Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    82
  • Kommentare
    453
  • Aufrufe
    1.988

Das Wochenende vor Beginn der Thesis .....

Anmelden, um zu folgen  
klausu

133 Aufrufe

Am Dienstag fängt offiziell die Bearbeitungszeit meiner Abschlussarbeit an. Ich befinde mich gerade im letzten Wochenende vor der Thesis. Und was mache ich ....... ich beschäftige mich natürlich mit Quellen und ja ich fluche jetzt schon über Word.

Gut es liegt wahrscheinlich daran das ich einfach zu wenig Erfahung mit Word habe. Glücklicherweise hilft hier ein Word 2013 Buch das neben dem Monitor steht und Youtube :) Nun zum Problem. Ich nutze das automatische Inhaltsverzeichnis. Ich wollte ein Teil per Hand hinzufügen. Dort sind die Füllpunkte aber weniger dicht auseinander weil ich die per Hand gemacht hab. Das Kapitel über Tabulatoren brachte dann die Lösung :)

Als Literaturverwaltung setze ich Citavi ein. Das hat sich schon als sehr praktisch herausgestellt. Quellenverwaltung per Hand muss sehr aufwändig sein!

Bei der Bearbeitung der Quellen ist mir aufgefallen das meine Gliederung hier und da nicht passt. Es gab also schon diverse Umstellungen obwohl ich noch keine Seite geschrieben habe. Es ist schon interessant wie sich die Sicht der Dinge ändern wenn man Bücher liest, Texte miteinander vergleicht und intensiver über die einzelnen Punkte nachdenkt. Ich bin froh das ich kein Thema gewählt habe was mir total fremd ist. Das ist sicher noch ein mal eine andere Hausnummer.

Anmelden, um zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Am Anfang eine seriöse Gliederung zu erstellen und gleich die Quellen umfassend zu bearbeiten lohnt sich total - finde ich. Hut ab!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe meine Gliederung eigentlich schon fast komplett fertig. Die grundsätzliche Reihenfolge habe ich direkt zu beginn, noch vor dem Antrag stellen, mit meinem Betreuer besprochen.

Solche Kleinigkeiten wie du sie in Word hast habe ich erst letzte Woche wieder in Latex gehabt. Auch da gibt es keinen einfachen Weg alles gleich so zu haben wie man es sich wünscht. Vieles fällt einem ja erst bei der Bearbeitung der Arbeit auf und nicht im Vorfeld.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Gliederung ist ja auch dazu da, um erweitert zu werden. Sie soll dir am Anfang nur dabei helfen, in dein Thema eine gewisse STruktur zu kriegen. Ich hatte meine auch noch einige Male angepasst - aber die grobe Struktur war weiterhin vorhanden. Das hilft dir auch dabei, den roten Faden nicht zu verlieren. Du tippst später deinen Text nämlich dann so runter, wie die Gedanken in dein Hirn fliessen. Und manchmal verzettelt man sich dabei.

Ein Blick in die eigene Gliederung bringt einen dann schnell wieder auf den richtigen Weg ("Wohin sollte mich der Gedankengang noch mal führen?").

Zuerst die Quellen zu lesen, auf Wichtigkeit zu prüfen und in Citavi eintragen hat mir auch sehr viel weitergeholfen. Man muss dann "nur" noch zum entsprechenden Textteil das richtige Zitat auspacken und fertig (bisschen schwieriger ist das natürlich ;)). Außerdem stellst du so schon zu Beginn sicher, dass du nicht irgendwo in die falsche Richtung "rennst" und später Kapitelweise neu schreiben musst.

Viel Erfolg - und natürlich Motivation!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung