Springe zum Inhalt
  • Einträge
    140
  • Kommentare
    777
  • Aufrufe
    18.790

Fernabi - zwei Wochen vor der Prüfung

Anmelden, um zu folgen  
Lernfrosch

198 Aufrufe

Jetzt sind es nur noch 13 Tage bis zur ersten Klausur.

Ich bin mit der Vorbereitung wieder gut vorangekommen; ich liege vor meinem Zeitplan:

Ins Biobuch will ich in den nächsten Tagen nochmal reinschauen und hier und da ein bisschen was lesen:

Ein paar Definitionen aus der Ökologie, allgemeine Verfahren (PCR, Radiocarbonmethode etc.), Fallbeispiele zu Humangenetik etc.

Vielleicht widme ich mich auch nochmal meinem Bio-Malatlas zu.

Mathe:

Ich habe bis auf 20 Aufgaben bereits alle alten Abiaufgaben der letzten 9 Jahre durchgerechnet. Bis zur Matheklausur sind es noch 18 Tage; das wird recht entspannt zu schaffen sein, die restlichen auch noch zu rechnen.

Deutsch:

Das Lehrbuch, das ich aus der Bücherei geliehen habe, habe ich zu zwei Dritteln gelesen. Mit meinem STARK-Buch will ich mich auch nochmal beschäftigen; dadrin sind nochmal die Methoden für Sachtextanalysen zusammengefasst. Ansonsten will ich noch ein Buch zum Bundesabitur Deutsch lesen; die Textvorlagen und Aufgabenstellungen weisen etliche Parallelen zu der Art der Aufgabenstellung in den PKs auf ... vieleicht geht die Abiklausur ja in diese Richtung.

Englisch:

Ich bin die zwei Bücher mit den alten Abiprüfungen durchgegangen.

Ich habe auch überlegt, ob ich jetzt noch ein paar Grammatikübungen machen sollte. Ich habe mich aber erstmal dagegen entschieden; ich denke, das was ich in den letzten Jahren nicht gelernt habe, verstehe ich innerhalb von zwei Wochen wahrscheinlich auch nicht mehr wesentlich besser.

Ich habe mir stattdessen einen englischsprachigen Film mit Untertiteln angesehen (Film ansehen macht mir aber auch nicht unbedingt mehr Spaß).

Ich habe jetzt angefangen für jeden Klausurtag eine Liste zu schreiben, welche Hilfmittel und Utensilien ich für welche Klausur benötige. Da kommt einiges zusammen:

Deutsch:

Rechtschreiblexikon, Fremdwörterbuch

Englisch:

einsprachiges Wörterbuch, zweisprachiges Wörterbuch

Mathe:

Taschenrechner (nicht programmierbar und nicht grafikfähig), Formelsammlung, Zeichenhilfsmittel (Geodreieck, Lineal, Zirkel), Rechtschreiblexikon (wobei ich mich frage, wofür man das in einer Matheklausur braucht?)

Biologie:

Taschenrechner, Darstellung des chemischen Periodensystems, Rechtschreiblexikon, Zeichenhilfsmittel

allgemein:

2 Füller (schwarz und blau schreibend), 2 Ersatzfüller (falls wieder einer von denen wie in den PKs das Papier nicht mag), Ersatztintenpatronen, 2 Bleistifte, Bleistiftanspitzer, Radiergummi, 2-3 Buntstifte, 1 Kugelschreiber, 1 Textmarker

"formale" Dinge:

Prüfungszulassungsbescheid, Ausweis, was-man-sonst-noch-immer-so-alles-braucht

Zusammenfassung:

Es geht gut voran.

Achso:

Mein Vertrag mit der Fernschule endet am Endes von diesem Monat.

Mich wundert es, dass die Fernschule nie auf mich zukam, um mir eine Verlängerung etc. anzubieten (ich habe auch während der ganzen Zeit nie irgendeine Werbung von denen erhalten).

Aber eine offizielle Vertragsende-Bestätigung habe ich auf Nachfrage bekommen.

Anmelden, um zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Nach wie vor habe ich bei dir ein sehr gutes Gefühl, dass das klappen wird mit der Prüfung. Du gehst da strukturiert dran, scheinst wirklich gut vorbereitet zu sein und hast auch das Organisatorische geplant.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

^^ Ich hoffe, dass ich gut genug vorbereitet bin.

Vom Eindruck her würde ich das schon denken. Solange ich nicht irgendein wichtiges Thema grundlegend übersehen habe und das jeweils Relevante gelernt habe.

Ich glaube, so ein kleines Restrisiko bleibt immer, egal wie viel man vorher lernt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich glaube, so ein kleines Restrisiko bleibt immer, egal wie viel man vorher lernt.

Das denke ich auch. Und bei jeder Prüfung gehört auch immer etwas Glück dazu. Dennoch reduziert sich das Risiko mit guter Vorbereitung deutlich und hilft dir vielleicht auch, etwas gelassener in die Prüfungen rein zu gehen. Und zu gelassen wäre dann ja auch wieder nicht gut, da das leicht zu Oberflächlichkeit führen könnte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung