Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    57
  • Kommentare
    245
  • Aufrufe
    4.739

[CSUS] Nicht einfach...

Anmelden, um zu folgen  
ManofStil

284 Aufrufe

Als Hamburger hat man es hier in Kalifornien nicht leicht. Die Amerikaner sprechen ja eh recht schnell, aber das klappt ganz gut. Inzwischen habe ich mehr Verständnisprobleme mit meinen Kommilitonen - die reden ja bayrisch, fränkisch, schwäbisch und keine Ahnung was noch - aber hochdeutsch... Fehlanzeige...

Was aber viel schlimmer ist: Inzwischen fange ich auch langsam an "net" anstatt von "nicht" zu sagen, etc...

Aber es gibt auch gute Nachrichten: Die erste Woche ist heute zuende gegangen. Um die kurz zusammen zu fassen: Der Unterricht "Intercultural Competence" war sehr interessant. Mit den Noten der Präsentationen bin ich nicht wirklich zufrieden, aber ich kann sie leider nicht mehr ändern - nur hoffen, dass die nächsten mir besser gefallen.

Heute hatten wir dann zum ersten Mal richtigen Unterricht bei Professor Granda. Der ist nach Aussage von Herrn Lünemann eine Koryphäe auf seinem Fachgebiet - er arbeitet bei der NASA und hat dort schon an diversen Missionen im Bereich Mechatronik gearbeitet. Und genau das stand heute auf dem Programm: 2x3 Stunden Mechatronik. Da wir ja (fast) alle Informatiker sind (wir haben ein paar Maschinenbauer und einen richtigen Mechatroniker dabei - der Rest schreibt Einsen und Nullen), hat natürlich auch keiner einen wirklich Plan von Physik, Formeln, Kräften, etc... Dazu kommt noch, dass im Englisch ja teilweise auch ganz andere Formelzeichen benutzt werden und Herr Granda das einfach mal zu Beginn alles übersprungen hat. So haben wir dann heute morgen versucht Blockdiagramme von Systemen in Matlab / Simulink nachzumalen und nachmittags dann das Ganze mit Bondgraphs (wie heißen die eigentlich auf deutsch?) gemacht.

So richtig verstanden hat wohl keiner, was er da genau gemacht hat - Zum Glück haben wir aber ein dickes Handbuch bekommen und ich hoffe, die Erleuchtung liegt irgendwo da drin... Falls nicht, hoffe ich auf Google, Wikipedia und Co...

Erst einmal aber steht aber ein langes Wochenende an. Ich fahre mit ein paar Leuten zum Lake Tahoe. Während andere noch eine Runde über Reno drehen und / oder Yosemite besuchen, bleiben wir am Lake, bzw. besuchen noch Virginia City und machen ein entspanntes Wochenende am angeblich schönsten See der USA. Montag ist zum Glück auch noch frei und Dienstag steht dann vormittags ein Besuch bei Parallax in Rocklin an, die unsere Robotor verkaufen, die wir demnächst zusammen bauen sollen. Da bin ich ja mal gespannt drauf. Meine Erfahrungen mit Lego Mindstorms sind zwar beschränkt, aber auf der Packung steht "Für absolute Anfänger" und angeblich sollen schon 14jährige das Ding gebaut haben. Außerdem wird mit einem BASIC-Derivat programmiert. Das sollte also machbar sein.

Jetzt muss ich aber erstmal meine Wäsche aus dem Trockner holen. Den nächsten Blogeintrag gibt's dann wohl erst nächste Woche. Nach dem langen WE steht die Vorbereitung auf die nächste Präsentation an - es gibt also wieder mal viel zu tun... Ich hoffe mal, dass uns die Sprachbarrieren dabei nicht im Weg stehen...

Grüße aus dem kalten (heute nur 31°C) Sacramento!

Flo

Anmelden, um zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich fand den Unterricht heute auch teilweise zum Verzweifeln. Aber Professor Granda hat sich in der Pause Zeit für meine Fragen genommen und so im Groben und Ganzen verstehe ich nun, um was es geht. Deutlich besser ging es, nachdem er am Nachmittag die Basics erklärt hat. Aber es bleiben genügend Fragezeichen. :confused:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielleicht kannst Du mir das ja am Montag Abend auch mal erklären. Mir fehlt immernoch die Info, was er da abbilden möchte... Das Warum und das Ziel verstehe ich ja, aber wie er dahin kommen will nicht...

It's not rocket science... Oder doch?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hatte damals nur am ersten Tag diese Einführungspräsi von Prof. Granda. Da hab ich auch Null verstanden und war echt froh, dass ich Computer Gaming machen durfte....

Aber auch die Mechatroniker und Elektroniker im Kurs haben sich anfangs schwer getan und es am Ende doch alle geschafft. :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Des hört sich doch net schlecht an :lol:

Hädd i etz a gsagd :lol:

Warum fliegst du für interkulturelle Kompetenzen eigentlich so weit weg? Wäre es nicht einfacher gewesen, 3 Wochen ins Allgäu zu fahren :-P

Spaß beiseite. Kommilitonen von mir waren ja damals auch beim CSUS - der eine hatte mir auch erzählt, dass das ganz schön knackig war. Viel zu tun - lange Tage an der Uni plus die Vorbereitung abends. Viel von "I love California" hat man da wohl nicht mitgenommen.

Nehmt einfach die vielen Eindrücke auf - und mit. Verarbeiten kann man das dann zuhause immer noch :-D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung