Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    21.952

Am Ende geht es nur um's Geld

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
chillie

100 Aufrufe

Je näher der Start des Studiums rückt, umso mehr grübele ich hin und wieder ob ich neben dem Studienpensum über den gleichen Zeitraum auch das Notwendige Geld mit aufbringen kann.

Eigentlich ist es schon schade, das es keine Möglichkeiten gibt wie das Meister-BAFÖG, welche sich für meine Fachwirtausbildung wahrgenommen habe ... andererseits ist es natürlich auch klar, das einem Vater Staat nicht alles schenken kann. Schließlich könnte ich (dank bayr. Meisterpreis) sogar an einer Präsenz FH studieren, nur der Verdienstausfall kompensiert mit einem eventuellen Nebenjob ist schon rein rechnerisch um einiges höher als es ein sehr teures Fernstudium wäre.

Dennoch, 13tsd EUR hat man nicht einfach so über. In einer XING-Gruppe riet mir jemand, auf das nächste Auto zu verzichten und damit das Studium zu finanzieren ;-) ... naja netter Tipp, so in etwa wird es bei mir nun kommen.

Dennoch - zu verschenken habe ich nichts und gerade deswegen freut es mich, das der von mir ausgewählte Studienanbieter kostenmässig ganz OK ist. Schon einen Gebrauchtwagen gespart :-)

Naja, die Finanzierung steht nun - toi toi toi ... 2 Autos daheim, wehedem eines geht kaputt in den nächsten Jahren :-)

Aktuell rätsel ich noch, ob ich den Freibetrag eintragen lasse oder ob ich lieber im später kassiere ... aber wahrscheinlich werde ich die Studiengebühren eintragen und evtl. nächstes Jahr erhöhen. Gerade die unbekannte Größe - die Fahrt-/Zusatzkosten bringen mich etwas ins grübeln.

Je nachdem wie es sich zeitlich mit den Präsenzen gestaltet werde ich versuchen mit der Bahn zu fahren, die Bahncard wird dieses Jahr noch besorgt.

Naja, eines behalte ich im Hinterkopf... das ein BWL Studium einen ziemlich hohen ROI hat, selbst eines an einer privaten FH. Solange ich überzeugt bin, das mir keine andere Anlage so eine hohe Rendite bieten kann (rein finanziell natürlich) ist aber denke ich alles OK :-)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Interessant, passend dazu habe ich heute auch den Artikel in der FAZ hierzu gefunden.

Da hier eigentlich nur Vollzeitstudenten berücksichtigt werden, dürfte es sich für jeden Fernstudenten deutlich mehr lohnen, da ja der Lohnausfall nicht vorhanden ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung