Springe zum Inhalt

Strukturierte Freizeit

Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    140
  • Kommentare
    636
  • Aufrufe
    7.661

So richtig warm...

Anmelden, um zu folgen  
chryssi

122 Aufrufe

...bin ich mit meinem Masterstudium noch nicht geworden.

Zwei Vorlesungssamstage habe ich jetzt hinter mir, beide haben mich nicht wirklich überzeugt. Entgegen den ersten Vorstellungen konnte ich die Dozenten nur hören, aber sie weder sehen noch per Headset mit ihnen sprechen. Im Hintergrund waren Studenten zu hören und es kam mir so vor, als sei ich nur ein ungebetener Zuhörer, die Vorlesung wurde eigendlich nur für den Anwesenden gehalten.

Besonders schlecht fand ich, dass einer der Dozenten Beispiele an der Tafel geschrieben und den Studenten vor Ort erläutert hat, wir Online-Teilnehmer bekamen nach Abschluss der Erläuterungen (die wir ja nicht sehen konnten) das Beispiel schnell in das Chat-Fenster getippt...

Auch fehlt es mir noch komplett an Struktur. Die Studienskripte liegen jetzt knapp zwei Wochen nach Semesterstart alle vor, aber immer noch keine Prüfungsordnung oder ein Modulhandbuch. Ich kenne also weder die genauen Anforderungen noch weiß ich, was Klausurtechnisch auf mich zukommt. Es gibt zu jedem Modul mehrere Vorlesungen, aber welche Teile der Skripte ich bis zu welcher Vorlesung bearbeitet haben sollte, kann ich nirgends ergründen. Es gibt weder "Einsendeaufgaben", noch konnte ich Altklausuren finden.

Zudem hatte ich mich für ein Deutschlandstipendium beworben, welche die SRH jedes Wintersemester vergibt. Die Bewerbungsfrist war eigendlich am 15.08. rum, da kommt weit nach diesem Stichtag die Info, dass die Frist verlängert wird und man noch Bewerbungen entgegen nimmt. Da komm ich mir doch ziemlich komisch bei vor, wenn ich mich vorher extra beeilt habe und dann wird immer wieder verlängert.

Ich bin gespannt, morgen ist mal wieder eine Bewerbungsfrist vorbei, vielleicht gibt's ja bald eine Entscheidung.

Ansonsten war die erste Antwort der hiesigen FH sehr positiv was die Klausuraufsicht angeht. Sollten meine Klausurtermine mit den Terminen des Fernstudiengangs der FH zusammen fallen, darf ich mit Zustimmung des Dekans mitschreiben, müsste also nicht extra nach Hamm fahren. Jetzt brauche ich also nur noch meine eigenen Termine.

Da ich die noch nicht habe, kann ich leider bis dato noch nicht sagen, ob die von mir gewählte Modulplanung so zusammen passt, oder ob sich nicht doch Klausurtermine überscheiden. In gut vier Wochen weiß ich mehr, bis dahin heißt es fleißig versuchen, den roten Faden zu finden und hoffen, dass die Termine passen.

Anmelden, um zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hm, klingt für mich von dem was du schreibst noch nicht ganz so ausgereift.

Du hast dann also bei den Vorlesungen eine reine Audio-Übertragung und ein paar Infos per Chat, aber keine Tafelanschriebe, Folien etc.? - Oder werden die zumindest vorher zur Verfügung gestellt?

Kannst du im Chat auch selbst Fragen an den Dozenten stellen bzw. seine während der Vorlesung gestellten Fragen beantworten? Oder ist das eher ein passives konsumieren? Wie lange geht so ein Vorlesungstag?

Sorry für die vielen Fragen. Ich finde die aktuelle Entwicklung, mehr Elemente eines Präsenzstudiums ins Fernstudium zu übertragen, insbesondere Live-Elemente, und etwas weg von dem reinen Lernen an Studienheften zu kommen interessant und versuche noch, mir eine eigene Meinung darüber zu bilden, was ich davon halte. Immerhin geht ja auch ein Teil der Flexibillität dadurch verloren.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das finde ich recht merkwürdig. Gab es bei euch keine Kick-off-Veranstaltung, in der alles erklärt wurde? Bei uns gab es die (in Heidelberg).

Was die Fristenverschiebung betrifft: Mir ist das in Riedlingen auch schon aufgefallen. Mein Studiengang, der ja zum 1. September gestartet ist, ist immer noch offen für Bewerbungen –*und das wohl sogar noch bis in den Oktober rein (am 6.10. findet noch einmal eine Infoveranstaltung statt). Dabei sind bei uns die Klausuren ja fix im Januar, und ich frage mich wie die Studenten, die erst Mitte/Ende Oktober beginnen das alles schaffen sollen?!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Nein Markus, ausgereift scheint mir das ganze auch noch nicht zu sein. Angeblich hängt es aber sehr vom Dozenten ab, ob dieser vor die Web-Cam möchte oder nicht, oder ob es eine Folienpräsentation gibt, die während der Vorlesung auch den Fernstudenten am Bildschirm gezeigt wird.

Je nach dem, was der Dozent an Kommunikationsmedien für seine Vorlesung zulässt, kann ich Fragen in den Chat tippen (muss dann aber darauf hoffen, dass er sie zeitnah sieht) oder ich kann Fragen per Head-Set stellen. Letzteres ist allerdings bis auf eine Infoveranstaltung noch nicht genutzt worden.

Die Vorstellung, Ortsungebunden an Vorlesungen teilzunehmen hat mich anfangs auch sehr fasziniert, deshalb habe ich mich auf dieses Experiment eingelassen. Im ersten Vergleich zu Präsenzvorlesungen schneidet die Online-Variante bislang aber schlechter ab. Ein paar Wochen geb ich mir noch, bevor ich eine richtige Bewertung abgebe.

Ja Firith, diese Kick-Off-Veranstaltung hatten wir, aber wie gesagt hängt es bei uns vom Dozent ab.

Das mit den Klausurterminen und den Späteinsteigern verstehe ich auch nicht, aber es ist schon komisch. Von Seiten der Hochschule wird es ja so dargestellt, als sei das gar kein Problem. Wenn das mal stimmt...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung