Springe zum Inhalt
  • Einträge
    135
  • Kommentare
    740
  • Aufrufe
    17.422

Fernabi - Probeklausurvorbereitung (2)

Anmelden, um zu folgen  
Lernfrosch

166 Aufrufe

In Mathe bin ich ganz gut vorangekommen. Ich habe mir ein paar Videos zu Extremwertproblemen angeschaut und ein paar einfache Aufgaben dazu durchgerechnet. Uneigentliche Integrale habe ich mir auch nochmal angesehen und war enttäuscht, dass die Fernschulhefte dazu nicht viel hergaben. Infos habe ich nur ein paar wenige in MatA 6 wiedergefunden. Meine anderen Mathebücher fand ich aber auch nicht gerade aussagekräftig. Nur die Winkelfunktionen habe ich etwas vernachlässigt.

Bei der Gelegenheit ist mir aufgefallen, wie viele zusätzliche Mathebücher sich hier in der Zwischenzeit angesammelt haben. Wie bin ich bloß zu 11 verschiedenen Mathebüchern gekommen???

Ich habe mich dann doch wieder den Alt-Abi-Aufgaben zugewandt. Heute Vormittag habe ich zwei Aufgaben geschafft, in den letzten Tagen waren es insgesamt nochmal drei.

Ich hoffe, das genügt jetzt an Vorbereitung für die PKs.

Die Biologie-Vorbereitung geht auch ganz gut voran. Im Linder habe ich die drei Themen Genetik, Ökologie und Evolution durch; in die Fernschulhefte habe ich schonmal kurz reingeschaut und mir ein paar Notizen rausgeschrieben. Jetzt will ich nochmals die alten Einsendeaufgaben durchgehen.

Ich habe mir vor ein paar Wochen mal wieder ein neues Buch zugelegt; einen Biologie-Malatlas. Etliche Seiten bin ich schon durchgegangen und ich bin begeistert. Es macht Spaß, sich mit den Themen nochmal auf diese Weise zu beschäftigen. Als alleiniges Lehrmaterial wäre es sicher nicht geeignet, aber mit dem parallelen Lesen in anderen Büchern, finde ich es super. Man beschäftigt sich viel länger und aktiver mit den Sachverhalten und ermalt sich quasi die Themen und prägt sich auch gleich die Bilder dazu ein. Z.B. nicht nur über die Replikation der DNA zu lesen, sondern diese Schritt für Schritt nachzumalen ...

In Deutsch habe ich mit meinem geschätzten Stark-Buch gelernt. Theoretisch habe ich, glaube ich zumindest, auch verstanden, worauf es ankommt. Aber praktisch ... wenn ich mir die Musterlösungen ansehe ... Mein Eindruck aus dem Abilehrgang scheint sich erneut zu bestätigen: Zu Deutsch gehört auch etwas Glück, je nach Aufgabenstellung etwas mehr oder weniger.

Deutsch ist eines der Fächer (neben Englisch), in denen ich meinen Wissensstand so gar nicht einschätzen kann. Ich habe versucht, in den korrigierten Einsendeaufgaben so etwas wie eine Regelmäßigkeit zu erkennen. Aber die sind bei mir so durchwachsen, dass ich da keine Erkenntnisse draus gewinnen kann.

Mal sehen wie das am Donnerstag in der Klausur wird.

Problemfall Englisch.

Mit Sprachen habe ich es nicht so. Ich stehe ja schon mit Deutsch auf Kriegsfuß, aber Englisch ist nochmal eine Steigerung (ganz zu schweigen von Latein) ... Ja, ich weiß, Jammern bringts nicht. Aber irgendwie habe ich in Englisch keinen Plan, was ich hier eigentlich wie und warum auf welche Art tue ...

Ich habe mir die letzten Lehrhefte nochmal vorgenommen (EngO 1-4). Ich finde aber, diese Hefte sind für meine Zwecke bislang völlig ungeeignet; ich lerne mit denen nichts so richtig. Ich wollte z.B. die Vokabeln zu den Themen nochmal nachschlagen, aber achne, in den Übersichten finden sich praktische Listen mit englischen Begriffen, denen leider weder eine deutsche Übersetzung noch eine engl./dt. Erläuterung gegenübergestellt wird (z.B. in EngO 1, Seite 42f). Das nützt mir zum Vokabellernen nichts. Irgendwann habe ich diese Wörter zwar mal bei Bedarf im Wörterbuch nachgeschlagen, aber jetzt finde ich es zum Lernen einfach nur unpraktisch. Wobei ich ja ein grundsätzliches Problem mit den Englischheften hatte/habe, was vermutlich aus meinen Schwierigkeiten mit der Sprache an sich resultiert.

Ich weiß immer noch nicht so richtig, was eigentlich in dem Fach von mir verlangt wird.

Ich vermute, die Aufgaben werden den Einsendeaufgaben der EngO-Hefte ähneln (Comprehension, Analysis, Comment). Ich habe mir meine alten EAs angesehen und auch die Korrekturen dazu ... Aber jetzt weiß ich immer noch nicht, was ich dort falsch gemacht (mit Ausnahme von Grammatik und Rechtschreibung) habe bzw. was ich hätte besser/anders machen sollen. Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, wie eine "vernünftig" bearbeitete Englischklausur aussehen könnte. Wobei mir in den PKs eine Note ähnlich wie die, die ich in den EAs hatte, durchaus genügen würde ... hauptsache bestehen.

Das Seminar vor den Probeklausuren habe ich nicht besucht.

Die Panik der vergangenen Wochen hat sich gelegt. Ich will jetzt einfach nur noch die PKs hinter mich bringen. In einer Woche um diese Zeit werden dann auch schon alle P-Klausuren hinter mir liegen.

Anmelden, um zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich drück dir die Daumen, dass es gut läuft!

Ich fand für Englisch die Abitur-Vorbereitungsbücher sehr hilfreich (zB vom Duden-/Stark-Verlag)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich drück dir die Daumen, dass es gut läuft!

Danke.

Ich fand für Englisch die Abitur-Vorbereitungsbücher sehr hilfreich (zB vom Duden-/Stark-Verlag)

Dann werde ich beim nächsten Büchereibesuch mal danach Ausschau halten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung