Springe zum Inhalt

Informatik B.Sc. an der WBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    222
  • Kommentare
    1.349
  • Aufrufe
    10.193

Blöd gelaufen, Termin nicht mehr haltbar

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
kawoosh

217 Aufrufe

Am 1.1. ist mein Abgabetermin für meine Thesis. Ich werde den Termin nicht einhalten können. Leider kann ich seit mittlerweile 4 Wochen nicht mehr an dem Projekt auf Arbeit mitarbeiten, in dem meine Thesis angesiedelt ist. Grund dafür sind extreme Personalausfälle. Ich musste für die ausgefallenen Kollegen einspringen, da jetzt am 15.12. ein wichtiges Release unserer Software ansteht. Da hier die Priorität höher war als das Projekt konnte ich mich nur schwer dagegen wehren.

Ursprünglich wollte ich in meiner Freizeit weiter am Projekt und somit auch an der Thesis arbeiten. Der eigentliche Plan war ja, dass ich während meiner Arbeitszeit am Projekt arbeite und in meiner Freizeit die Thesis selbst schreibe, quasi "nur" die Doku zum Projekt. Jetzt hätte ich eben Ausarbeitung und Doku nur zuhause nach meiner Arbeitszeit machen können. Dass ich seit 3 Wochen eigentlich nur noch auf Arbeit bin und zuhause nur noch ins Bett müde bin hat das natürlich erschwert. Noch dazu bin ich für die Arbeit im Projekt einfach auf unsere Systemumgebung und ausgewählte Kollegen angewiesen und auf beides habe ich mitten in der Nacht nun mal keinen Zugriff.

Mal ganz abgesehen davon, dass der 1.1 echt ein besch*****er Abgabetermin ist und die Weihnachtszeit das alles nicht gerade erleichtert. :angry:

Alle Bemühungen haben nichts gebracht und ich musste mir eingestehen, dass ich ich den Termin am 1.1. nicht einhalten kann. Heute habe ich also zwecks Verlängerung der Bearbeitungszeit beim Prüfungsamt angerufen. Dort habe ich die positive Rückmeldung bekommen, dass mit einer entsprechenden Bestätigung meines Arbeitgebers, dass es mir nicht aus dienstlichen Gründen möglich war an meiner Thesis zu arbeiten, gar kein Problem sein sollte eine Verlängerung zu bekommen.

Ich habe also eben gerade einen entsprechenden Wisch vorformuliert und lasse ihn mir morgen unterschreiben. Das geht dann sofort nach Pfungstadt und dann hoffe ich mal, dass das auch durchgeht. Insgesamt sind mir 33 Tage Bearbeitungszeit durch die miese Arbeitssituation flöten gegangen. Unfassbar was man in dieser Zeit alles hätte schaffen können!

Insgesamt geht es mir jetzt allerdings wieder besser als die letzten 3-4 Wochen. Ich hatte die ganze Zeit ein sauschlechtes Gefühl und war zwischenzeitlich echt mit den Nerven am Ende. Ein wirklich blöderes Timing hätte man sich eigentlich nicht aussuchen können. Auch wenn es mich ärgert, dass sich das Thema Thesis jetzt noch länger hinzieht als geplant, fühle ich mich doch sehr erleichtert und kann wieder ruhiger an das Thema rangehen. Zuhause arbeite ich weiterhin soweit es mir möglich ist weiter. Es bleibt zwar dabei, dass ich nicht viel Produktives machen kann, aber ich kann viele Randthemen erledigen, und lege nun meinen Fokus auf Ausgestaltung, Ausdruck und Form der Arbeit. Nebenbei belese ich mich natürlich weiter im Thema und habe immer mehr ein sichereres Gefühl, was das fachliche Wissen angeht. Kann ja für das Kolloquium nur nützlich sein. Außerdem bringe ich dadurch viele neue Ideen in das Projekt mit ein, wenn ich dann ab nächste Woche Dienstag hoffentlich wieder voll einsteigen darf.

Also noch mal Glück im Unglück gehabt, würde ich sagen. Allerdings warte ich noch die schriftliche Bestätigung der Verlängerung ab, bevor ich meinen Thesisplan neu aufstelle.

Ich werde jetzt mal wieder an die Arbeit gehen. Kleinere Analysen wie Performanceverhalten von SOAP- und REST-Services kann ich ja immer noch zuhause machen. Das macht auch wieder mehr Spaß als das blöde Aufschreiben im Word-Dokument... :D

Also immer wieder Kopf hoch und bloß nicht aufgeben! :)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich drücke dir die Daumen, dass das mit der Verlängerung durchgeht und dass du deine Arbeit dann etwas nervlich entspannter zuende bringen kannst

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Super, dass die WBH hier so entgegenkommend ist - du hast ja einen wirklich guten Grund dafür, dennoch wäre das vermutlich nicht an jeder Hochschule möglich.

Wie viel Verlängerung bekommst du denn dann?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe den bisherigen Ausfall beantragt. Insgesamt sind es 33 Tage. Ich bin mir aber nicht sicher, ob sie mir die auch komplett genehmigen, da in den 33 ausgefallenen Tagen auch Wochenenden enthalten sind und ich ja betriebliche Gründe für die Verlängerung angegeben habe. Mal sehen was am Ende dabei rauskommt. Maximal sind 2 Monate Verlängerung möglich.

Heute geht auf jeden Fall alles per Post nach Pfungstadt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung