Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    21.952

Überraschende Erkenntnisse

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
chillie

90 Aufrufe

Ist es nicht schön, wenn man hin und wieder auch über sich selbst etwas neues erfährt? So ein persönliches AHA-Erlebnis hatte ich diese Woche.

Da ich einfach um selbst den Überblick etwas zu behalten, meine Zeiten, wann ich wie lange gelernt habe aufgeschrieben habe, ging ich nach 1 Woche daran diese einfach einmal auszuwerten.

In einem Zeitmangement-Seminar, habe ich einmal etwas über die Möglichkeit gelernt, seinen Tage- und Wochenbiorhytmus aufzuzeichnen um regelmässige Hochs und Tiefs für wichtige bzw. unwichtige Aufgaben zu nutzen.

Nicht ganz so akribisch, aber dennoch so ähnlich bin ich nun auch vorgegangen und ich erkannte mich kaum wieder.

In einer ziemlich gemischten Woche, privater Vorweihnachtsstress, Vorweihnachtsarbeitsstress und auch einmal ein wenig Unlust bin ich doch ziemlich zufriedenstellend vorangekommen in der Bearbeitung der Themen.

Als allererstes war ich wohl am meisten überrascht, das ich mit 2 "freien" Tagen Problemlos auf ca. 10 Std "Lernzeit" komme - und das ohne etwas liegen zu lassen oder mich überarbeitet zu fühlen.

Was auf der einen Seite erfreulich ist, kann im Rückschluss natürlich auch erschreckend sein ... was genau hätte ich wohl sonst in diesen 10 Std. gemacht? Sicherlich nichts, was ich aktuell vermisst hätte.

Die andere Geschichte ist die Uhrzeit. Während ich bei der Entscheidungsfindung lange gerätselt habe wie ich die Zeit gestalten sollte bin ich aus allen Wolken gefallen, das ich problemlos nach 20.00 Uhr noch produktiv arbeiten kann. Ich benötige eher nach der Arbeit eine längere Pause und setze mich auch noch etwas später hin, allerdings ab 22.30 Uhr ist Sense, ab da kommt nur noch Mist raus :) ... dann ist es auch höchste Zeit noch etwas zu entspannen und an anderes zu denken.

Gerade in den letzten Tagen vor dem offiziellen Start ist das ein sehr erfrischendes AHA-Erlebnis, das die einige große Zweifel verpuffen lässt. Alles was danach im Wege steht ist die eigene Motivation, Konzentration und der Wille.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen im Fernstudiumsland einen schönen Vor-Heiligabend.

mfg

Daniel

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Interessante Erkenntnisse. Habe ich so noch nicht gemacht, sollte ich vielleicht aber mal. Auf jeden Fall wünsche ich dir ein entspanntes Fest, jetzt so kurz vor dem Start des Studiums.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi Daniel,

auch ohne so einen Test bin ich genauso ein Lerntyp. Ich kann an freien Tagen (wie Wochenende z.B.) stundenlang konzentriert lernen ohne mich danach ausgelaugt zu fühlen.

Und nach 20 Uhr ist für mich auch ne gute ZEit, wobei ich eher noch zu 19 Uhr tendiere. dann schaff ich 2-2,5h und hab danach noch ca ne h zum Runterkommen :-)

Viel Glück im nächsten Jahr,

Danny

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung