Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    9
  • Kommentare
    63
  • Aufrufe
    591

Mein erster Blogeintrag

Anmelden, um zu folgen  
Sammy

98 Aufrufe

Ich studiere nun schon seit 3 Semestern bei der IUBH Betriebswirtschaft und habe bis jetzt noch nie einen Blog geschrieben. Ich hoffe das wird was :D

Der Grund warum ich jetzt damit anfange ist simpel: Mein guter Freund Tobi (der pate) hat mir sehr dazu geraten, da es in schwierigen Zeiten (die ich im Moment habe) helfen soll. Tobi - here I am :D

Ich habe im Moment das Gefühl, dass ich mich nicht vom Fleck beweg mit meinem Studium. Hatte eben eine Woche Urlaub und hab mir erlaubt nix zu machen. Meine Lebensqualität ist um 500% gestiegen. Jetzt ist Montag und es geht wieder los. Vollzeitjob + Studium = no life.

Es zieht mich echt runter. Ich verstehe, dass ich mich einschränken muss aber, dass es so schlimm wird hätte ich nie gedacht.

Ich habe echt das Gefühl ich komm nicht weiter. Muss im August noch eine Prüfung nachschreiben weil ich durchgefallen bin. Das drückt mir alles sehr aufs Gemüt. Wollte eigentlich noch eine zweite Prüfung schreiben im August aber davor hab ich zu viel Angst.

Manchmal denke ich ich übertreibe und mache mir wegen nix ein schlechtes Gewissen. Oder, geht es noch anderen so?

Ach isch schreibe übrigens aus der Schweiz, darum kommt nie ein scharfes S vor ;) nur für die Rechtschreibfanatiker unter euch :D

Anmelden, um zu folgen  


21 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo und herzlich Willkommen :)

Wie wäre es mit einen Gang runter schalten? Schreibe erstmal deine Wiederholungsklausur im August und nehme dir dann erst das nächste Modul vor. Vielleicht kommst du so langsam wieder in Schwung?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Hallo und herzlich Willkommen :)

Wie wäre es mit einen Gang runter schalten? Schreibe erstmal deine Wiederholungsklausur im August und nehme dir dann erst das nächste Modul vor. Vielleicht kommst du so langsam wieder in Schwung?

Danke kawoosh :) hätte nicht gedacht, dass so schnell jemand schreibt.

Dein Vorschlag hört sich sehr vernünftig an und werde ihn beherzigen. Ich muss lernen runterzuschalten. Auch ich habe meine Grenzen und die zeigt mir mein Körper langsam auf :( Das will man aber ehrlich gesagt oft nicht wahr haben ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

na wen haben wir denn hier? Haerzlich Willkomme zrueck uf Fernstudium-Infos.de. aes is super widder e mol oebbis vo dir zlese. Fueli mi ja scho aes bissli bstaetigt, saeget dir kawoosh es glichigi wi i. Freui mi scho uff vili widderi Itraeg vo dir. Es geiht gli wieder uffwaerts. Muesst nur na vorni lurge.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
na wen haben wir denn hier? Haerzlich Willkomme zrueck uf Fernstudium-Infos.de. aes is super widder e mol oebbis vo dir zlese. Fueli mi ja scho aes bissli bstaetigt, saeget dir kawoosh es glichigi wi i. Freui mi scho uff vili widderi Itraeg vo dir. Es geiht gli wieder uffwaerts. Muesst nur na vorni lurge.

Wie härzig :D Merci für dini Unterstützig!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
aerzlich Willkomme zrueck uf Fernstudium-Infos.de. aes is super widder e mol oebbis vo dir zlese. Fueli mi ja scho aes bissli bstaetigt, saeget dir kawoosh es glichigi wi i. Freui mi scho uff vili widderi Itraeg vo dir. Es geiht gli wieder uffwaerts. Muesst nur na vorni lurge.

???? ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
na wen haben wir denn hier? Haerzlich Willkomme zrueck uf Fernstudium-Infos.de. aes is super widder e mol oebbis vo dir zlese. Fueli mi ja scho aes bissli bstaetigt, saeget dir kawoosh es glichigi wi i. Freui mi scho uff vili widderi Itraeg vo dir. Es geiht gli wieder uffwaerts. Muesst nur na vorni lurge.

Hm, mein Name wird erwähnt, aber ich versteh nicht in welchem Kontext :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Hm, mein Name wird erwähnt, aber ich versteh nicht in welchem Kontext :lol:

Also ich übersetze :D der Tobi hat mir den gleichen Rat gegeben wie du und freut sich, dass ihr euch einig seid :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich würde dir das gleiche empfehlen, setz doch ein Modul bzw Monat aus? Ich studiere auch an den iubh und das war ein Grund für mich, einfach mal langsamer oder gar nichts machen zu können. Wenn dir August noch zu früh zum nachholen ist, dann schreib doch im September ... Pause muss auch im Fernstudium mal sein:)

Und herzlich Willkommen hier :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sollten die Schweizer irgendwann überhand nehmen - ich kann mich als Übersetzerin anbieten :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich würde dir das gleiche empfehlen, setz doch ein Modul bzw Monat aus? Ich studiere auch an den iubh und das war ein Grund für mich, einfach mal langsamer oder gar nichts machen zu können. Wenn dir August noch zu früh zum nachholen ist, dann schreib doch im September ... Pause muss auch im Fernstudium mal sein:)

Und herzlich Willkommen hier :thumbup:

Danke dir :) in welchem Semester bist du denn und welche Variante hast du gewählt?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Danke dir :) in welchem Semester bist du denn und welche Variante hast du gewählt?

Ich bin jetzt mitten im 2. Semester und hab die 48 Monatesvariante gewählt, vom Zeitplan aber im Moment in der 36er.

Habe jetzt nichts im Juni geschrieben und im September werde ich wohl auch nicht schreiben (wegen Urlaub ).

Liebe Grüße

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ein Studium muss Spaß machen, das ist die halbe Miete. Aber jeder (Fern-)Student kennt die Phasen, wo man keinen Bock mehr hat und nur die Berge von Papier sieht, die vor einem liegen. Hast Du mal hinterfragt ob Deine Lerntechnik die richtige für Dich ist? In meinen ersten Semestern musste ich erst einmal "lernen lernen".

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Herzlich Willkommen!

Ich würde auch versuchen, erstmal ein wenig das Tempo rauszunehmen.

Vielleicht kommt die Motivation dann auch schneller zurück und du kannst wieder Gas geben.

Das Problem ist meistens, dass die Motivation sich noch besser versteckt, wenn man sie versucht zu erzwingen...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Sammy,

schön, dass du dich hier für einen Blog entschieden hast.

Du bist ja mittlerweile schon im dritten Semester. Hast du die Belastung von Anfang an als so groß und erschlagend empfunden, oder hat sich das im Laufe der Zeit ergeben? Haben sich ggf. Veränderungen bei dir im Leben oder im Studium in dieser Zeit ereignet?

Ansonsten kann ich meinen Vorschreibern nur zustimmen. Tempo raus nehmen, eins nach dem Anderen und zusehen, dass du den Akku wieder auflädst. Die Entscheidung, jetzt mal eine Woche nur zu entspannen, finde ich daher auch sehr sinnvoll. Wobei es jetzt nicht so wirkt, als würde dir das grundsätzlich helfen.

Darf ich fragen, was du beruflich machst und wie viele Stunden du arbeitest und wie viel Zeit du bisher ungefähr pro Woche in das Studium investiert hast?

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Hallo Sammy,

schön, dass du dich hier für einen Blog entschieden hast.

Du bist ja mittlerweile schon im dritten Semester. Hast du die Belastung von Anfang an als so groß und erschlagend empfunden, oder hat sich das im Laufe der Zeit ergeben? Haben sich ggf. Veränderungen bei dir im Leben oder im Studium in dieser Zeit ereignet?

Ansonsten kann ich meinen Vorschreibern nur zustimmen. Tempo raus nehmen, eins nach dem Anderen und zusehen, dass du den Akku wieder auflädst. Die Entscheidung, jetzt mal eine Woche nur zu entspannen, finde ich daher auch sehr sinnvoll. Wobei es jetzt nicht so wirkt, als würde dir das grundsätzlich helfen.

Darf ich fragen, was du beruflich machst und wie viele Stunden du arbeitest und wie viel Zeit du bisher ungefähr pro Woche in das Studium investiert hast?

Viele Grüße

Markus

Hallo Markus,

Danke für deinen Beitrag zu meinem Blog :)

Ich habe mir im ersten Jahr etwas mehr Zeit gelassen zwischen den Fächern um erst mal in das Studium reinzukomen. Seit Ende letztem Jahr habe ich das Tempo wieder erhöht und versuche monatlich Prüfungen zu schreiben.

Dieses Jahr habe ich dann im Mai die Stelle gewechselt und habe 2-3 Monate meinen alten und neuen Job gemacht bis meine Nachfolgerin da war. Habe aber während dieser Zeit keine Prüfung geschrieben.

Die Woche nichts machen war echt klasse :) habe dann aber eben bemerkt was mir eigentlich fehlt.

Ich arbeite pro Tag ca. 8-9h in einem globalen Unternehmen als Compliance Coordinator. Also wir schauen, dass die Länder die Richtlinien zu ethisch korrektem Verhalten gegenüber Kunden, Partnern, Wettbewerbern etc. vom Hauptquartier in der Schweiz umsetzen und einhalten.

Von Montag - Freitag investier ich meistens nur so 1h. Oft habe ich aber im Büro in Pausen die Möglichkeit noch etwas zu lernen. Am Wochenende sind es dann ca. 3h pro Tag. Es variiert natürlich je nachdem wieviel Arbeit ich habe. Manchmal passiert von Montag - Freitag auch einfach nichts weil ich zu müde bin.

Liebe Grüsse aus der regnerischen Schweiz,

Samantha

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Samantha,

danke für deine Hintergrundinfos. Bis zu neun Stunden regelmäßige tägliche Arbeitszeit ist schon viel.

Für das Studium kommst du demnach auf maximal elf Stunden pro Woche - was für ein akademisches Studium schon nicht so üppig ist und sich auf Dauer sicherlich nicht noch weiter reduzieren lässt, wenn du halbwegs zügig voran kommen möchtest. Dennoch würde ich hier zumindest vorübergehend empfehlen zu aktzeptieren, dass es eben langsamer voran geht und du eben nicht jeden Monat eine Klausur schreibst.

Ergibt sich denn vielleicht zumindest von der Belastung der Arbeit her in nächster Zeit eine kleine Entspannung, wenn du in der neuen Stelle immer mehr drin bist?

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich antworte mal ganz frech für sie. Sie wird mit ihrem Chef reden ob sie Freitags schon früher gehen darf und dafür Überstunden nimmt. Er unterstützt sie bisher ganz gut und wenn er dem zustimmt würde sie etwas Luft zum "atmen" bekommen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke Tobi :D

Also wenn mein Chef ausgeruht und gut gelaunt aus dem Urlaub kommt, werde ich ihn fragen ob ich einen Tag in der Woche (wurde von meiner Kollegin empfohlen nicht Freitag zu sagen) am Morgen jeweils von daheim arbeiten darf, um mir die Wegzeit zu sparen, und dann ab ca. 13 Uhr frei mach zum lernen. Dafür arbeite ich jeden anderen Tag 30-45 Minuten mehr - was ich im Moment ja eh schon mach :D Denn ich habe nur eine 40h Woche.

Ich habe diese Woche versucht runterzufahren mit dem Tempo, auch auf der Arbeit ein wenig. Fühl mich schon etwas besser, da ich merke es geht auch wenn ich nicht immer alles grad zackzack erleidge.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, die Arbeit läuft einem nicht weg ... und manche Dinge reifen noch nach, da ist es gut eine Anfrage mal nen Tag liegen zu lassen. (Man muss natürlich abschätzen können was man liegen lassen kann und was besser nicht ...)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Nimm das ganze etwas lockerer. Mach einfach ein Modul nach dem anderen und nimm dir dazwischen etwas Pause wenn Du es brauchst. Ich sage immer wieder, es ist nicht wichtig wann man es schafft und wie lange man dafür gebraut hat, sondern nur dass man es geschafft hat. Du machst das ja nebenbei und nicht Hauptberuflich. :blushing:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung