Achtung Blog!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    122
  • Kommentare
    394
  • Aufrufe
    4.890

Nervennahrung?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Zippy

58 Aufrufe

Mit welcher Nervennahrung füttert ihr euch beim Lernen bzw. in den Pausen?

Schokolade, Chips & Co. sind nicht wirklich meins. Irgendwann ist aber der Bedarf an Obst gestillt und was kommt dann?

Jetzt kommen zuerst die Nachzügler-Aufträge zum Ende des Monats und danach wieder die FeU. Das hat garantiert keine Kalorien. Zumindest der erste Teil füttert immerhin das Konto. Auch eine Art der Abfütterung. :D


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


8 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Schokolade, Chips & Co. sind schon meins :-)

Außer Obst aber auch gerne mal kleine Party-Tomaten oder Rohkost (Möhren, Kohlrabi zum knabbern).

Kekse auch gerne. Und der ALDI hatte vor kurzem wieder italienische Woche mit der Mega-Packung Amerittinis, bei den Dingern finde ich schlecht ein Ende.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Ich bin nicht so die Naschkatze. Auf der Arbeit stibitz ich natürlich schonmal gerne n Keks (wenn dann bitte mit Schokolade) aber Zuhause wird nur nach dem Essen mal n Pudding oder Joghurt verdrückt.

Richtige Nervennahrung brauche ich also nicht wirklich. Wobei, beim Mathekurs fiel mir schon auf, dass Schokolade doch "glücklich" macht und somit werd ich nächstens immer n Pick-Up oder so einstecken. Tafelschokolade hingegen bleibt mir unangetastet liegen, dann lieber Chips.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo,

ich "verwende" gerne Nüsse in jeglicher Variation, zB Peka-Nüsse, Macadamias, Cashew-Kerne, und und und, aber auch wahnsinnig gerne getrocknetes Obst, wie Pflaumen, Maracuja, Mango, Papaya (extrem lecker), vor allem halt getrocknete Südfrüchte, auch schon mal getrocknete Kokosnussstreifen.

Liebe Grüsse

Kashira

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich trinke nur grünen Tee oder Wasser... zu ziel Zucker geht bei mir gar nicht, da werde ich unkonzetriert und fahrig.

Naschen geht somit bei mir nur nach dem lernen nicht währenddessen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

erst kommt das Obst, dann die Kekse und zum Schluss der Einstieg in die Schokolade. Angefangen mit einem Ma.....riegel und wenn der nicht reicht die ganze Tafel hinterher.

Fruchtgummi habe ich mal probiert, doch da finde ich kein Ende und mir wird nur schlecht davon.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Obst kommt hoffentlich bald auch mal bei mir...

derzeit wechselt je nach Lust zwischen Däftig und Süß. Also Chips und Schoki zum Beispiel. Trinken halt nur stilles Wasser, Tee und ab und an mal nen Cappuchino.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Während des Lernens esse ich eher selten was, wenn dann aber was Handliches wie m&ms oder so. Ansonsten nichts Spezielles, aber von allem ein bißchen...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für eure Meinungen und Tipps. Rohkost geht nur sehr begrenzt, da es zu schwer im Magen lastet und mir nicht bekommt, auch wenn es gut schmeckt. Getrocknetes Obst kann ich gar nicht essen. Alleine schon der Gedanke... *uuuaaahhh*. Ich glaube, ich bleibe erstmal beim frischen Obst in den Pausen.

Zippy

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?