Springe zum Inhalt
  • Einträge
    133
  • Kommentare
    724
  • Aufrufe
    16.733

Fernabi - Probeklausur Englisch GK

Anmelden, um zu folgen  
Lernfrosch

204 Aufrufe

Englisch ist auch geschafft!

Diesmal wurde eine Aufgabe mit vier Teilaufgaben vorgelegt, die im Gesamten bearbeitet werden musste. Also keine Auswahlmöglichkeiten.

Als Hilfsmittel waren ein einsprachiges und ein zweisprachiges Wörterbuch zugelassen.

Aufgabe

Wie ich gerade festgestellt habe, handelte es sich bei der Aufgabe um ein Aufgabenbeispiel für Hamburger Abiturprüfungen (ab Seite 17; "New Battlefield for Cola Wars: Schools")

Daher schreibe ich die Aufgabe jetzt hier nicht, sondern verweise auf den Link. Die Aufgaben waren identisch.

Insgesamt muss ich sagen, mochte ich die Aufgabe.

Das lag wahrscheinlich daran, dass ich das Thema des Textes sowie das Beispiel kannte (allerdings in deutscher Sprache) und mit der Werbebranche vertraut bin.

Ich konnte diesmal viel unbeschwerter einfach drauflos schreiben als sonst, wenn ich ein Thema nicht kenne. Das fand ich sehr schön. Ich glaube, das ist der längste Englischaufsatz geworden, den ich bislang geschrieben habe. Zwar immer noch recht kurz, aber knapp über 1000 Wörter.

Die Benotung wird sicherlich dennoch nicht besonders gut ausfallen, weil ich bestimmt wieder mehrere grobe Fehler bei der Sprachverwendung habe und das Textverständnis darunter leidet ...

Zeitlich bin ich gut hingekommen und hatte am Ende noch etwa eine Viertelstunde Zeit, meinen Text nochmals durchzulesen und ein paar Rechtschreibfehler, die mir aufgefallen sind, zu verbessern.

Damit liegen jetzt die Probeklausuren hinter mir.

Da lernt man und lernt und dann gehen die genauso schnell wieder vorbei, wie sie gekommen sind. Irgendwie ein bisschen schade ...

Jetzt kommt erstmal ein lernfreies Wochenende! Gut, nicht ganz. Ich bin zusätzlich bei der FernUniversität Hagen für das Akademiestudium eingeschrieben und werde mich in den nächsten Tagen endlich mal wieder meinen Lernunterlagen zuwenden. Da freue ich mich schon drauf.

Kommende Woche geht es dann mit der Abiturvorbereitung weiter.

Anmelden, um zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Danke für deine Berichte von den Probeklausuren. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass du da recht locker durchgekommen bist.

Wie lange wird es jetzt dauern, bis die Ergebnisse kommen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Ergebnisse sollen ab dem 20. Juni vorliegen.

Die Klausuren haben schon irgendwie Spaß gemacht.

Ich denke, es lag auch daran, dass ich es im Endeffekt weniger als "Prüfung" wahrgenommen habe, sondern mehr mit der Erwartung herangegegangen bin, herauszufinden, wo ich lernmäßig momentan stehe. Es kam mir auch eher so vor, als würde ich wie gewohnt Einsendeaufgaben bearbeiten, nur diesmal unter Aufsicht.

In Mathe waren die Aufgaben so, wie ich sie erwartet hatte (bzw. sogar nicht ganz so umfangreich), in Deutsch und Englisch ebenfalls. Nur in Bio war ich überrascht, weil ich etwas anderes erwartet hatte (sowohl vom Umfang als auch vom Schwierigkeitsgrad her).

Rückblickend würde ich aber sagen, fand ich die Bioklausur am interessantesten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sehr gute Einstellung, mit der du da ran gegangen bist. Bis 20. Juni zu warten, ist nun sicherlich eine Geduldsprobe. Aber mir scheint es, als könntest du deine Leistungen auch so schon gut einschätzen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich finde die Zeitspanne von jetzt bis Juni ziemlich lang angesetzt, zumal die Anmeldefrist für die staatliche Prüfung am 15. Juli endet.

Zumindest lässt sich das Ergebnis der Klausuren halbwegs vorhersehen: Entweder ich bestehe (evtl. unter Vorbehalt) oder eben nicht.

Für das weitere Vorgehen ergibt sich in beiden Fällen auf Lernebene, dass ich mich gezielt mit den Dingen beschäftigen muss, die ich noch nicht beherrsche. Und in dieser Hinsicht finde ich die PKs bzw. deren Ergebnisse nicht hilfreich, da diese ja auf konkrete Fragestellungen abzielten und in ihrer Themenauswahl begrenzt waren. Z.B. sehen die staatl. Vorgaben so aus, dass im Bio-LK die Themen Genetik/Evolution/Ökologie geprüft werden können; in meiner Bio-PK gab es keine Ökologieaufgabe. Mein Wissen (oder auch Nichtwissen) im Bereich Ökologie wird demnach gar nicht erfasst. Von daher muss ich zwangsläufig auf meine eigene Einschätzung zurückgreifen, ggf. unter Einbeziehung der Ergebnisse der Einsendeaufgaben (wobei ich daran jetzt auch wieder Kritik üben könnte/wollte ...).

Den Realitätsbezug meiner Selbsteinschätzung möchte ich aber nicht abschließend beurteilen; ich denke, der sollte "offen" und damit wandlungs- bzw. anpassungsfähig/überdenkbar bleiben.

Ich habe mir auch bislang noch keine Gedanken darüber gemacht, ob ich bestanden haben könnte oder nicht. Mich interessiert nur, was die Korrektoren zu meinen Überlegungen/Antworten/Lösungen sagen und wie es im Bezug zu den Anforderungen der Aufgabenstellung steht.

Allerdings hängt vom Probeklausurergebnis ab, ob ich mich überhaupt zur staatlichen Prüfung anmelden kann.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung