Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    5
  • Kommentare
    10
  • Aufrufe
    1.108

1. Seminar überstanden

Anmelden, um zu folgen  
rdot76

167 Aufrufe

Letzte Woche war ich ja für zwei Tage beim ersten Seminar in Pfungstadt bei der SGD. Ob sich die Reise dorthin, die Seminarkosten und Übernachtungskosten gelohnt haben, will ich mal kurz erläutern ohne allzu ins Detail zu gehen.

Es wurden lediglich einfache Themen aus den Bereichen Mathematik, Physik, Konstruktion und BWL durchgenommen, der Rest war eine reine Informationsveranstaltung. Die Informationsveranstaltung war aber nicht nur ein interner Werbespot wie toll die SGD doch sei, man bekam auch sehr viele interne Tipps. Ratschläge die sich sonst nirgendwo finden lassen. So wurde uns zum Beispiel von jedem Lehrer/Tutor Hinweise darüber gegeben, welche Studienhefte besonders für die Prüfung wichtig sind und welche die keinen Bezug zum Prüfungsstoff haben, wie zum Beispiel mein Problemheftchen Chemie. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich es in die Papiertonne befördert. Viele Studienhefte dienen also nur zur Allgemeinbildung und haben keinen fachlichen Bezug. Interessant waren auch die Empfehlungen zu guten Büchern oder zu kostenloser Software fürs praktische Üben. Es wird zwar von der SGD Software zur Verfügung gestellt, aber nicht für alle Themenbereiche.

Von großem Nutzen für mich war auch die Information zum Ablauf der neuen Prüfungsordnung. Es stand zwar überall was von neuer Prüfungsordnung, aber darüber Bescheid wusste keiner so recht. Die Prüfungen sollen angeblich schwerer sein und die Vornoten aus vorherigen Klausuren zählen nicht mehr. Also es zählen nur noch die Noten aus der Prüfung selbst. Schlechter als Note 4 bedeutet soviel wie nochmals wiederholen, außer man rettet sich über eine mündliche Prüfung. Die Note bleibt aber dann trotzdem im Zeugnis stehen, ob sich dann eine 5 in Mathe z.B. so gut macht muss dann jeder selber für sich entscheiden.

Über die anstehende Projektarbeit wurde gesprochen, die im letzten Studienjahr begonnen werden muss. Man bekommt für die Projektarbeit 1 Jahr lang Zeit und sollte diese Zeit auch nutzen. Alles schön gesagt, aber dabei wird oft vergessen, dass man nebenbei noch den anderen Stoff erlernen muss. Die Note die man fürs Projekt bekommt wird nicht mehr wie früher, an die ganze Gruppe vergeben, sondern nur noch an jeden einzelnen. Das hat den großen Vorteil, dass man nicht mehr von der Gruppe abhängig ist. Selbst wenn das Projekt, weil die Gruppe nicht gut zusammenarbeiten konnte ein etwas schlechteres ist, so lässt sich für sich persönlich eine gute Projektnote holen. Wie das ganze genau abläuft, wird sich in 3-4 Jahren zeigen.

Die Wiederholungsthemen zu den jeweiligen Studienheften fand ich nicht so toll, da wie oben bereits erwähnt nur leichte Themen wiederholt wurden. Mir kam es so vor als würde die SGD versuchen einen nicht gleich zu erschrecken. Ich denke das wird von Seminar zu Seminar anziehen und die Themen werden stressiger.

Die Lehrer wirkten auf mich sehr professionell und sie wussten wovon sie redeten. Viele waren auch selbst einst Praktiker und konnten sich deshalb eher in uns reinversetzen. Ich hatte jedenfalls den Eindruck man versuchte uns so gut es geht auf die Prüfung vorzubereiten. Den Stoff lernen und auch verstehen kann einen aber keiner abnehmen.

Mir haben die Tipps jedenfalls geholfen und habe mich bereits zum 2 Seminar angemeldet, was im Oktober stattfinden wird.

Anmelden, um zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung