Springe zum Inhalt
  • Einträge
    133
  • Kommentare
    724
  • Aufrufe
    16.719

Fernabi - Von der Anmeldung bis zur Probeklausurvorbereitung

Anmelden, um zu folgen  
Lernfrosch

194 Aufrufe

Viel Zeit ist vergangen seit der erste große Karton mit Lehrheften bei mir eintraf.

Es war Freitag, der 13., als der Postbote klingelte und mein lang ersehntes Paket brachte. Hefte über Hefte und Hefte und ... Hefte. Worauf hatte ich mich da nur eingelassen?

Nun gut, die Hefte wurden sortiert, umsortiert, nochmal neu geordnet. Aber was fängt man denn nun mit diesem unüberschaubaren Hefteberg an? Man schnappt sich das erste Heft und fängt an zu lesen. Zwei Stunden konzentriertes Lesen, Nachdenken und die Frage: Wie, jetzt bin ich schon mit dem ersten Heft durch? Also ran an die erste Einsendeaufgabe. Noch unerfahren und seit Jahren keine Schulaufgaben mehr gelöst ... wie sollte das etwas werden können? Nach 45 Minuten hatte ich mein "Werk" vollendet. Am nächsten Tag mit der Post verschickt und sechs Tage darauf bereits korrigiert zurückerhalten. Meine erste Note, eine 1 in Mathe (MatS 6).

Monate vergingen.

Die Hefte ließen sich nicht mehr in dieser kurzen Zeit bewältigen, die Einsendeaufgaben wurden umfangreicher, der Inhalt anspruchsvoller, der Spaß am Lernen größer. Zunehmend verbrachte ich immer mehr Zeit mit der Beschaffung von Sekundarliteratur und vergaß darüber die stetig wachsenden Hefteberge.

Als der erste Heftestapel ob seiner Höhe ins Wanken geriet, widmete ich mich ihm wieder zu. In den Folgewochen nahm er kontunuierlich ab.

Die Frage der Fächerwahl bekam Priorität.

Lernte ich anfangs noch gleichmäßig in allen Fächern, konnte ich mich nun "offiziell" für meine acht Prüfungsfächer entscheiden.

Meine Wahl bei Lehrgangsbeginn: Biologie, Mathematik, Deutsch, Englisch, Latein, Chemie, Physik, Geographie

Bis dahin hatte ich mich nie ernsthaft mit Religion und Politik befasst. Doch die Beschäftigung mit den Themen weckte mein Interesse.

Jetzt entschied ich mich neu: Physik wurde gegen Sozialkunde und Chemie gegen Religion getauscht.

Diese Entscheidung fiel mir nicht leicht, mein eigentliches Interesse gilt den Naturwissenschaften. Aber wann würde ich je wieder die Zeit dazu haben, mich auch mit Religion und Sozialkunde zu beschäftigen?

Es folgte die Leistungskurswahl.

Biologie und Mathematik! Da gab es keine Zweifel.

In den folgenden Monaten begleiteten abwechselnd Freude und Frustration das Lernen.

Und dann kam der Tag, an dem genügend Hefte bearbeitet waren, um mich zu den Probeklausuren anmelden zu können.

Und schon wieder stand eine Entscheidung an.

Welche Fächer werden schriftliche und welche mündliche Prüfungsfächer?

Biologie und Mathematik schriftlich. Deutsch dank neuer Prüfungsordnung auch. Englisch.

Bleiben für den mündlichen Teil noch Sozialkunde, Geographie, Religion und Latein.

Suboptimal, aber nicht zu ändern. Ich hätte Deutsch lieber mündlich genommen und dafür Sozialkunde schriftlich.

Jetzt befinde ich mich mitten in der Vorbereitung für die Probeklausuren.

Noch eine Woche Zeit ... Aber ich habe doch eigentlich noch gar nicht genug gelernt? Das bisherige Gelernte sollte theoretisch ausreichend sein, um die Probeklausuren bestehen zu können? Das wird doch nie etwas? Die Verzweiflung macht sich immer dann breit, wenn ich beim Lernen eine Pause einlege und darüber nachdenke, was ich noch alles lernen möchte. Wie soll das denn in der kurzen Zeit zu schaffen sein? Wie soll ich mir das alles merken können? Vielleicht sollte ich doch lieber noch so zwei, drei, fünf oder zehn Jahre weiterlernen und mich dann erst den Probeklausuren stellen?

Es sind so viele Fragen, die mich zur Zeit beschäftigen. Fragen, wie sich mein Projekt "Fernabitur" nach den Probeklausuren weiterentwickeln wird.

Fragen, auf die ich jetzt noch keine Antwort weiß.

Ich bin gespannt auf nächste Woche und trotz aller Zweifel aber erfreut, bereits bis zu diesem Punkt gekommen zu sein.

In diesem Sinne beende ich meinen ersten Blogeintrag und wünsche allen Lesern eine erkenntnissreiche Lernzeit.

Anmelden, um zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Danke für deinen sehr lebendigen und eindrucksvollen Blogbeitrag und viel Erfolg für die Probeklausuren!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung