Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    4
  • Kommentare
    10
  • Aufrufe
    764

Mathe ... ganz langsam kommt die Begeisterung zurück

Anmelden, um zu folgen  
Melisandre

250 Aufrufe

Hallo zusammen

Was war los in den letzten 2 Wochen bezüglich des Fernstudiums?

Mein aktuelles Semester hat einen mathematischen Schwerpunkt. Den Kurs "Mathematische Grundlagen" bearbeite ich nun zum zweiten Mal und dazu kommt noch der Kurs "Algorithmische Mathematik".

Zu Schulzeiten mochte ich Mathe sehr, hatte sogar den Mathe-Leistungskurs fürs Abi gewählt. Nur ist das schon lange her. Doch ganz langsam kommt die Erinnerung und die Begeisterung zurück.

Nur die Skripte sind kurzgesagt eine Katastrophe. Der Text besteht hauptsächlich aus Definitionen und Beweisen mit wenig erklärendem Text und wenigen Aufgaben und Beispielen.

Die Autoren stecken wirklich sehr tief in ihrem Element, nur für nicht-Mathematiker ist das ganz schön anstrengend.

Durch die Aneinanderreihung von mathematischen Ausdrücken über mehrere Zeilen lang, liest es sich wie eine eigene Sprache, für die mir die Vokabeln fehlen und deren Grammatik sich mir noch nicht ganz erschlossen hat.

Daher arbeite ich an einer Formelsammlung / Vokabelliste, die die Zeichen und eine Kurzerklärung enthält.

Dazu versuche ich für jede Aufgabenstellung, die es in den alten Klausuren gibt, ein "Rezept" für die Herangehensweise zu erstellen.

Zum Glück bietet das Regionalzentrum in meiner Nähe Mentoriate für beide Mathekurse an. Hier habe ich regelmäßig Aha-Effekte bzw. habe ich schon teilweise aufgegeben, die Hefte vor dem Mentoriat genau durchzuarbeiten. Es ist wesentlich effektiver erst das Mentoriat zu besuchen und dann mit den kompakten Erklärungen das Skript nochmal durch zu gehen und die Aufgaben zu bearbeiten.

Sehr hilfreich sind auch die Bücher:

Modler & Kreh - "Tutorium Analysis 1 und Lineare Algebra 1"

Paech - "Mathematik - anschaulich und unterhaltsam"

Crilly - "50 Schlüsselideen - Mathematik"

Das letzte ist mehr zur Unterhaltung und zur Motivation. Die geschichtlichen Hintergründe, wann wer was entwickelt, entdeckt oder defniert hat, ist schon spannend.

Der Kurs "Algorithmische Mathematik" zeigt einige Anwendungen der Grundlagen, daher ist es eine gute Ergänzung zum ersten Kurs.

Hier hilft mir google und youtube mit den sehr speziellen Themen weiter. Möchte nicht unbedingt für jeden Kurs ein dickes Buch kaufen.

So nun geht's zurück zu Matrizen, Graphen und Co.

Anmelden, um zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung