Springe zum Inhalt
  • Einträge
    75
  • Kommentare
    239
  • Aufrufe
    12.272

Immobilienwirtschaft - Das ist einer der Neuen an der IUBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Jeanete

184 Aufrufe

Bei mir geht es jetzt in die heiße Phase und damit auch in die letzte Klausurvorbereitung im Master. Mein zweiter Schwerpunkt, wie schon angekündigt, ist Immobilienwirtschaft. Das ist einer der neuen Schwerpunkte an der IUBH im Masterstudiengang, der ab dem 1.9. wählbar ist. Da dieser Schwerpunkt noch sehr unbekannt ist, hier ein paar Erklärungen dazu. Vielleicht bekommt der ein oder andere Interesse an dem neuen Schwerpunkt.

Der Schwerpunkt ist in 2 Module untergliedert, Immobilieninvestition und -finanzierung und Immobiliencontrolling und -portfoliemanagement.

Im ersten Modul geht es um Standort- und Marktanalyse, Investitionsrechnung (Kosten- und Gewinnvergleichsrechnung, Kapitalwert, DCF Methode, Interner Zinsfuß), Bewertung (Vergleichs-, Sachwert- und Ertragswertverfahren), Finanzierung und Anlageprodukte (Immobilienfonds). Der erste Teil ist sehr finanzlastig aufgebaut, mit Investition, Bewertung und Finanzierung. Anbei im Skript sind auch einige Beispiele mit Berechnungen. Da ich als ersten Schwerpunkt Finanzmangement hatte, ist dieser Teil eher eine Wiederholung von bekanntem Wissen.

Das zweite Modul handelt die Themen Grundlagen und Kennzahlen im Immobiliencontrolling, Balance Scorecard und Portfoliomanagement ab. Auch hier sind die Themen eher finanzlastig mit Berechnungen und Grafiken.

Wer sich für Immobilien interessiert in Kombination mit Finanzen, für den ist der Schwerpunkt bestimmt das Richtige.

Wie immer stehen den Studierenden zwei Skripte zur Verfügung, das Tutorium, Präsentationen, Podcasts und Vodcasts. Die Präsentation, Podcasts und Vodcasts sind bis dato nur für das erste Modul verfügbar, leider. Die Präsentation für das erste Modul dient für mich als Zusammenfassung für das erste Skript, dort ist alles Wichtige mit beinhaltet.

Einen Kritikpunkt gibt es meinerseits jedoch noch, ich würde mir wünschen, dass auf technische (Bauarten) und rechtliche Themen (Erbbaurecht, Dienstbarkeit) im Bereich Immobilienwirtschaft ebenfalls eingegangen werden sollte. Vielleicht könnte man zukünftig diese Punkte mit aufnehmen.

Mir macht der Schwerpunkt auf jeden Fall viel Spaß und die Klausurvorbereitung läuft. :)

Ich hoffe ich konnte euch den neuen Schwerpunkt interessant und ausführlich darstellen, bei Fragen könnt ihr mir gerne schreiben.

VG Jeanete

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Bei dem Thema hätte ich auch rechtliche Aspekte und andere Dinge abseits der Finanzseite erwartet. Wusstest du denn vorher, dass es so finanzlastig sein würde? Also gab es vorher eine Übersicht mit den Inhalten oder sò? Für dich scheint ja die Kombi von Finanzen und Immobilien gepasst zu haben :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hört sich sehr interessant an :)

Wie viel Zeit planst du zum Lernen ein?

Ich freu mich jetzt schon auf die Spezialisierungen später im Bachelor :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für den Bericht :) Ist immer toll, die Unterschiede mitzukriegen!

Deine Anregungen klingen absolut sinnvoll. Das war auch eher das, was ich mir unter dem Schwerpunkt vorgestellt habe.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für eure Kommentare. So ganz konkret wusste ich nicht, dass der Schwerpunkt finanzlastig sein wird. Anhand den beiden Module konnte ich es etwas erahnen. Bei dem Titel Immobilienfinazierung, -investition und -controlling kann man sich schon einen Reim drauf machen, dass Finanzen und Kennzahlen eine große Rollen spielen werden. Aber das es fast ausschließlich um Finanzen geht, habe ich erst bei der Bearbeitung festgestellt. Meinen Kritikpunkt habe ich auch schon im clix Forum an den Tutor weitergegeben, zusammen mit einer Kommilitonin. Wir hoffen die Punkte werden bei der stetigen Verbesserungen der einzelen Fächer bei der IUBH mit berücksichtigt.

Für das Lernen nehme ich mir immer hauptsächlich das Wochenende vor, aber dann umso intensiver. Unter der Woche schaffe ich es kaum etwas fürs Studium zu tun, da ich bis abends auf Arbeit bin und wenn ich dann um 20 Uhr nach Hause komme, kann ich mich nicht mehr so wirklich fürs Lernen motivieren. Bis dato hat das mit dem Wochenende-Lernen immer super funktioniert. Jeder muss für sich selbst den Weg zum Lernen finden und bei mir heißt dieser Wochende.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung