Springe zum Inhalt
  • Einträge
    446
  • Kommentare
    1.104
  • Aufrufe
    10.765

Ethisches und Zeitplanung


Rumpelstilz

139 Aufrufe

Heute habe ich mich mit dem Abschnitt "Ethik" und "Zeitplan" für mein Projekt befasst. Dafür habe ich viel aus meiner ersten Studie (die mit dem Stricken) übernommen. Dabei ist mir aufgefallen, wie anders damals das Projekt angelegth war: Man musste eine konkrete Frage stellen und eine Hypothese aufstellen.

Diesmal ist die Herangehensweise eher ethnographisch. Banal gesagt: Man macht etwas und schaut, was passiert. Ich bin ja mal gespannt, was mir mehr liegt. Ich neige ja dazu, ein "Tabellentyp" zu sein. "Einfahc mal was machen" liegt mir eingetlich nicht so. Trotzdem finde ich die Herangehensweise realitätsnäher, als in einem sehr engen Kontext etwas zu vergleichen und dann anzunehmen, dass dies immer so sein könnte.

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

  • Admin

Wird sowas eigentlich als Experiment gewertet? - Müssen die Teilnehmer bzw. deren Eltern zustimmen oder sogar etwas unterschreiben?

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...