Springe zum Inhalt

MSc. IT im Gesundheitswesen

  • Einträge
    91
  • Kommentare
    325
  • Aufrufe
    9.409

Projektarbeit - hat begonnen

Anmelden, um zu folgen  
schwedi

105 Aufrufe

Das Gespräch mit dem IT-Leiter über die Möglichkeit eine Projektarbeit zu schreiben ist nun schon über eine Woche herum. Seitdem tüftele ich an dem konkreten Thema. Denn mehr als "wir müssen hier mal ein Application Lifecycle Management einführen" und darüber könne ich ja schreiben, war nicht von ihm zu erwarten. Ein bisschen sehr weit gefasst.

Er erwartet eine praxisnahe und verwertbare Arbeit. Das ist verständlich und kommt mir entgegen.

Ich habe mich seitdem hingesetzt und versucht Standards, Fragen und Punkte dazu in einem MindMap zu strukturieren. Momentan bin ich dabei, mich etwas mehr in die Standards und Frameworks zu diesem Thema einzulesen. Eine erste Suchmaschinen-Suche zur Orientierung legt den Verdacht nahe, dass dieses Thema (wieder einmal) sehr hersteller- und dienstleistergetrieben zu sein scheint. Es gibt wenig von "neutraleren" Quellen wie z.B. von Hochschulen, oder aber ich habe noch nicht die richtigen Synonyme dazu gefunden, die passendere Ergebnisse liefern könnten.

Wenn ich damit fertig bin, werde ich mich gleich an den Professor wenden, bevor ich wieder zum IT-Leiter dackele. Ich habe von ein paar Komilionen gehört, dass der Prof innerhalb weniger Minuten ein vollständiges Thema aus so einer Mindmap hervorzuzaubern vermag. Denn ehrlich gesagt stehe ich einem konkreten Thema keinen Millimeter näher als vor der MindMap. Was ist eine angemessene, valide, wissenschaftlich zu beantwortende Fragestellung, die ich mit einer Eigenleistung beantworten kann? Keinen Schimmer :blink:!

Ich habe mich auch gefragt, wie ich denn in der Praxis vorgehen würde, wenn keine Projektarbeit dahinterstünde. Ich würde mir in einer eingegrenzten Recherche-Zeit die gängigsten Standards und Frameworks heraussuchen, einzeln analysieren und hinsichtlich der Sinnhaftigkeit und vor allem im Hintergrund der hiesigen Strukturen bzgl. der Machbarkeit bewertet dem Leiter vorstellen. Hinsichtlich der Sinnhaftigkeit und bzgl. der Machbarkeit hätte ich mir Kriterien erarbeitet. Aber das alles eben nicht wissenschaftlich. Ich kann ja schlecht auch noch eine wissenschaftliche Organisations-Analyse hinlegen, und auch noch die Kriterien irgendwie wissenschaftlich erarbeiten, bevor wir dann mal zur wissenschaftlich gestützten Einführung kommen, das wäre ja eine Doktorarbeit!

Ihr seht, ich tue mich sehr schwer mir eine valide Fragestellung zu erarbeiten. Ich weiß einfach nicht, was erlaubt ist und was nicht, wo und wie man unter welchen Prämissen valide anfangen darf und wo nicht. Das Buch über wissenschaftliches Arbeiten konnte das auch nicht wirklich beantworten.

Dafür geht es an der parallelen Front "Literaturverwaltung" etwas flüssiger weiter. Dank der Beiträge hier im FI-Forum habe ich mich für Citavi entschieden, ohne vorher einen großen Auswahlprozess zu starten. Die Energie stecke ich lieber gleich in das Kennenlernen von Citavi. Die Ergebnisse der ersten Recherche und das Anlesen der Frameworks & Standards sind auch schon in Citavi eingeflossen.

Also - auf zum Prof!

Anmelden, um zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Such doch mal nach "Product Lifecycle Management" für den allgemeinen Teil, da gibt es zB ein Buch "Prozessorientiertes Product Lifecycle Management" aus dem Hause Springer.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung