Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    105
  • Kommentare
    477
  • Aufrufe
    4.033

iCMA, Module, MOOCs und mehr

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
kitsune

67 Aufrufe

iCMA

Heute Mittag habe ich die iCMA zum Alkohol-Buch gemacht. 96%, ich bin super happy, weil einige Fragen doch etwas kniffelig waren. Den Punktabzug gab es weil ich eine Frage erst beim zweiten Versuch richtig hatte. Ärgerlich deswegen, weil es ein Flüchtigkeitsfehler war und ich quasi im Moment wo ich auf "senden" geklickt habe schon gemerkt hab, dass das nicht richtig sein kann. Naja, jammern auf hohem Niveau. Jetzt kann's weitergehen mit dem Buch über Brustkrebs, auf welches ich mich am meisten gefreut hab. Das klingt vielleicht ein wenig seltsam, aber ich finde Krebs ist ein spannendes Thema, von der biologischen Sicht her.

Nächste Module

Dann hab ich mir nochmal Gedanken zu den nächsten Modulen gemacht, bzw. den 30 CP, die noch fehlen. Zur Auswahl standen ja erst entweder ein Modul zu akademischem Englisch oder eins über Statistik. Gegen Englisch spricht, dass das eigentlich nicht so sinnvoll ist - Tutorin meint, mein Englisch ist super, und die großen literarisch-wertvollen Essays werde ich nie schreiben müssen. Statistik ist da schon passender.

Aber dann hab ich nochmal nachgedacht, wo es eventuell am meisten hakt: Mathe generell. Es gibt es Modul namens "Discovering mathematics" mit 30 CP, also genau passend, wo nochmal alle Grundlagen erklärt werden usw. Hier mal ein Link: http://www3.open.ac.uk/study/undergraduate/course/mu123.htm

Vor allem der Abschnitt klingt gut: "The module contains many real world contexts such as journey planning, glaciers, supply and demand, depreciation, poverty levels, chance events, and medical conditions (such as cancer), to help illustrate mathematical topics."

Es hätte einige Vorteile. Da die Module in Level 1 ja noch nicht zur Endnote (für den gesamten Bachelor) zählen, wäre es auch nicht schlimm, wenn meine Noten da nicht sooo toll wären. Aber ich hätte nochmal die Möglichkeit die ganzen mathematischen Themen von Grund auf zu lernen, was für spätere Module definitiv ein riesen Vorteil wäre. Und bisher waren die mathematischen Themen im Material alle so klasse erklärt, dass bestimmt auch dieses Modul zu machen ist. Statistik kommt auch drin vor, so dass ich nicht viel "verpasse", wenn ich das Statistik-Modul deswegen weglasse. Ich muss einfach sicherer mit Mathe werden, sonst wird mir das später noch das Genick brechen. Wer A (Naturwissenschaften) sagt, muss auch B (Mathe) sagen :)

Also wird mein restliches Level 1 wohl so aussehen:

ab Oktober:

Topics in health sciences (30 CP)

Discovering mathemathics (30 CP)

und ab Januar dann noch Topics in science (30 CP).

Sieht sehr gut aus, wie ich finde :)

MOOCs

Bei den MOOCs ist auch einiges passiert. Um mal kurz zu erklären, warum ich da so viel mache: Ab Oktober studiere ich ja auch mehr Module gleichzeitig mit verschiedenen Themen, und ich denke, dass es da schon ganz gut ist wenn ich ein wenig übe mit verschiedenen MOOCs und deren Deadlines alles zu organisieren. Und die Themen sind natürlich auch hilfreich und spannend! :)

Der MOOC über Bioethics ist ganz, ganz große Klasse. Bringt einen wirklich zum Nachdenken über die verschiedensten Themen, man bekommt auch mal andere Sichtweisen zu hören und auch der Austausch unter den ganzen Teilnehmern ist klasse.

The Chemistry of Life (Kyoto University) entwickelt sich nicht so toll. Habe ja schonmal darüber berichtet und ich bin mir noch nicht sicher, ob ich damit weitermache.

The Evolving Universe (Caltech) hat grade angefangen und da muss ich noch schauen, ob mein Physik-Wissen dafür ausreicht. Die Qualität ist so lala (es wurden bloß Vorlesungen mitgefilmt, die Handouts sind nicht so gut). Falls das doch nichts ist, startet aber demnächst ein anderer Astronomie-MOOC von Harvard (SPU30x: Super-Earths And Life), bei dem kein Physik-Vorwissen erwartet wird. Achja, Astronomie hat mit meinem Studium natürlich nicht viel zu tun, ist aber eins meiner Lieblingshobbies :001_wub:

DNA - From Structure to Therapy (Jacobs University Bremen) find ich bisher ganz gut. Der deutsche Akzent lenkt mich zwar manchmal ein wenig ab und die Leute wirken teilweise etwas... zu begeistert, so dass man meint, man schaut grad einen Shoppingkanal wo jemand lautstark für sein Produkt wirbt :D Außerdem gibt es leider keine PDFs oder so, zumindest konnte ich noch keine finden. Das finde ich etwas schade weil man ja gerne auch nochmal Sachen nachliest. Das Thema passt allerdings sehr gut zu meinem Studium und grade auch zum Brustkrebs-Buch, weil Genetik da auch vorkommt. Werde mir also weiter die Videos anschauen und dann sehen, wie es so weiterläuft.

Gleich schaue ich mal ob ich einen guten Mathe-MOOC finde weil das noch irgendwie fehlt, und je nachdem wie aufwendig das dann ist werde ich entweder "The Chemistry of Life" oder "The Evolving Universe" streichen.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

die Leute wirken teilweise etwas... zu begeistert, so dass man meint, man schaut grad einen Shoppingkanal wo jemand lautstark für sein Produkt wirbt
:thumbup: Ich hab auch nicht schlecht geguckt, als es im Vorstellungsvideo sinngemäß vom Prof hieß: Ich mache hier mit, weil die DNA so schön aussieht und sie anzugucken mich sooo glücklich macht :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Schade, dass sich der Kyoto-MOOC nicht so doll entwickelt... stand wohl unter keinem guten Stern (betrachtet man schon den Start mit dem Bewertungssystem). Sind die Bewertungen denn jetzt fairer?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja bei dem MOOC ist es auch so, dass der Kursinhalt doch anders ist als ich ewartet habe. Auf der Info-Seite davon stand eben, dass es darum geht wie man Biologie und Chemie miteinander verbinden kann bzw. wie das alles zusammenspielt. Mittlerweile ist die dritte Woche und ich hab noch nicht wirklich was gelernt, was damit zu tun hat :D Ob die Bewertungen fairer geworden sind weiß ich nicht, hab die nächste Aufgabe noch nicht gemacht. Aber wenn man so im Forum liest ist es wohl wie bei der ersten Hausaufgabe...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich lese deinen Blog wirklich gerne. Du bist mit so einer Begeisterung dabei, da muss ich mich immer mitfreuen! :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung