sophienstra%C3%9Fe,+Stuttgart&hl=de&ie=UTF8&ll=48.773782,9.172121&spn=0.000915,0.001314&sll=48.774308,9.172211&sspn=0.00366,0.005257&oq=wbs+&t=h&hq=WBS+TRAINING+AG+Standort&hnear=Sophienstra%C3%9Fe,+70178+Stuttgart,+Baden-W%C3%BCrttemberg&z=20

Es gibt keine Begrenzung... Du kannst so schnell, wie Du willst.

Wenn man das Studium schneller hinter sich bringt, muss lediglich zur Anmeldung für's Kolloqium der noch ausstehende Betrag der Studiengebühren beglichen sein.

ich hab von Verena die Aussage bekommen (August 2013) dass es derzeit zwar möglich ist sich auch überhalb des Semestermaximum von 30 CPs anzumelden - allerdings ist das so nicht gedacht und soll auch per Update verhindert werden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hey ich finde dein Tempo auch super, ich hab mir erst mal pro Monat ein Modul vorgenommen, da ich in vielen nur den zweiten Teil schreiben muss. Mathe und Statistik möchte ich mir richtig viel Zeit einplanen bis zu drei Monaten :)

Und pünktlich gehen ist kein Verbrechen, besonders wenn man seine Arbeit leistet :D

Jetzt steht erst einmal BWL an.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Klar ich hab auch lieber jemand der 40 Stunden / Woche Leistung bringt als jemand der in 50 h/W vor sich hin schludert. Mir geht es auch nicht darum die Freizeit von anderen zu verplanen nur wenn manche sich mitziehen lassen und dann auch noch darauf bedacht sind möglichst keine Sekunde über dem Pensum da zubleiben, dafür aber andere Ihre Arbeit erledigen dürfen, reagiere ich manchmal etwas allergisch :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Klar ich hab auch lieber jemand der 40 Stunden / Woche Leistung bringt als jemand der in 50 h/W vor sich hin schludert. Mir geht es auch nicht darum die Freizeit von anderen zu verplanen nur wenn manche sich mitziehen lassen und dann auch noch darauf bedacht sind möglichst keine Sekunde über dem Pensum da zubleiben, dafür aber andere Ihre Arbeit erledigen dürfen, reagiere ich manchmal etwas allergisch :)

Kann ich auch vollkommen verstehen.

Da meine Arbeit aber niemand sonst im Office macht, bzw. machen kann (außer natürlich in ganz dringenden Fällen, wenn ich plötzlich krank bin), würde ich mir selbst ins Fleisch schneiden, würde ich den Stift fallen lassen. Hinzu kommt, dass Projektarbeit ja die Chance bietet, sich einzuteilen. Man hat Terminpläne und Milstones, und weiß, wann Peaks sind.

Ich nutze gerade eine etwas "ruhigere" Phase zwischen einem MS Ende 2013 und einem im Sommer 2014. Klar, kommt dazwischen auch genug...aber, eben keine 120%. Es ist eine Organisations- und Abstimmungsfrage.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ich hab von Verena die Aussage bekommen (August 2013) dass es derzeit zwar möglich ist sich auch überhalb des Semestermaximum von 30 CPs anzumelden - allerdings ist das so nicht gedacht und soll auch per Update verhindert werden.

Ich habe mich schon vorher auch erkundigt. Ich kenne die Bedingungen und Anforderungen seitens der IUBH.

Alles gut!

Was ich noch anmerken wollte: ich nutze die Zeit momentan so intensiv, da ich nicht weiß, wann ein (erwartetes) großes Projekt kommt. Und, wenn das kommt, geht der Punk ab. Und, es kann sein, dass ich dann auch ein bisschen im Ausland bin...wenn auch nur wochenweise. Aber, dennoch.... was ich habe, habe ich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung