Springe zum Inhalt
  • Einträge
    204
  • Kommentare
    810
  • Aufrufe
    16.158

QMB Weiterbildung in Hannover

Anmelden, um zu folgen  
Beetlejuicine

134 Aufrufe

Ich war ja diese Woche in Hannover zur QMB Weiterbildung, 1. Modul.

Sie wird vom BPA angeboten, das ist der Bundesverband für private Pflegeanbieter. Durchgeführt wird die Weiterbildung von Herrn Lappschieß, der für die DGQ gearbeitet hat. Am Ende kann man, wenn man möchte eine Prüfung balegen, dazu kommt jemand von der DEKRA. Es ist ein Multiple Choice Test, bei dem man 60 % richtig haben muss.

Das erste Modul hat mir unglaublich gut gefallen. Ich habe ja nun auch bereits viel Vorwissen im Bereich QM, konnte hier aber nochmal vertiefen und "rund kriegen". Es gab auch nochmal eine WDH zum Thema Projektmanagement, das wir in der Hochschule ja auch schon hatten. Durch mein Vorwissen konnte ich gut mitmachen und die Moderation in der Gruppenarbeit übernehmen.

Weil ich eh grad im Thema bin, habe ich das Modul QM vorab bestellt und ziehe es vor. Macht ja ggf. Sinn. Anerkannt bekomme ich die QMB leider nicht, obwohl ich vermute, dass die Weiterbildung tiefer geht, als unser Hochschulmodul. Es fehlt wohl das Prozessmanagement, so sagte man mir am Telefon.

Ich will trotzdem mal die Inhalte einschicken und offiziell einen Antrag stellen.

Ich habe zum ersten mal "Bead and Breakfast" gebucht, das bedeutete in diesem Fall, dass man bei jemandem zuhause ein Zimmer hat und morgens Frühstück bekommt. Ich habe also bei einer fremden Familie ein Zimmer bewohnt und morgens mit gefrühstückt. War super gemütlich, sehr sehr komfortabel und super sauber. Frühstück heimelig und Familie sehr nett. Und eben bezahlbar für Hannover. Nächste Woche ist irgendeine Messen und ich mache das wieder so. Die Hotelpreise steigen nämlich atsronomisch an.

Ich habe mir nun auch sehr viele Gedanken zum Master gemacht. Es ist hier ja sehr viel dazu zu lesen zur Zeit. Ich würde sehr gerne den Gesundheitsökonomie Master machen, den die Apollon anbietet.

Kosten sind ok und ich hätte "Heimrecht", da ich ja bereits meinen Bachelor dort mache.

Mein Mann hat im Grunde nix dagegen, aber super dafür ist es nun auch nicht. Und letztendlich hat er Recht. Mach erstmal deinen Bachelor und dann sehen wir weiter. Wo geht es beruflich hin? Ich will auf Dauer eigentlich für keine Einrichtung mehr arbeiten. Pflegeheime bieten eine sehr hohe Rendite für Anleger und ich sehe keinen Grund mehr für sowas meine Erfahrung, meine Leidenschaft usw. zu geben. Derzeit macht mir das QM sehr viel Freude und ich nehme das als Lernsituation hinsichtlich des Studiums. Außerdem muss ich ja auch noch eine Praktikumsarbeit schreiben.

Daneben strebe ich aber eine Freiberuflichkeit an und möchte auch bald damit beginnen. Es gilt nun erstmal zu recherchieren.

Habt ihr eigentlich auch das Gefühl mit einem Bachelor nicht vollständig zu sein? Ist ja "nur" ein Bachelor?

Anmelden, um zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Hallöchen, meine Meinung kennst du ja eigentlich:rolleyes:.......

Ich für mich habe auch das Gefühl nicht mit dem Bachelor nicht fertig zu sein. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich im Job nicht ausgefüllt bin, es ist langweilig und immer dasselbe, es gibt keine Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln. Solange dieser Zustand jobtechnisch anhält, sehe ich nur die Möglichkeit mich im Studium weiterzubringen und zu schauen wo sind meine Interessen, was ergibt Sinn oder macht einfach Spaß....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung