Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    78
  • Kommentare
    246
  • Aufrufe
    2.985

Gruppenaufgabe endlich bewältigt ... und tschüss!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
snowchild

128 Aufrufe

Ein Hallo von mir,

heute bin ich seit Wochen endlich mal wieder entspannt: Abgabe einer irre aufwändigen Gruppenarbeit zum Thema Bibliotheksbau u. -technik heute hochgeladen.

D.h., nach einer kleinen Skizze und diversen Vorgaben eine Bibliothek in ein bestehendes Gebäude (nur EG) planen, einrichten - samt Sicherheitsbestimmungen usw. Neben der theoretischen Ausarbeitung musste eine maßstabsgetreue große Skizze angefertigt werden (Räume, Ausstattung ...) und das ganze anhand dessen in einen 3D-Planer umgesetzt werden.

Meine Hauptarbeit war letzteres u. ich habe hier mit dem "Floorplanner" gearbeitet. Nicht so das optimale Tool, hatte zeitweise Probleme mit de 3D-Ansicht usw. Aber heute heißt es: Aus die Maus! :thumbup: Und wir machen alle XXX.

Und meine Sidebar hat ein Sleepie mehr!

Wir hatten bis Ende Nov. ja noch die Thesaurus-HA (DER Hammer! :thumbdown:) am Wickel und haben entsprechend spät mit dieser Aufgabe begonnen. Mörder viel Aufwand für 40% Modulleistung. Große Gruppen sind ja im Fernstudium so eine Sache ... Die anfängliche Koordination lief nicht so prall und man hätte das ganze sicherlich optimieren können ...

Und nach der Gruppenarbeit ist (mal wieder) vor der Gruppenarbeit. Allerdings wird die Kommende nicht bewertet und ich will hier nicht so viel Zeit verbuttern. Es ist aber schon wieder nicht leicht hier eine gemeinsame Plattform zu finden bzw. kollaborativ zu arbeiten. Finde ich ja richtig gut, z.B. über Prezi. Na, ich werde es die Tage sehen.

Ansonsten steht jetzt die HA in "Bibliothekstypologie" auf meinem Zettel. :blink: Im Gegensatz zum Thema "Bibliotheksbau" sollte mir das schon mehr liegen, ich bin erstmal guter Dinge.

So sieht es hier gerade aus ... Tief Luft holen und weiter. :( Ich hätte auch gerne mal Semesterferien. :lol:

Habt es alle gut & lasst Euch nicht vom Weihnachtsstress oder so einholen. Weniger ist bekanntlich einfach mehr (auch im Studium). ;)

Grüße, snowchild (die Tage hatten wir sogar etwas Schnee, hurra)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ganz schön aufwändige Aufgaben, die da bei euch zum Teil so anstehen. Wobei ich mir das von der Sache her schon auch sehr interessant vorstelle, nach eigenen Vorstellungen im Rahmen der Vorgaben eine Bibliothek zu entwerfen. War denn dabei auch etwas kreative Gestaltung und die Umsetzung eigener Ideen möglich, oder war der vorgegebene Rahmen sehr eng?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Markus,

das ist sicherlich Ansichtssache, aber würde sagen: Ja, es gab Möglichkeiten für eigene Ideen und kreative Gestaltung.

Fest standen logische Vorgaben wie z.B. Anzahl der Medien je Medientyp und Personal, Größe der einzelnen Räume. Der Grundriss und die Gesamtqm natürlich auch. Ansonsten hätte man seiner Fantasie, unter Berücksichtigung der DIN-Normen/Fachberichten (u.a. Quellen), freien Lauf lassen können. ;)

Da die Umrechnungen a) entsprechend des Maßstabes, B) Anzahl der z.B. benötigten Regalmeter und Schränke echt aufwändig waren (entspr. der Normen usw. zu z.B. unterschiedlichen Regalhöhen u. Anzahl der Regalböden je Regal bei Erwachsenen und Kinder-/Jugendbereichen ...) und wir spät begonnen haben, haben wir diese Möglichkeiten nicht ansatzweise ausgeschöpft.

Am Ende hatte schlicht keiner mehr Nerven, um sich noch wirklich kreativ auszutoben. :confused:

Es mussten noch a) die große, maßstabsgetreue Skizze per Hand und B) die hierauf basierende virtuelle 2D und 3D-Version realisiert werden. Da unsere Gruppe (6 Leute) immer schwer "zusammen kam" und alles aufeinander aufbaute, wurde es doch sehr stressig.

Ich glaube, Du kannst Dir gut vorstellen, dass das Ganze sich nicht so einfach gestaltete (Abgabetermin war 14.12. und der wurde auf Nachfrage vom 12.12. schon um 2 Tage verschoben). Das Thema und Idee dahinter war schon toll, aber die Umstände und der Zeitrahmen nicht.

Grüße von snowchild.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke. Ja, kann ich mir gut vorstellen, dass dann das fertig werden irgendwann im Mittelpunkt steht und nicht noch große "Spielereien", auch wenn diese theoretisch Spaß machen würden...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung