Springe zum Inhalt
  • Einträge
    138
  • Kommentare
    752
  • Aufrufe
    17.900

Fernabi - drei Wochen vor der Prüfung

Anmelden, um zu folgen  
Lernfrosch

170 Aufrufe

Und schon wieder ist eine Woche vergangen.

Mein erstes Zwischen-Fazit zum Fernabi:

Ich habe gelernt, geduldiger zu sein und Wartezeiten nicht immer nur als nervige Verzögerung zu sehen.

Zweites Zwischen-Fazit:

Wenn ich das Abi nicht unbedingt für meine Pläne bräuchte, würde ich es nicht machen.

Ich habe wieder einiges wiederholt und liege etwas vor meinem Zeitplan ...

Ich habe auch schon wieder mit dem Gedanken gespielt, die Lernerei jetzt einfach sein zu lassen und die Klausuren einfach auf mich zukommen zu lassen. Aber andererseits würde bei mir dann bestimmt der Eindruck entstehen, genau das beim Wiederholen vergessen zu haben, was vielleicht doch noch in irgendeiner winzig kleinen Weise wichtig sein könnte.

Im Endeffekt hat sich praktisch nichts geändert: Ich wiederhole und lerne weiter nach meiner Themenwochen-Methode.

Was ich allerdings auch festgestellt habe:

Ich habe selbst drei Wochen vor der Abiklausur noch keine Vorstellung davon, worum es in zwei von meinen acht Fächern geht.

- In Deutsch gehe ich davon aus, dass ich irgendeinen Text vorgelegt bekomme, den ich nicht kenne, und dazu zwei Fragen beantworten soll. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich den Sachtext wählen werde. Wovon ich auch ausgehe ist, dass es in Richtung Argumentationsanalyse gehen wird ... Allerdings ist mir nicht klar, um welche Themen es in Deutsch geht. Ein paar Kenntnisse über Literaturgeschichte, Textgattungen ... klar. Aber die anderen Themen, in denen das dann quasi "verpackt" werden kann ... es gibt wohl drei übergeordnete Themen ("Sprache", "Medien" und "Lesen/ Literatur"). Aber wie sich das dann konkret äußert ... dazu habe ich keine konkreten Informationen vorliegen.

- In Englisch fast genauso^^. Ich habe keine Vorstellung davon, welche Themen infrage kommen könnten. Meine bisherigen Überlegungen sind Spekulationen. Ich weiß nur mit Sicherheit, dass ich irgendeinen Text vorgelegt bekomme und irgendwelche Fragen aus den Bereichen Comprehension, Analysis und Comment dazu beantworten muss. Aber welcher Art der Text sein wird, weiß ich nicht. Noch weniger habe ich eine Vorstellung davon, welchem Themenbereich der Text entstammen wird.

Zumindest habe ich aber mittlerweile eine Vorstellung davon, was formal verlangt wird.

Hat hier jemand noch genauere Informationen oder Ideen zu Deutsch und Englisch (oder Sprachen allgemein)?

Ich weiß nicht so genau, wie ich mich auf die beiden Fächer vorbereiten soll. Dadurch ^^ sinkt bei mir auch das Interesse mich mit den Sprachen zu beschäftigen.

Vielleicht doch das Risiko eingehen, mit der Beschäftigung aufzuhören, mit dem jetzigen Kenntnisstand in die Klausuren zu gehen und auf gute Aufgaben zu hoffen ... Wäre zumindest vom Aufwand her annehmbarer ...

Anmelden, um zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hauptsache du lässt dich nicht verrückt machen - deine Vorbereitung klingt doch supi :thumbup:

Schau mal im Blog von Abitierchen, sie hat die Prüfungen sehr ausführlich beschrieben. Eventuell hilft es dir ja :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich fand es hilfreich, sich möglichst viele alte Abiprüfungen durchzulesen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was für Themen drankommen könnten.

In Deutsch bekommst du ja auf jeden Fall zwei Texte vorgelegt, wobei der literarische Text in der Regel nicht aus einem der Bücher stammt, die im Lehrgang gelesen wurden. Aber ansonsten kann es so ziemlich alles sein, da kann man eigentlich nur die Theorie ('wie interpretiere ich einen Text?') lernen/üben.

Ich hab mich in Deutsch hauptsächlich auf Sachtexte vorbereitet, weil ich mir sehr sicher war, dass ich diesen wählen würde. Häufige Themen sind hier Entwicklung der deutschen Sprache (Anglizismen, Kurzformen/Sprache in Emails, SMS usw) und Sprache in Werbung. Sachtexte über Literaturgattungen kommen relativ selten vor. Ich hatte zwei Rezensionen, die ich analysieren und vergleichen musste, etwas, worauf ich mich eigentlich kaum vorbereitet hatte. Trotzdem hat das theoretische Wissen, wie man allgemein einen einen Sachtext analysiert, hier sehr geholfen. Also ich war sehr froh, dass ich nach der PK in Deutsch gezielt nochmal die Technik (Zitieren, Strukturieren usw) geübt hab.

In Englisch kann wirklich jedes Thema drankommen, allerdings zählt hier ja Sprache und Stil 60%, der Inhalt nur 40%. Häufige Themen sind Globalisierung und Immigration, aber ich hatte zB einen Text über Computerspiele.

Wenn ich mich richtig erinnere, hast du ja Englisch GK, da ist es eher unwahrscheinlich, dass in literarischer Text drankommt, aber natürlich nicht ausgeschlossen.

Aber wie gesagt, am hilfreichsten fand ichs eigentlich, möglichst viele alte Prüfungen zu bearbeiten bzw. auch einfach nur durchzulesen.

Und natürlich die Analysetechniken im Schlaf können, dann kann man auch mit Texten klarkommen, die einem so gar nicht liegen (war bei mir in Deutsch so).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für die Antwort. Das hilft mir sehr weiter. :thumbup:

Ich bin heute Vormittag gleich in die Bücherei gegangen und habe nochmal entsprechende Bücher ausgeliehen. Ein Deutsch-Lehrbuch über Sprache und Kommunikation, zwei Englischbücher mit alten Abiaufgaben ... vielleicht bringt es mir ja etwas :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung