Springe zum Inhalt

Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    8.569

Best of

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HannoverKathrin

81 Aufrufe

Mein letzter (diskussionsanregender ;)) Blog ist von Donnerstag Morgen gewesen. Mal überlegen, was ist seit dem passiert?

- Donnerstag Abend wurde der Mathe SB1 beendet.

Nach den "Grundlagen" gings um das Thema Folgen und Reihen. Ich bin absolut fasziniert, wie mein Kopf auf diesen ganzen Studienstoff reagiert. Andauernd erinnere ich mich an meine Schulzeit und wie/wann/wo/wer ich bereits mit bekannten Stoff in Berühung kam. Folgen und Reihen waren 2003/2004 in der 12. Klasse bei mir Thema. Ich erinnere mich ziemlich gut, weil das die Zeit war in der ich öfters in der Schule fehlte weil ich zu Einstellungstests durfte. Bereits damals tat ich mich in der Anfangsphase schwer, ich meine mich aber zu erinneren, dass ich dann später doch noch die Kurve bekam.

- Freitag nach der Arbeit

Motiviert durch die Erinnerungen an alte Mathestunden, machte ich mich auf die Suche nach meiner alten Mathemappe.

Großer Schrank auf:

BBS 3- Lehrjahr (da)

BBS 2-Lehrjahr (da)

BBS 1-Lehrjahr (da)

11. Klasse Fachoberschule (da)

12. Klasse Fachoberschule? - Fehlt!

Schnell die 11. Klasse durchgeblättert, oh Binomische Formeln, oh Wurzelgleichungen, oh ganz viel anderer Kram an dem ich aktuell mich versuche. Aber wo sind Folgen und Reihen? Da ich zur Mathe-Präsenz musste wurde alles schnell weggepackt und im Auto kam dann der Geistesblitz. Super-Streber-Kathrin hat ihre Mathemappe damals einem Wiederholer verkauft gehabt. Memo an mich: wenn ich mein Leben nochmal lebe, niemals Schulsachen veräußern!

- Mathe-Präsenz

Tja das war leider nur n Quickie. 2 Stunden also 1,5 Zeitstunden. Der Dr. (!) referiert zum 1. Mal und ist aktuell daher sehr umgänglich und formbar. Er hat ein, in meinen Augen, gutes Konzept und ich blicke sehr zuversichtlich einer guten Zusammenarbeit entgegen.

Im Gespräch mit meinen "Mitleidenden" habe ich Hoffnungen verschiedener Art geschöpft. Zum Einen gehts mir natürlich nicht alleine so. Auch die Anderen verzweifeln. Zum Anderen scheine ich einen "kompetenten" Eindruck zu vermitteln. Soll heißen, die glauben ich kanns, oder zu mindest wohl besser als die. Naja, schonmal schön der Einäugige unter den Blinden zu sein. Mal schauen was ich da noch entwickelt ;)

Nach der Präsenz wurde ein ruhiger Abend auf dem Sofa und irgendeiner Beschallung aus dem TV verbracht. Einfach mal entspannen und kuscheln, das kam ja die Tage davor absolut zu kurz.

- Samstag Mittag gings dafür frisch aufgetankt wieder los. Allerdings hab ich mich an BWL vergangen. Dieses gleichzeitige Lernen mehrer Fächer ist noch ein wenig gewöhnungsbedürftig, wird sich aber sicherlich nächsten Monat als Routine festgefahren haben.

Fazit/Ausblick: Soweit klingt alles positiv. Daher erwähne ich nur der Vollständigkeit halber, dass mein Ziel nicht zu 100% erreicht wurde. Leider habe ich die letzten Übungsaufgaben im BWL-SB nicht mehr "geschafft". Dies werde ich aber heute natürlich nachholen. Dann gehts an den 2. SB und danach wird wieder Mathe gepaukt.

Freitag liegt BUJ-Präsenz an, aber der SB ist längst gelesen. Und für den Quickie am Freitagabend wird es reichen (müssen) :D

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung